Plötzlich denkt er, dass er ohne Freundin besser dran ist...

Dieses Thema im Forum "Trennung / Ex zurück" wurde erstellt von Trixi91, 25. August 2018.

  1. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin schon vor einigen Jahren auf diese Seite gestoßen und habe immer mal wieder reingeschaut, wenn es "Probleme" mit den Männern gab. Ich dachte eigentlich, dass ich vieles verstanden habe aber da habe ich mich wohl geirrt, sonst würde ich mich nicht heute in diesem Forum wiederfinden.

    Meine Geschichte:

    Gestern hat mein Freund nach knapp 8 Monaten mit mir Schluss gemacht und ich verstehe die Welt nicht mehr.

    Alles fing vor 2 Wochen an. Wir verbrachten das Wochenende gemeinsam, da er an dem Sonntag für eine Woche zu seiner Familie fahren wollte.
    Das Wochenende war wunderschön. Wir waren im Baumarkt einkaufen, weil wir eigentlich ende des Jahres zusammenziehen wollten, waren essen, hatten Sex und er sagte mir mehrmals, dass ich seine Traumfrau wäre, die tollste Freundin der Welt und das er mich liebt..

    Am Sonntag schrieb er mir noch, dass er gut angekommen ist und wie sehr er mich liebt und das die letzte Zeit ja so gut lief und das er sich dadurch immer mehr auf das Zusammenziehen freut.

    Er hat mich in dieser Woche 3x angerufen, um mir zu erzählen, was er erlebt hat und hat mir jeden Tag geschrieben. Von mir kam in dieser Zeit nichts, da ich mir dachte, dass er es genießen soll und sich schon melden wird, wenn er Zeit hat.

    Letzten Sonntag kam er dann wieder und war abends bei mir. Wir hatten erst eine kleine Diskussion, weil er nicht wusste, ob er die nächsten Wochenenden arbeiten muss und ich es halt nicht so gut fand, dass wir uns dann wieder nicht sehen würden. Danach war aber wieder alles gut - fürs erste.
    Ich habe ihn etwas später gefragt, ob er sich wirklich sicher ist mit dem Zusammenziehen und da kam der erste Schock. Er sagte mir, dass er ja jetzt mal Zeit hatte nachzudenken und irgendwelche Zweifel hätte, die er nicht deuten kann, auch in Bezug auf unsere Beziehung.
    Ich war in dem Moment zum Glück so geschockt, dass ich ziemlich locker und cool reagieren konnte.
    Ich fragte ihn, ob er mich denn noch lieben würde und er bejahte. Ich fragte ihn, ob er mit unserer Beziehung unzufrieden wäre was er verneinte. Er fing dann an zu weinen und meinte, dass er mir nicht wehtun möchte und fing plötzlich damit an, dass wir vielleicht doch zu unterschiedlich wären und es ja nichts bringt, wenn wir uns gegenseitig unglücklich machen und solche Sachen.
    Er bat mich dann um Zeit zum nachdenken, die ich ihm natürlich gab.

    Die letzte Woche war die Hölle. Ich habe seit Sonntag nichts mehr gegessen und bin nur noch am heulen. Bei der Arbeit musste ich natürlich auch Sonnenschein machen, weil ich ich wusste, dass es mir nichts bringt, wenn er sieht wie schlecht es mir geht.
    Wir haben uns trotzdem vor der Arbeit auf eine Zigarette getroffen und er wollte auch einen Begrüßungskuss und wir waren jeweils einmal so noch eine rauchen, was von ihm aus ging und wo wir ganz normal über banales gesprochen haben.

    Donnerstag habe ich es dann nicht mehr ausgehalten und habe immer auf beschäftigt getan, wen er in der Nähe war. Abends hat er mir dann geschrieben, dass es ihm unendlich leid tut, dass er mich so lange im Ungewissen lässt und ob er Freitag abend vorbeikommen kann, um über die Sache zu sprechen.

    Gestern war er also da und sagte mir, dass er die ganze Woche an nichts anderes denken konnte und immer noch nicht klar im Kopf ist, sich aber sicher ist, dass es das beste wäre, wenn wir uns trennen. Ich doofe Nuss habe natürlich versucht ihn vom Gegenteil zu überzeugen, woraufhin er immer mehr abgeblockt hat.
    Ende vom Lied: er dachte im Urlaub plötzlich, dass es ihm auch ohne Freundin ganz gut geht und das ihm eine Beziehung momentan einfach zu viel ist. Er meinte, dass es nicht an mir liegt, dass wir vielleicht doch hätten warten sollen, weil er von der einen in die andere Beziehung ist und das seine Gefühle nicht mehr so sind wir vorher, bzw. nicht mehr für eine Zukunft reichen, weil er ja sonst nicht solche Gedanken hätte. Er meinte auch, dass es nichts bringt, es noch weiter zu versuchen, weil er nur rausfindet, ob es wirklich der richtige Schritt war, wenn er ihn alleine geht und das er nicht weiß, ob er es in einigen Wochen bereut aber das er sich eigentlich ziemlich sicher ist, dass er das richtige tut.
    Er hat ziemlich viel geweint, weil ihm das alles so leid tut und weil er mich ja als Menschen mag und nicht verletzen will. ich habe kaum geweint.
    Ich habe ihm gesagt, dass er in meinen Augen einen ziemlich großen Fehler macht, weil er etwas gutes wegwirft.

    Letztenendes habe ich ihm seine Sachen gegeben, die ich schon vorher zusammengepackt hatte und habe ihm gesagt, dass er mein Zeug wegschmeißen kann, als er fragte, ob er meine Sachen die Tage vorbeibringen soll.

    Ich habe seine Nummer und alles gelöscht und mein Handy gestern abend ausgemacht.


    Ich weiß einfach nicht, was ich jetzt machen soll. Ich denke, ich werde Montag zum Arzt gehen und mich erstmal krankschreiben lassen, weil ich es einfach nicht ertrage ihn momentan zu sehen. Meine Welt ist gestern zusammengebrochen. Ich kann nach wie vor nichts essen, seit miittlerweile 6 Tagen, kann nicht schlafen und bin nur am heulen. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, wie wir vor 2 Wochen noch zusammenziehen wollten und alles super war und jetzt sowas. Mein Leben ist ein Scherbenhaufen..


    Es tut mir leid, dass dieser Text so lang geworden ist aber das musste einfach mal alles raus. Ich hoffe trotzdem, dass sich jemand die Mühe macht, alles zu lesen und mir einige Tipps geben kann. Ich will momentan einfach mit niemanden aus meinem Umfeld darüber sprechen.

    Danke.
     
  2. Mod Clara

    Mod Clara Moderator

    Beiträge:
    7.126
    Hallo Trixi,

    herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum.

    Um einen möglichst reibungslosen Start für dich zu gewährleisten, verschaffe dir bitte zuerst eine Orientierung und lese dich in grundsätzliche Texte von Wolfgang, dem Forenbetreiber, ein, auf dessen Gedanken und Erkenntnissen die Beratung hier im Forum basiert: Dazu gehört der Mann-Frau-Konflikt, der Text über die Kristallisation und alle anderen Texte auf Wolfgangs Startseite. Als Starthilfe für dich als Neuling, dient dieser Link.

    Beachte bitte zudem: Ein Forum ist keinSelbstbedienungsladen sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen.

    Kommunikation zwischen dir und dem Ex oder OdB (= Objekt der Begierde) stelle bitte inFettschrift ein; deine Berater können sich so schneller orientieren und somit effektiver bei einem Antworttext helfen.

    Bei einem Ex-Back bietet sich in der Regelzuerst eine KS (Kontaktsperre ) an - das heißt, keine Kontaktaufnahme geht von dir aus. Die KS ist unter anderem für dich selbst da, um zur Ruhe zu kommen, Selbstvertrauen aufzubauen, zu reflektieren und evtl Baustellen anzugehen - gleichzeitig dient sie als strategisches Element. Mache Sport, geh mit Freuden aus, lasse alte Bekanntschaften /Freunde wieder aufleben,pflege deine Hobbys wieder richtig oder lass alte Hobbys wieder aufleben.

    Und noch was: Bitte lege Dir einen Avatar zu, so dass du ein "Gesicht" für uns bekommst.

    Für Deine Beziehungsgeschichte wünschen wir Dir viel Glück!

    Clara aus dem Team

    Ps.: Für alle die ein Ex back anstreben ist Wolfgang's E-book ein "Muß".
     
  3. Mod Clara

    Mod Clara Moderator

    Beiträge:
    7.126
    Hey Trixi,
    Wir können allen nachempfinden wie es dir geht und das du dich am Montag krankschreiben lässt, finde ich gut und das machst du auch so.

    Ich glaub er hat ein wenig Torschlusspanik bekommen, ja näher das zusammenziehen gerückt ist. Wenn du Abstand zu ihm hälst, wird er mit Sicherheit nochmal auf dich zukommen, nur mit Abstand kann er ins vermissen kommen. Ich weis wie schwer das gerade für dich ist - wir versuchen es so gut es geht, dich aufzufangen.

    Maus, und Versuch was zu essen, wenn es nur Suppe, Joghurt oder so ist :brav:
     
  4. Mod Sleepy

    Mod Sleepy Moderator

    Beiträge:
    4.278
    Hallo Trixi,

    deine Geschichte tut mir sehr leid.
    Ich finde schon, dass der Fall bei ihm nun sehr plötzlich kam, normalerweise spürt man doch als Frau schon vorher "irgendwas" dass man aber nicht deuten kann.
    Man trennt sich nicht so plötzlich, weil einen im Urlaub eingefallen ist, dass Single sein viel cooler ist.
    Magst du drüber nachdenken, ob dir da irgendwas aufgefallen ist?

    Seid ihr Arbeitskollegen? Wie eng arbeitet ihr zusammen?
    Und was ist das mit der Vorgeschichte?

    Diese Stelle meine ich. War er da länger mit einer zusammen? Dann die Trennung? Hat er sich getrennt oder sie? Wie kurz war die Pause dazwischen, bevor ihr dann zusammen kamt? Hat er noch Kontakt?

    Süße, dein Text ist nicht zu lang, hier gibt es weit längere Texte.

    Vielleicht kannst du uns noch ein bisschen was dazu erzählen.

    Und für dich Trixi, hab ich jetzt auch noch eine Aufgabe.
    Du gehst jetzt erstmal schön duschen oder baden, wäschst dir die Haare und dann suchst du dir eine Kleinigkeit zu essen. Eine Woche ohne Essen geht doch nicht, liebe Trixi.
    Hast du etwas, dass du besonders gerne isst? Oder magst du dir vielleicht eine kleine Suppe machen? Dann hast du wenigstens eine Kleinigkeit im Bauch. Ich weiß sehr gut wie das ist, Essen schmeckt sowieso nach Sägespäne und man mag auch nichts essen. Du musst aber was essen.
    Mit dem Krankschreiben finde ich gut. Bestimmt kriegst du ne Woche beim Arzt zusammen.

    Viele Grüße
    Sleepy
     
  5. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Hallo Sleepy,

    danke für deine schnelle Antwort, bei der mir schon wieder die Tränen gekommen sind.

    Ich habe schon gemerkt, dass er sich in den letzten Wochen wieder vermehrt in sein eigenes Leben gestürzt hat aber ich empfand es halt als normal, weil die rosa-rote-brillen-phase ja nicht ewig andauert. Trotzdem haben wir uns regelmäßig gesehen und er war immer liebevoll und von ihm kam auch viel und er sagte mir, dass er mich vermisst hat, selbst wenn wir uns nur 2 Tage nicht gesehen haben.
    Mir ist aber aufgefallen, dass er mit dem zusammenziehen ziemlich gehadert hat.

    Wir arbeiten in unterschiedlichen Bereichen, würden uns aber trotzdem immer mal wieder zwischendurch sehen, weil er oft an meinem Platz vorbei muss.

    Er war mit seiner Ex knapp 4 Jahre zusammen. Die beiden sind nach 3 Monaten zusammen gezogen, weshalb ich ihm oft vorgeworfen habe, dass er das mit ihr doch auch konnte, obwohl sie ein Psycho war.
    Er hat sich kurz nachdem wir angefangen haben uns zu treffen von ihr getrennt. Er meinte aber schon vorher, dass es für ihn seit einem Jahr keine Beziehung mehr war und das er nurnoch aus Mitleid mit ihr zusammen war, weil sie weder Freunde noch Familie hat. Ich habe ihn nicht dazu getrieben, sondern war selbst überrascht, als er mir beim dritten Treffen plötzlich sagte, dass er sich getrennt hat.
    Wir waren dann wie zusammen aber offiziell sind wir 2 Monate nach der Trennung zusammen gekommen. Seine Ex hat zu dem Zeitpunkt noch 2 Monate bei ihm gewohnt, weil sie sich erst was neues suchen musste.

    Kurz bevor sie ausgezogen ist hatte ich übrigens auch so eine Phase in der ich alles hinwerfen wollte und ihn eine Woche hab zappeln lassen, bis ich mir sicher war, dass ich das mit uns wirklich will.

    Die beiden haben nur noch Kontakt, wenn bei ihm noch Post von ihr ankommt. Ansonsten nicht, soweit ich weiß und er meinte gestern auch nochmal zu mir, dass er nach wie vor froh ist, dass er den Schritt gegangen ist, sich von ihr zu trennen.

    Er meinte halt noch, dass es mir gegenüber unfair wäre mich weiter warten zu lassen, bis er sich dann irgendwann wirklich zu 100% sicher ist und das eine Trennung der schnellste Weg wäre es rauszufinden.


    Ich kriege wirklich nichts runter. Ich habe es in den letzten Tagen immer mal wieder versucht aber es kam alles wieder hoch. So schlecht ging es mir wirklich noch nie bei einer Trennung. Ich dachte halt, dass ich endlich angekommen wäre und einen guten Mann gefunden habe, mit dem ich mir wirklich eine Zukunft vorstellen kann.. :(
     
  6. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Hallo Clara,

    habe jetzt erst gesehen, dass auch du mir geschrieben hast.

    Ok, dann melde ich mich morgen krank. War mir halt nicht sicher, ob er sich dann nich denken kann, dass es mir so schlecht geht, dass ich mich krank melde aber vielleicht sollte ich jetzt einfach mal auf mich achten und ich weiß, dass ich es momentan nicht ertragen würde ihn zu sehen, ohne ihn anfassen, küssen oder mit ihm reden zu können. Zudem habe ich eine riesen Angst vor der Fragen der Kollegen..

    Ich denke auch, dass es daran liegt, dass er Panik wegen dem Zusammenziehen bekommen hat. Würde halt vom Zeitpunkt her passen. Er meinte, dass er vorher nie die Zeit hatte sich mal Gedanken zu machen, weil er immer so beschäftigt ist aber ich meinte auch zu ihm, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass sonst trotzdem vorher mal Zweifel hochgekommen wären und ich habe ihm auch gesagt, dass ich weiß, dass meine Versuche kontraproduktiv sind, weil er so die Sicherheit hat, dass ich ihn noch will. Da meinte er, dass ich wohl recht habe und das er mich verlieren muss, um zu sehen, ob es die richtige Entscheidung war, auch wenn er sich ziemlich sicher ist, dass sie das ist.

    Ich habe ihm auch gesagt, dass es klar ist, dass er der Meinung ist, dass die Gefühle weniger sind, weil ihm halt grad alles zu viel ist. Ich habe ihm angeboten, dass wir uns weniger sehen aber trotzdem versuchen zusammen an unserer Beziehung zu arbeiten aber er meinte nur "wenn ich irgendwas positives sagen könnte oder der Meinung wäre, dass es nur eine Phase ist, die bald wieder vorbei ist, wäre ich nicht der Meinung, dass eine Trennung das beste ist."

    Ich habe ihm zwischendurch noch gesagt, dass das Ding dann für mich durch ist und das er davon ausgehen kann, dass ich auch wieder was mit anderen Männern haben werde und das ich ziemlich enttäuscht bin von ihm.

    Als ich ihn zur Tür gebracht habe meinte ich nur "danke für die Beziehung. Alles gute für die Zukunft" er hat mich dann auf die Stirn geküsst und meinte "du bist eine tolle Frau"


    Ich kann das einfach nicht verstehen....:'(
     
  7. Mod Sleepy

    Mod Sleepy Moderator

    Beiträge:
    4.278
    Magst du hier vielleicht noch schildern, wie das ablief?
    Ging das mit dem Zusammenzug von dir aus? Er hat sich eher gesträubt und dann war dein Argument, dass es mit ihr als Psycho auch ging, nicht jedoch mit dir? So liest sich das für mich. Wenn der im Prinzip das gar nicht richtig wollte und sich eher dir zuliebe drauf einlässt, erschließt sich hier einiges.

    Wie hat er gehadert?

    Mäuschchen, der kann sich schon denken, dass es dir momentan nicht so gut geht. Ich fände das gar nicht schlecht, wenn du dir eine Woche eine Auszeit nimmst. In der Woche müssen wir dich aber wieder so weit hochbekommen, dass du dem gewachsen bist.
    Ich weiß nicht wieviel du schon im Forum rumgelesen hast, aber dein Frame für später wird sicherlich der freundliche/höfliche Umgang mit ihm sein, wenn ihr euch da irgendwo über den Weg lauft. Tränen und Dramen sollte es im besten Fall nicht geben, weil er dann permanent das schlechte Gewissen hat, dass es dir seinetwegen schlecht geht. Mitleid erweckt keine Liebesgefühle.

    Dass ihr in einem Betrieb arbeitet, macht es derzeit nur umso schwerer für dich.
    Da hat der junge Mann nicht mal so unrecht.

    Bitte solche Aktionen auf keinen Fall mehr. Das treibt ihn in die Rechtfertigung und bestätigt insgeheim seine Gedanken.

    Hier denke ich nicht, dass er dir das abkauft. Der wird im Moment schon ziemlich genau wissen, dass er dich sicher hat.

    Ach das wieder... weisst mit diesem saudummen Satz können wir hier echt schon tausend Bücher füllen. Ist doch jedes Mal dasselbe.
     
  8. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Hallo Sleepy,

    mein Mitbewohner hat mir Anfang des Jahres, kurz nachdem ich mit Exi zusammenkam, eröffnet, dass er ende des Jahres mit seiner Freundin zusammenziehen wird. Da die Wohnung auf seinen Namen läuft und ich mir die Wohnung nur mit Müh und Not alleine leisten kann, war das natürlich ein Schlag ins Gesicht für mich. Exi wusste wie sehr mich die Situation belastet.

    Nachdem es aber einige Monate gut lief zwischen Exi und mir habe ich mal vorsichtig gefragt, ob er mal darüber nachgedacht hat mit mir zusammenzuziehen. Er meinte dann, dass er nicht mal damit gerechnet hätte, dass ich das so schnell will und wir haben uns dann darauf geeinigt, dass wir erstmal abwarten wie es in nächster Zeit läuft.
    Da hatte ich ihn halt darauf angesprochen, dass er mit seiner Ex doch auch nach 3 Monaten zusammenziehen konnte und das obwohl sie ziemlich schräg drauf war.

    Im Juli habe ich dann nicht mehr ausgehalten und ihn nochmal drauf angesprochen, wo ich eigentlich sicher war, dass er sich dagegen entschieden hat aber er meinte dann, dass er sich das schon vorstellen kann, so wie es momentan läuft und das er öfter mal darüber nachgedacht hat, dass es so ja ganz schön wäre zusammen zu ziehen.

    Von da an haben wir beide immer wieder davon geredet, dass wir ende des Jahres zusammen ziehen und uns schon überlegt, was aus meiner Wohnung mitkommt und was wir noch alles brauchen usw.
    Vor 3 oder 4 Wochen hatte er dann Bedenken bzgl. meiner Katzen geäußert. Er mag eigentlich keine Katzen meinte aber auch, dass er weiß, dass es mich ohne Katzen nicht gibt und das er sich vielleicht erstmal daran gewöhnen muss.

    Ich habe ihm halt öfter gesagt, dass für mich die Beziehung keinen Sinn macht, wenn er nicht mit mir zusammen ziehen will, weil es für mich eine Entscheidung gegen uns wäre, zu mal er ja schon mit 2 Exen zusammengewohnt hat. Da meinte er dann "hat man ja auch gesehen wie gut das geklappt hat"


    Ich würde am liebsten meinen Job kündigen. Ich habe ihm gestern aus dem Affekt gesagt, dass ich mit meinem Chef sprechen werde, dass er mich woanders einsetzt. Keine Ahnung, ob ich das mache. Gerade ist mir alles zu viel und ich will nicht auch noch darüber nachdenken.. :/
     
  9. |Lightning|

    |Lightning| Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.057
    Hallo liebe Trixie,

    erst einmal herzlich Willkommen auch von meiner Seite :smile:
    Natürlich ist es kein schöner Anlass, aber hier kannst du all deine Gedanken niederschreiben und Kraft tanken :namaste:

    Die Reaktion kam von meinem Exi auch. Er hat sehr viel geweint und ich war eher sehr gefasst in unserem Gespräch. Ich glaube schon, dass sie in diesem Moment auch sehr betroffen sind und es ihnen an Leib und Seele geht ()

    Sleepy hat hier die passende Worte gefunden :smile:
    Du versuchst wirklich jetzt in den nächsten paar Tagen irgendwie wieder die Füße auf den Boden zu bekommen. Essen und Wohlfühlfaktor sind ganz wichtig, denn eine Trennung ist vergleichbar mit einem überraschenden Tod eines Freundes oder eines Familenmitgliedes. Im Vergleich ist der Tod weitaus schlimmer, aber ich habe einmal nachgelesen, dass der Körper die selben Symptome aufweist und das man damit einfach nicht spaßen darf.

    Lass dich krankschreiben, wenn dir danach ist und nimm dir deine Zeit. Es ist ein Schockmoment und wir sind für dich da :trost::brav:

    Liebe Grüße,
    Lightning
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2018
  10. Mod Sleepy

    Mod Sleepy Moderator

    Beiträge:
    4.278
    Hey Trixi,

    es scheint tatsächlich einiges so zuzutreffen wie ich mir das gedacht habe.
    Hoffe es war ok, dir Löcher in den Bauch zu fragen.

    Das mit dem Zusammenzug scheint dann tatsächlich nicht ganz so seine Idee gewesen zu sein und wahrscheinlich hat er jetzt Torschlusspanik bekommen.

    Daran meine ich das herauszulesen:
    Hier kam eine "indirekte Absage" seinerseits die du gekontert hast mit: "aber bei der Ex"
    Hier hast du nachgefragt und er meint nun, das könne er sich schon vorstellen. Hier lese ich aber auch nicht, dass das von IHM tatsächlich ausgeht sondern dass er sich halt mit dem Gedanken nun abfinden kann. Heißt noch lange nicht, dass man es selber unbedingt will.
    Katzen an die Macht! Und ja mit diesen kleinen haarigen Biestern die überall ihre Krallen drin haben, das Klo vollstinkern und ihre Haare verteilen muss MANN sich schon anfreunden. Ich hab auch zwei Kater. Aber auch hier sehe ich durch die Blume, dass er sich durchaus auch "negative" Gedanken gemacht hat.

    Druck, Druck, Druck. Entweder du ziehst mit mir zusammen oder die Beziehung hat keinen Sinn.
    Er dagegen sieht, dass es schon zweimal schief gegangen ist.

    Das lassen wir mal erstmal sein, würde ich sagen. Ist der Job gut? Bist du glücklich im Job?
    Melde dich nun erstmal die Woche krank und versuch wieder auf die Beine zu kommen. Du wirst doch nicht wegen einem Mann einen Job hinwerfen, wenn er dir gefällt.

    Meine Analyse deiner Geschichte wäre tatsächlich, dass der Zusammenzug das Problem ist. Er das im Herzen eigentlich (noch) nicht wirklich will. Er auch schon zweimal mit einer Frau (recht schnell) zusammen gezogen ist und er dann in dem Mist saß mit den ganzen Verbindlichkeiten.
    So nun hat er kalte Füße weil er das ja eigentlich nicht wirklich selber will, hat sich innerlich damit beschäftigt und für sich genug Gründe gefunden die seine innere Abwehr bestätigen (seine Erfahrungen, deine Katzen, alles so schnell) und dadurch haben sich seine Gefühle auch verringert sodass er das mit dir nun beendet hat.

    Er wird Druck durch den nahenden Umzug empfunden haben und wusste nicht recht, wie er aus der Nummer rauskam, gleichzeitig weiß er aber sehr wohl, dass dieses Zusammenziehen ein ausgeprägter Beziehungswunsch von dir ist, also zieht er die
    Reißleine.

    Wie das für die Zukunft mit ihm aussehen wird, kann man derzeit noch nicht sagen. Dafür musst du erstmal wieder auf die Beine kommen und natürlich einen Frame aufbauen.

    Was ich dir aber mit nahezu an 100 % grenzender Wahrscheinlichkeit sagen kann: "Verabschiede dich erstmal von diesem gemeinsame Wohnung Traum." Selbst wenn ihr wieder zusammenkommen solltet.... das mit dem Umzug würde ich auf Eis legen und zwar solange, bis ER tatsächlich diesen Wunsch äußert.

    Ich würde mir entweder am Jahresende einen netten WG Partner suchen oder tatsächlich eine kleinere, günstigere Wohnung für dich alleine.

    Und kennst du gebrannte Grießsuppe? Ich glaube das wäre jetzt genau das richtige für dich. Es füllt den Magen, hilft auch bei Krankheiten und schmeckt sehr gut. Gleichzeitig ist es schonend für den Bauch.

    https://www.chefkoch.de/rezepte/554771153209178/Gebrannte-Griesssuppe.html

    Schau mal, das wäre doch was für dich! Da kannst noch ein Ei unterrühren. Deinem Bauch würde das bestimmt gut gefallen.

    Gruß Sleepy
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2018
  11. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Hallo Lightning,

    ich kann schon verstehen, dass ihm das nicht leicht gefallen ist aber deswegen so in Tränen ausbrechen? Ich mache mir deswegen jetzt keine Hoffnungen aber merkwürdig fand ich es schon.

    Ich werde wenigstens mal duschen gehen, auch wenn es mir schwer fällt mich überhaupt zu etwas aufzuraffen..

    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass er zudem meinte, dass er mich in Zukunft seiner Meinung nach nur unglücklich machen würde, weil er immer so viel um die Ohren hat, vor allem mit seiner Musik und ich dann die Leidtragende wäre und er ja so schon voll ausgelastet ist in seinem Leben und vielleicht einfach keine Zeit für eine Freundin hat. Ich meinte dazu nur, dass auch sowas dazu gehört und das gerade bei der Musik habe ich ihn nur gefragt "aber ist nicht dafür ein Partner da? Den anderen bei seinen Zielen und Träumen zu unterstützen?" er meinte dann, dass genau das gleiche eine Freundin zu ihm meinte, er da aber keine Antwort drauf hat.

    Zudem ist er der Meinung, dass wir zu unterschiedlich wären, was Hobbys und Freizeitgestaltung angeht, wo er aber auch sagt, dass wir uns da trotzdem gut ergänzt haben. In Sachen Beziehung ticken wir aber gleich, also was uns da wichtig ist usw..

    Für mich fühlt es sich gerade wirklich ziemlich hoffnungslos an alles. Ich kann sowieso schon nicht so gut mit Stress umgehen aber das macht mich gerade richtig fertig.
     
  12. Mod Sleepy

    Mod Sleepy Moderator

    Beiträge:
    4.278
    Sorry Trixi,
    das ist Exen-Bla bla

    das ist wie:
    - Alles ist so schwer
    - Aber ich hab ja nicht soviel Zeit
    - Ich werde dich eh nur Unglücklich machen
    - auf meiner Arbeit hab ich soviel zu tun
    - du bist so eine tolle Frau, es ist meine Schuld
    - ich hab soviel Stress

    Du wirst in so gut wie jedem Thread hier, sofern der Ex sich geäußert hat eine derartige Aussage finden.

    Da brauchst du - 100 darauf geben. Das sind alles Gründe, die ein Partner einem serviert, damit er einfach eine "Begründung" hat. Oft weil sie es selber nicht so genau wissen, warum sie innerlich Nein zu ihrem Partner sagen.

    Hast du den Mann/Frau Konflikt schon gelesen?
     
  13. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Hallo Sleepy,

    ich denke auch immer mehr, dass es am Zusammenziehen liegt und ich sehe natürlich jetzt im Nachhinein auch, dass ich ziemlich viel Druck auf ihn ausgeübt habe und es von mir nicht gerade fair war ihm die Pistole auf die Brust zu setzen.
    Mich hat halt die Gesamtsituation mega angekotzt und dann hat es mich halt verletzt zu wissen, dass er es mit anderen Frauen auch konnte aber mit mir anscheinend nicht. Für mich kam es halt dem gleich, dass ihm die Beziehung nicht so viel bedeutet.
    Ich weiß, dass ich in dieser Hinsicht viele Fehler gemacht habe und hätte wohl schon viel früher auf mein Bauchgefühl hören sollen.
    Dazu passt auch seine Aussage "es ist besser, dass diese Gedanken jetzt kamen, als später wenn du schon die Wohnung gekündigt hättest oder wir schon zusammen gewohnt hätten"
    Er hätte doch einfach etwas sagen können. Man findet doch für alles eine Lösung.

    Na super, habe ich also alles mit meinem Wunsch den nächsten Schritt zu gehen kaputt gemacht..
     
  14. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Ja, ich habe da jetzt auch nicht so viel drauf gegeben.
    Ich weiß halt auch, dass es immer einen Weg und Lösungen gibt, wenn man einen Menschen liebt.
     
  15. Mod Sleepy

    Mod Sleepy Moderator

    Beiträge:
    4.278
    Das hast du nicht liebe Trixi,
    ihr habt einfach ein unterschiedliches Tempo was das angeht und er auch noch im Hinterkopf wie das mit Ex1 und Ex2 lief.

    Ich verstehe dich und deine Gedanken sehr, sehr gut.

    Das sehe ich ganz genauso!

    Wie es weiter geht mit ihm, kann man jetzt ja noch nicht wissen. Daher ist das wichtig, dass du wieder auf die Beine kommst und du strategierst. Wenn es da noch was zu holen gibt, dann nur so.

    Schreib dich krank für eine Woche, in der Woche darfst du auch weinen und leiden. Aber gegessen, geduscht usw. wird trotzdem. Und dann geht es wieder frisch ans Werk und im Frame. Das schaffen wir schon irgendwie. Aber daran können wir ja nächste Woche basteln, was meinst du dazu?
     
  16. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Liebe Sleepy,

    ich hätte es eigentlich merken müssen, dass er für diesen Schritt noch nicht bereit ist und nicht noch mehr Druck ausüben sollen..

    Ich habe gerade versucht mir eine Suppe zu kochen, selbst beim Anblick der Verpackung hing ich schon wieder über der Schüssel und das, obwohl seit Tagen überhaupt nichts mehr rauskommt..
    Vielleicht fällt mir das Essen so schwer, weil Exi und ich immer so gern essen gegangen sind, zusammen gekocht haben und so begeistert waren von gutem Essen.
    Ich weiß, dass es alles andere als gesund ist und das mein Körper das sicher nicht ewig mitmachen wird aber ich kann wirklich nichts essen. Wasser und Zigaretten sind das einzige was geht.

    Es tut einfach alles so weh :'(
     
  17. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Meine Gedanken kreisen wie sonst was.
    Vielleicht sollte ich doch einfach abschließen und meinen Kummer nicht unnötig verlängern? Ich meine, ein Ex kommt in den seltensten Fällen zurück..

    Ich denke gerade sogar ernsthaft darüber nach, einem meiner Bekanntschaften während meiner Singlezeit zu schreiben, ob er nicht heute abend herkommen möchte, einfach um dem Schritt etwas endgültiges zu geben. Dann habe ich mit einem anderen geschlafen und gut ist. Eigentlich ist das ja mein gutes Recht..
     
  18. _Sarah_

    _Sarah_ Aktives Mitglied

    Beiträge:
    159
    Liebe Trixi,

    tut mir Leid, dass es dir so schlecht geht im Moment! Es wird jeden Tag ein bisschen besser, versprochen! :trost:

    Du kannst nicht sofort abschließen, das ist ein Prozess und die Hoffnung kann man leider nicht gleich abstellen. Ob ein Ex Back bei dir klappt, kann niemand sagen, aber ziehe doch erstmal 7-8 Wochen KS durch, und versuche dich auf dich selbst zu konzentrieren. Vllt meldet er sich währenddessen sogar bei dir.

    Bei mir hat der Ex-Back-Versuch geklappt. Wir waren dann ein weiteres Jahr zusammen und sind jetzt aber leider wieder getrennt.

    Durch diesen Bekannten wirst du dich nicht besser fühlen, im Gegenteil. Klar, ist es dein gutes Recht, dir wird es danach aber nur schlechter gehen, weil du nur noch mehr an deinen Ex denken wirst.

    Versuch dich anders abzulenken, wie wärs mit Spazieren gehen oder etwas mit einer Freundin unternehmen? Hauptsache du kommst etwas aus diesem Strudel raus. :herz:
     
  19. Gizmomok

    Gizmomok Aktives Mitglied

    Beiträge:
    650
    Hey Trixi,

    willkommen auf der Seite, wenn auch durch einen eher nicht so schönen Grund.

    Ich als Mann habe natürlich ebenfalls ein paar Anmerkungen, damit das hier nicht zu einseitig wird ;)

    SleepySun: Ich hoffe, Du beziehst das nicht darauf, dass Männer diesen Satz als Copyright haben ;) Denn: Das ist eine Abfuhr, die von beiden Geschlechtern gleichermaßen benutzt wird, um den anderen nicht zu verletzen. War bei mir nämlich genauso, ich wäre ein toller Mensch und ich solle mich für keinen verbiegen. <--Abfuhr.

    Sehe ich genauso. Trauern solltest Du auf jeden Fall, aber Essen muss sein. Ich spreche aus eigener Erfahrung, wenn ich Dir sage, dass es die nächste Zeit wieder besser wird. Bei mir hats fast 2 Wochen gedauert, bis ich von Essen nicht mehr angeekelt war. Ich konnte tatsächlich nur z.B. 2 Eier essen, ansonsten wurde mir schlecht, wenn ich was zu essen gesehen oder auch nur versucht habe. Gehört also gewissermaßen dazu, Du solltest es aber trotzdem ab und an versuchen. Körperliche Schäden durch "nichts essen", wollen wir ja nicht, oder? ;)

    Das klingt sicher hart, aber er sollte die nächste Zeit nicht Dein Hauptfokus sein, sondern Du selbst :) Tu das, was Du in letzter Zeit nicht mehr geschafft hast, lass es Dir gut gehen, triff Dich mit Freunden/Freundinnen. Was Du (meine Meinung!) nicht tun solltest ist :

    Aus verletztem Stolz oder Rache sollte so etwas m.M.n. nicht passieren. Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen wenn Du jemanden siehst, der Dich flasht und es dann den Weg geht. Warum auch nicht? Du bist Single und darfst ja tun was Du möchtest. Aber aus den Gründen, die ich eben angeführt habe, schätze ich, tust Du Dir keinen Gefallen. Die Ladies dürften da aber bessere Ratschläge haben, wie mit dieser Situation umzugehen ist ;)
    Allerdings, wenn Du Bock auf ihn hast, geh ran. Wenn ich allerdings Deine Posts lese, hätte ich gesagt, Du bist nicht "bereit" dazu.

    Etwas generelles, was mir aufgefallen ist:

    Deine Reaktionen ihm gegenüber scheinen manchmal recht "patzig" rüber zu kommen, das ist zumindest mein Eindruck. SleepySun hat manche Sachen schon aufgeführt, sei es z.B. die Sache mit dem Zusammenziehen und Deine Reaktion, es hätte mit seiner Ex ja schonmal geklappt.
    Die Sache ist die, ich muss SleepySun Recht geben, Du baust hier "unnötig" Druck auf, den er in genau der Sache eben nicht brauchen kann.

    Es spielt absolut keine Rolle, ob man gleiche oder unterschiedliche Hobbies hat, sondern wie man sich arrangiert ;) Von daher würde das schonmal passen, wenn man das soweit regelt.

    Schöner Satz, dafür müssen aber beide bereit sein. Ich bin auch so jemand, der es erstmal ansprechen würde. Leider war es in meinem Fall die Dame, die das größte Problem, was zur Trennung geführt hat, nicht besprechen wollte und in sich rein gefressen hat. Als sie die Entscheidung nach einer Woche Zurückziehen getroffen hatte, sich trennen zu wollen, wollte sie es mir erklären. MIR wäre es lieber gewesen, wir reden früher darüber und versuchen daran zu arbeiten. Wunschdenken eben ;)

    Den Wunsch, den nächsten Schritt zu gehen, würde ich so lange außen vor lassen, bis es von ihm kommt. Aber auch das wurde ja bereits erwähnt :)

    Auch wenn sich mein Text vll. nicht so freundlich liest wie die anderen, hat er die gleiche Intention. Versuche, erstmal wieder auf die Beine zu kommen und kümmerre Dich in erster Linie um Dich. Bei mir hat es auch gedauert, aber ich komme auch mehr und mehr zurück in die Spur. Wenn Du also den Rat der anderen befolgst, kannst Du auf jeden Fall gestärkt aus der Sache herauskommen und wieder aufblühen. Das Wünsche ich Dir von ganzem Herzen :)

    Liebe Grüße,

    Gizmo
     
  20. Trixi91

    Trixi91 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    888
    Hallo Sarah,

    danke für deine Worte.

    Ich habe mich nun auch dagegen entschieden einen Bekannten zu kontaktieren.

    Ich sitze hier im Bett, habe auf nichts lust, bin nur am heulen und muss ständig würgen. Ich habe wirklich schon einige Scheiße in Sachen Männer durch aber so beschissen ging es mir echt noch nie.

    Habe jetzt kurz mein Handy eingeschaltet und meinen Mitbewohner gebeten nach hause zu kommen. Er bringt zwar seine Freundin mit aber besser als nichts. Ich halte es alleine einfach nicht mehr aus. Die Gedanken werden immer schlimmer und ich weiß gar nicht, wie ich überhaupt noch runterkommen soll.
    Von Exi war natürlich nichts auf dem Handy..

    Versuche mich jetzt mit Nerventee vollzupumpen, vielleicht wird es dann etwas erträglicher. Das soll endlich aufhören.