Mein Freund hat mich zum weinen gebrach

Dieses Thema im Forum "Partnerschaft" wurde erstellt von kirsche15, 22. September 2022.

  1. kirsche15

    kirsche15 Neues Mitglied

    Beiträge:
    1
    Hallo,
    ich bin hier neu und brauche bitte dringend eure Meinungen und Ratschläge zu einer kürzlichen Situation, die einen Keil in meine Beziehung gebracht hat.
    Mir geht es leider seitdem nicht gut und ich bin sehr verzweifelt.
    Mein Freund (25) und ich (23) sind seit fast 2 Jahren zusammen und es ist meine erste Beziehung. Ich empfinde wirklich viel für ihn und die Beziehung läuft echt schön.
    Am Wochenende passierte aber etwas, was mich sehr verunsichern ließ. Ich war auf eine Feier eingeladen von seinen Freunden bzw. Leuten aus seinem Dorf wo ich wirklich absolut niemanden kannte außer ihn. Ich versuchte mich öfter in Gespräche zu verwickeln jedoch leider vergebens, da die Leute nur untereinander über Themen sprachen, wo ich nicht mitreden konnte. Generell fühlte ich mich nicht sehr wohl, da ich nicht wirklich auf einer Wellenlänge mit denen war. Ich versuchte wirklich über meine Grenzen zu springen, und Gespräche mit den Leuten aufzubauen, aber es hat einfach nicht funktioniert. Nach einiger Zeit, gebe ich offen zu, war ich sehr schlecht gelaunt, da ich mich sehr unwohl fühlte.
    Mein Freund hat mich sehr verletzt an diesem Tag, er hat mich sehr oft ignoriert und nur mit seinen Freunden gefeiert. Ab und zu, das gebe ich zu, fragte er mich ob alles in Ordnung sei und ich meinte dort schon jedes Mal, dass ich keine Spaß habe weil niemand mit mir redete. Aber es gab trotzdem weiterhin viele Momente, wo er mich traurig machte. Beispielweise, wenn wir aus dem Bus ausgestiegen sind (es war ein Tagesausflug mit einer Menge Alkohol) hat er nicht auf mich gewartet sondern ist gleich mit seinen Freunden vorwärts gegangen und ich 10 Leute dahinter alleine. Anfangs lief ich ihm quasi hinterher damit ich nicht alleine war, aber er gab mir irgendwie das Gefühl zu nerven also ging ich nach der Zeit alleine rum wenn er wegging. Ab und zu kam von ihm dann ein "wieso kommst du nicht einfach" etc. Da der Ausflug sehr lange ging, war ich nach einigen Stunden schon so verzweifelt, dass ich ihn gebeten habe mit raus zu kommen und schilderte ihm wie es mir geht. Ich sagte, dass ich mich total fehl am Platz fühle und ihn hier brauche, da er mich eingeladen hat und ich niemanden kenne. Er war daraufhin total im Verteidigungsmodus und meinte, dass ich nicht offen genug den anderen gegenüber bin und dass er e mit mir redet. Das stimmte zum Teil auch, jedoch erklärte ich ihm, dass mir das nicht reicht wenn er alle 2h mal versucht mit mir zu reden und dass ich mit den Leuten nicht gut klarkomme. Dann fing ich an zu weinen, weil ich wie gesagt, sehr verzweifelt und enttäuscht war. Als wir reingingen, war er ca.10 Minuten neben mir und dann kam ein Freund von ihm und meinte er soll kurz mitkommen. Mein Freund stand auf und sagte "Ich komm gleich". Und was ist? Er war ca. 30 Minuten weg. Dann haben die Leute angefangen die Sachen zu packen und kündigten an, dass wir wieder retour fahren und in den Bus sollten. Daraufhin nahm ich seine Jacke ging zu ihm an die Bar und sagte, dass wir schon in den Bus sollten. Ich ging raus und dachte eigentlich, dass er mir hinterherkommen würde und wir gemeinsam in den Bus steigen. Aber nein, er kam nicht, ich ging alleine in den Bus und wartete ca. 15 Minuten dort auf ihn. Ich habe mich richtig gedemütigt und verletzt gefühlt. Im Bus musste ich ständig weinen und er hat dies mitbekommen tröstete mich zwischendurch aber feierte trotzdem weiter. Er war auch richtig betrunken, was mich total abschreckte da ich ihn so nicht kannte. Am nächsten Tag war mein Geburtstag und ich sprach ihn darauf an.. Er zeigte Verständnis jedoch merkte ich, dass er es nicht ganz so schlimm fand, wenn er mich alleine lässt. Am Abend waren wir auf einem Konzert, weil er mir die Karten zum Geburtstag schenkte. Der Abend war recht schön jedoch schickte ihm ein Freund ein Foto, dass er auch auf diesem Konzert war. Ich kannte die Leute wieder nicht. wir gingen aufs Klo und als ich zurückkam war er nicht da, obwohl ich dachte dass er auf mich wartete. Dann sah ich, dass er an der Bar mit diesen Leuten stand. Und im Prinzip wieder dasselbe Spiel, ich hatte nicht viel zu reden und er hatte davor ja wieder nicht gewartet auf mich. Diesmal war es ein relativ kurzes Gespräch, da die Leute wieder gehen mussten. Danach war er wieder super lieb zu mir jedoch war ich sehr abgetan von ihm.
    Tut mir leid, ich weiß der Text ist viel zu lange aber ich weiß nicht mehr weiter.
    Mich stört es sehr, wie er mit mir umgegangen ist und ich habe Angst, dass sich dies nicht ändert. Ich fühle mich bei seinen Freunden nicht wohl und er steht auch nicht zu mir, wenn diese da sind. Und auch sein Verhalten im alkoholisierten Zustand hat mich sehr erschrocken. Dieses Wochenende hat unserer Beziehung sehr geschadet und ich glaube er versteht es nicht mal.
    Habt ihr Ratschläge oder Meinungen dazu? Ich wäre sehr dankbar!
     
  2. Bigbadwolf

    Bigbadwolf Aktives Mitglied

    Beiträge:
    280
    Hallo meine Liebe,

    Ich kann dich total verstehen , ich war früher auch so& wäre vermutlich auch richtig sauer gewesen.

    Im Nachhinein ärgere ich mich aber weil ich mich letztendlich total von ihm abhängig gemacht habe.

    Ich denke wenn man jünger ist , ist es normal ; dass man sich schneller alleine fühlt und das man sich vllt auch nicht so traut Leute anzusprechen.

    Scheinbar hatte er Spaß an dem Abend und war auch gut beschäftigt.
    Ich kann dir nur raten es ebenso zu handhaben.
    Wenn man wie eine Klette am Freund hängt und sonst mit niemandem reden mag wirkt man als Frau nicht wirklich attraktiv , sowas ist eher anstrengend und lässt einen selbst auch eher „klein“ wirken.

    Problem war jetzt bei dir , dass du mit diesen Leuten nicht so gut reden konntest, sowas kann man nicht erzwingen.
    Ich weiß nicht ob und inwieweit du nochmal diese Leute sehen wirst aber Versuch ihnen entweder ne Chance zu geben, ansonsten würde ich ganz klar sagen, dass du mit denen nicht zu recht kommst & dann würd ich zuhause bleiben oder mit anderen was unternehmen.

    lass ihm seinen Spaß… dich so sehr an ihn zu hängen , kann ihn eher wegtreiben…

    liebe Grüße
     
  3. philipprsmu

    philipprsmu Gelöschter User

    Post gelöscht, da keine Schreiberechte.
    Admina Schneewittchen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. September 2022
  4. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.080
    Hallo Philipp,

    du hast noch keine Schreiberechte in anderen Strängen (sh. Forenregeln). Du kannst gerne einen eigenen STrang mit deiner Geschichte erstellen und dann kannst du auch in anderen Strängen schreiben. :)
    Dein obiger Post wird deshalb gelöscht.

    Bitte zukünftig beachten. Danke.
     
  5. Mod Hira Eth

    Mod Hira Eth Moderator

    Beiträge:
    2.282
    Hallo kirsche15,

    diesen Begrüßungstext schreiben wir allen neuen Mitgliedern.

    Herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum.

    Um einen möglichst reibungslosen Start für dich zu gewährleisten, verschaffe dir bitte zuerst eine Orientierung und lies dich in grundsätzliche Texte von Wolfgang, dem Forenbetreiber, ein, auf dessen Gedanken und Erkenntnissen die Beratung hier im Forum basiert: Dazu gehört der Mann-Frau-Konflikt, der Text über die Kristallisation und alle anderen Texte auf Wolfgangs Startseite. Als Starthilfe für dich als Neuling, dient dieser Link.

    Es ist einerseits verständlich, wenn du dich in deinem Kummer intensiv mit deiner Liebesgeschichte beschäftigst. Jedoch löst diese intensive und oft sorgenvolle Beschäftigung mit deinem OdB (= Objekt der Begierde) dein Problem nicht automatisch. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich darüber hinaus ablenkst und unbedingt zu einem großen Teil den Fokus auf dein Wohlgefühl (unabhängig von deiner Liebesgeschichte) richtest. Hierzu eignet sich folgender Strang:
    "Aktives 'Warten' - die Positivspirale".

    Beachte bitte zudem: Ein Forum ist kein Selbstbedienungsladen sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen.

    Kommunikation zwischen dir und deinem Partner stelle bitte in Fettschrift ein; deine Berater können sich so schneller orientieren und somit effektiver bei einem Antworttext helfen.

    Partnerschaften sind vielfältig. Es gibt Paare, Familien, gleichgeschlechtliche Beziehungen, offene Beziehungen. Eines haben alle am Anfang gemeinsam: die Liebe.

    Aber auch in Partnerschaften kann es zu Missverständnissen und Konflikten kommen. Das aus unterschiedlichsten Gründen... in einem langen, gemeinsamen Alltag hat man sich festgefahren, kann nicht mehr zusammen kommunizieren oder fühlt sich nicht mehr geliebt, kann sich nicht mehr als (Liebes)Paar sehen.

    Hier bekommst du Tipps und Ratschläge, wie du wieder zurück in ein unbeschwertes Miteinander finden kannst.

    Bitte achte darauf, dass du die Kommunikation deines Partners stehen lässt und nicht sofort editierst - denn dann hätte keiner was davon: Weder deine Berater im Strang können sich schnell orientieren, noch haben Mitleser die Gelegenheit, etwas zu lernen.

    Und noch was: Bitte lege Dir einen Avatar zu, so dass du ein "Gesicht" für uns bekommst.

    Für Deine Geschichte wünschen wir Dir viel Glück!

    Viele Grüße,
    Hira aus dem Team.

    Ps: Wolfgang's E-Book ist bei Partnerschaftsproblemen eine große Wissensbereicherung. Auch wenn es noch nicht zu einer Trennung gekommen ist, ist es für Paare wichtig, die Dynamiken zu verstehen, wenn es kriselt.
     
  6. Mod Hira Eth

    Mod Hira Eth Moderator

    Beiträge:
    2.282
    Hallo kirsche,

    willkommen hier im Forum. Wärst du so lieb und würdest deinen Eingangspost noch ein bisschen unterteilen? Wenn du ihn in Abschnitte gliederst, liest er sich besser.

    Ich danke dir!
    :smile: