Neue Liebe oder einfach nur ein netter Zeitvertreib?

Dieses Thema im Forum "Kennen lernen" wurde erstellt von evelyn36, 11. Juli 2019 um 14:04 Uhr.

  1. evelyn36

    evelyn36 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    84
    Liebes Forum,

    Bis vor kurzem fand man mich im Ex-Back Bereich des Forums.....in einem aussichtslosen Fall und endend mit der Erkenntnis, einen Menschen geliebt zu haben, der mir wahrscheinlich nie das geben konnte, was mich glücklich gemacht hätte und der mich wahrscheinlich nie so geleibt hätte, wie ich es mir wünsche.

    Aber nun zur aktuellen Sache. Ich bin 37 Jahre alt und nun alleinerziehend mit einem 4-jährigen Sohn.

    Nachdem meine vorherige Beziehung zum Kindsvater nach über 8 Jahren scheiterte, habe ich mich - eigentlich zur Ablenkung und um mal wieder etwas für mich zu tun und raus zu kommen - bei einer Datingapp angemeldet. Dort wurde ich erstmal ziemlich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als ich hautnah erleben durfte, was sich dort so rumtreibt :blush:Nach einer Weile kam ich aber mit einem Mann ins Gespräch, mit dem ich mich als bis dato einziges wirklich großartig unterhalten konnte. Die Nachrichten waren sinnvoll, tiefgründig, lang und lagen ganz auf meiner Wellenlänge. Ich nenne diesen Mann mal im weiteren Verlauf "Mr Big" (:smile:).

    Mr Big ist 38, wohnt etwa 10km von mir entfernt, hat die gleichen Interessen wie ich (naturverbunden, sportlich, Familienmensch), ist bodenständig, natürlich und sucht nach eigener Aussage die Frau fürs Leben und hat noch Kinderwunsch. Was mich stutzig gemacht hatte ganz am Anfang, war aber damals noch nicht relevant für mich, da ich mich eigentlich noch nicht in eine neue Beziehung begeben oder gar verlieben wollte, ist, dass er - trotz dass er ein gutaussehender, sehr intelligenter Mann ist, seit 4 Jahren Single ist und davor nur recht kurze Beziehungen von 1-2 Jahren hatte. Nach seiner Aussage hat er die Beziehungen selbst beendet, da er nach 1-2 Jahren mit grundlegenden Dingen in der Beziehung unzufrieden war, diese sich nicht lösen ließen und er sich einfach nicht mehr vorstellen konnte, dass die Frau die Mutter seiner Kinder sein sollte. Er sucht seine Seelenverwandte und eine tiefe Liebe. ONS oder nur Bettgeschichten hatte er nicht bisher, will er wohl auch nicht. Er ist, was seine Erwartungen an seine Familie und Beziehung angeht - sehr konservativ eingestellt und sucht das eher klassische Rollenmodell. Einen fürsorglich familiären Frauentyp, bodenständig, ehrlich, treu. Das würde theoretisch für mich wie Arsch auf Eimer passen. :grins:

    Wir schreiben uns seit 2 Monaten. Er hat relativ schnell auch abgeklopft, was so meine Lebenseinstellung ist und was für Zukunftspläne ich vor allem bezüglich Familie und Beziehung habe. Nach 2 Wochen Schreiben, also vor etwa 6 Wochen, haben wir uns das erste Mal getroffen, ich hatte sogar mein Kind dabei und wir waren spazieren und haben gequatscht, über 2h und wir waren uns super sympathisch. Zum Schreiben haben wir dann auf WhatsApp gewechselt.
    Es ging sehr schnell, dass ich das Gefühl hatte, er hat sich ein bisschen verliebt. Ganz anfangs ging mir das ehrlich gesagt sogar zu schnell. Er schrieb mir sehr schnell - zwar immer noch mit einem zwinkernden Smiley - Dinge, die unsere eventuell gemeinsame Zukunft betrafen: dass wir beide vielleicht mal beieinander ankommen, unsere 2 Kinder (meines und noch ein gemeinsames) im Garten toben während wir verliebt im Bett kuscheln
     
  2. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    20.944
    Hallo evelyn,

    diesen Begrüßungstext schreiben wir allen neuen Mitgliedern.

    Herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum.

    Um einen möglichst reibungslosen Start für dich zu gewährleisten, verschaffe dir bitte zuerst eine Orientierung und lies dich in grundsätzliche Texte von Wolfgang, dem Forenbetreiber, ein, auf dessen Gedanken und Erkenntnissen die Beratung hier im Forum basiert: Dazu gehört der Mann-Frau-Konflikt, der Text über die Kristallisation und alle anderen Texte auf Wolfgangs Startseite. Als Starthilfe für dich als Neuling, dient dieser Link.

    Beachte bitte zudem: Ein Forum ist kein Selbstbedienungsladen sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen.

    Ein Kennenlernen sollte leicht und locker sein, beiden Seiten Spaß machen.
    Im natürlichen Fall entsteht das Gleichgewicht von alleine, es läuft einfach.
    Manchmal kann es passieren, dass dieses Gleichgewicht aus unterschiedlichsten Gründen kippen kann und schon kommt das anfangs schöne Kennenlernen ins Stocken.

    Wichtig: Bitte beachte im Unterforum "Kennen lernen", dass bei einer Kennenlerngeschichte KEINE Antworthilfen gegeben werden (außer in abgesprochenen Ausnahmefällen).

    Vielmehr bekommst du hier Tipps und Ratschläge, wie du wieder zurück in ein unbeschwertes Miteinander finden kannst. Lies dir hierzu bitte auch die kurze Orientierung zum Kennenlernen durch, wichtiges zum Thema "Kennenlernen" und hier noch etwas zur "Strategie ja oder nein?!" in der Kennenlernzeit.

    Und noch was: Bitte lege Dir einen Avatar zu, so dass du ein "Gesicht" für uns bekommst.

    Für Deine Geschichte wünschen wir Dir viel Glück!


    Venusstern aus dem Team
     
  3. evelyn36

    evelyn36 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    84
    Ich habe gerade gesehen, dass die 2. Hälfte meines Beitrages verschwunden ist...ohweh...ich hoffe, ich bekomme den Text nochmal irgendwoher, ohne ihn neu schreiben zu müssen.
     
  4. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    20.944
    Liebe evelyn,

    schön dich jetzt im Kennenlernen zu sehen. :smile:

    Gab es denn auch schon weitere Treffen?

    Liebe evelyn, warum hast du gleich zum ersten Date dein Kind mitgenommen?
    Du kennst den Mann ja noch gar nicht.
    Zudem wäre es wirklich besser, die Kinder erst mal außen vor zu lassen und sich zu zweit besser kennen zu lernen.
    Kinder würde ich generell erst viel später mit einbeziehen.

    Das ist zwar ganz schön aber doch ein wenig zu schnell, stimmt. ;)

    Wie können wir dir jetzt helfen, liebe evelyn?
     
  5. evelyn36

    evelyn36 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    84
    Das ist der komplette Text :lach:

    Liebes Forum,

    Bis vor kurzem fand man mich im Ex-Back Bereich des Forums.....in einem aussichtslosen Fall und endend mit der Erkenntnis, einen Menschen geliebt zu haben, der mir wahrscheinlich nie das geben konnte, was mich glücklich gemacht hätte und der mich wahrscheinlich nie so geleibt hätte, wie ich es mir wünsche.

    Aber nun zur aktuellen Sache. Ich bin 37 Jahre alt und nun alleinerziehend mit einem 4-jährigen Sohn.

    Nachdem meine vorherige Beziehung zum Kindsvater nach über 8 Jahren scheiterte, habe ich mich - eigentlich zur Ablenkung und um mal wieder etwas für mich zu tun und raus zu kommen - bei einer Datingapp angemeldet. Dort wurde ich erstmal ziemlich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als ich hautnah erleben durfte, was sich dort so rumtreibt :blush:Nach einer Weile kam ich aber mit einem Mann ins Gespräch, mit dem ich mich als bis dato einziges wirklich großartig unterhalten konnte. Die Nachrichten waren sinnvoll, tiefgründig, lang und lagen ganz auf meiner Wellenlänge. Ich nenne diesen Mann mal im weiteren Verlauf "Mr Big" (:smile:).

    Mr Big ist 38, wohnt etwa 10km von mir entfernt, hat die gleichen Interessen wie ich (naturverbunden, sportlich, Familienmensch), ist bodenständig, natürlich und sucht nach eigener Aussage die Frau fürs Leben und hat noch Kinderwunsch. Was mich stutzig gemacht hatte ganz am Anfang, war aber damals noch nicht relevant für mich, da ich mich eigentlich noch nicht in eine neue Beziehung begeben oder gar verlieben wollte, ist, dass er - trotz dass er ein gutaussehender, sehr intelligenter Mann ist, seit 4 Jahren Single ist und davor nur recht kurze Beziehungen von 1-2 Jahren hatte. Nach seiner Aussage hat er die Beziehungen selbst beendet, da er nach 1-2 Jahren mit grundlegenden Dingen in der Beziehung unzufrieden war, diese sich nicht lösen ließen und er sich einfach nicht mehr vorstellen konnte, dass die Frau die Mutter seiner Kinder sein sollte. Er sucht seine Seelenverwandte und eine tiefe Liebe. ONS oder nur Bettgeschichten hatte er nicht bisher, will er wohl auch nicht. Er ist, was seine Erwartungen an seine Familie und Beziehung angeht - sehr konservativ eingestellt und sucht das eher klassische Rollenmodell. Einen fürsorglich familiären Frauentyp, bodenständig, ehrlich, treu. Das würde theoretisch für mich wie Arsch auf Eimer passen. :grins:

    Wir schreiben uns seit 2 Monaten. Er hat relativ schnell auch abgeklopft, was so meine Lebenseinstellung ist und was für Zukunftspläne ich vor allem bezüglich Familie und Beziehung habe. Nach 2 Wochen Schreiben, also vor etwa 6 Wochen, haben wir uns das erste Mal getroffen, ich hatte sogar mein Kind dabei und wir waren spazieren und haben gequatscht, über 2h und wir waren uns super sympathisch. Zum Schreiben haben wir dann auf WhatsApp gewechselt.
    Es ging sehr schnell, dass ich das Gefühl hatte, er hat sich ein bisschen verliebt. Ganz anfangs ging mir das ehrlich gesagt sogar zu schnell. Er schrieb mir sehr schnell - zwar immer noch mit einem zwinkernden Smiley - Dinge, die unsere eventuell gemeinsame Zukunft betrafen: dass wir beide vielleicht mal beieinander ankommen, unsere 2 Kinder (meines und noch ein gemeinsames) im Garten toben während wir verliebt im Bett kuscheln, dass er gern zu meinem nächsten Geburtstag dabei wäre, er hat mir auch zum Geburtstag sich selbst in Zukunft an meiner Seite gewünscht und viele solcher Sachen. Beim 2. und 3. Date fing er auch an, den Arm um mich zu legen und mich auf die Wange zu küssen. Da mir das am Anfang zu schnell ging und zu viel war, habe ich ihn etwas ausgebremst und das auch klar kommuniziert...so nach dem Motto, lass uns erstmal besser kennenlernen, lass uns erstmal abwarten, was draus wird.

    Wir haben uns in den letzten 6 Wochen dann täglich hin und her getextet - jeweils über den Alltag des anderen bissl auf dem Laufenden gehalten, Gute Nacht und Guten Morgen gewünscht mit Küsschen. Uns vielleicht so 12-15 Mal gesehen in der Zeit...mal mit meinem Kind, mal hat er mich abends besucht, wenn der Kleine schlief und wir habe auf dem Sofa/Balkon gesessen und gequatscht. Was körperliche Nähe betrifft, habe ich aber eine ganze Weile gebraucht, die zuzulassen und mich damit gut zu fühlen. Ich hatte immer ein bisschen den Eindruck, er nimmt sich mir zuliebe da echt zurück aber er bräuchte eigentlich körperlich schon mehr Nähe. Ich wiederum habe gemerkt, dass ich plötzlich anfing, mich emotional unglaublich verbunden zu fühlen und da ging für mich das Dilemma los:

    Plötzlich habe ich gemerkt, wie ich anfange, mich da zu verlieben. Bauchkribbeln zu spüren bei jeder Nachricht oder jedem Treffen. Eine Weile habe ich das von mir geschoben, da meine Trennung ja noch nicht so lange her ist. Aber irgendwann konnte ich dieses Gefühl nicht mehr kontrollieren. Naja und dann fing ich plötzlich an, mir Gedanken zu machen. Gedanken, wenn er nicht von sich aus oft Nachrichten schreibt oder nen Tag mal weniger kam. Oder ich gesehen habe, dass er nach wie vor alle paar Tage beim Datingportal online ist. (Auf letzteres habe ich ihn mal so halb im Scherz angesprochen und da meinte er, ich solle mir über diesen Quatsch einfach nicht so viele Gedanken machen und mich auf ihn konzentrieren :coolwink:....trotzdem tut der das nach wie vor.)
    Und ich merke halt, dass ich nun anfange sehnsüchtig darauf zu warten, dass wir beide uns irgendwie mal darüber aussprechen oder klar werden, wohin die Reise geht. Ob es ein uns geben kann. Aber er hält sich verbal damit sehr bedeckt und ich habe auch das Gefühl, er will oder kann darüber nicht oder noch nicht sprechen. Er hat sich mal geäußert, dass wir es einfach mal so, wie es jetzt ist, laufen lassen sollen und mal schauen, was passiert. Ob wir beide dann noch andere Menschen bräuchten. Dass er eher der pragmatische Typ ist, was das angeht und er eben auch seine Zeit bräuchte. Dass wir Zeit miteinander verbringen sollen und abwarten. Das klingt natürlich alles sehr vernünftig. Aber in meinem Herzen und Kopf sieht es leider schon bissl anders aus, weil ich ihn super schwer einschätzen kann.
    Er ist sehr viel beschäftigt, arbeitet viel, hilft viel bei Freunden und seiner Familie, ist super eingespannt und hat auch schonmal gesagt, ich solle mir nicht so viele Gedanken machen, er selbst hätte gar keine Zeit dafür. Im Grunde ist es auch noch kein langer Zeitraum und eigentlich ist das meiste gut. Wir küssen uns, haben vor ein paar Tagen das erste Mal miteinander geschlafen (es scheint für ihn auch was zu bedeuten, er hatte, wenn ich ihm glauben darf, in den letzten Singlejahren keine einzige Bettgeschichte). Er schreibt mir täglich superliebe Nachrichten, auch mit Küsschen. Trotzdem sind da Dinge, die mir ein ungutes Bauchgefühl machen und an denen ich für mich bemesse, dass er sich noch sehr unverbindlich verhält: Ich kenne bis heute nicht seinen Nachnamen, trotz dass er schon oft bei mir war weiß ich bis heute nicht, wo er wohnt. Ich schreibe/erzähle wesentlich mehr von meinem Alltag als er. Ich bin es, die immer mal nachhakt, dass wir uns mal wieder sehen und mal herausfinden wohin es für uns geht. Und er ist wie gesagt immer noch im Datingportal aktiv.

    Ich versuche mich gerade, etwas zurückzunehmen und ihn mal kommen zu lassen, was Nachrichten angeht und Treffen. Weil ich das Gefühl habe, es kommt gerade ein bisschen mehr von mir. Vielleicht erwarte ich auch einfach zu viel nach 6 Wochen. Aber verglichen mit seinen Nachrichten von anfangs, die ich zu dem Zeitpunkt unangemessen fand und übertrieben, kommt sowas in die Richtung "unserer" Zukunft nicht mehr von ihm. Gut, warum sollte er mir sowas auch ständig und wiederholt sagen. Und wenn er kein Interesse mehr hätte, würde er sich wahrscheinlich noch viel seltener oder gar nicht mehr melden. Aber leider beginnt bei mir eine gewisse Verlustangst im Hintergrund zu schwingen.

    Wie schätzt ihr das ein? Wie sollte ich mich verhalten? Wir haben ja auch völlig unterschiedlichen Background. Ich war die letzten 17 Jahre fast ausschließlich in Beziehung, er nun nur sporadisch. Und er hat wohl sehr viele Frauen gedatet in den letzten Jahren.
     
  6. evelyn36

    evelyn36 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    84
    Ja, das ist richtig. Aber das war zu einem Zeitpunkt, an dem ich keinerlei Möglichkeit hatte, mein Kind mal abzugeben (das ist auch jetzt noch sehr selten der Fall) und er hat mich unbedingt kennenlernen wollen und gesagt, ihn stören Kinder gar nicht. In seiner vorherigen Beziehung wäre auch schon ein Kind da gewesen.
     
  7. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    20.944
    Wie wäre es denn mit einem Babysitter für zwei Stunden?
    Ich weiß, dass es wirklich manchmal schwierig ist aber die Kinder sollten da oberste Priorität haben.
    Erst mal den anderen Menschen kennen lernen und schauen, ob das "zu zweit" so läuft, wie man es sich auch vorstellt.
    Kann ja auch sein, dass es nach ein paar Treffen doch nicht passt.

    und nun habe ich auch den zweiten Teil deiner Geschichte gelesen...:smile:

    Mit dem Verlieben kommen diese vielen Gedanken, genau, wie du schreibst...

    Das ist sicher kein schönes Gefühl, das OdB wieder online zu sehen. Aber, liebe evelyn, es ist jetzt viel zu früh nach einem Status zu fragen.
    Ihr kennt euch erst 2 Monate bzw. 6 Wochen.
    Auch, wenn man schon deutlich anders fühlt.

    Wie konntest du ihn eigentlich online sehen? Dann bist du wahrscheinlich auch noch auf dem Portal angemeldet?

    Ich schrieb es schon weiter oben... bitte jetzt noch keine Aussprachen oder ähnlich.
    Auch, wenn es dich drückt, evelyn, ihr seid noch mitten im Kennenlernen.
    Ihn jetzt auf eine Beziehung festnageln zu wollen, wird nur Druck machen und diesem wird er bestimmt entgehen.
    Lasse es locker weiterlaufen und lerne ihn erst mal weiter (und besser ;)) kennen.

    Du weisst nicht, wo er wohnt? Das ist allerdings etwas seltsam...
    Ein Mann der mich mag, möchte mir ja auch seine Welt zeigen.
    Hast du ihn einfach mal darauf angesprochen? So ungefähr "Lass uns auch gerne mal bei dir treffen, ich bin ja auch neugierig auf dich" oder ähnlich...
    Den Nachnamen würdest du ja dann auch mehr oder weniger nebenbei erfahren.
    Aber da würde ich wirklich mal dran bleiben.

    Weiterhin lasse ihm auch die Möglichkeit, dass er selbst nach Treffen fragt, evelyn.
    Mir scheint, du nimmst ihm da schon sehr seinen Part aus der Hand.

    Bitte lies mal alles zur Kristallisation, links im Menü.
    Da steht alles zu Verhaltensweisen im Kennenlernen und was diese auslösen können...
    Z.B. sollte er noch gar nicht genau wissen, wohin die Reise für dich gehen soll. Er darf noch nicht das Gefühl haben, dich bereits sicher zu wissen. Zudem sollte er sich ja aufgrund der Unsicherheit eben auch weiter um dich bemühen.
    Verstehst du?
    Und deshalb bitte auch nicht mehr fragen, was das nun mit euch werden soll....
    Du siehst ja auch, dass er eben weiterhin aktiv im Portal ist.. wohl auch deshalb, weil er dich schon gefühlt sicher hat.

    Ja, das wäre wirklich gut.
    Stehe auch nicht immer sofort zu seiner Verfügung, sondern nehme dir auch was Schönes für dich und dein Kind vor. :)

    Und ja, 6 Wochen sind wirklich eine sehr kurze Zeit, um sich da schon festzulegen.
    Ihr habt doch viel Zeit..
     
  8. evelyn36

    evelyn36 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    84
    Ja, du hast sicher Recht. Das Problem existiert wahrscheinlich nur in meinem Kopf, weil meine letzte Beziehung sehr schnell sehr intensiv wurde und weil ich ein Mensch mit einem starken Bindungsbedürfnis bin. Und weil er anfangs so ein rasantes Tempo vorgelegt hat und ich das jetzt als Niveau ansetze....
    Ich hoffe, ich hab da nicht schon was kaputt gemacht, ich habe ihm letzte Woche in einem sentimentalen Moment schon sehr deutlich gesagt, dass es von meiner Seite aus emotional schon deutlich mehr ist und ich mir schon bald Klarheit wünsche und seine Nähe genieße und suche.

    Ja, ich bin auch selbst noch angemeldet. Ich war ehrlich gesagt immer nur mal schauen, ob er online ist und habe mich auf dem Portal jetzt nicht mehr aktiv umgesehen oder geschrieben. Wir hatten uns nach den ersten Dates irgendwann auch mal darüber unterhalten und uns beide gesagt, dass wir nicht mehrere Leute parallel Daten. Das ist allerdings so 3-4 Wochen her. Gestern habe ich mal noch mit 2 anderen wieder angefangen zu schreiben aber ich glaube, ich möchte mich aktuell immer noch nicht mit jemand anderem treffen. Erstens, weil ich das emotional schwierig finde, da sich unsere Dates ja nicht mehr nur auf Kaffeetrinken beschränken und andererseits, weil ich das den potentiellen anderen Dates ggü unehrlich finde.

    Ja, das macht mich auch stutzig. Ich habe ihm schon 2 Mal vorgeschlagen, ihn mal abzuholen oder ihn mal zur Abwechslung zu besuchen, aber da ist er mehr oder weniger ausgewichen und hat einen Gegenvorschlag unterbreitet. Und da wollte ich nun nicht weiter bohren oder Druck machen. Vielleicht ist das seine Art der Unverbindlichkeit, weil er so viele Frauen schon gedatet hat in den letzten Jahren? Vielleicht ist es auch noch banaler und er schämt sich für seine Junggesellenbude?

    Das werde ich auf jeden Fall mal lesen. Wie ruder ich da jetzt zurück? Ja, ich denke, er hat das Gefühl, ich wär mir schon relativ sicher. Wie mache ich mich jetzt wieder ein Stück geheimnisvoller und unsichere für ihn? Wir waren ja jetzt schon so weit, dass ich mich recht klar geäußert habe und wir uns täglich austauschen und in unseren Tagesablauf einbeziehen. Wenn ich mich da plötzlich zurücknehme....sieht das dann nicht so aus, als würde ich mich zurückziehen aus einem bestimmten Grund und nicht mehr so viel Interesse haben? Zumal wir ja schon miteinander geschlafen haben....

    Ich werde ihm auf jeden Fall jetzt mal die Chance einräumen, die nächsten Treffen zu arrangieren oder zuerst zu schreiben und nicht mehr sofort zu antworten und verfügbar zu sein....
     
  9. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    20.944
    Das war nicht so gut.
    Ab jetzt versuchen, dich deutlich lockerer ihm gegenüber zu verhalten und gar nicht erst das Gespräch in diese Richtung bringen.

    Gerade ganz am Anfang kennt man sich ja noch nicht, ist erst mal von seinem Gegenüber begeistert und verhält sich dann dementsprechend.
    Gerade bei dir war ja der Fall, dass du dich da noch etwas zurück gehalten hast und ihn das wohl noch mehr angestachelt hat.
    Ja, nun fühlt er dich sicher und lascht eben deutlich ab.

    Bitte auf keinen Fall vor ihm von diesem Portal abmelden.
    Gehe auch du ab und zu rein und schaue dich auch um... aber ich würde das Gespräch nicht mehr darauf bringen.
    Ihr habt keine Beziehung und er kann tun und lassen, was er mag. (Auch wenn das sicher nicht die feine englische Art ist).

    Wie gesagt, hier würde ich tatsächlich mal dran bleiben.
    Ich glaube auch eher weniger, dass er sich für seine Junggesellenbude schämt...
    Aber Spekulationen bringen uns da leider nicht weiter.

    Ich würde mal einen Abend ohne Kind vorschlagen, dass du nun gerne mal seine Gegend uns sein Zuhause kennen lernen möchtest...:smile:
    Bei dir war er ja nun schon oft und nun könntet ihr das ja mal andersherum gestalten oder ähnlich.
    Natürlich schön locker und entspannt agieren, evelyn.

    Aber mir scheint auch, du hast das leider irgendwie von Anfang an so gehalten, dass ihr euch bei dir trefft? - Also zuhause?

    Auch Treffen nur zuhause bringen zu viel Sicherheit und ja, auch schnell Bequemlichkeit.
    Zum Kennenlernen gehören Unternehmungen, schöne gemeinsame Erlebnisse zu teilen.
    Ausflüge, Wanderungen, Kino, Theater... alles, was man eben so macht...

    Wie gesagt, ab und an mal einen Babysitter organisieren und / oder auch mit dem Kindsvater Vereinbarungen zur Betreuung treffen.
    Ihr zwei solltet euch, wie schon gesagt, erst mal richtig kennen lernen.

    Natürlich erzählt man sich viel aus seinem Leben, aber... - und hier kommen wir wieder zur Kristallisation - eben nicht alles.
    Ihr habt noch keine Beziehung. Also würde ich auch nicht meinen ganzen Tagesablauf detailliert mitteilen. Warum auch?
    Zudem ist es immer gut, gerade am Anfang ein wenig geheimnisvoll zu bleiben... sich gerne seinem eigenen Leben zu widmen.

    Jetzt da zurück rudern ist schwierig.
    Vielleicht erst mal weniger schreiben und sich auch mehr Zeit zum Antworten lassen. Du hast schließlich auch zu tun.

    Wenn du dann z.B am Abend ganz locker fröhlich erzählst, dass du gerade von Erna kommst und ihr einen tollen Tag hattet, dann fällt ihm das auch nicht so sehr auf, dass du nun etwas vom Gas gehst.
    Verstehst du?

    Sehr gut, evelyn. :smile:
    Nehme dir was Tolles für dich vor und mache das dann auch einfach, ohne auf ihn zu warten.

    Schau doch auch mal zu unserer Apfelwein... sie hatte auch eine Geschichte, die ganz schnell begann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2019 um 17:24 Uhr
  10. evelyn36

    evelyn36 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    84
    Okay, also werde ich das Thema nun ganz umgehen, ihn in irgendeiner Form dazu zu drängen, sich klar zu werden oder verbindlich zu äußern. Auf dem Portal habe ich mir die letzten Tage ohnehin schon mit 2 Männern geschrieben. Einfach aus Neugierde. Ob ich die jemals treffen möchte, steht in den Sternen.

    Was da mit seiner Wohnung dahinter steckt, weiß ich auch nicht. Das nagt auch an mir. Vielleicht kommt er ja - wenn ich mich jetzt etwas zurücknehme - auch mal was von ihm. Ansonsten werde ich da nochmal nachhaken...nur nicht jetzt gleich, da das ja auch schon wieder so ein Drängen meinerseits ist.

    Und ja, ich habe ihn irgendwann zu mir eingeladen, damit wir abends mal in Ruhe quatschen können, wenn der Zwerg schläft. Mein Kleiner schläft im Moment noch nicht bei anderen Leuten, das üben wir gerade. Letzte Woche ist er überhaupt erstmal von meinem Schlafzimmer in ein eigenes Kinderzimmer gezogen, was ich jetzt erst nach der Trennung und dem Auszug des KV zur Verfügung habe und renoviert habe. Und selbst das ist ein Kampf im Moment. Ich muss 2-3 Mal pro Nacht zu ihm. Er war glaub 6-7 Mal hier in der Zeit. Naja und das letzte Mal hatten wir ja Sex. Und er hat auch schon angekündigt, bald mal hier schlafen zu können. Eigentlich wollte er das letzten Freitag, weil wir vorher zum Nachtskaten verabredet waren. Leider bin ich krank geworden.
    Nur zuhause war das nicht. Wir waren auch schon unterwegs....skaten, Spazierengehen, Sommerfestival im Szeneviertel, Stadtfest, Mittagessen, Lange Nacht der Wissenschaften....na und Nachtskaten steht nun noch aus.

    Was die Kinderbetreuung angeht, muss ich das noch echt ausbauen. Der KV kümmert sich leider so gut wie gar nicht und der Kleine geht nicht zu ihm...ich bin leider ganz alleine zuständig. Meine Mama 3km weiter nimmt ihn öfter mal, ist aber schon 75 und hatte vor 3 Monaten eine Knie-OP.....ist also nicht die fitteste. Ich muss mir da echt Gedanken machen.....

    Unseren Tagesablauf detailliert ausgetauscht haben wir nicht aber doch schon immer so prägnante Begebenheiten gegenseitig geschrieben oder zumindest so, dass wir wussten, was der andere so macht. Das ging aber von uns beiden aus, ich war nur vielleicht etwas ausschweifender. Na mal schauen, wie ich mich da zumindest dezent zurücknehme.

    Vor 1h hat er mir geschrieben. Er ist gerade auf Dienstreise und den ganzen Tag am Arbeiten (er war tatsächlich auch 8h nicht bei WA online...das stimmt sicher) und er hat mir ganz lieb geschrieben, wie sein Tag war, was er so gemacht hat und auch ganz lieb nach meinem Tag gefragt und ist auf ganz viele Details eigegangen, die ich ihm erzählt hatte. Also eigentlich auch super aufmerksam. Naja und ne versaute Anspielung war auch dabei :grins:. Ich habe es gelesen aber noch nicht geantwortet.....ich könnte das tun, bevor ich dann schlafe oder erst morgen früh und behaupten, ich wäre eingeschlafen. Wir wünschen uns schon jeden Tag eine gute Nacht und schicken uns ein Gute Nacht Küsschen und denken aneinander....aber beide. So ganz fies drosseln bring ich glaub nicht übers Herz. Sonntag war auch der Abend, wo ich mich beschwert hatte, dass ich das Gefühl habe, es geht grad was Treffen angeht, mehr von mir aus und dass ich in absehbarer Zeit mal Klarheit möchte.....daraufhin stand er ja Montag Abend sofort vor meiner Tür..also angemeldet natürlich. Echt schwierig. Ich will ihm auch nicht unrecht tun. Aber ich möchte schon, dass er sich auch wirklich um mich bemüht und sich nicht noch nebenher paar andere warm hält :coolwink:
     
  11. evelyn36

    evelyn36 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    84
    Ich hab es gestern Abend dann mal so gemacht und nicht gleich geantwortet. Da kam nach 3h um die übliche Schlafensgehzeit nochmal ein Gutenachtküsschen von ihm hinterher :smile: Darauf hab ich dann aber geantwortet, kurz die Fragen nach meinem Tag beantwortet und ein Gute Nacht Küsschen zurück geschickt und er hat darauf auch noch 2 Nachrichten geschrieben....die letzte von ihm hab ich stehenlassen und heute Morgen mal noch nicht einen Guten Morgen gewünscht...mal schauen, wann von ihm heute was kommt. Aber er hat ja eh grad Stress mit der Arbeit und ist nun auch kein Mensch, d er ständig an seinem Handy hängt....seh ich also unkritisch.
     
  12. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    20.944
    So war das ja auch nicht gemeint, evelyn.
    Eben nur nicht ständig sofort für ihn verfügbar sein. ;)

    Wie gesagt, im Beitrag zur Kristallisation ist das super beschrieben.
    Und nichts ist anziehender, wie eine tolle Frau, die ihr Leben lebt und glücklich damit ist. :smile:

    So Kleinigkeiten sind doch schon super. ;)
    Und du siehst, er legt immer von alleine nach.

    Liebe evelyn, schaue auch mal in die anderen Geschichten. :smile: