Darf hier jeder seine Meinung sagen?

Die Überschrift klingt schon etwas seltsam, denn, das ist ja das, was in einem Forum geschieht und von dem ein Forum schließlich lebt - vom Meinungsaustausch.

Die Antwort auf die rhetorische Frage oben ist ein "Ja, aber……". Dieses "aber" ist sehr, sehr wichtg:

So ein Forum wie das unsere hier, mit diesen vielen Mitgliedern und Tausenden von Themen, ist ein komplexes soziales Gebilde. Es ist virtuell und anonym, das ist gut und schlecht zugleich.

Diese Anonymität ist es, die es möglich macht, dass sich hier Menschen öffnen und sich trauen - vor Hunderten von Lesern - ihre Problematik zu enthüllen. So erzeugt Anonymität Authentizität. Das ist das Gute.

Das weniger Gute ist, dass im Schutze der Anonymität auch oft versucht wird, versteckte Aggressionen, gegen Gott und die Welt, im Netz zum Ausdruck zu bringen. Wenn man sich manche Foren so anschaut, da herrscht oft eine "Hauen und Stechen", dass es einem ganz übel wird. Die Moderatoren greifen oft erst ein, wenn die Tiefschläge gar zu arg werden. Das Ganze läuft dann unter dem Deckmantel des Meinungsaustausches.

Unser Forum hier ist eine große Ausnahme. Die User gehen hier ganz besonders feinfühlig und empathisch miteinander um und es ist mir ein sehr großes Anliegen, dass dieses Forenklima hier so bleibt wie es ist.

Aber, dass es so ist, kommt nicht von ungefähr. Es ist meine Präsenz hier, die allzu hitzige Gemüter ihre Aggressionen unterdrücken lässt bzw. die das Schreiben hier wieder aufgeben und ausscheiden; weil ich ein Auge darauf habe, dass die User hier sich nicht zerstreiten, weil Meinung gegen Meinung steht.

Das Klima hier ist deshalb so gut, weil nicht jeder hier einfach seine Meinung schreiben darf. Hier darf man nur seine Meinung schreiben, wenn man damit einen Strangersteller nicht verletzt.

Oberstes Gebot hier in diesem Forum ist, dass die User sich wohl fühlen. Das steht über allem. Diesem Wohlfühlgebot wird jede strategische Beratung untergeordnet, jede Grundsatzdiskussion und jede ethisch moralische Erwägung. Wohlfühlen geht hier über alles…

Manche User nutzen die Plattform hier als eine Art Tagebuch ihrer Beziehungsgeschichte. Sie wollen sich nicht leiten lassen durch Ermahnungen und strategische Anweisungen. Viele sind auch schlichtweg im gewissen Sinne beratungsresistent. Aber, sie alle dürfen sich hier niederlassen und sollen sich wohlfühlen.

Wenn nun User ihre Meinung äußern, zu diesem und jenem, dann kann es passieren, dass der Angesprochene gar nicht erfreut auf solche Posts reagiert. Er weist die Meinung des anderen zurück, obwohl sie objektiv gar nicht falsch zu sein braucht, weil er sich mit den Worten des anderen nicht identifizieren kann; sie passen nicht in seine innerseelische Welt.

Ein weiterer "Meinungsaustausch" auf dieser Ebene bringt einem Strangersteller überhaupt nichts, auch wenn er mit den tiefsten Wahrheiten konfrontiert werden würde. Wenn sich Ärger bei einem Strangersteller einstellt, egal wegen was, dann ist eine Beratung nutz- und zwecklos. Dann schafft so ein Meinungsaustausch fortwährend böses Blut, das auch andere Poster ansteckt und dann verbreiten sich schlechte Stimmungen und Animositäten wie ein Flächenbrand.

Meine herzliche Bitte an alle Schreiber hier: Wenn ihr Eure Meinung zu einer Thematik kundtut und ihr erhaltet vom Strangersteller ein angepisstes Feedback, dann ist etwas schief gelaufen. So was kann immer mal wieder passieren, ist mir auch schon so gegangen, aber, dann formuliert das nächste Mal bitte ganz besonders vorsichtig oder hört besser auf in dem entsprechenden Strang zu schreiben.

Oft sind die Wellenlängen einfach nicht kompatibel, weil die Persönlichkeiten zu unterschiedlich sind, da gibt es im virtuell-anonymen Rahmen schnell Missverständnisse und Konflikte.

Drängt einem anderen nicht Eure Meinung auf, auch wenn ihr glaubt, dass das Euch im Rahmen der Meinungsfreiheit hier zusteht. Es steht Euch nicht zu und ich werde jedem das Wort entziehen, wenn er sich in Strängen äußert, in denen seine Meinung nicht erwünscht ist.

Habt bitte Verständnis für diese etwas strenge Auslegung einer Forumsadministration; ich weiß schon was ich da tu.

Admin Wolfgang