Fernbeziehung

Dieses Thema im Forum "Themen rund um die Liebe" wurde erstellt von Miachen, 12. August 2019.

Schlagworte:
  1. Miachen

    Miachen Mitglied

    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen,

    mein Freund und ich führen seit einem 3/4 Jahr eine richtige Fernbeziehung aber ich komme immer noch nicht wirklich damit klar. Habt ihr Erfahrungen mit Fernbeziehungen? Ich fände es super mich mit Leuten austauschen zu können die Erfahrungen haben
     
  2. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.758
    Hallo,

    ist denn ein Ende der Fernbeziehung in Sicht? Und wie weit ist denn die Ferne und wie oft sehr ihr euch?
    Und inwiefern kommst du nicht zurecht? Meinst du damit, dass du deinen Freund ganz schrecklich vermisst oder plagen dich KK und Eifersucht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2019
  3. Miachen

    Miachen Mitglied

    Beiträge:
    6
    Die Fernbeziehung würde noch 2 Jahre dauern, in der noch 5 Monate Auslandsaufenthalt (Amerika) eingeschlossen sind. Wir wohnen 500km voneinander entfernt aber sehen uns eigentlich jedes Wochenende weil ich es einfach nicht anders kann. Er kommt aber besser damit klar und ihm würde es auch reichen sich alle 2-3 wochen zu sehen. Er ist oft unterwegs und hat viel Spaß und ich sitze zuhause und will nichts lieber als bei ihm zu sein. Ich tue mich auch einfach schwer es zu akzeptieren dass er bewusst weggezogen ist. Ee meint er hätte nie gedacht dass ich darunter so leide aber es hat mich sehr verletzt als er weggegangen ist. Ich bin also in dem Sinne nicht irgendwie eifersüchtig sondern eher neidisch auf jeden der Zeit mit meinem Freund verbringen kann, wenn ich es nicht kann
     
  4. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.758
    Also, ihr wohnt 500km voneinander entfernt, seht euch aber jedes Wochenende? Sieh es mal von der positiven Seite, dass ist Luxus. Manche Menschen wohnen "nur" 200km voneinander entfernt und da ist es finanziell eben nicht drin, dass man sich jedes Wochenende sieht.
    Und so sehr es schmerzt, unter der Woche, also montags bis freitags ist man sowieso mit seinem Job oder ähnliches sehr beschäftigt, sodass man eigentlich nur abends sich hat. Insofern lenkt ja die jeweilige Tätigkeit etwas ab, dass Vermissen stellt sich dann am Abend ein, wenn man im leeren Bett liegt...
    Zwei Jahre sind eine lange Zeit, und die fünf Monate werden sicherlich nicht einfach, aber es gibt ein definitives Zieldatum, wann dieser Zustand überwunden sein wird.
    Man könnte sich ja so einen Kalender machen, der bis zu diesem Zieldatum läuft. Jeden Monat wird ein Blatt ausgerissen und je dünner der Kalender wird, desto mehr weiß man: bald ist es soweit. Solche kleinen Rituale helfen.

    Hier pass auf dein "inner game" auf. Neid steht niemandem und es gibt Männer, die mögen keine Frauen, die klettig sind, dass kann ganz schnell Gefühle abtöten.


    Ein Tipp, wenn er mal ein Wochenende was mit Freunden unternehmen will, dann gönne ihm das, auch wenn es dir schwer fällt. Er wird es dir danken und indem du dich mal etwas rar machst, stellt sich auch ein vermissen ein. Oder du verschiebst mal ein WE, weil du was mit Freunden machst, damit er sieht, dass du nicht klettig bist.
     
  5. Miachen

    Miachen Mitglied

    Beiträge:
    6
    Das ist halt mein Problem, ich will immer jede Gelegenheit nutzen die es gibt in der wir uns sehen können und ich habe auch selber Angst dass ich irgendwann zu sehr klammere aber das ist wie so ein Teufelskreislauf, ich komme da einfach nicht drüber hinweg und muss ihn einfach so oft es geht sehen
     
  6. Serania

    Serania Aktives Mitglied

    Beiträge:
    77
    Also meine Freundin hat eine Fernbeziehung und die sehen sich vielleicht alle zwei monate- aber dann gleich für eine komplette woche. Ich hatte keine Fernbeziehung und habe meinen damaligen Freund auch meistens nur am wochenende für mich gehabt. Bitte mache nicht den selben Fehler wie ich...höre auf zu klammern, mach was mit deinen Freunden oder geh deinem Hobby nach. Trefft euch vielleicht nicht jedes wochenende, weil er braucht auch mal für sich zeit ohne Arbeiten... ich kann nur sagen, dass meine Liebe dann den schlussstrich gezogen hat, er sich wohl eingeengt gefühlt hatte... Männer brauchen das mit ihren Freunden abzuhängen.
    Ich wünsch dir alles Gute aber bitte pass auf, dass du nicht die selben Fehler machst wie ich- das wird schiefgehen-:S
     
  7. Miachen

    Miachen Mitglied

    Beiträge:
    6
    Aber ich weiß nicht wie ich das ändern soll, brauche ihn halt einfach
     
  8. Serania

    Serania Aktives Mitglied

    Beiträge:
    77
    Miachen glaub mir ich verstehe dich da sehr sehr gut... aber jetzt da ich ihn komplett verloren habe und nie wieder zeit mit diesem wundervollen Menschen verbringen kann bereu ich, das ich mich so verhalten habe.
    Finde ein Hobby für dich, mach etwas mit deinen Freunden. Glaub mir, wenn du wirkst als hättest du ohne ihm kein Leben geht das nach hinten los...
     
  9. Serania

    Serania Aktives Mitglied

    Beiträge:
    77
    Du musst weg von diesem Gedanken. Für was brauchst du ihn denn? Um glücklich zu sein? Gegen Langeweile? Um dich komplett zu fühlen?

    Sag mal... warst du bevor du ihn kanntest nie glücklich? Das glaube ich nicht. Nicht ER ist für Dein Glück verantwortlich sondern DU.

    Auch wenn zu zweit natürlich alles viel schöner ist. Finde unbedingt etwas, was du auch gern allein machst- oder eben mit einer Freundin. Glaub mir das wird dich auch glücklich machen und du wirst merken, dass du ihn dafür nicht unbedingt brauchst. Du bleibst quasi unabhängig, was attraktiver ist, als wenn du nur wartend daheim sitzt und wartest bis er kommt...
     
  10. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.758
    ::: Naja, du hast hier um Rat und Erfahrungsberichte gefragt. Das haben wir geliefert, aber du kannst das natürlich beibehalten. Aber wenn ein Mann schon sagt: es würde ihm genügen, wenn man sich alle 2-3 Wochen sieht, dann sehe ich hier ein ablaschen. Je mehr du deinen Griff also verstärkst, desto mehr steuerst du die Beziehung eventuell gegen einen Eisberg.
    Aber mach halt einfach das, was du gerade für richtig empfindest. Mit 20 bist du ja recht jung und sollst auch deine Erfahrungen sammeln, und es müssen halt deine Erfahrungen sein, und nicht die von uns alten Leuten :lach:.
     
  11. Miachen

    Miachen Mitglied

    Beiträge:
    6
    Es ist halt auch so dass wir seit wir 13 sind zusammen sind, ich weiß also eigentlich gar nicht wie es ist alleine zu sein weil vorher war man irgendwie noch ein Kind
     
  12. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.758
    Klingt jetzt blöd, aber man muss halt lernen sich zusammenzureißen und Situationen, die man nicht ändern kann annehmen. Aber was du ändern kannst, bist du.
     
  13. Miachen

    Miachen Mitglied

    Beiträge:
    6
    Das sagt sich so leicht
     
  14. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.758
    :lach: Nein, dass sind 18 Jahre mehr Lebenserfahrung.