Ich gerate immer an die falschen Frauen

Dieses Thema im Forum "Themen rund um die Liebe" wurde erstellt von KAISA, 14. August 2018.

  1. Mod LeilaHope

    Mod LeilaHope Moderator

    Beiträge:
    5.878
    :lach: Das ist ja am Ende der Republik bzw schon außerhalb:lach:, nach der Fahrt laufe ich nicht mehr mit nem Lächeln durch den Supermarkt, höchstens im Getränkemarkt zum nächsten RedBull:lach:
     
  2. CdC

    CdC Aktives Mitglied

    Beiträge:
    765
    Du Leilalein, das RedBull darfst du zuhause lassen wir hier haben genug davon :PP

    Sehr überrascht würdest du sein von meinen Supermarkt der Getränkemarkt ist in im integriert und je nach Jahreszeit gibt es da auch einen Weinverkostung :prost:.

    Neben an ist ein kleines nettes Kaffee mit Kultur in den man rauchen darf :smile:

    Im Gegensatz zu euch haben wir hier noch Kultur :brav:
     
  3. EMzwei.null

    EMzwei.null Aktives Mitglied

    Beiträge:
    2.445
    Dazu habe ich heute noch was gelesen. Die Quelle genügt zwar nicht meinen Ansprüchen (huffpost halt..), aber die Expertin, die dazu was sagt, ist in Ordnung und von der stammt das Zitat, um das es geht.

    Mir ist nämlich schon bei vielen Menschen dieser Ausspruch aufgefallen, der im Strangtitel steht. Und mir ist das zu einfach. "Ich gerate immer an die Falschen" heißt ja nichts anderes als: Die Anderen sind Schuld, an mir liegt das nicht. Etwas dem viele Menschen erliegen und das ich nicht zu den sympathischsten Zügen zähle.

    Hier der Auszug:
    Berater und Psychologen bestätigen aus ihrer Praxis seit Jahren, was beispielsweise Psychologin Stefanie Stahl, spezialisiert auf aktive und passive Beziehungsverweigerung, sagt: „Ich-gerate- immer-an-den-Falschen ist eine der typischen Aussagen von bindungsängstlichen Menschen. Das Problem ist, dass die meisten Betroffenen gar nicht wissen, dass sie unter Bindungsangst leiden, weil sie ja ein starkes Bedürfnis nach einer Partnerschaft verspüren."

    Hier der Link:
    https://www.huffingtonpost.de/eric-...ich-doch-standig-binden-wollen_b_8262264.html
     
  4. KAISA

    KAISA Aktives Mitglied

    Beiträge:
    187
    Würde ich nicht sagen von mir ich habe keine Angst davor mich zu binden.

    Die Frauen haben Angst sich zu binden,weil sie meistens erst gerade frisch aus einer Bindung kamen.
    Sich dann auf mich einlassen,Na ja und ich wollte dann jedes mal mehr aber die Damen waren sich unsicher.

    Was man aber auch verstehen kann wenn ich gerade eine 8 Jahres Beziehung hinter mir habe,und dazu noch verlassen worden bin für eine andere Frau.
    Dann würde ich mich nicht sofort auf was anderes einlassen.
    Weil ich mir so denke es könnten ja jederzeit Gefühle bei dem anderen aufkommen.
    Und ihr wisst ja wie es ist wenn wahrscheinlich nur einer liebt und der andere nicht denke ich :smile:
     
  5. Blumenmädchen

    Blumenmädchen Aktives Mitglied

    Beiträge:
    435
    Hallo KAISA,

    ich möchte dir trotzdem den guten Rat geben, dir den letzten Post von EMzwei.null nochmal durchzulesen und dich etwas näher mit dem Thema Bindungsangst zu befassen.

    Weißt du, auch ich hatte mein Leben lang Probleme mit Beziehungen. Seit März treffe ich mich mit einem lieben Mann, mit dem ich seit 3 Monaten offiziell zusammen und sehr glücklich bin. Davor war ich 12 Jahre Single, was für eine Frau mit Anfang 40 total ungewöhnlich ist. Und meine Beziehungen in jüngeren Jahren waren vom ersten Tag an sehr kompliziert und hielten nicht länger als… hm, vielleicht 4 Monate? Einige Geschichten wurden schon nach 1-4 Wochen abrupt von den Männern beendet. Von manchen Männern ließ ich mich nicht monate-, sondern jahrelang hinhalten und am Ende wurde es trotzdem keine Beziehung. Es waren immer die Männer, die vor mir weggelaufen sind. Dabei hatte ich noch nie einen gebundenen oder frisch getrennten Mann, die waren alle schon längere Zeit (oder ihr ganzes Leben lang) Singles. Ich wollte mich unbedingt binden… dachte ich zumindest.

    Eines Tages bekam ich den Tipp, das Buch „Nah und doch so fern“ von Steve Carter und Julia Sokol zu lesen. Das habe ich dann auch getan und war völlig baff. In sehr vielen Passagen habe ich mich selbst und mein eigenes Leben wiedererkannt. Irgendwann wurde mir klar, dass ich zu der Gattung Mensch gehöre, welche Stefanie Stahl als „Mensch mit passiver Bindungsangst“ bezeichnet. Ein Mensch mit passiver Bindungsangst verliebt sich in Personen, die gewissermaßen unerreichbar sind… z. B. sehr weit weg wohnen, einen festen Partner haben oder deren oberste Prioritäten ganz woanders liegen (Beruf, Hobbys). Ich wollte Männer an mich binden, die gar nicht bindungsfähig oder bindungswillig waren. Die noch stärkere Bindungsangst hatten als ich selbst.

    Erst nachdem ich mich mit mir selbst und meiner Vergangenheit auseinandergesetzt hatte, war ich offen für eine feste Beziehung mit einem Mann, der das genauso sehr möchte wie ich und sich emotional wirklich auf mich einlassen kann.

    LG
    Blumenmädchen
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2018
  6. KAISA

    KAISA Aktives Mitglied

    Beiträge:
    187
    Ich habe mir den Artikel durchgelesen, und ich möchte auch nicht auf biegen oder brechen behaupten das es bei mir nicht der Fall ist.

    Aber ich habe gerade andere Baustellen z.B. chronische Unlust mir fehlt der Antrieb was zu machen.ich Frage mich schon seit längerem woher kann das kommen diese unlust nicht's stellt mich zufrieden und ich kann mich schwer für was neues begeistern.

    Manchmal habe ich das Gefühl ich weiß nicht mal wer ich eigentlich bin:blush:

    Ich habe im Februar angefangen Sport zu treiben.
    Habe 15 Kilo verloren das pusht mich gerade auf ein neues Level und es macht mir Spass.
    Ich Feier meine Erfolge.
    Ich bekomme Komplimente von Frauen besser kann es nicht Laufen.

    Ich lese momentan das Buch nie mehr Mr.nice guy und entdecke immer wieder Parallelen zu meiner Person.
    Aber auch oft Sachen die ich gar nicht auf mich beziehen kann.

    Ich fühle mich als wenn ich auf der Stelle trampel.
     
  7. Blumenmädchen

    Blumenmädchen Aktives Mitglied

    Beiträge:
    435
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass du dich sehr über dein Aussehen definierst. Kann das sein? Denkst du manchmal, dass du bessere Chancen bei Frauen hättest, wenn du mit deinem Aussehen zufriedener wärst? Ich kämpfe schon mein Leben lang gegen Gewichtsprobleme und habe früher auch so gedacht. Irgendwann habe ich es geschafft und eine ganze Weile eine richtig tolle Figur gehabt. Klar hatte ich dann mehr Chancen bei Männern, wurde öfter angebaggert, usw. Aber die Männer, die mich angeflirtet haben, wollten in erster Linie nicht mich und meine Persönlichkeit kennenlernen. Die wollten eine hübsche Frau haben, mit der sie sich schmücken und vor ihren Kumpels angeben konnten. Was für ein Typ Mensch ich bin, war denen schnurzpiepegal.


    Glaubst du denn, dass alle Frauen auf Bad Guys stehen? Ich stehe definitiv auf Nice Guys und kann mit den ach so harten Kerlen gar nichts anfangen. Und mein Freund ist der Nice Guy schlechthin. Ich kann dir versichern, dass ich ihn definitiv nicht anders haben möchte :smile:.

    Dir möchte ich raten, dich selbst so zu akzeptieren wie du bist. Dann ziehst du auch die richtigen Frauen an, die zu dir passen könnten. Als ich mich noch über meine Figur definiert habe, bin ich immer wieder an sehr optikfixierte Männer geraten. Heute ist meine Figur nicht mehr so toll wie damals, aber dafür habe ich einen Mann gefunden, dem andere Dinge wichtiger sind.
     
  8. KAISA

    KAISA Aktives Mitglied

    Beiträge:
    187
    Ich sage mal jein,Weil ich nie viel für mein aussehen getan habe.
    Ich bin einfach zu schwer und wollte was verändern.
    Das mit den Komplimenten ist nur ein positiver Nebeneffekt.
    Und seien wir mal ganz ehrlich Komplimente schmeicheln einen doch,und puscht das Selbstwertgefühl why not:lach:

    Ich lege auch keinen Wert auf oberflächlikeit.
    Aber dennoch bin ich der Meinung das jeder Mensch ein gewisses Maß an oberflächlikeit besitzt.


    Und nein meine gute das denke ich nicht.
    Und generell denke ich nicht schlecht über Frauen.
    Auch wenn mir des öfteren das Herz gebrochen wurde:smile:

    Sollten Männer nicht der starke Part sein?
    Der Fels in der Brandung dort wo sie sich sicher fühlen kann?

    Welche Frau möchte denn schon ein Mann der auf seine Emotionen nicht klar kommt.
    Und sich durch sie völlig aus der Bahn werfen lässt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2018
  9. Mod Hulahoop

    Mod Hulahoop Moderator

    Beiträge:
    2.614
    Hallo,

    ähnlich ging es mir ja damals auch nach der Trennung. Habe mich äuserlich sehr verändert und fühle mich um Welten besser in meiner Haut als vor der Trennung. Das sollte auch der Hauptgrund sein, dass man sich wohlfühlt. Das es bei Frauen besser ankomt ist dann ein angenehmer Nebeneffekt.

    Das mit dem Nice Guy hat mir auch viel Kopfzerberchen gemacht. habe das Buch auch und auch viele andere gelesen. Ich bin für mich zu dem Schluß gekommen dass ich halt ein netter und freundlicher Mensch bin und das auch nicht ändern möchte und kann. Allerdings "ertappe" ich mich immer öfters das ich auch mal "Nein" sage in Angelegenheiten in denen ich mich sonst hätte eher überreden lassen. Also eher eine langsame Veränderung, die ich aber auch so gut finde.

    Mach doch weiter so KAISA so lange es sich gut anfühlt für dich:thumbsup:

    LG Hulahoop
     
  10. KAISA

    KAISA Aktives Mitglied

    Beiträge:
    187
    Das sehe ich auch so:PP


    Ich habe mal eine Frage an euch:

    Ich habe vor 2 Wochen meine ex wieder getroffen wenn ich es mal so nennen darf.

    Wir haben uns ich denke wenigstens 3-4 Monate nicht mehr gesehen.
    Sie hat freundlich gewunken als ich mit Auto vorbei fuhr.
    Später traf ich sie nochmal und wir kamen ins Gespräch.
    Sie musterte mich von oben bis unten weil wir uns ja ne Weile nicht gesehen haben.
    Und ich wie gesagt mich ja ziemlich verändert habe.
    Sie ist freundlich gewesen wir haben uns gegenseitig berührt und zusammen gelacht.
    Ich bin wesentlich selbstbewusster aufgetreten war sogar leicht überheblich.

    Ich hatte zum Selbstschutz alles von ihr gelöscht Handynummer,Fotos etc.
    Ich sagte ihr das ist doch alles kinderkacke.
    Sie meinte ist es auch,Ich sagte ihr dann das diente alles zu meinem Selbstschutz.
    Sie sagte sie ist die letzte die es nicht versteht das ich das getan habe.

    Ich sagte dann zu ihr wir verstehen uns doch trotzdem.
    Sie sagte ja klar warum nicht.
    Ich meinte nur ich habe die Zeit genutzt und an mir gearbeitet.
    Sie musste ständig lachen und sagte ich kann dir das irgendwie nicht glauben.

    Ich meinte wollen wir uns nicht nochmal zusammen setzen und drüber reden?

    Sie meinte über was willst du denn noch Reden.

    Ich meinte dann ob wir nochmal zusammen finden.
    So in dem Motto wieder Vertrauen aufbauen um zu gucken ob es Freundschaftlich vielleicht doch klappt.

    Darauf bekam ich aber weder ein ja noch ein nein.
    Sie meinte sie hat die nächsten 2 Wochen keine Zeit.
    Hochzeit ihrer besten Freundin und der 60 Geburtstag ihrer Mutter standen vor der Tür.

    Diese 2 Wochen sind nun rum.
    Und ich möchte mich gern bei ihr melden.
    Aber ich habe dieses Gefühl das sie auf meine Nachrichten wieder nicht antworten wird wie sie es schon so häufig gemacht hat.

    Wenn man sich sieht ist alles schick aber wenn sie dann weg ist kommt rein Kommunikation mäßig nicht's zustande.

    Mich lässt die Frau immer noch nicht los und ich kann es selber nicht verstehen.seid Mitte März gehen wir getrennte Wege und ich bin immer noch nicht zu hundert Prozent über diese Frau weg.

    Diese Frau widerspricht sich selber.
    So soll alles gut sein zwischen uns aber auf Kontakt hat sie wahrscheinlich kein Bock. aber kann es mir auch nicht direkt sagen das es kein Sinn macht und ich es lieber bleiben lassen soll.

    Und ich weiß keine Antwort ist auch eine Antwort.
    Aber ich bin der Meinung von einer Frau die 30 Jahre alt ist kann man doch eine klare Aussage erwarten.
     
  11. Mod LeilaHope

    Mod LeilaHope Moderator

    Beiträge:
    5.878
    KAISA, dieser Post gehört in Deinen ExBack-Strang.
     
  12. KAISA

    KAISA Aktives Mitglied

    Beiträge:
    187
    Schrei mich nicht an:lach::lach::lach:

    Sorry dafür,wollte mir mal ne andere Meinung einholen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2018
  13. Mod LeilaHope

    Mod LeilaHope Moderator

    Beiträge:
    5.878
    :lach::lach::lach:

    Meine Meinung ist, trifft man seine(n) Ex zufällig nach 3-4 Monaten wieder und will etwas Freundschaftliches aufbauen, fängt man in der kurzen Zeit des zufälligen Treffens nicht direkt mit unangenehmen Themen an und will noch über die Beziehung reden. Du hast sie quasi damit überfallen und sie war damit überfordert, weil sie im Endeffekt darüber wohl gar nicht reden will. Wenn Du sie jetzt anschreibst, befürchtet sie, dass Du wieder mit dem Thema kommst, worauf sie aber keine Lust hat, denn ihre Aussage war klar "was willst Du denn noch reden".
    Sie möchte schlichtweg nicht und denkt jetzt, es geht nur darum.
    Von daher befürchte ich sehr stark, dass ein Anschreiben jetzt - wie von Dir bereits vermutet - erfolglos bleiben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2018
  14. KAISA

    KAISA Aktives Mitglied

    Beiträge:
    187
    Ich sagte ihr das ich nicht über die Vergangenheit reden möchte.

    Ich wollte eigentlich mehr ein Gespräch um zu gucken ob es überhaupt schon klappt.damit man normal miteinander auskommt und wieder ein wenig mehr Kontakt aufbaut.

    Das Thema ich will sie unbedingt zurück habe ich mir aus den Kopf geschlagen.
    Sie ist mir als Mensch trotzdem wichtig geworden.
    Sie denkt halt nur das es wieder in die Richtung läuft aber ohne Kontakt kann sie schlecht beurteilen ob sich was verändert hat oder nicht.
     
  15. Mod LeilaHope

    Mod LeilaHope Moderator

    Beiträge:
    5.878
    Sie braucht halt einfach mehr Zeit, um nicht zu denken, dass Du wieder mehr willst. Aber bitte weitere Diskussion darüber in Deinem ExBack-Strang. Der Strang hier hat nichts damit zu tun und sonst sind Stränge einfach auseinandergerissen vom Kontext her. Dieser hier wird unterbrochen durch ein anderes Thema und für andere User ist es einfach informativ, lesen zu können, was auch im Nachhinein eines ExBack-Versuchs noch passiert ist. Die User werden aber nie auf die Idee kommen, das HIER noch 'was darüber stehen könnte. Von daher bitte jetzt nichts mehr über Deine ExBack-Thematik in diesem Strang hier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2018 um 10:16 Uhr
  16. KAISA

    KAISA Aktives Mitglied

    Beiträge:
    187
    Ja okay hat sich eh erledigt.

    Sie hat mich nach unserem letzten Treffen eh geblockt bei WA.
    Also ist das Ding nun geschichte:lach: