Sie fährt zweigleisig

Dieses Thema im Forum "Partnerschaft" wurde erstellt von DerRatlose, 1. Juni 2016.

  1. DerRatlose

    DerRatlose Mitglied

    Beiträge:
    11
    hallo,

    wir sind beide mitte 30 und seit 2 jahren zusammen. wir wohnen auch zusammen.

    sie hat bei einem rollenspielevent jemanden kennengelernt, den sie sehr spannend findet.
    sie schreiben, ich weiß das das ganze unterschwellig flirtiv abläuft.
    er hat sie da berührt und so lange angesehen, da hat es bei ihr gekribbelt, etc

    nun schreiben sie sich gegenseitig romane und auch wenn wir weiterhin einen sehr respektvollen und eigentlich auch liebevollen umgang miteinander haben, weiß ich das diese sache mit dem anderen irgendwie substanz hat.

    sie findet unsere beziehung innig und schätz wie nett verständnisvoll fürsorglich und "schön" ich bin.

    aber irgendwas treibt sie um, sie fühl eine leere und mich nurnoch an der oberfläche.
    der andere wohnt 900km entfernt und ich weiß sie will eigentlich schon mit mir zusammenbleiben. aber sie will auch was mit dem typen anfangen und wo das hinführt, da bin ich mir unsicher.
    ich komme mit einem seitensprung klar, aber die geschichte ist irgendwie tiefer und anders.
    ich denke sie fährt den umständen entsprechend zweigleisig und ich leide darunter seit fast 3w wie ein hund.

    wir kuscheln und reden und küssen uns, schlafen miteinander, aber es fühlt sich irgendwie nur teilweise richtig an. ich liebe sie, daran besteht kein zweifel und es gibt sonst auch nichts, was bei uns falsch läuft.

    aber der typ bedeutet mehr.

    ich habe sie gebeten, das zu beenden, weil ich weiß das es nicht rein platonisch freundschaftlich ist. sie lässt sich aber nicht darauf ein.
    sie meint ich müsse ihr vertrauen, aber ich bin ziemlich empathisch und ich weiß etwas ist ganz verkehrt. mein bauchgefühl in dieser sache ist sehr sehr sehr schlecht.

    ich weiß einfach nicht mehr wie ich damit umgehen soll, es tut einfach zu sehr weh.
    und auch wenn ich mich wirklich bemüht habe, ich kann das nicht mehr ertragen.
    sie hat alle freiheiten, kann mit jedem befreundet sein, das war alles nie ein thema. aber die kiste ist zu hoch gekocht, der andere mensch zu wichtig.
    sie ist gefühlsmäßig nicht mehr bei mir, das weiß ich.

    ich glaube ich muss mich trennen, aber die gefühle sind noch da und ich weiß nicht mehr weiter.

    bitte helft mir,

    ich habe viele freunde gefragt, aber alle meinungen sind unterschiedlich.
    unsere gemeinsamen freunde sagen, das sie immer solche phasen hat und das wahrscheinlich vorüber geht,
    aber ich kenne sie auch sehr gut und ich sehe parallelen zu vergangenen geschichten und ich denke die täuschen sich, das geht nicht gut für mich aus und ich kann es gefühlsmäßig nicht weiter tragen.
    ich habe das gefühl, für sie eine emotionale krücke zu sein, bis ich nicht mehr gebraucht werde.

    das ist so komisch, ihre worte sind so eindeutig, sie ist immer lieb zu mir, sagt mir die nettesten sachen und redet von unserer gemeinsamen zukunft..
    aber irgendwas ist wirklich wirklich falsch.

    jedem herzlichen dank der sich das durchliest und mir seine meinung zukommen lässt!

    ich weiß, hier sind alle verzweifelt, aber ich hoffe ihr könnt euch dennoch die zeit für mich nehmen.

    vielen dank,


    s.
     
  2. Kellerkatze

    Kellerkatze Aktives Mitglied

    Beiträge:
    8.438
    Lieber Ratloser,

    wenn eure Beziehung weiterhin gut läuft, dann deckt der andere ein Bedürfnis ab, dass du nicht stillen kannst. Das Unerreichbare, Unerfüllbare, Neue und Spannende - das kannst du für sie nicht sein. Dennoch will sie dich nicht missen.
    Das mag ein Widerspruch für dich sein - für sie kann das ganz anders aussehen. Auch wenn du es nicht nachvollziehen kannst.
    Ich bin mit einer ähnlichen Geschichte hier aufgeschlagen - allerdings war ich "die Andere".
    Wenn sie glücklich mit dir ist - und das scheinst du ihr zu glauben - muss das keine Gefahr für eure Beziehung darstellen.
     
  3. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    54.933
    Hallo DerRatlose,

    diesen Begrüßungstext schreibe ich allen neuen Mitgliedern.

    Herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum. Ich bin Wolfgang, der Betreiber der Beziehungsdoktor Seiten.

    Als unser Forum noch klein und überschaubar war, habe ich noch jedes neue Mitglied selber mit beraten. Das kann ich jetzt natürlich bei der Vielzahl der Stränge nicht mehr tun. Mein Einsatz gilt alten Mitgliedern und selektiv einigen wenigen neuen. Wahrscheinlich musst Du weitgehend auf meine Beratung verzichten.

    Vorteilhaft wäre es, wenn Du Dir Stränge suchen würdest, die ich beratend begleite und wenn Du Dir daraus die passenden Ratschläge entnähmest.

    Ein Forum ist kein Selbstbedienungsladen sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen.

    Bitte lies Dir diesen Link genau durch, er ist eine Orientierungshilfe für Dich als Neuling hier.

    Und noch was: Bitte lege Dir bei Gelegenheit einen Avatar zu!

    Für Deine Beziehungsgeschichte wünsche ich Dir viel Glück!

    Liebe Grüße
    Wolfgang
     
  4. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    54.933
    Naja, wenn ich das so lese, dann kann ich mir vorstellen, wie vorhersehbar Du wahrscheinlich auf sie wirkst - und dadurch langweilig.

    Hab grad nicht die Zeit jetzt hier viel zu schreiben. Du bist wahrscheinlich so eine Art Nice-Guy. Hab auf meiner Hauptseite dazu nen Artikel stehen. Les ihn Dir mal durch. Du bist bei ihr in die Betarolle geraten und zwar schon bevor sie auf den Anderen getroffen ist.
     
  5. DerRatlose

    DerRatlose Mitglied

    Beiträge:
    11
    und wie verhalte ich mich in dem moment?
     
  6. DerRatlose

    DerRatlose Mitglied

    Beiträge:
    11
    nun gut,

    ich habe jedenfalls das gespräch gesucht und ihr gesagt, das der typ jetzt als bauernopfer herhalten muss, da diese geschichte für mich zu aufgebauscht ist.
    ich habe auch nochmal klargemacht, das ich für lockere flirts schon das verständnis aufbringe und mir das egal ist, wie es sich in der vergangenheit ja auch schon bewiesen hat.
    allerdings kann ich es halt nicht haben, das solche geschichten in die beziehung mitgebracht werden und das dann nebenbei weiterläuft, während ich den partner spiele.

    ob das nun das klügste war oder nicht, ich kann aber ja, so wie das jetzt ablief, nicht so weiter in der beziehung sein. diesen standpunkt musste ich vertreten und ich denke eigentl, das unsere partnerschaft das entweder aushalten muss, oder eine trennung ansonsten eh das richtige wäre.

    freiheiten sind für mich kein fremdwort, aber es muss schon einen gewissen rahmen halten.

    ihre antwort war erst, das sie eh schon darüber nachgedacht hat, das zu beenden -was eine lüge war.
    man muss dazu wissen, das diese frau einfach nicht die unwahrheit sagen kann, ohne das es ihr ins gesicht geschrieben steht.
    mene antwort war: das das für mich an diesem punkt nicht mehr eine bloße überlegeung ist, sondern ich da für mich eine entscheidung getroffen habe.

    darauf sagte sie: sie würde sich das bis montag überlegen.
    ich: das könne sie tun, sendet mir aber schone ein zwiespältiges signal, das das überhaupt groß überlegt werden muss. da ich klar geäßert habe, das ich darunter leide und eigentlich von meiner partnerin erwarte, das unter den umständen wo die andere geschichte nichts bedeutet, hier die entscheidung klar sein sollte.

    davon abgesehen hat sie mir beteuert, das der nicht bedeutet und es nur ums prinzip der freiheit geht und sie das deswegen weiterlaufen ließ.
    -nicht die ganze wahrheit.

    ich sagte: das an diesem punkt jetzt eigentlich keine reaktanz mehr angebracht ist, da ich ihr alle möglichkeiten geboten habe, da auf mich zuzugehen, ohne den kopf zu verlieren.

    eine stunde später sagte sie zu mir: das sie die entscheidung getroffen habe, dem typen bis montag gesagt zu haben, das sie nicht mehr schreiben können.

    dann hat sie noch eine prämisse genannt: ich dürfe dann aber nicht im oktober, wie geplant, auf ein event mitkommen, sollte der auch da sein.
    - ich habe das abgelehnt, da ich das schwachsinnig finde und ich ganz sicher in der lage bin einen normalen wertschätzenden umgang mit dieser person zu führen.

    ich hege keinen groll gegen den als menschen, sondern das problem ist, wie meine freundin mir diese geschichte verpackt hat. in meinen augen ist das allein ihre schuld!

    das ist jedenfalls so der status quo. ich fahre jetzt 4 tage weg, sie hat auch gepllant in einer anderen stadt freunde zu besuchen.

    der umgang miteinander war jetzt distanziert/liebevoll und wertschätzend-respektvoll.
    es gab kuschelphasen und wir haben uns geküsst, wobei das immer von ihr ausging.

    ich sehe das allerdings noch nicht als völlig abgehakt an. sie ist schon auch sauer auf mich, was ich verstehen kann, aber damit muss ich halt leben.
    und alles andere steht ja auch im raum, das der halt toll und spannend ist und ich der zuhause-fisch bin.

    naja, mal schauen. zumindest habe ich da jetzt eine klare position bezogen und mich insoweit geschützt, als das ich da nicht mehr weiter nebenher grübeln muss, wegen einer ungeklärten schwebeposition.

    dennoch habe ich natürlich angst, die beziehung zu verlieren. aber ich habe noch mehr angst davor, wegen so einem quark da in eine depression zu verfallen und mich lähmen zu lassen.


    wenn ihr noch meinungen und einschätzungen äußern würdet, wäre das natürlich sehr hilfreich für mich.


    @kellerkatze: danke für deinen kommentar, du scheinst wohl letzten endes auf dem verlorenen posten gestanden zu haben?
    wie hättest du dich an meiner stelle verhalten?

    @wolfgang: ich habe bereits gemerkt, das bei uns die beziehungswippe zu meinen ungunsten verschoben ist. ja, ich bin nett und fürsorglich und versuche für vieles verständnis aufzubringen, da das zu meinem selbstverständnis gehört.
    bislang war das aber kein problem, da ich in meinen grundfesten nicht zu verbiegen bin und meine meinung sehr gut vertreten kann.
    meine freundin ist allerdings eine dominante persönlichkeit und da sie psychologin ist, kann man ihr manchmal mit reiner logik schwer beikommen. ich habe es da aber dann einfach dabei belassen, das ich auf meinem standpunkt beharrt habe, wenn es mir wichtig war.
    und das ich kein knetemännchen bin war immer ein punkt, den sie an mir geschätzt hat. ich bekomme in der regel also den spagat gut hin.

    es gab allerdings ein paar punkte, wo sie mich in eine total unterlegene position gebracht hat, ohne das ich etwas dagegen machen kann.
    ein beispiel:
    "wenn sie trennungen erlebt, dann ist sie nur einen tag traurig, danach ist für sie alles gut"
    -das stimmt nicht und ihre freundinnen, die mitlerweile gemeinsame freunde sind, bestätigen mir das ;)
    aber was das natürlich macht, ist das ich unterschwellig abgewertet werde.
    sie macht ab und an mal solche sprüche, aber wenn es um die wurst ging und ich gesagt habe, das mir dinge nicht passen, dann wurde sie jedesmal ganz weich und fast schon unterwürfig - völlig unnötigerweise.

    also manchmal ist es schon schwer, dagegen anzuhalten, da einige sachen so formuliert werden, das ich die nur im raum stehen lassen kann und halt bei gelegenheit dann meinem mann zu stehen versuche.


    auf jeden fall nochmal danke, ich freue mich über jeden kommentar

    und ja, sorry für den langen text.

    lg,

    s.
     
  7. DerRatlose

    DerRatlose Mitglied

    Beiträge:
    11
    es sieht so aus, als konnten wir die sache jetzt klären.
    es scheint, als hätten wir da auch ziemlich aneinander vorbeigeschossen.
    ich denke, jetzt muss man erstmal abwarten und ruhe einkehren lassen und dann werden wir uns wohl nochmal damit auseinandersetzen, wie wir uns gegenseitig die freiheiten geben können, ohne den partner dabei zu verletzen. in diesem fall mich.
    aber es gab auch andere fälle ^^
     
  8. Angelina1

    Angelina1 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    2.165
    Hallo derRatlose,

    Wie habt ihr denn das Problem denn jetzt gelöst? Sie schreibt dem Typen nicht mehr und
    du darfst auch mit auf das Event?
     
  9. DerRatlose

    DerRatlose Mitglied

    Beiträge:
    11
    Ich war mit auf dem Event, der Typ ist aber natürlich nicht gekommen ;)

    Die Sache ist nach wie vor nicht beendet.
    Sie schreiben sich immernoch.
    Ihre Aussage dazu ist, das er interessant ist und es immer mal Personen geben wird, die sie kurzzeitig interessanter findet als mich.
    Sie ist aber der Meinung, daß sie das differenzieren kann und für sowas nicht ihre tolle und funktionierende Beziehung zu mir aufgeben wird.
    Ich müsse ihr da vertrauen.

    Nun, es ist für mich nicht leicht, mit so einem Damoklesschwert zu leben. Aber ich werde es auch nicht ändern können.

    Wir wollen gemeinsam die Stadt wechseln und genau zu der Zeit wird sie den im selben Setting wiedersehen.

    Mir geht dabei gehörig der Arsch auf Grundeis! Ich habe ihr gesagt, wie es mir damit geht und das ich mir schon Sorgen mache, mit gekündigter Wohnung und gekündigten Jobs; währenddessen geht sie da nun wieder hin. Sie haben schon gemeinsames Spiel ausgemacht..

    Ihr Verhalten mir gegenüber ist super liebevoll, sie sagt mir ganz viele liebe Sachen und macht allgemein viel Bindung.
    Aber das war beim letzten Mal auch so. Jedes Mal wenn die zu ihren Rollenspielgeschichten geht, ist sie danach für nichts zu gebrauchen und wie sie selbst sagt: total high und weggeballert.

    Ich weiß einfach nicht, wie ich das alles einzuschätzen habe.

    Im Moment bin ich für zwei Wochen allein im Ausland und bin ganz froh über den Abstand.

    LG@
     
  10. Viriler

    Viriler Mitglied

    Beiträge:
    20
    Hallo Ratloser,

    für mich klingt das alles nicht gut was du da schreibst. Ich persönlich könnte damit nicht umgehen. Habe Ähnliches erlebt, wobei ich meiner Partnerin eine deutliche aber sachliche Ansage gegeben habe. Wenn du damit nicht umgehen kannst, sag ihr das in aller Deutlichkeit. Und sage ihr bei weiteren Kontakt erfolgt die Trennung. Ich weiß es klingt einfach als Außenstehender... Und höre nicht auf irgendein Toleranzgeschwafel! Wer toleriert, verliert! Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Erstens wollen Frauen insgeheim einen starken Mann, der im Notfall auch Konsequent ist und zweitens wird jedes weitere Treffen deiner Partnerin mit dem Anderen ihre "Beziehung" festigen. Und glaube mir, kein Mann trifft sich mit einer attraktiven Frau um nur immer zu reden. Und umgekehrt...

    Alles Gute!
     
  11. Herzwellen

    Herzwellen Gelöschter User

    Das kommt mir bekannt vor, für deine Partnerin berührt das eure Beziehung nicht.

    Für dich ist das der Super - Gau.

    Ich habe in einer ähnlichen Beziehung täglich meine Gedanken aufgeschrieben, nur ein paar Minuten und mir damit den Verlauf meiner Beziehung ein wenig belichtet.

    Letzlich bin ich zu einem Ergebnis gekommen, es hat mir sehr geholfen und ich lebe besser als vorher.

    Eine Freundin hat mir das empfohlen.
     
  12. GhostTown

    GhostTown Aktives Mitglied

    Beiträge:
    2.484
    Hallo Ratloser,

    wie ist denn der Stand bei euch? Schreibt sie dem Typen immer noch?

    Bin auf ein Update gespannt!

    Ahoi

    GT