Die große Liebe..

Dieses Thema im Forum "Affärenbeziehung" wurde erstellt von Green-2021, 20. September 2021.

  1. Green-2021

    Green-2021 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    61
    Hallo zusammen,
    Meine Verzweiflung führt mich in dieses Forum.
    Ich versuche das ganze so kurz wie möglich zusammen zufassen.
    Vor gut einem Jahr habe ich mich auf eine Affäre eingelassen, wir waren beide verheiratet. Mein AM hat allerdings noch 2 Kinder (4 u.7). 3,5 Monate lief unsere Affäre. In dieser Zeit haben wir einmal kurz überlegt die Affären zu beenden und unser Leben weiter zu führen. Es ging allerdings nicht und im Januar haben wir uns füreinander entschieden...
    Wir haben unsere Partner verlassen und jeder hat sich eine Wohnung gesucht. Oft hatte ich Angst und Zweifel, da ein unsichtbares Band einer Familie mit Kindern doch sehr stark ist.
    Er nahm mir immer wieder meine Zweifel..., da seine Frau um ihn kämpfte und es mich sehr verunsicherte...als wir uns sicher waren lernte ich seine Kinder kennen und wir verbrachten seither auch die kinderwochenenden zusammen. Es war wunderschön und wir alle verstanden uns.
    anscheinend hatte er in letzter Zeit jedoch die Frage im Kopf, ob dass alles so richtig ist. -Angst davor was waere wenn es nicht klappt und eine Riesen Sehnsucht nach seinen Kindern.-

    Vor zwei Wochen hatte er dann ein Wochenende mit seinen Freunden (es ist eine große Clique) natürlich war ich für alle, und gerade bei den Frauen ein Dorn im Auge. (Ich muss ehrlich sagen ich würde mich auch immer auf die Seite einer Freundin stellen....) hier wurde ihm geraten dass die Familie das wichtigste ist und er es versuchen soll.
    Eine Woche später hatte er ein Gespräch mit seiner (noch)Frau und sie hat ihm nochmal gut zugesprochen bezüglich der Kinder, dass sie ihn noch immer liebte und es auch finanziell der beste Weg wäre wenn er zurück kommt.
    Seine Zweifel wurden größer bis er vor einer Wand stand und nun als einfachsten Weg, den Weg zurück sieht.
    Wir haben am Wochenende viel geredet und genauso viel geweint.
    Wir lieben beide einander, aber er sagte ich könne nicht verstehen das er an der Sehnsucht nach seinen Kindern kaputt gehen würde, denn er möchte sie aufwachsen sehen und da sein wenn sie ihn brauchen..
    ich möchte ihn verstehen und aus liebe kann ich ihn nur ziehen lassen. Gefühlt steht mein Leben jedoch gerade in Trümmern, ich war mit dem ganzen so sicher und es hat sich so richtig für beide angefühlt, dass sagte er selbst..
    Dennoch frage ich mich nun immer und immer wieder wie er jetzt einfach zurück gehen und einfach so weiter machen kann.
    Ist liebe so wenig wert? Denn das war es.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2021
  2. Ponygirl

    Ponygirl Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.583
    Hey Green, nein ist es nicht.
    Aber die Beziehung und die Liebe zu den eigenen Kindern ist etwas, was keine Frau und auch kein Mann einem geben kann. Ich habe selber keine Kinder, bin mir dessen aber sehr bewusst und glaube das. Ich liebe meine Hündin (der ja häufig als Kinderersatz gesehen wird) so sehr, da kommt kein Mann ran. niemals.

    Mein Rat:
    zieh dich zurück und halte dich da erstmal raus. vielleicht kommt er nochmal auf dich zu, vielleicht auch nicht. da ist die Frage, wie groß sein Vermissen nach dir tatsächlich ist.
     
  3. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    32.879

    Hallo Green, :smile:

    das ist ja alles noch sehr frisch und nicht wirklich über die Affäre hinaus gegangen



    Ich verschiebe deinen Strang daher in das Affärenforum
     
  4. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    32.879
    Hallo Green,

    diesen Begrüßungstext schreiben wir allen neuen Mitgliedern.

    Herzlich willkommen im Beziehungskummer-Forum und speziell im Affärenforum!

    Aufgrund von wiederkehrenden Missverständnissen und Spannungszuständen, welche das Affärenforum betreffen, bitten wir Dich darum, dir die folgenden Links durchzulesen und zu beachten, so dass ein konstruktives und möglichst reibungsloses Miteinander möglich ist:

    Besonders wichtig sind uns die Regeln und Hinweise für das Affärenforum: (klick)

    Ein bisschen Forumsphilosophie von Wolfgang, dem Gründer des Forums: (klick)

    Thema Eingangspost: (klick)

    Starthilfe für neue Mitglieder: Hier bekommst Du als erste Sofortmaßnahme, Informationen, was Du zum Start im Forum wissen solltest, was Dich erwartet und wie Dir geholfen werden kann. Somit kannst Du die Zeit, bis Du die ersten Antworten in Deiner Geschichte bekommst, sinnvoll nutzen und Du wirst viel Wissen finden, das Dir helfen wird (klick).

    Hilfreich ist es auch, wenn Du Dir den Text zur Kristallisation (klick) sowie Wolfgangs Texte auf der Hauptseite (besonders zum Mann-Frau-Konflikt, klick) durchliest.

    Es ist einerseits verständlich, wenn du dich in deinem Kummer intensiv mit deiner Liebesgeschichte beschäftigst. Jedoch löst diese intensive und oft sorgenvolle Beschäftigung mit deinem OdB (= Objekt der Begierde) dein Problem nicht automatisch. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich darüber hinaus ablenkst und unbedingt zu einem großen Teil den Fokus auf dein Wohlgefühl (unabhängig von deiner Liebesgeschichte) richtest. Hierzu eignet sich folgender Strang:
    "Aktives 'Warten' - die Positivspirale".

    Dieses Forum ist kein Selbstbedienungsladen, sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen. Beteilige Dich an anderen Geschichten, auch wenn Du KEIN Experte bist – Trost und Verständnis helfen den meisten Usern. Und wenn Du das tust, wird Dir auch eher geholfen und Du bekommst schneller Antworten in Deiner Geschichte. Ebenso hilft es, allein durch das Lesen, Ratschläge und wertvolle Tipps zu erhalten. Du wirst viele Parallelen zu Deiner Geschichte finden.

    Kommunikation zwischen dir und dem AM oder OdB stelle bitte in Fettschrift ein; deine Berater können sich so schneller orientieren und somit effektiver bei einem Antworttext helfen.

    Bitte achte darauf, dass du die Kommunikation deines AM's stehen lässt und nicht sofort editierst - denn dann hätte keiner was davon: Weder deine Berater im Strang können sich schnell orientieren, noch haben Mitleser die Gelegenheit, etwas zu lernen.

    Und noch was: Bitte lege Dir bei Gelegenheit einen Avatar zu! Hier (klick) wirst Du sicher fündig.

    Viele Grüße

    Felis aus dem Team

    Ps: Auch bei Affärenbeziehungen ist Wolfgang's E-Book sehr zu empfehlen, weil es anschaulich die Psychodynamik von Mann und Frau beschreibt und wie man es anstellt eine verrutschte Beziehungsmacht wieder auszugleichen.
     
  5. Liebe89

    Liebe89 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    609
    Hallo,

    das ist wirklich sehr traurig. Ich mein ihr habt euch ja eigentlich für einander entschieden. So schade dass er doch einen Rückzieher machen.

    Ich denke du solltest ihm klar machen, dass du ihn mit seinen Kindern auch unterstützen würdest und ihr das alles hinbekommt.
    Wenn das zwischen euch wirklich Liebe ist, dann kriegt ihr das hin.

    Zwingen kann man ja keinen zu irgendwas, aber wenn er weiß dass du immer zu ihm stehst und dran glaubst dass alles gut wird, dann beruhigt es ihn vielleicht.

    Es ist eine schwere entscheidung, aber ich finde wegen Kindern zusammen zu bleiben macht keinen sind. Er hat sich einmal fremdverliebt und es wird wieder passieren, weil er seine Frau nicht mehr liebt oder?
     
  6. Green-2021

    Green-2021 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    61
    Es war so besonders...
    ich habe ihm oft gesagt das ich ihm die Hand reichen werde und immer für ihn da bin. Seine Kinder habe ich sogar sehr lieb gewonnen und sie mich...

    Seine Entscheidung will mein Kopf nicht begreifen...

    und ich weiß einfach nicht wie ich es ihm noch zeigen kann dass ich da bin.
    ich bin der Meinung wir beide haben uns gefunden weil wir beide nicht mehr glücklich in unseren Beziehungen waren, nur wenn ich unglücklich bin, bin ich offen für etwas Neues.

    Manchmal denke ich das er ganz große Existenzängste hat und jetzt den geringsten Weg des wiederstandes geht, denn zuhause wartet alles auf ihn, seine Frau den ihm alles verzeiht, das Haus und seine Kinder... was habe ich dann schon zu bieten, bis auf meine liebe...
    für mich wäre der Weg zurück undenkbar, weil mein Herz jegliche Entscheidung in emotionalen Dingen entscheidet!
     
  7. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.682
    Hallo Green!
    Wenn Du ihn zurück willst, dann darfst Du ihn eben gerade nicht zeigen, dass Du da bist. Da mußt Du ihn zeigen, dass Du jetzt nicht mehr für ihn da bist und dass Du Dich loslöst von ihm und wenn er dann merkt, dass er in seiner Ehe doch nicht so glücklich ist, dass er Dich dann verloren haben wird...

    Gruß, Wolfgang
     
  8. Green-2021

    Green-2021 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    61
    Guten Morgen und vielen Dank für die Antwort. Wenn ich ihn zurück möchte...? Ich liebe diesen Mann und bis jetzt begreife ich sein handeln nicht. Als er mir sagte das er zu seiner Familie geht, sagte er auch das er mich liebt. (Aber wohl anscheinend nicht genug...)....mich macht das alles so unfassbar traurig..
    Ich wünschte er würde sich melden und es bereuen so gehandelt zu haben.
    Und da er ein unfassbarer Kopfmensch ist, wünschte ich er würde auch auf sein Herz hören...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2021
  9. Mod Goldstück

    Mod Goldstück Moderator

    Beiträge:
    4.801
    Hallo Green
    Bis jetzt hat er Deinen Verlust noch nicht wirklich spüren können. Du musst ihm komplett entgleiten, damit er anfängt Dich richtig zu vermissen bzw. sich nach Dir zu sehnen. Jetzt, wo er Dich quasi noch in petto hat, wird er sich nicht großartig bewegen.
    Dafür muss jetzt der Abstand drin bleiben. Schreib ihm nicht und sag ihm auch nicht, dass Du für ihn da bist. Das weiß er. Durch den Abstand wird sich zeigen was für ihn schwerer wiegt, wo seine Prioritäten sind. Die Chancen, dass es ihn zu Dir zieht, wenn er nichts von Dir hört, sind zumindest höher als wenn er Dich immer verfügbar und sicher weiß.

    Alles in allem wird das ein schwieriges Unterfangen werden, denn Familienbande sind fester als man denkt (die Kinder sind ihm heilig) und das, was dranhängt, wird nicht mal eben so "weggeschmissen". Männer haben zudem im Falle einer Scheidung oft sowohl finanziell als auch, was das Thema Kinderbetreuung angeht, die A....karte. Er wird sich das gut überlegen, ob er den Schritt wagt und abwägen, was ihn bei der Familie hält und was nicht. Nur die Tatsache, dass er Dich komplett verloren glaubt, wird ihn eventuell wieder zu Dir kommen lassen.
     
  10. Green-2021

    Green-2021 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    61
    Sind wir ehrlich, habe ich gegen dieses Band überhaupt eine Chance?
    Ich versuche nun auf Distanz zu gehen und vor ihm die starke zu sein, wenn ich ihn in der Firma begegne. Dennoch verstehe ich nicht warum er bereits 9 Monate in Trennung lebte, sich für mich entschied und nun wieder geht.

    Ich fühle mich so hilflos...
    und wünschte ich hätte noch irgendeine Chance...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2021
  11. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.682
    Von einer oberen Warte aus betrachtet ist sein Handeln gut zu begreifen:

    Die Summe seiner familiären Verpflichtungen plus etwaiger Gefühle für seine Ehefrau wiegen schwerer als die Liebe zu Dir.

    Wenn es Dir gelänge die Gefühle für Dich noch etwas zu verstärken, könnte das Pendel wieder mehr in Deine Richtung ausschlagen.

    (Ich hab mal ne Klientin gehabt, da ist der Affärenmann dreimal hin und hergependelt, bis er dann endgültig bei seiner AF hängen geblieben ist.)
     
  12. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.682
    Das kann hier keiner wissen. Nur, die Ehe wird angeschlagen sein und ob sie sich in hinlänglicher Zeit so erholt, dass Beide sich gut fühlen, ist nicht sooo sehr wahrscheinlich.

    Du hast nur dann ne Chance, wenn Du clever und abgezockt auftrittst und er glaubt, Du bist dabei ihn los zu lassen.
     
  13. Green-2021

    Green-2021 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    61

    Wie gelingt mir das?


    Für mich ist es so schwer zu begreifen, wir haben beide alles füreinander aufgegeben, denn auch ich hatte einen Ehemann, ein Haus, zwar keine Kinder, aber einen Hund. Er hat mich überzeugt zu gehen und hat als erster diesen Schritt gemacht und nun? Stehe ich vor einem Trümmerhaufen und er kann einfach zurück und weitermachen als hat es mich nie gegeben!
     
  14. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.682
    Das ginge nur, wenn überhaupt, dass Du ihn völlig loslässt und er davon ausgehen kann, dass Du Dich entliebst und, wenn er annähernd zeitgleich merkt, dass das in seiner Ehe doch nicht so läuft, wie er sich das vorgestellt hat.

    Dann kann es sein, daß er es bereut und Dich vermisst und immer daran denken muß, wie dumm er doch war Dich aufzugeben.

    Wenn diese Konstellation gegeben ist, dann wachsen die Gefühle für Dich in ihm ganz von alleine.
     
  15. Green-2021

    Green-2021 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    61
    Danke Wolfgang für deine Antwort...
    ich versuche mich in den nächsten Tagen auf mich zu konzentrieren und gutes für mich zu tun.
    Im Endeffekt kann ich niemanden zu seinem glück zwingen... vielleicht reicht liebe nicht aus und vllt gibt es Kapitel in einem Leben die einen lernen lassen...
    Ich liebe diesen Mann aber seine Entscheidung soll ihn glücklich machen.
    Ein Mensch soll sich in freien Stücken für mich Entscheiden, sogar ein zweites Mal.

    Wie sagt man so schön, lasse frei was du liebst, kommt es zurück, bleibt es für immer...
     
  16. Catmom

    Catmom Aktives Mitglied

    Beiträge:
    502

    Das klingt so so gut,Wolfgang :coolwink:

    Green,ich drück dir die Daumen. Hast du seitdem nochmal etwas von ihm gehört?
     
  17. Green-2021

    Green-2021 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    61
    Nein leider habe ich nichts mehr von ihm gehört...
    wir haben ja noch das letzte Wochenende zusammen verbracht, bereits mit seinen Gedanken, wahrscheinlich weil ich gehofft habe...ihm zu nochmal zu zeigen was das mit uns war/ist.. gemerkt haben wir es beide, aber es hat nicht gereicht.

    Montag habe ich ihn dann verlassen um zur Arbeit zu fahren... er hat unter Tränen an der Tür noch ich liebe dich Zu mir gesagt..mir hinterher geguckt, ich zurück geguckt und bin dann in mein Auto gestiegen und das war dann unser Ende...

    ..also wenn ich das selbst nochmal so lese könnte das letzte Jahr in meinem Leben definitiv auch eine perfekt-kitschig verfilmte Schnulze ohne Happy End sein.
     
  18. maimai

    maimai Aktives Mitglied

    Beiträge:
    369
    Liebe Green,
    ich finde deine Geschichte so unfassbar traurig. Du warst ja schon endlich angekommen innerlich...eigentlich.
    Ihr wart richtig zusammen, habt schon zusammen gewohnt und dann sowas. Das tut mir so leid.
    Willst du denn nach all dem wirklich noch an ihm festhalten oder den Schock nicht vielleicht besser nutzen, um abzuschließen?
    Eine KS muss ja eh sein.
     
  19. Green-2021

    Green-2021 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    61
    Was kann ich anderes tun?
    das alles ist sehr, sehr frisch... natürlich hält man sich an etwas fest und hofft das er sich vllt selbst die Zeit nimmt um sich selbst seiner Sache komplett sicher zu sein.
    Ich muss versuchen mich zu lösen, was dann passiert weiß keiner. Aber ich kann eh nicht mehr machen als ich selber sein und wieder glücklich werden. Das wird dauern, aber spielen kann ich es ja schonmal.
    Ich habe das erste mal wirklich an die große Liebe geglaubt und mein Herz und mein Bauchgefühl wollen ihn einfach noch nicht los lassen!
     
  20. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    32.879
    Hallo Green,

    schau mal, das ist die Ausgangssituation:



    und egal wie groß die Verliebtheit ist, er war ein gebundener Mann mit kleinen Kindern. Wenn man sich auf eine Affäre einlässt, dann kann man diese Tatsache nicht ausblenden. Auch wenn du die Kinder dann kennen gelernt hast, die Wochenenden mit ihnen schön waren usw. - eine Familiensituation mit der Kindsmutter ist etwas ganz anderes.
    Sofern dort noch Sympathie vorhanden ist, reicht das oft aus, dass man die Familie nicht verlässt.

    von daher ist die Frage

    falsch gestellt


    Die Liebe ist ihm ja nicht so wenig wert - aber er stellt die Liebe zu seinen Kindern über die Liebe zu einer anderen (neuen) Frau - was man von außen betrachtet doch auch nachvollziehen kann. Er hört ja gerade auch auf sein Herz, dies besetzt du bei einem Familienvater nicht alleine.

    Deine einzige Chance , ihn dauerhaft zu bekommen, ist, dass er vor Sehnsucht nach dir verrückt wird, weil du weg bist. So dass er , um dich zurück zu bekommen, sogar den Schritt macht, seine Kinder nicht mehr täglich sehen und spüren zu können und keine Familie mit ihrer Mutter mehr zu leben. Er diesen Verlust in Kauf nimmt wegen dir. Das geht nur, wenn du sehr starke Verlustängste in ihm erzeugst und zuvor auch eine sehr starke Leidenschaft zwischen euch bestand, die nun wegbricht. Mit 'Liebe' allein hat das nicht nur zu tun - denn die Liebe existiert eben auch zu seinen Kindern - und sicher auch noch in Restgefühlen zu seiner Frau. er hat sie ja mal geheiratet und mit ihr Kinder gezeugt.
    Allerdings hat die Ehe durch die Affäre nun schon eine Bruchstelle erlitten und da kannst du nun strategisch ansetzen.

     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2021