Er hat nie Lust auf Sex...

Dieses Thema im Forum "Sexualität und Erotik" wurde erstellt von Sunny1987, 3. September 2018.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sunny1987

    Sunny1987 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    414
    Also seine Mutter, sprich seine Familie, ist definitiv nicht informiert. Sie hat mir vorher per WA etwas geschickt (das tut sie des Öfteren, ist eine WA- und Instaqueen :lach:). Dann kurz bisschen Smalltalk hin und her, wie immer halt.

    Gehört habe ich nach wie vor nichts von ihm. Oh mann, es ist schwieriger als Gedacht diese Ungewissheit auszuhalten und die Finger still zu halten!! :nanu:
     
  2. Berglöwin

    Berglöwin Aktives Mitglied

    Beiträge:
    344
    Du hältst dich ganz toll! Großartig wie du das machst :smile:
     
  3. Sunny1987

    Sunny1987 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    414
    Lieben Dank Berglöwin, aber es ist ganz und gar nicht einfach und echt hart. Vor allem weil ich das Gefühl habe in der Luft zu hängen. Er hat die Trennung ja nicht wörtlich ausgesprochen sondern nur, dass es dann wohl besser ist wenn wir es sein lassen, wenn auch ich keinen Bock mehr habe. Weisst du, wenn ich wüsste, dass da nochmal was kommt und er beginnt mich zu vermissen etc., dann könnte ich das alles viel lockerer sehen.. Aber das geht ja hier noch vielen so, also sollte ich wohl besser aufhören rumzujammern :blush:
     
  4. Mod Wolf

    Mod Wolf Moderator

    Beiträge:
    4.478
    hallo Sunny,

    wie geht es dir, gibts was neues ?

    Gruß Wolf
     
  5. Sunny1987

    Sunny1987 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    414
    Hallo Wolf,

    Danke, lieb das du fragst. Es geht mir nicht besonders gut, ich realisiere wohl so langsam was da grad passiert und es macht mich unendlich traurig.

    Neues gibt es nicht wirklich, also ich habe seit Dienstag nichts mehr von ihm gehört.

    Gestern Abend hat mich aber seine Schwägerin (die Frau des Zwillingsbruder) angeschrieben und gefragt, was bei uns los sei. Der Bruder und "meiner" haben zusammen telefoniert und ich war wohl Thema, "meiner" habe aber eher um den heissen Brei geredet und nicht klar gesagt, ob wir nun noch zusammen sind oder nicht.

    Er weiss es also genau so wenig wie ich, und diese Ungewissheit macht mich verrückt!

    Gestern musste ich paar mal raus an die frische Luft, ich hatte immer wieder Phasen auf Arbeit, an welchen ich nicht mehr gegen die Tränen ankämpfen konnte :cry

    Ich halte diese Ungewissheit nicht mehr lange aus und meine Finger jucken unglaublich :blush:

    :vermissen:
     
  6. Sunny1987

    Sunny1987 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    414
    Update

    Bevor ihr mich steinigt, lest bitte bis zum Schluss...

    Ich habe ihn kontaktiert. Irgendwas in mir sagte mir einfach, du musst dich jetzt bei ihm melden, er braucht dich. Und ich lag tatsächlich richtig mit meiner Annahme, aber es ist noch viel schlimmer wie gedacht :cry

    Ich möchte nicht detailliert erzählen was genau ist, aber soviel darf ich denke ich schon sagen: es geht um seine Firma und seine Existenz, im wahrsten Sinne des Wortes. Er hat sich entschuldigt bei mir (das erste Mal) und das sein Verhalten mit seiner aktuellen Situation zusammenhängt. Er hätte es mir schon viel früher sagen sollen, aber er hatte Angst, dass ich ihn dann verlasse.

    Also ich weiss zum jetzigen Zeitpunkt selbst noch nicht alles, aber das was ich weiss reicht mir um ihm verzeihen zu können (das habe ich ihm noch nicht gesagt). Ganz ehrlich, wäre ich in seiner Situation, ich hätte entweder genau gleich gehandelt wie er oder noch viel schlimmer! Es grenzt an ein Wunder, dass er trotz dem was passiert/e noch die Kraft hatte mich zu sehen.

    Wir sehen uns heute Abend, damit er mir alles im Detail erklären kann. Den ganzen Groll den ich auf ihn hatte wurde zur Nebensache. Unsere Probleme erscheinen plötzlich so banal!!!

    Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, dass ich euch nicht die ganze Geschichte detailliert erzählen kann, aber das kann ich einfach nicht. Ich werde euch aber berichten, wie der heutige Abend war und wie der Stand der Dinge ist. Aber wie gesagt, unser Beziehungsstatus ist momentan echt grad total nebensächlich für mich.

    Ich muss und will jetzt einfach für MEINEN da sein, er braucht mich.

    Ich danke euch allen von ganzem Herzen für eure Unterstützung die letzten Tage :herz:

    Sunny
     
  7. Sky07

    Sky07 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.906
    Ach liebe Sunny das liest sich ja nicht gerade schön ( seine Situation), aber erstmal schön das es sich zwischen euch erstmal geklärt hat. Mal was er heut abend sagt. Und nun ja, bissel wie bei meinen (finazielle situation) und das wir ein wenig darunter leiden müssen. Ich drück dich aus der Ferne mal ganz dolle:herz: . sei weiterhin stark. Ich sehe es irgendwie so, wenn wir gemeinsam diese sitaution über stehen, kann es in der Beziehung nur noch bergauf gehen und festigen. Setzt aber auch vorraus das man ehrlich ist und nicht versucht alles mit sich aus zumachen. Hatte ja meiner am anfang auch und dann verstehen wir nicht warum er so ist. Gemeinsam ist man stark
     
  8. Sunny1987

    Sunny1987 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    414
    Liebe Sky,

    Danke für deine lieben Worte :herz: Ja ich werde stark bleiben, versprochen. Es geht mir in unserem Treffen heute Abend nicht darum unsere Beziehung zu retten, sondern in erster Linie um ihn. Ich weiss ja noch gar nicht, was genau alles passiert ist. Insofern ich es mit mir vereinbaren kann, würde ich natürlich hinter ihm stehen und ihn stützen. Dies kann ich aber nur emotional, nicht finanziell. Seine Probleme muss er selber lösen, ich kann aber an seiner Seite sein, wenn es denn wirklich noch eine gemeinsame Zukunft für uns gibt (das weiss ich ja noch nicht).

    Das sehe ich so ähnlich Sky. Wir können aber nur bedingt helfen, die treibende Kraft müssen die Männer selber sein und ich denke, das wollen sie auch. Ich meine damit, dass sie selbst ihre Probleme geregelt bekommen müssen, wir können sie nicht für sie regeln. Aber wir können zu ihnen stehen. Verstehst wie ich meine?
     
  9. Sky07

    Sky07 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.906
    Ja ich verstehe das. Ich kann meinen ja auch nur emotional und beratend zur seite stehen. Und das hilft ihn enorm
     
  10. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    49.053
    Sehr gefährlich was Du da machst Sunny! :|

    Ich möchte Dich noch vorwarnen, nämlich dahingehend, dass, wenn Du jetzt für ihn da bist, weil es ihm schlecht geht, Du Dich nicht attraktiv dadurch für ihn machst. Oder drastischer ausgedrückt: seine Sexlust wird nicht steigen, wenn Du ihn moralisch unterstützt, wegen seiner finanziellen Notlage. Du verbesserst da zwar die kameradschaftliche Ebene zwischen euch, aber, nicht die romantisch-erotische. Frauen, die so sind wie Du, sind hochgratig in Gefahr bei einem Mann auf der Freundschaftsschiene zu landen. Im Grunde bist Du das ja schon die ganze Zeit. Mit Deiner Aktion jetzt hast Du das alles noch sehr verstärkt. Übertreibe es nicht mit Deinem Altruismus; der Schuß geht nach hinten los.
     
  11. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    7.033
    Sunny, dein Alleingang war mehr als Käse. Da gibt es nichts drumrum zu reden. Käse war er vor allen Dingen, weil erst wir eine andere Kommunikation eingeleitet haben und wie es halt so oft ist bei den Damen, du die Konsequenzen, die eine anderes Verhalten eben nach sich zieht (er bockt, er shittestet dich), nicht durchziehen konntest und ihn dann auch noch von dir aus angeschrieben hast. Damit hast du alles ad absurdum geführt, was wir dir vorher für eine Kommunikation gemacht haben. Er checkt jetzt also intuitiv ganz genau, dass du an ihm hängst wie Kleber und du nicht unabhängig und konsequent sein kannst.

    Also, für alle Mitleser: Sowas wird nix. Wenn ihr euch hier durchführen lasst mit der Kommunikation, dann haltet sie strategisch auch durch, sonst ist es ja noch schlimmer als vorher. Das Muster wird erst recht verstärkt.

    Sunny, über deine Geschichte explizit denke ich folgendes: Dein festes Muster ist, dass du jemanden zum Umsorgen benötigst, lieb bist und alles für dein auserwähltes Exemplar machst. Zumindest fast alles. Wenn er sagt, er hat Rückenschmerzen, dann bist du gleich bereit, ihm eine Massage anzubieten, obwohl er dich seit einer halben Ewigkeit sexuell gar nicht mehr beachtet usw. usf.

    Deine Rationalisierung vor dir selbst und vor anderen, um dein festgefahrenes Muster nicht verlassen zu müssen ist nun: Da ist ein Mann, der benötigt Hilfe. Also steh ich hinter ihm und zu ihm. Das ist natürlich ehrenwert. Ehrenwert bei Freunden, ehrenwert in einer stabilen Beziehung.

    Wenn dich ein Mann im Grunde nicht beachtet, dann ist das komisch. Um diese Komik zu rechtfertigen, wird die Hilfestellung hervorgeholt, die man diesem Mann moralisch bieten "muss".

    Es ist also alles, wie es war: Ihm geht es nicht gut, er beachtet dich kaum, schon gar nicht als Frau und du bist für ihn da, wie eine Mutter für ihr Kind.

    Passt in eine Eltern-Kind-Beziehung, aber weniger in eine erwachsene, romantisch-sexuelle Partnerschaft, die noch gar nicht lange läuft und wo eigentlich eine ganz andere Anziehung vorhanden sein sollte.

    Ihr habt euch da beide gesucht und gefunden: Er, das "Opfer", dem es schlecht geht. Du, die "Retterin" der es auch schlecht geht in der Beziehung, der es aber besser geht, solange sie nur dem "Opfer" helfen kann und meint, ihren Freund dadurch bei sich halten zu können, nur um nicht die Verlustangst aushalten zu müssen und eventuell einen Verlust hinnehmen zu müssen hinsichtlich einer Beziehung, die ganz eindeutig in einer Schieflage ist. Ihm geht es natürlich auch besser: Er hat eine Frau, die bedingungslos zu ihm hält, egal wie er sich verhält. Es ist halt grundsätzlich die Frage, wer hier wirklich das Opfer ist und wen er als Frau nimmt, wenn es ihm wieder besser geht.

    Es hätte eine kleine Chance gegeben, wenn du dein Verhalten und somit dein lang eingeübtes Muster, verändert hättest. Das ist schwer, das ist unangenehm und vor allem unbequem.

    Denn, wie heißt es so schön: Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
    Und so ist es bei dir: Du bedienst dein altes, bekanntes und vertrautes Muster und wünscht dir dennoch andere Ergebnisse. Nun, wäre es so, dass dein altvertrautes Muster funktioniert hätte, dann hätte es ja auch bislang funktioniert. Hat es ja aber nicht.

    Meine Prognose ist, dass es sich für eine kurze Zeit etwas stabilisiert bei euch (du stehst hinter ihm, als weibliches, mütterliches, fürsorgliches Gegengewicht) und er versucht seine Baustellen zu lösen, dich im Rücken und Hintergrund. Sex wird es weiter wenig geben, vielleicht mal kurz etwas, dann aber wieder ganz abflauen und auf einen richtig grünen Zweig wirst nicht mehr kommen mit der Dynamik, die zwischen euch herrscht.

    Ich würde dir auch raten, tatsächlich nicht mehr zu strategieren und zwar aus folgendem Grund: Du würdest es wieder nicht schaffen, kurz strategieren, dann aber wieder aktiv einbrechen und das Muster verfestigt sich somit immer weiter und weiter.

    Ja, wenn mans nur immer vorher wüsste...! :grins:

    Alles Gute für Dich, Sunny :smile:
     
  12. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    49.053
    Wirklich superspitze auf den Punkt gebracht die Dynamik. :bow:
     
  13. tasi

    tasi Aktives Mitglied

    Beiträge:
    2.868
    sunny, ich möchte jetzt nicht wolfgang und schneewittchen rezipieren, nur kurz anfügen, dass ich genau das, was jetzt eingetreten ist, vorhergesagt habe: du wirst dich nicht dran halten können. das ist nicht unbedingt einmal deinem helfersyndrom geschuldet, das benutzt du nur, um deine verlustangst damit zu rechtfertigen.

    ich möchte es auf den punkt bringen, was schneewittchen auch schon gesagt hat: das kartenhaus wird sich kurz stabilisieren und dann zusammenfallen.

    alles gut dir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2018
  14. Mod Wolf

    Mod Wolf Moderator

    Beiträge:
    4.478
    Hallo Sunny,

    Da bin ich mal gespannt.

    Ja, er braucht einen Freund / Freundin, der/die ihn moralisch unterstützt, das hat sehr wenig mit romantischer Partnerschaft zu tun, das ist eher eine Zweckgemeinschaft.
    du bist ja nicht zufrieden mit Deinem, schau bitte auch auf dich, Stell dich nicht komplett auf ihn ein. Wie ich schon geschrieben habe, sollte er nur das Sahnehäubchen in deinem Leben sein.

    Das liest sich jetzt nicht so schön.

    Wie geht es dir ?

    Gruß Wolf
     
  15. Mod Banane

    Mod Banane Moderator

    Beiträge:
    13.006
    Sehr treffend formuliert! :thumbsup:
     
  16. Sunny1987

    Sunny1987 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    414
    :trost:Guten Morgen zusammen,

    Danke für eure Beiträge. Ich verstehe euch, wirklich. Es tut mir Leid, dass ich nicht durchgehalten habe und euch enttäuscht habe. Ich bin euch wirklich sehr dankbar, dass ihr mich die letzten Wochen so unterstützt habt und auch wenn das jetzt nicht den Anschein macht, ich habe sehr viel gelernt!

    Die Situation bei ihm ist wirklich sehr verfahren, ich kann das wie gesagt nicht detailliert niederschreiben.

    Ich wollte gestern für ihn da sein und das war ich auch, ich bereue es nicht. An unserem Beziehungsstatus hat das nichts geändert, das war auch nicht das Ziel oder überhaupt Thema gestern. Ja gestern war ich für ihn da als Freundin, und ja, ich bin damit nochmal mehr in die "Muttirolle" gerutscht, dessen bin ich mir bewusst.

    Eine Liebesbeziehung steht momentan ausser Frage für mich, diese wäre aufgrund der aktuellen Situation sowieso nicht mehr machbar, da wir uns eine Weile nicht mehr werden sehen können. Ich habe so viele Sachen erfahren, er hat mir vieles gebeichtet und auch sein Freund hat mich über vieles aufgeklärt. Und ich weiss bestimmt noch immer nicht alles! Aber das was ich weiss reicht um sagen zu können, dass ich so nicht weiterfahren möchte. Ich werde weiterhin für ihn da sein, aber wir führen keine Beziehung mehr, das habe ich ihm klar und deutlich so gesagt.

    Er muss jetzt sein Leben in den Griff kriegen, das geht nicht von Heute auf Morgen. Ich bin da, als Freundin (nicht Partnerin), mehr nicht und ich werde nicht auf ihn warten. Mein Leben geht weiter!

    Ich bin erleichtert, dass ich jetzt Bescheid weiss, denn so kann ich abschliessen und mich wieder voll und ganz auf mich konzentrieren.

    Alles Liebe,
    Sunny
     
  17. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    7.033
    Liebe Sunny,

    Alles klar, dann hast du das jetzt so beschlossen, dass es nicht weiter geht mit euch und ich finde deine Entscheidung sehr gut! :smile: Es war so verfahren und die sexuelle Anziehung bei ihm sowas von nicht vorhanden, da wäre es sehr schwer geworden, das alles umzudrehen. Von dem her: Super, wie entschlossen du jetzt bist. :smile:

    Um deine Entscheidung auch symbolisch zu unterstützen und auch um dich und andere nicht weiter in Versuchung zu führen, diese Geschichte hier gedanklich doch weiter zu verfolgen, bzw. Hoffnung wieder entstehen zu lassen, werde ich deinen Strang heute mittag schließen.

    Ich wünsch dir alles, alles Gute und dass du bald einen Mann findest, mit dem es wirklich und ehrlich passt - und zwar ohne, dass man die Geschichte erst mühsam passend machen muss. :smile:
     
  18. tasi

    tasi Aktives Mitglied

    Beiträge:
    2.868
    weißt du, sunny, das verfahrene an deiner situation ist doch, dass du jetzt beruhigt bist, weil du ihn wieder um dich hast - als "kollegin". soweit sicher schön für dich. er wird deine hilfe auch dankbar annehmen. ABER deine gefühle für ihn werden sich ja kaum in luft aufgelöst haben?! du wirst ihn sicher immer noch lieben. das spiel geht so lange gut, bis er irgendwann wieder auf den beinen ist, dich als mutti neben sich hatte und sich dann, als neuer, gefestigter mann, eine neue freundin sucht, denn sexuell wirst du nach deiner hilfeaktion noch weniger anziehend sein. überlegt dir gut, ob du dann, als kollegin, die beiden knutschend ertragen kannst.

    ich wünsch dir alles gute.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
  19. Sunny1987

    Sunny1987 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    414
    Danke Schneewittchen, das ist auch in meinem Interesse :smile:

    :herz: das wünsche ich mir auch und auch die alles Gute :smile:

    Liebe Tasi,

    Nein das ist falsch. Ich bin beruhigt, weil ich jetzt weiss was los ist und ich mir bewusst geworden bin, dass ich unter diesen Umständen keine Liebesbeziehung mit ihm führen kann. Ich werde ihn nicht um mich haben, wir werden uns wie gesagt eine Weile nicht mehr sehen können. Jetzt gerade will ich einfach noch für ihn da sein, als emotionale Stütze, mehr nicht. Natürlich kann ich meine Gefühle zu ihm nicht von Heute auf Morgen abstellen, aber ich bin nicht mehr mit ihm zusammen und das wird sich auch nicht ändern.

    Ich möchte insbesondere dir nochmal sagen, wie dankbar ich dir für deine Unterstützung hier bin und auch ich wünsche dir alles Gute :smile:
     
  20. tasi

    tasi Aktives Mitglied

    Beiträge:
    2.868
    ich habe nur angst, dass du dir etwas vormachst und dann traurig bist. wenn du das wirklich so siehst, bin ich froh. das ist dann auch ein guter ausgang für dich! :smile:

    alles gute! :Kuss:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.