Bitte dringend um Hilfe. 12 Jahre beziehung Gone !

Buschi

Aktives Mitglied
Registriert
23 Dez. 2023
Beiträge
562
Ich würde zwei Dinge tun:

1. Sie bitten, künftig die schulischen Informationen mit dir zu teilen
2. Darauf hinweisen, dass du nicht einverstanden bist, dass die Belange deiner Kinder im Beisein ihres Neuen erörtert werden, sondern du mit zu diesen Sprechtagen gehen wirst.
(3.) Du kannst auch in der Schulverwaltung darauf hinweisen, dass ihr getrennt seid und du bitte die Informationen ebenfalls per Mail erhalten möchtest. Gleichzeitig kannst du dort zu den Akten geben, dass du nicht einverstanden bist, wenn dein Nachfolger an Sprechtagen zugegen ist.
Also ich möchte da nicht unnötig Ärger machen davon mal ab! Aber ja ich werde sonst mit der Schulverwaltung wenden wenn das nicht klappt!
Zunächst einmal würde ich aber erst einmal recherchieren ob da überhaupt etwas war und der Neue dort ebenfalls teilgenommen hat. Grundsätzlich muss man sich aber über den Informationsfluss verständigen.
Also wäre der neue tatsächlich dort Involviert gewesen wäre das ein herber Schlag in die Fresse! Ich werde aber morgen von meinem Sohn und Tochter erfahren ob es wirklich ein Elternsprechtag ist oder es nur ein Bummel durch die Stadt war!

Sollte das eintreffen das Elternsprechtag war und ich NICHT gefragt wurde, sollte ich ihr das Persönlich sagen Angesicht zu Angesicht oder Lieber per Mail schreiben wie wir so derzeit Kontakt haben?

Und wenn der neue NICHT dabei war und nur im Auto gesessen hat...muss ich ihr trotzdem sagen das ich gern unterrichtet werden möchte bei solchen Angelegenheiten.

Was euer Vorschlag?
 

Admina Hira Eth

Administrator
Registriert
31 Aug. 2021
Beiträge
6.466
wie sollte ich Reagieren wenn es wirklich ein Elternsprechtag war und sie mich nicht fragte?
Buschi, ergänzend:

es gibt bei Unstimmigkeiten Kindschaftssachen betreffend (also Bereiche elterliche Sorge / Umgang) Möglichkeiten der kostenlosen Beratung und "Vermittlung" zwischen euch als Eltern, die auf der Paarebene nicht mehr funktionieren, es als Eltern aber noch müssen (zum Wohle der Kinder tatsächlich müssen; daher dieser Absolutismus an der Stelle).

Es gibt eine dem Jugendamt angeschlossene Jugend- und Familienberatung, es gibt aber auch freie Beratungsstellen, etwa die Diakonie, Caritas, der Kinderschutzbung, pro familia. Die Stellen helfen weiter, wenn die Elternkommunikation nicht mehr klappt, Informationen ausbleiben, grundsätzliches die Kinder betreffend einer Regelung bedarf oder Elternvereinbarungen unterstützt und fixiert werden sollen. Die Gespräche finden moderiert mit euch beiden gemeinsam statt, du kannst dir aber, traust du dir das noch nicht zu, auch erstmal einen Beratungstermin für dich allein holen und dich über deine Möglichkeiten informieren. Unter anderem auch hierüber:
muss ich ihr trotzdem sagen das ich gern unterrichtet werden möchte bei solchen Angelegenheiten.

Gruß,
Hira

P.S.: das JA bietet übrigens bei streitigen Einzelproblemen auch Vermittlung an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Resi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2022
Beiträge
1.167
Sollte das eintreffen das Elternsprechtag war und ich NICHT gefragt wurde, sollte ich ihr das Persönlich sagen Angesicht zu Angesicht oder Lieber per Mail schreiben wie wir so derzeit Kontakt haben?
Ich würde das schriftlich machen, damit du im Falle des Falles etwas in der Hand hast, das zeigt, dass du sie bereits hingewiesen hast.

Was die Verwaltung in der Schule angeht, ist das Alltagsgeschäft. Du kannst im Sekretariat mitteilen, dass ihr getrennt seid und du bitte Elternpost ebenfalls erhalten möchtest. Das ist gar keine große Sache. Du kannst das auch über die Lehrkraft der Kinder kommunizieren.
 

Buschi

Aktives Mitglied
Registriert
23 Dez. 2023
Beiträge
562
Buschi, ergänzend:

es gibt bei Unstimmigkeiten Kindschaftssachen betreffend (also Bereiche elterliche Sorge / Umgang) Möglichkeiten der kostenlosen Beratung und "Vermittlung" zwischen euch als Eltern, die auf der Paarebene nicht mehr funktionieren, es als Eltern aber noch müssen (zum Wohle der Kinder tatsächlich müssen; daher dieser Absolutismus an der Stelle).
Hey eigentlich klappt die Kommunikation über die Kinder sehr gut....also Abholzeiten laufen gut. Nur wenn z.b feste sind oder Arzt Termine oder was wie Elternsprechtag würde ich schon sehr gerne Informiert werden.. Vielleicht denkt sie auch ich hätte keine Zeit was aber nicht wirklich ein Grund wäre mir das nicht mitzuteilen
Es gibt eine dem Jugendamt angeschlossene Jugend- und Familienberatung, es gibt aber auch freie Beratungsstellen, etwa die Diakonie, Caritas, der Kinderschutzbung, pro familia. Die Stellen helfen weiter, wenn die Elternkommunikation nicht mehr klappt, Informationen ausbleiben, grundsätzliches die Kinder betreffend einer Regelung bedarf oder Elternvereinbarungen unterstützt und fixiert werden sollen. Die Gespräche finden moderiert mit euch beiden gemeinsam statt, du kannst dir aber, traust du dir das noch nicht zu, auch erstmal einen Beratungstermin für dich allein holen und dich über deine Möglichkeiten informieren. Unter anderem auch hierüber:
Bis ich sowas in Anspruch nehme muss einiges passieren...sollte das sein das der gute Herr sich zu sehr in die Angelegenheiten der Kinder einmischt.

Ich würde das schriftlich machen, damit du im Falle des Falles etwas in der Hand hast, das zeigt, dass du sie bereits hingewiesen hast.
Ja dann werde ich ihr das schreiben sollte das wirklich heut ein Termin gewesen sein, bin gerade nur am Spekulieren. War auch gerade Emotional sehr hochgefahren als ich sie sah...und er saß dabei....tut soo unendlich weh. Und dann noch mit meinen Kindern auf Familie machen :nudelholz:
Was die Verwaltung in der Schule angeht, ist das Alltagsgeschäft. Du kannst im Sekretariat mitteilen, dass ihr getrennt seid und du bitte Elternpost ebenfalls erhalten möchtest. Das ist gar keine große Sache. Du kannst das auch über die Lehrkraft der Kinder kommunizieren.
Ja sollte sich der Termin bewahrheiten werde ich das Ansprechen und klären.
 

Resi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2022
Beiträge
1.167
Und dann noch mit meinen Kindern auf Familie machen
Ich weiß, dass das schwerfällt, aber versuch es doch mal so zu sehen: deine Frau hat einen neuen Partner, der offenbar auch Freude an den Kindern hat und gut mit ihnen auskommt. Das ist für die Kinder in jedem Fall positiv in dieser sowieso schwierigen Situation. Dich kneift die Eifersucht und das ist auch menschlich und normal, die Kinder aber profitieren von einem Partner, für den sie selbstverständlich zur Frau dazu gehören.
 
Zuletzt bearbeitet:

Resi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2022
Beiträge
1.167
Was man eben betrachten muss, ob du da jetzt ausgegrenzt werden sollst, und ein Anderer die Vaterrolle übernehmen soll. Das geht natürlich nicht, aber bisher ist ja auch nur ein Verdacht da.
 

Admina Hira Eth

Administrator
Registriert
31 Aug. 2021
Beiträge
6.466
Bis ich sowas in Anspruch nehme muss einiges passieren...
Das ist nichts schlimmes oder tragisches, sondern einfach eine Beratungsmöglichkeit, die voneinander getrennte Eltern unterstützen und sie in ihrer neuen Position stabiler machen kann. :) Ich weiß, dass bei manchen allein das Wort "Jugendamt" schon Schreckensvorstellungen hervorruft, allerdings sind die Ämter nicht so schlecht wie ihr Ruf und noch dazu in vielerlei Funktionen unterwegs.
Hey eigentlich klappt die Kommunikation über die Kinder sehr gut....also Abholzeiten laufen gut.
Prima! Das klingt doch sehr gut.
Nur wenn z.b feste sind oder Arzt Termine oder was wie Elternsprechtag würde ich schon sehr gerne Informiert werden..
Unterbreite doch mal den Vorschlag, ein "Elternbuch" zu führen, in dem solche Termine vermerkt sind. Das kann, zB, einfach mit in die Schultasche der Kinder gepackt werden. :)


Soviel an der Stelle von mir. Ich verabschiede mich wieder und wünsche dir viel Erfolg bei allem, was du für dich erreichen möchtest.
 

Buschi

Aktives Mitglied
Registriert
23 Dez. 2023
Beiträge
562
Ich weiß, dass das schwerfällt, aber versuch es doch mal so zu sehen: deine Frau hat einen neuen Partner, der offenbar auch Freude an den Kindern hat und gut mit ihnen auskommt. Das ist für die Kinder in jedem Fall positiv in dieser sowieso schwierigen Situation. Dich kneift die Eifersucht und das ist auch menschlich und normal, die Kinder aber profitieren von einem Partner, für den sie selbstverständlich zur Frau dazu gehören.
Natürlich spricht die Eifersucht...und klar tut es unendlich weh...hab direkt wieder Druck auf der Brust...das nimmt mich Körperlich immer so krass mit.
Als ich sie sah und sie nicht einmal mich ist mir soo die Pumpe gegangen...das glaubt mir keiner...bin direkt losgefahren und war einfach komplett auf Adrenalin
Naja meine Kinder haben ihn erst 1-2 mal gesehen und keiner weiß ob er wirklich weiterhin Interessere haben wird wenn die Kinder regelmäßig mit dabei sind.
Was man eben betrachten muss, ob du da jetzt ausgegrenzt werden sollst, und ein Anderer die Vaterrolle übernehmen soll. Das geht natürlich nicht, aber bisher ist ja auch nur ein Verdacht da.

Das würde sie sich niemals wagen.. dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen! Auch mein Sohn erzählte mir das sie wohl zu ihnen sagte das er nur Mamas neuer Freund ist und nicht euer Papa.

Ich hoffe ich hab irgendwann soo viel abstand gewonnen das es mir egal wird...
 

Buschi

Aktives Mitglied
Registriert
23 Dez. 2023
Beiträge
562
Das ist nichts schlimmes oder tragisches, sondern einfach eine Beratungsmöglichkeit, die voneinander getrennte Eltern unterstützen und sie in ihrer neuen Position stabiler machen kann. :) Ich weiß, dass für manche allein das Wort "Jugendamt" schon Schreckensvorstellungen hervorruft, allerdings sind die Ämter nicht so schlecht wie ihr Ruf und noch dazu in vielerlei Funktionen unterwegs.
Ja das tut es allerdings...das wäre wirklich das letzte was ich möchte und sowas würde einfach das Feuer mehr entfachen
Unterbreite doch mal den Vorschlag, ein "Elternbuch" zu führen, in dem solche Termine vermerkt sind. Das kann, zB, einfach mit in die Schultasche der Kinder gepackt werden. :)
Das ist eine Mega Idee....werde mal so ein Kalenderbuch kaufen und dort alles vermerken und es bei jedem Abholtermin nehmen und eintragen und sie kriegt es von unseren Kindern zurück, dass eine mega Idee!

Deine Vorschläge sind Gold wert!!:thumbsup:
 

Resi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2022
Beiträge
1.167
Ich weiß, dass bei manchen allein das Wort "Jugendamt" schon Schreckensvorstellungen hervorruft
Ich habe schon zahlreiche Eltern erlebt, für die das Angebot äußerst hilfreich war. Wie ein Guide in unwegsamen Terrain, das man selber noch gar nicht so recht überblicken kann.
Das mit dem Elternbuch merke ich mir für den professionellen Kontext. Kann man sicher auch digital führen.
 

Admina Hira Eth

Administrator
Registriert
31 Aug. 2021
Beiträge
6.466
Ich habe schon zahlreiche Eltern erlebt, für die das Angebot äußerst hilfreich war. Wie ein Guide in unwegsamen Terrain, das man selber noch gar nicht so recht überblicken kann.
Genau das.

Und wer sich nicht zum Jugendamt wagt, für den gibt es die oben genannten Alternativanlaufstellen (die dann zwar nicht in streitigen Einzelfragen direkt vermitteln, aber sehr gut beraten und moderieren; der Kinderschutzbund hier vor Ort ist beispielsweise super!).
 

Buschi

Aktives Mitglied
Registriert
23 Dez. 2023
Beiträge
562
Habt ihr Recht aber das mit Jugendamt etc würde ich als letzte Instanz wählen...weil wenn einer damit anfängt gibt es kein halten mehr, wie ein Schnellball...
 

Resi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2022
Beiträge
1.167
Habt ihr Recht aber das mit Jugendamt etc würde ich als letzte Instanz wählen...weil wenn einer damit anfängt gibt es kein halten mehr, wie ein Schnellball...
Das siehst du jetzt etwas kritisch. Es geht nicht darum, dass einer zum Jugendamt geht, um den anderen in die Pfanne zu hauen, sondern man kann sich einzeln oder GEMEINSAM beraten lassen. Es ist ein Unterstützungsangebot und keine Kriegserklärung. Deine Reaktion zeigt aber, wie viele Legenden sich um das Jugendamt ranken. Da ist Aufklärung vonnöten.
 

Eisvogel100

Aktives Mitglied
Registriert
24 Jan. 2023
Beiträge
330
Buschi, Admira Hira hat dir ganz wertvolle Hinweise gegeben, daher nur noch ergänzend.

Ich schrieb dir schon mal, dass eure Verhältnisse nicht so glasklar geregelt sind, wie sie sein könnten und das fällt dir grad auch ein wenig auf die Füße.

Du zahlst Unterhalt und sie arbeitet nicht, bezieht Bürgergeld und ist faktisch Alleinerziehend vor dem Gesetz, auch weil ihr das über Jahre so geregelt hattet und das auch, so lese ich aus deinen Zeilen raus, für dich fein war.

Das heißt akut - du bist in ner blöden Situation, denn, wenn du jetzt mit „möchte ich jetzt alles wissen, möchte ich jetzt schulisch und Co überall hin“ kommst, dann steht eben in jedem Behördenschreiben deine Ex und nicht du bezüglich deiner Kinder drinnen.

Hat sie das alleinige Sorgerecht oder teilt ihr euch das? Dann, bei letzterem hast du Anspruch auf Umgangsrecht (das hast du) aber sonst - äh, ja grad auf nix.

Bezüglich des Neuen - auch wenn es dich trifft und gesetzt dem Fall, der ging da an die Schule mit, wirst du relativ wenig tun können. Deine Ex tut nichts ungesetzliches, wenn sie sich mit einem Neuen Partner trifft und kein Jugendamt, kein Anwalt und kein Richter wird es ihr untersagen können. Sorry.

Zum Jugendamt würde ich trotzdem gehen und zwar, um dich beraten zu lassen, wie du dich als Vater in der Trennungssituation einbringst und welche Rechte und Pflichten du hast.
 

Admina Hira Eth

Administrator
Registriert
31 Aug. 2021
Beiträge
6.466
Hat sie das alleinige Sorgerecht oder teilt ihr euch das? Dann, bei letzterem hast du Anspruch auf Umgangsrecht (das hast du) aber sonst - äh, ja grad auf nix.
Jetzt grätsche ich doch nochmal rein: das ist so nicht richtig. Egal, ob Buschi sorgeberechtigt ist oder nicht - das Umgangsrecht, auch ein Recht der KINDER übrigens, ist ein davon unabhängiger, da eigenständiger Anspruch. Wird gern durcheinandergewürfelt.
„möchte ich jetzt alles wissen, möchte ich jetzt schulisch und Co überall hin“ kommst, dann steht eben in jedem Behördenschreiben deine Ex und nicht du bezüglich deiner Kinder drinnen.
Auch so nicht ganz richtig. In Angelegenheiten, die nicht Angelegenheiten des täglichen Lebens sind, ist Buschi dann, wenn er Mitinhaber der elterlichen Sorge ist, zu fragen. Er muss zustimmen und hat, vereinfacht formuliert, Veto-Rechte. Angelegenheiten des täglichen Lebens (plattes Beispiel: was zieht Kind an) darf derjenige, bei dem Kind den Aufenthalt hat/lebt, allein entscheiden. Da ist grobe Marschrichtung (erstmal) das Bauchgefühl, was hätten die Eltern zur Zeit des Zusammenlebens gemeinsam entschieden, was nicht? Und dann schaut man im jeweiligen Einzelfall.
Deine Ex tut nichts ungesetzliches, wenn sie sich mit einem Neuen Partner trifft und kein Jugendamt, kein Anwalt und kein Richter wird es ihr untersagen können. Sorry.
Kommt darauf an. Inhaber der ELTERLICHEN Sorge sind grundsätzlich die ELTERN. Mischt ein neuer Partner in einer Art und Weise mit, die unverhältnismäßig ist (oder versucht er es), kann man da schon was tun.
Wogegen nicht ohne weiteres angegangen werden kann, ist, dass Patchwork kreiert wird; neue Partner wird es geben und die Kinder sollten da mit Unterstützung ihrer Eltern durchgeleitet werden. Das ist okay und es ist der Lauf des Lebens.
Ist der neue Partner das Kindeswohl gefährdend, werden die Karten neu gemischt.

Sorry für die partiell dritte Person, Buschi.
 

Buschi

Aktives Mitglied
Registriert
23 Dez. 2023
Beiträge
562
Wir haben beide das sorgerecht....und ja ich glaube ich hole mir mal bei Gelegenheit einen Termin dort einfach um zu erfahren welche Rechte ich habe und sie zu unterlassen hat.
Auch das sie die Kinder so oft weg gibt....oder abends immer mal die große aufpassen(15) lässt und sie sich für paar Stunden weg geht....auch wenn die kleinen schlafen ein no go für mich.

Ich habe immer großes Interesse an die Leistung meines Sohnes innerhalb der Schule das weiß meine Ex auch!
Zum letzten sprechtag letztes Jahr war ich auch vor ort, sie drängte mich sogar dazu mitzukommen.

Selbst bei meiner Stieftochter wollte sie so sehr das ich mitkommen was ich auch tat.

Meine wichtige Frage ist wie bringe ich ihr das schonend rüber das ich bei jeglichen Terminen meiner Kinder gerne eingezogen werden will....was wäre ein guter Text?
 

Resi

Aktives Mitglied
Registriert
2 Mai 2022
Beiträge
1.167
Wenn du es ihr schreiben willst könntest du es in etwa so formulieren (überleg noch mal ob du noch etwas klären möchtest, Wochenende-und Ferienplanung etc…)

Hallo Ex, nachdem sich die ersten Wogen geglättet haben, würde ich gerne einige organisatorische Dinge bezüglich der Kinder klären.

Ich möchte natürlich auch weiterhin präsent und auch informiert sein. Deshalb würde ich dich bitten, wenn es Informationen oder Briefe aus der Schule gibt, dass du mir diese weiterleitest. Ich fände es auch gut, wenn wir zu Sprechtagen, Elternabenden und Schulveranstaltungen gemeinsam gehen oder uns absprechen, wer den Termin wahrnimmt.

Dasselbe schlage ich auch für alle gesundheitlichen Belange, wie U-Untersuchungen und Impfungen vor.

Vielleicht wäre es auch gut, wenn wir uns noch mal gemeinsam beraten lassen, was noch so an organisatorischen Dingen sinnvoll und notwendig ist. Was meinst du?

Liebe Grüße auch an die Kinder.
Buschi
 

Petalouda

Aktives Mitglied
Registriert
12 Okt. 2023
Beiträge
773
Hallo Ex, nachdem sich die ersten Wogen geglättet haben, würde ich gerne einige organisatorische Dinge bezüglich der Kinder klären.

Ich möchte natürlich auch weiterhin präsent und auch informiert sein. Deshalb würde ich dich bitten, wenn es Informationen oder Briefe aus der Schule gibt, dass du mir diese weiterleitest. Ich fände es auch gut, wenn wir zu Sprechtagen, Elternabenden und Schulveranstaltungen gemeinsam gehen oder uns absprechen, wer den Termin wahrnimmt.

Dasselbe schlage ich auch für alle gesundheitlichen Belange, wie U-Untersuchungen und Impfungen vor.

Vielleicht wäre es auch gut, wenn wir uns noch mal gemeinsam beraten lassen, was noch so an organisatorischen Dingen sinnvoll und notwendig ist. Was meinst du?

Liebe Grüße auch an die Kinder.
Buschi
Wow....mega gut geschrieben,Resi:clap:
Buschi,das würd ich so 1:1 übernehmen und abschicken:coolwink:
 

Buschi

Aktives Mitglied
Registriert
23 Dez. 2023
Beiträge
562
Ja werde ich machen, wie gesagt ich weiß ja noch nicht ob sie wirklich an einem elternsprechtag waren....werde es morgen erfahren....haben seit Sonntag kein Kontakt ...sollte ich es ihr wenn dann morgen wirklich schreiben dann?
 

Statistik des Forums

Themen
13.109
Beiträge
2.175.931
Mitglieder
11.085
Neuestes Mitglied
norman
Shoutbox
  1. Mod LeilaHope @ Mod LeilaHope: John Boy ;-)
  2. Mod Luke @ Mod Luke: Hallöchen Elizabeth! :-)
  3. Mod LeilaHope @ Mod LeilaHope: Guten Abend in die Runde
  4. Augenpaule @ Augenpaule: Guten Tag zusammen. :)
  5. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  6. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  7. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  8. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  9. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  10. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  13. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  14. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  15. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
Oben