Beziehungskiller Urlaub

Dieses Thema im Forum "Themen rund um die Liebe" wurde erstellt von JamesDean81, 26. Mai 2019.

  1. JamesDean81

    JamesDean81 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    842
    Wollte mal eure Meinung zum Thema Pärchenurlaub wissen. Denkt ihr stimmt es dass sich die meisten Paare im Urlaub streiten und die Trennungsrate danach höher ist?
    Ich glaube es hängt eher damit zusammen wie gut man im Alltag harmoniert bzw. mit Konflikten umgeht.
    Wie denkt ihr so darüber? Streit im Urlaub normal oder ein no go?
     
  2. Moora

    Moora Aktives Mitglied

    Beiträge:
    881
    Ich sehe den Urlaub ein bisschen als einen Spiegel der Beziehung.
    Wenn ich mit einem Mann eh schon so auf Kipp stand, war der Urlaub teilweise ätzend. Mit meinem jetzigen Partner sind die Urlaube immer total schön gewesen. Viel Zeit und schöne Gespräche und einfach Entspannung pur.
     
  3. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    918
    Ich erinnere mich an einen Zeitungsartikel, den ich mal gelesen habe, wonach die Scheidungsrate nach Weihnachten und Fasching steigt.
    Lässt man mal Fasching weg, so trifft auf den gemeinsamen Urlaub und Weihnachten dasselbe zu: man hüte sich vor der Erwartungshaltung.

    Die meisten von uns haben, geprägt durch Filme, Instagrambilder und Facebookposts, eine Idealvorstellung im Kopf, wie der Urlaub abzulaufen hat. Damit wird dieser dermaßen überfrachtet mit Idealvorstellungen, dass es nur kleine Risse im Gefüge dieser Illusionen braucht, um einen Streit auszulösen, der dann wie eine schwere und dunkle Gewitterwolke über dem Urlaub hängt. Ist dieser dann vermasselt, dann wiegen hier die negativen Gefühle stärkter, weil sie ja den Kontrast zu der Idealvorstellung bilden. Daran kann dann eine Beziehung schon zerbrechen.

    Ich gehe daher an einen Pärchenurlaub ohne irgendeine Erwartungshaltung heran oder male mir im Detail aus, wie es werden soll etc. Damit erspare ich mir mögliche Enttäuschungen. Von stressigen Städtereisen und Sightseeing habe ich mich schon vor Jahren verabschiedet und halte es einfach: Einsamkeit, Sonne, Strand, Meer und Nacktheit :PP.
    Natürlich ist man nie ganz frei von gewissen Erwartungen, denn täglicher Sex im Urlaub, dass wäre schon schön, aber auch hier reiße ich mich zusammen, um nicht durch eine solche Erwartungshaltung dem Urlaub einen Frame zu geben.

    Locker und entspannt sein lautet mein Motto. So bleibt man dann offen für die schönen Momente im Urlaub, die man ansonsten durch eine Erwartungshaltung übersehen würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2019
  4. Mod LeilaHope

    Mod LeilaHope Moderator

    Beiträge:
    6.918
    Ich denke, es kommt einfach auch auf die verschiedenen Charaktere an und wie man generell im Alltag so harmoniert bei Missverständnissen etc.
    Ich bspw. habe mich noch nie im Urlaub mit meinem Partner gestritten. Für mich waren Urlaube in fernen Ländern immer die schönsten gemeinsamen Erlebnisse,weiß aber auch, dass es wohl im Urlaub bei einigen zu viel Streipotential kommt.
     
  5. Mrk

    Mrk Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.460
    Kann mich dem nur anschließen.
    Ein Urlaub ist besonders bei frischeren Beziehungen immer eine klasse Möglichkeit den anderen besser kennenzulernen, man verbringt 1-3Wochen 24Std miteinander. Da ist das Versteckspielchen vorbei.
    Daher sehe ich es immer positiv.
     
  6. Kirakula

    Kirakula Aktives Mitglied

    Beiträge:
    83
    Ich lebe mit meinem Partner nicht zusammen, gemeinsame Übernachtungen gibt es meist nur 3x in der Woche, daher sind Urlaube wirklich ein guter Prüfstein, wie wir auch bei 24/7 miteinander klar kommen.
    Hatten jetzt 2 Urlaube gemeinsam und noch nie Stress dabei. Weder während der Vorbereitungen, noch bei der Fahrt, noch im Urlaub.
    Ein Urlaub war zu zweit, der andere mit meiner Tochter, die im besten Teeniealter ist - auch hier absolut easy going, obwohl die Lady auch mal anstrengend sein kann. Hat alles toll funktioniert und mein Freund, der früher oft meinte, er ist auch gern mal alleine, ist hinterher tagelang ganz gefrustet und traurig, wird sentimental, weil wir uns wieder etwas weniger intensiv sehen und will nach einem Urlaub immer viel eher das Zusammenziehen planen.
    Ich denke daher auch, es ist ein guter Prüfstein, und vieles von Philip kommt noch on top dazu - zu hohe Erwartungen führen zu Anspannungen und damit Stress.
    Wir sind bisher immer locker ran gegangen und es gab tatsächlich noch nie Streit im Urlaub.
    Bin schon gespannt, denn Ende des Jahres fahren wir mit Kind, Hunden, meinen Eltern und meinem Bruder nebst Familie (4 Kinder) gemeinsam in den Urlaub - DAS ist dann wirklich eine Bewährungsprobe :lach: Aber ich glaube, auch das meistern wir.
     
  7. Martin_MG

    Martin_MG Neues Mitglied

    Beiträge:
    4
    Ich war jetzt mit meiner AF eine Woche im Urlaub normalerweise sehen wir uns 2 - 3 mal die Woche für ein paar Stunden, um gemeinsam eine schöne Zeit zu erleben. Obwohl mein erwachsener Sohn mit dabei war, war es eine sehr entspannte Zeit. Das gleiche erlebe ich immer wieder wenn ich mit meiner EF im Urlaub bin. Man genießt das schöne Umfeld und die Auszeit aus dem Alltag. Ebenfalls sehr entspannt ist es wenn alle 4 (Ich, meine EF, meine AF und der AM meiner EF) zusammen unterwegs sind. Ein harmonisches Quartett, da meine AF mit dem AM meier EF verheiratet ist. In der Konstellation sind wir des öfteren Unterwegs und haben sehr viel Spaß zusammen...
    Obwohl man meinen könnte eine solche Konstellation bürge viel Konfliktpotential.
    Ich denke auch es ist die Erwartungshaltung und Einstellung zum/zu den Partner(innen).