Mann ist cuckold.. Kennen sie keine Eifersucht??

Dieses Thema im Forum "Sexualität und Erotik" wurde erstellt von Madrepora, 12. Oktober 2017.

  1. Madrepora

    Madrepora Aktives Mitglied

    Beiträge:
    232
    Ich habe mal eine Frage zu dem Thema Cuckold.. Wie ist es möglich einen solchen Mann durch Strategie zurück zu holen wenn er keine Eifersucht kennt und es ihn anmacht das man andere Männer kennenlernt oder womöglich was mit Ihnen beginnt?
    Für mich ist das Thema neu und irgendwie muss mann da doch verkehrt herum denken?
     
  2. Mariposa

    Mariposa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.305
    Meiner Erfahrung nach, wird auch ein Cuckold eifersüchtig, aber erst, wenn er meint ganz aus dem Spiel draussen zu sein.
     
  3. Madrepora

    Madrepora Aktives Mitglied

    Beiträge:
    232

    Wie gibt man ihm das Gefühl draußen zu sein. Vorallem wenn es eine Affäre ist..?? Mit anderen Männern eifersüchtig machen geht schlecht.... Ewige kontaktieren hatte ich auch schon. Schwierig.
     
  4. Mariposa

    Mariposa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.305
    Hallo Madrepora

    in einer Affäre stelle ich mir das auch schwierig vor.
    Du müsstest dich da wohl wirklich total von ihm entfernen, damit er eventuell in Bewegung kommt.
     
  5. Madrepora

    Madrepora Aktives Mitglied

    Beiträge:
    232

    Das hab ich immer wieder gemacht. Kontaktabbruch bis Z.t. 6 Monaten. Er kam immer wieder, geht auch immer wieder.
     
  6. Miss Moss

    Miss Moss Gelöschter User

    Guten Morgen Madrepora,

    du hast geschrieben, dass er 6 Monate abgetaucht ist?
    Daraus schließe ich, dass ihr nicht zusammen wohnt?!

    Ich denke, durch diese lose Verbindung ist es fast unmöglich ihn "zurückzuholen".
    Mir sind Cockolds, die sich in einer Partnerschaft befinden bekannt, allerdings wohnen diese zusammen. Er sucht die AMs mit aus und ist auch beim MMF dabei, allerdings nur als Regisseur oder Zuschauer.

    Wie seid ihr beiden denn verbändelt? Es ist schwierig darüber in den blauen Dunst zu sinnieren.

    Wäre der Cockold den ich oben beschrieben habe, bspw nicht mehr in der Position zuschauen zu können, oder die AMs auszuwählen, wüßte er, dass "seine Stunde" geschlagen hat.

    Was du "beschreibst", klingt mir mehr nach einer Mischform, die auch im Swingerbereich angesiedelt werden kann. Durch eure wahrscheinlich vorliegende räumliche Trennung und nicht regelmäßigen Kontakte, wirds wirklich schwierig.

    Das einzige wäre hier wohl ein Freeze der sich sehr lange hinziehen müßte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Oktober 2017 um 11:18 Uhr
  7. Madrepora

    Madrepora Aktives Mitglied

    Beiträge:
    232

    Vielen Dank für deine Ausführliche Erklärung.
    Nein. Wir wohnen nicht zusammen. Ist eine Affäre. Ich selbst bin vergeben.
    Hab ihn kennengelernt und erst nach und nach festgestellt das er eine andere Form der Sexualität lebt.
    Hat anfänglich nichts gesagt. Nur Worte benutzt wie Scharfes Weib etc.... Später dann wollte er das ich ihm sexuelle Handlungen erlaube. Da war es mir klar!
    Eine Beziehung wollte er nicht,sollte in meiner bleiben. Hat auch selbst wieder eine Freundin. Will aber die Affaire weiterführen...Er ist devot und mag es erniedrigt zu werden. Das kann ich ihm mit Freude erfüllen... Allerdings nicht das er zuschauen kann da mein Partner das nicht will und machen würde
    Frage mich ob ich ihm reichen würde alleine. Und wieso er es weiter führen will obwohl er jemand hat. Alles etwas verzwickt und verwirrend...
     
  8. Miss Moss

    Miss Moss Gelöschter User

    Ich finde, dass du genau daran sehen kannst was er wirklich will.
    Als Partnerin bist du für ihn nicht relevant (was ich keineswegs negativ bewerten möchte. ) Er hat klar vor augen was er sexuell möchte und wie er sich eine Partnerin vorstellt.

    Vielleicht wollte er sich auch das Drama einer Trennung deinerseits und die Risiken die sie mit sich bringt, ersparen.

    Wissen können wir es nicht.

    Vielmehr kann ich dir sagen, dass die Tools die du mit einer Strategie ansetzen könntest, nicht die gleiche Wirksamkeit haben wie sonst.

    Eure Konstellationen und Neigungen sind sehr viel komplexer, als beim "Standard".

    Was wäre so schlimm daran für dich?
    Würdest du denn deine Partnerschaft für ihn aufgeben?

    Ich halte diese Angelegenheit hier für sehr Riskant und würde dir eher abraten,
    etwas zu "versuchen". Es lieber laufen lassen, bis es seinen Reiz verliert.

    Weil das trifft definitiv irgendwann ein.
     
  9. Madrepora

    Madrepora Aktives Mitglied

    Beiträge:
    232


    Ich würde meine Beziehung nicht aufgeben dafür weil ich mir nicht vorstellen kann das sowas auf Dauer funktioniert.

    Es ist der Reiz an dem außergewöhnlichen.
    Vor einem Mann mit solchen Neigungen würde ich auf Dauer den Respekt verlieren.

    Allerdings ist es wahnsinnig aufregend.

    Am besten wäre es natürlich der Reiz würde für mich schneller vergehen als für ihn.

    Es ist komplex. Und ich habe aufgehört Strategien zu fahren weil alles anders ist als normal. Sowas hatte ich noch nie in meinem Leben.

    Er trennt ganz klar sexuelle Neigungen und Idealbild Partnerin was für ihn 2 Dinge sind. Heisst für mich.. Er wird niemals seiner idealpartnerin treu bleiben weil da diese Neigungen sind.
    Nicht das was ich will!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2017 um 08:35 Uhr