Strategie beim Kennen lernen - ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Kennen lernen" wurde erstellt von Admin Wolfgang, 27. Februar 2018.

  1. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Ich nehme mal das Post von Naru als Anlass hier ne Zusammenstellung wichtiger Posts zu machen, die gestern und heute von Admina Schneewittchen und mir zum Kennen lernen gemacht wurden.
     
  2. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Post gestern von mir im Strang von Eva:

    Ich muss jetzt hier noch mal ein paar Anmerkungen machen. Anscheinend wurde das neulich von mir nicht verstanden bzw. nicht richtig aufgenommen:

    Grundsätzlich geht es im Kennen lernen darum eine Bindung zwischen Mann und Frau aufzubauen, die sich auf einer Basis von Anziehung, Verliebtheit und Sympathie herausbildet.

    Diese Bindung braucht Sozialkontakte um sich zu strukturieren. Im Zeitalter der Smartphones sind es sehr oft geschriebene Texte, die die Verbindung zweier Menschen untermauern. Verliebte oder solche die es werden wollen, schreiben sich oft Dutzende von Mails den ganzen Tag über, die oft völlig sinnbefreit sind, von den Sachbotschaften her, die aber einen tieferen emotionalen Sinn verkörpern.

    Ich habe neulich erst hier geschrieben:
    Warum wird das nicht zur Kenntnis genommen und verarbeitet?

    Hier braucht es keine strenge Kommunikationsbeschränkung wie bei einem Ex back, wo man sehr aufpassen muss, damit der Verlasser die großen Gefühle, die der Verlassene meist immer noch hat, nicht bemerkt.
    Ganz genau! Diese stundenlangen Blödeleien ergeben aber die Basis, auf der sich möglicherweise mehr entwickelt. Ich sage möglicherweise, weil es nicht sicher ist, ob auf dem ersten Schritt der zweite folgt und dann der dritte.

    Man kann auch hier nicht so steuernd eingreifen, wie man es sich vielleicht wünschen würde. Wichtig ist, dass die Frau nicht bedürftiger nach diesen Sozialkontakten wirkt, unter dem Strich, wie der Mann. Aber, sie muss durch Charme, Witz, Zugewandtheit usw. ebenso Energie in das System einbringen wie er. Sonst blutet das System aus.
    Das ist der Effekt dieser zurückhaltenden Schreiberei. Es ist eine strategische Schreiberei, die hier aber nichts zu suchen hat. Er verliert die Lust, weil die Antworten eher kühl, zurückhaltend und abweisend wirken. Strategisch eben! Eva erkennt das ganz genau richtig.

    Nur, kann die Venus hier und natürlich auch nicht ich, keiner kann das, diese Babbelbotschaften schreiben, die so wichtig sind, um eine Bindung herzustellen zwischen den Beiden und zu verstärken, oder die sexuellen Schreibereien, Sexting, die die Sache weitertreiben und die sehr wichtig sind, um die erotische Komponente anzuheizen.

    All das, kann das Forum nicht übernehmen. Das müssen die User selber machen, auch auf die Gefahr hin, dass ihr Kennen lernen scheitert. Weil, ohne diese Basis scheitert es sowieso oder mündet nur in eine flüchtige sexuelle Sache.

    Nochmal für's Protokoll:

    Hier Nachrichtenvorschläge zu machen, wie im Ex back z. B., ist im Grunde ein Kunstfehler, außer, in ganz spezifischen Situationen, wenn wirklich was krass schief läuft.

    Der User, bzw. die Userin, muss das alleine bewerkstellen können, da gibt es keine große Anleitung von uns, weil solche strategischen Anleitungen die Spontaneität wegnehmen und die Sache ausbluten lassen.

    Eva, tut mir jetzt leid für das Kuddelmuddel hier. Venusstern hat einerseits nicht unrecht was sie sagt, vom strategischen her, aber, so funktioniert es trotzdem nicht. Schreibe bitte Deine Botschaften selber und versuche das umzusetzen in Deinen Messages, was Du hier gelernt hast. Das Forum kann das nicht für Dich übernehmen.

    Schreibe aber hier Deine Entwicklung weiter, die Mädels merken dann schon, wenn im Groben was schief läuft. Die Beratung kann ja weiterlaufen und Dir schon sehr helfen, aber, die soziale Fellpflege mit Deinem Typen die musst selber auf die Reihe bringen.

    Und wenn es hierbei scheitert, dann haben die Persönlichkeiten, die unbewusst alles steuern, eben nicht zusammen gepasst, und das wäre auch mit der besten Strategie der Welt nicht auffangbar gewesen.

    Ich hoffe ihr habt das hier jetzt verstanden! :smile:
     
  3. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Das ist von der Logik her absolut richtig. Aber, es bleibt das Spielerische, das Spasshafte dadurch auf der Strecke. Das ist aber wichtiger wie das strategische Element. Im Idealfall verbinden Frauen intuitiv das eine mit dem anderen. Dieser Balzreigen unserer Spezies ist ja genetisch einprogrammiert. Das tragen wir ja alle mehr oder weniger in uns. Das brauchen wir eigentlich nicht lernen. Eigentlich. Aber, man kann es durch falsche Vorstellungen oder Konditionierungen VERLERNEN.

    Es ist bei diesen Kennen lern Dingern wie ein Balancieren auf dem Hochseil. Etwas zu viel Gewicht nach links, führt zum Absturz, wenn es nicht sofort ausbalanciert wird.

    Dieses Gleichgewicht halten ist so komplex und von so vielen Faktoren abhängig, die können wir hier nicht vermitteln. Das ist auch in anderen Strängen so, das gilt fürs gesamte Kennen lernen.

    Aber, nicht immer für jeden Einzelfall natürlich, wenn eine Frau z. B. sich zu sehr anbiedert bei einem Mann. Man kann dann kurzfristig die Schreiberei übernehmen, aber nur kurzfristig. Die User sind ja auch auf sich gestellt beim realen Treffen, da sind ja auch keine Forumssouffleure dabei.

    Schwierig alles! Kennen lernen ist - meist - völlig anders zu sehen wie ein Ex back oder das Affärenzeugs. Hierbei kommt es oft auf entscheidende Antworten an. Die soziale Fellpflege durch redundantes Gebabbel ist hier außer Kraft, aber sie muss sich später wieder einstellen, weil sonst bleibt eine Affäre eine Affäre oder ein Ex back geht im Nachhinein schief.
     
  4. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Ganz genau! Ohne das gehst Du todsicher unter.

    Ihr müsst ja in der Kennen lern Phase eine Chatschreiberei entwickeln, bzw. beibehalten. Das gehört ja heutzutage dazu. Natürlich nur, wenn der Mann selber einer ist der gerne schreibt und chattet. Das ist für die Bindung, die ja bei jeder neuen Beziehung essentiell ist, total wichtig.

    Wenn das Gechatte aber zuviel wird, was wiederum sehr schwer festzulegen ist, dann kann eine Übersättigung eintreten, die wiederum enorm die Kristallisation behindert. Bindung und Kristallisation ziehen oft nicht an einem Strang. Aber beides ist wichtig.

    Strategische Antworten begünstigen die Kristallisation. Gebabbel und Blödeleien, das ist ja die Kindersprache, sind für den Bindungsaufbau verantwortlich. Aber natürlich geht auch das Verliebtheitsgefühl in diese Richtung. Verliebtheitsgefühle bedingen ja den Wunsch nach Bindung. Aber, das "blödsinnige" Chatgebabbel, das gemeinsame Lachen, das Sich ansticheln, das Spass haben usw. sorgt für Bindungsvalenzen.

    Das Chatten können wir hier in keinem Strang für Euch übernehmen. Hier können nur strategische Nachrichten verfasst werden. Die dürfen aber nur einen kleinen Teil der gesamten Interaktionen ausmachen. Alles andere muss fließen, sowie es den Persönlichkeiten der Protagonisten entspricht.

    Es darf hier keiner von uns derart steuernd eingreifen, dass er diese soziale Fellpflege übernimmt. Das wäre eine Korrumpierung einer zutiefst persönlichen Kommunikation, die individuell ist und bleiben muss.

    Es darf nicht sein, dass hier im Kennen lernen Alltagsgechatte von den Beratern übernommen wird, bzw. die User das hier ans Forum delegieren. Nachrichten dürfen hier nur in Ausnahmefällen von uns bearbeitet werden. 95% muss der User selber in Eigenregie bewerkstelligen.

    Wenn ihr das nicht bedenkt oder die Berater in guter Absicht zu übereifrig sind, dann geht Euer Kennen lernen todsicher schief, weil ihr Eure Individualität unterdrückt, gerade da, wo sie unverzichtbar ist.
     
  5. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Und bei Arielle gestern im Strang:
    Mit diesen Sprachnachrichten hat der Mann Bindungselemente ins Kennen lernen eingebracht. Die Frau ist ihm wichtig und er will sie an seinem Leben teilhaben lassen. Das ist ein äußerst positiver Vorgang. Wenn das zu krass negiert wird, weil man das strategische Denken zu sehr in den Vordergrund rückt, weil man die Kristallisation ankurbeln möchte, kappt man Bindungsvalenzen. Die junge Beziehung blutet aus, bevor sich ein ausreichendes Fundament gebildet hat, das es einem auch mal erlaubt, einen Rückzug zu machen, um durch diesen Push die Kristallisation anzukurbeln.

    Es ist hier noch nichts kaputt gemacht, weil eine kurzfristige Frustration, wegen nicht erfüllter Erwartungen, die Kristallisation anschiebt.

    Aber, jetzt muss man hier allmählich wieder Gas geben, freundlich und zugewandt schreiben, natürlich nicht übertrieben, um die persönliche Bindung wieder mehr zu beleben.

    Es gilt hier wie das bei Eva Gesagte: das Forum kann das Kennen lernen nicht so steuern und beeinflussen, wie man das gerne hätte. Ihr seid hier eher auf Euch gestellt. Ihr müsst den Geist verstehen, theoretisch zumindest, auf was es ankommt. Die Kommunikation alleine machen und nur wenn es krass schief läuft hier Unterstützung anfordern. Ansonsten sollte die Beratung hier eher allgemeiner Art sein, weil sonst der Eingriff in die Individualität zu drastisch ist.

    Und denkt dran: 70% aller neuen Beziehungen sind nach vier Monaten wieder vorbei, weil die Persönlichkeiten nicht zusammen gepasst haben. Dieses Manko können wir hier auch nicht durch die beste Beratung ausgleichen.
     
  6. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Arielle, ich kenne Deinen Strang leider nicht und kann mich aus Zeitgründen jetzt auch nicht einlesen. Da hat Mod Venusstern den besseren Überblick.

    Der Mann muss halt beim Kennen lernen den deutlich aktiveren Part spielen. Aber, natürlich muss und sollte sich auch die Frau am Zustandekommen der Kommunikation beteiligen. Es kann durchaus sein, dass es besser wäre, wenn Du ihn nicht in den Urlaub nachschreibst. Das kommt eben darauf an, wie bei Euch der Stand des Kennen lernen ist. Das eben kann ich nicht beurteilen.

    Generell kann man natürlich auch den Mann im Urlaub anschreiben, das ist ja nicht tabu.

    Zum Beispiel mit: "Hey, du Urlauber, alles klar bei dir? Lass fei die Puppen nicht zu arg tanzen! :grins: " Und wenn er dann nett antwortet, kann man locker zurückschreiben.

    Wichtig ist, dass ihr nicht mehr schreibt, mehr angagiert seid, mehr Interesse zeigt, mehr Gefühle durchschimmern lässt als der Mann.

    Wie schon gesagt, es ist völlig ausgeschlossen, dass ein Außenstehender Euch über längere Zeit diese Flirtkommunikation schreiben kann, ohne dass das System dadurch abstürzt.

    Man kann Euch hier nur allgemeine Hinweise geben, das Balancieren auf dem Hochseil müsst ihr schon selber auf die Reihe kriegen. Und wenn ihr abstürzt und Euch mit Eurem Kennen lern Partner nicht mehr berappelt, trotz Gefühle und Interesse, dann ist das nicht ungewöhnlich, weil es halt eben nicht gepasst hat. Da ist weder er noch ihr daran "schuld".

    Im Kennen lernen zu beraten ist das schwerste überhaupt, weil, wenn die Beratung zu stark in das fragile Zusammenspiel eingreift, torpediert es den Balztanz und bringt den ganzen Ablauf zum Stocken. Wenn natürlich eine sehr große Anziehung gegeben ist, dann tolerieren Männer das schon eine zeitlang und kristallisieren auch dabei.

    Hindernisse und Abstürze sind immer beim Entstehen großer Leidenschaften beteiligt. Das gehört mit dazu. Aber, es muss auf der emotionalen Ebene eine Bindung entstehen, sonst hält das Zweiersystem keinen noch so kleinen Absturz aus.
    Klar sind diese Nachrichten meist unregelmäßig. Aber auch da darf Frau sich natürlich beteiligen.

    In meiner Jugend gab es kein I-Net und kein WA. Wir telefonierten bzw. verabredeten uns und da musste das Flirten dann face to face sein. Heutzutage hat das Schreiben gewöhnlich einen großen Anteil am Zustandekommen von Beziehungen. Ihr müsst das selber können. Hier kann man kommunikationstechnisch Euch nicht das Rad neu erfinden lassen. Das muss von selber flutschen, das können ja schon Dreizehnjährige. Nur wenn ganz ersichtlich was schief läuft, darf eingegriffen werden. Das ist dann aber wie eine Operation am offenen Herzen.
     
  7. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Und von Admina Schneewichttchen bei Eva:

    "Eva, ich denke bei dir konkret liegt "das Lernfeld" :grins: (hört sich blöd an, aber, triffts ja auch doch irgendwie) darin, dass du das jetzt mal ganz alleine machst und erst abends oder wann auch immer mal ein Update einstellst. Das ist jetzt als Vorschlag zu sehen von mir, bzw. als Empfehlung.

    Denn, wenn du jetzt jeden Satz hier zeitgleich einstellst, dann wirst ja wieder durch unsere Vorschläge, Verbesserungen usw. verunsichert und du wirst nie in einen Flow kommen.

    Nur nochmal zur Erinnerung: Es liegt hier nichts sonderlich im Argen, ausser, dass du lernen könntest, zu deiner Weiblichkeit zu finden und das Mann/Frau-Spiel zu spielen und mal in (d)einen Flow zu kommen, im Hinblick auf all die Interventionen, die du hier in deinem Strang schon erhalten hast. Es ist jetzt an dir, das umzusetzen, mit all den kleinen Fehlerchen, die eben so passieren können.

    Man muss hier kein Kind aus dem Brunnen holen oder sonstwas. Du bist eine erwachsene Frau und müsstest es schon hinbekommen, einen Chat alleine zu führen, der KEINEN neuralgischen Punkt umfasst. Weil, den haben wir hier nicht, den neuralgischen Punkt, wo man dir helfen müsste.

    Ich wollte das nur nochmal anmerken, weil ich gerade vermute, dass das sonst wieder in die Richtung läuft, dass wir hier jeden Satz, den du an ihn schreiben möchtest, nettgemeint und in bester Absicht kommentieren, um dir zu helfen.

    Es geht hier aber einfach um ein ganz normales Kennenlernen und die Lernaufgabe sehe ich-wie gesagt- bei dir eher darin, dass du für dich selbst eine Sicherheit gewinnst und zwar ohne Feedback von uns in Echtzeit. Weil du sonst nicht aus deiner Verunsicherung kommst. :smile:

    Ich hab das vorhin auch nur gemacht, weil ich dir einen kleinen Anstoss und eine Richtung geben wollte, um das Eis zu brechen, nach der Kühle der letzten Nachrichten.

    Ich hoffe sehr, man versteht, wie ich das jetzt meine. :smile:"
     
  8. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Und dann noch dieser Traumpost von der Zwergenfrau:
    "Also, es ist einerseits sehr schwierig, hier Orientierungshilfen zu geben, weil, eigentlich ist uns dieses Spiel allen gegeben. Den Männern ihre Art und Weise, wenn sie eine Frau erobern wollen und den Damen die weibliche Art: auf subtile Art lockend (Haare spielen, Hals zeigen, Blick errötend senken, kurzes Röckchen nach unten ziehen beim Sitzen usw.).

    Flirtsignale zeichnen sich ja dadurch aus -auch die schriftlichen anfangs- dass man sie doppelt deuten kann - das ist ja gerade das Spiel: man könnte es einfach als Freundlichkeit deuten oder eben als Interesse. Genau diese kleine Verunsicherung (ist es Höflichkeit oder Interesse) ganz am Anfang macht ja den Reiz aus. Deshalb sollte schon gleich gar nicht die Frau plump sein in ihren Signalen, weil sie sonst das Spiel beendet und der Mann sofort weiß, dass er das Reh ohne sein Zutun erlegt hat.

    Männer wollen aber eine gewisse Herausforderung haben: Sie spielen Fussball und jagen einem runden Ding nach, ein Spiel welches gewonnen wird mit einer gegnerischen Mannschaft, die seeehr stark (im Spiel) ist, kann zu höchsten Glücksgefühlen bei den Kerlen führen! Viel mehr als ein Spiel, welches die Mannschaft gewinnt mit einer schwachen Mannschaft als Gegner.

    Also, übertragen heisst das: Die schwache Mannschaft ist das tote Reh - eine Frau, die sofort willig, unwitzig, humorlos, langweilig, uncharmant und anbiedernd ist. Eine Frau, die dem Mann noch einen Kuchen bäckt, obwohl er klar gemacht hat, dass er kein weiteres Interesse an ihr hat. Eine Frau, die zu ihrer höchstes "Liebheit" aufläuft, je mehr sich der Mann zurückzieht - aus Verlustangst, weil sie denkt, so kann sie ihn doch noch halten.

    Eine Frau, die keine Herausforderung ist, sondern welche die "schwache gegnerische Fussballmannschaft" verkörpert. Joah, nett, wenn man dann "gewonnen" hat, aber, auch kein Glücksgefühl erzeugend. Ganz nett halt, aber eher nicht kristallisationserzeugend.

    Eine Herausforderung als Frau ist man aber nicht ausschliesslich, wenn man sich als die kühle Prinzessin gibt, die überstrategiert, weil sie denkt, dass sie die Rare, Unnahbare sein muss, die ständig auf Achse ist und immer auf dem Sprung und nichts von ihrem Leben preisgibt. Das mag gezielt eingesetzt sehr reizvoll sein, aber, eben nur gezielt eingesetzt! Nicht in der Regel und nur so.

    Wie kann man also lernen in den Flow zu kommen? Hier ist das Forum eher ein Fluch, was normale Kennenlernphasen anbelangt. Weil das Forum die Spontaneität, die Ecken und Kanten, die ganz individuelle Seele nimmt! Geht ja gar nicht anders! Man kann ja nicht mal als Berater großartig seine eigene Persönlichkeit mit reinbringen, weil mein Insider, den ich aufbauen würde, gar nicht euer Insider sein muss, der euch anspricht usw.

    Der Flow kommt, indem man nach seiner Intuition geht! Nach seiner eigenen Art des weiblichen Ausdrucks, welche jede von uns anders ausdrückt. Und ja, wenn man das Bauchgefühl nicht hat, das ist jetzt wahrscheinlich die nächste Frage....

    Das ist tragisch, weil es eigentlich in jeder Frau steckt! Manchmal durch Sozialisierung und ungünstige Glaubenssätze, verdeckt! Ich hab im Kennenlernen oftmals den Eindruck, dass keiner hier mehr Ecken und Kanten zeigen will, seine Indiviudalität, sondern dass der Reiz so groß ist, etwas PERFEKT hinzubekommen und sei es eben eine perfekte Kennenlernphase!

    Also, man hat da kein Selbstvertrauen, denkt, andere machen das besser, ist ja supi, wenn hier gleich ganze Chats geschrieben werden, wieso soll ich mich also auf die Suche nach meiner eigentlichen Weiblichkeit machen und deshalb wird diese an der Tür hier abgegeben und man begibt sich in die Hände anderer Leute, die dann über jedes Komma, jeden Smiley eine wissenschaftliche Arbeit draus machen.

    Merkst du was? Wie kann SO ein Flow entstehen? Ein Flow kann nur entstehen, wenn man sich eben nicht über jede Nachricht, jede Antwort den Kopf drei Stunden zerbricht und mit seinen Beratern Nachrichtenvorschläge durchdiskutiert, um jaaaaa strategisch zu antworten und sich geheimnisvoll oder sonstwie zu geben. Das ist doch der Tod eines jeden Flows!

    Also, Ladies, ich sage, befasst euch in solchen Fällen lieber mit eurer Weiblichkeit, sofern euch jeder Mann davon läuft! Denn es gibt nur drei Fälle:

    • Du warst als Frau zu zugewandt und anbiedernd (totes, langweiliges Reh :zzz:)

    • Du warst als Frau zu kühl, damit seelenlos und zu glatt und uninteressiert. Auch langweilig :zzz: und es kommt keine Energie hier ins System

    • Ihr zwei passt nicht zusammen! Ganz einfach! Soll es auch geben und ist mit keiner Strategie der Welt zu beheben.

    Man kann hier im Forum also nur steuernd und hilfreich eingreifen, wenn die ersten beiden Fälle zutreffen! Wenn eine Frau die treibende Kraft des Kennenlernens ist (also, Fall 1 trifft zu), dann lies dich durch alle Texte hier im Forum, die dieses Thema behandeln und setz dich mit deiner Verlustangst ein wenig auseinander.

    Denn, das Geilste und Coolste ist, wenn man kaum was zu verlieren hat und die Dinge so nimmt, wie sie kommen. Das gibt eine unwiderstehliche Coolness und Herzlichkeit und Wärme, ohne, dass man überhaupt auch nur einen Gedanken an eine Strategie verwenden muss und dennoch nicht das tote Reh ist. Weil man nämlich intuitiv von tief innen heraus zart strategiert: nur dann, wenn man merkt, ups, jetzt läuft grad was schief zu meinen Ungunsten. Also, tret ich einen Schritt zurück.

    Wenn Fall 2 zutrifft, darf man an seiner Lebendigkeit und sprühenden Weiblichkeit arbeiten, bzw. diese freilegen oder gar ganz neu entdecken! Eine Frau, die lebendig, witzig und auch mal auf den Mann zugeht, die ist absolut nicht automatisch anbiedernd! Nein! Sondern, sie wirkt selbstbewusst, weiblich, mal weich und schwach und dann wieder frech und aufziehend und veräppelnd. DAS ist die Herausforderung, die ein Mann -in der Regel- möchte - sofern er selbst gesund sozialisiert ist.

    Eigentlich ist ja die Idee hier, dass man anfangs an die Hand nimmt und sich die Userin diesen Geist und die Dynamik um die es hier geht, selbst aneignet. Wer das nicht kann, der macht eben so weiter, wie bisher. Nur, die Verantwortung dafür hier abgeben im Forum und sich zurücklehnen, führt zu nix Gutem aus den o.g. Gründen.

    Dies betrifft NICHT Stränge, wo das Kind schon halb in den Brunnen gefallen ist durch Fehler seitens der Frau bzw. wo es etwas auszubügeln gilt, weil das Machtungleichgewicht stark verschoben ist! In einem solchen Fall kann man mit Hilfe der Beratung hier gut regulieren.

    Aber, nicht bei jedem ist das so und ich würde empfehlen, dass die Frauen, die einfach ganz normal einen Mann daten/kennenlernen, gar nicht hier einen Strang eröffnen! Selbst machen, diese neue Leichtigkeit genießen und schauen, wie es sich entwickelt. Jede Meinung hier bei einem neuen, frischen Kennenlernen, beeinflusst schon wieder zu sehr, bringt eine Schwere und Kompliziertheit hinein, wo sie gar nichts zu suchen hat.

    Beim Ex-Back oder den Affären ist das alles was ganz was anderes! Aber, es geht ja hier um das Kennenlernen. Ein Kennenlernen ist von Anfang an eigentlich nicht von einem Machtungleichgewicht geprägt, deshalb gilt es hier, dieses zuckersüße Mann/Frau-Spiel zu spielen! Als Frau geht man mal einen Schritt vor, zwei Schritte zurück, einen wieder vor, heute mal zwei Schritte vor und in einer Woche mal wieder nen winzigen Zentimeter zurück.

    Ich weiß nicht, wie ihr es lernen könnt, zu eurer natürlich angeborenen Strategie zu finden, die einem inneliegt. Ihr müsst es eben versuchen, sie freizulegen, denn sie ist DA. Wenn ihr sie nicht finden könnt, dann findet trotzdem jeder Topf auch (s)einen Deckel.

    Wenn ihr lesen hättet können, wie "meiner" und ich :grins: geschrieben haben! Keiner von uns hat strategiert! Alles ganz natürlich und trotzdem hat er mal gesagt, dass ihn das verrückt gemacht hat, dass ich anfangs immer mal wieder kurz abgetaucht bin (das war mir aber ehrlich nicht bewusst und hab ich nicht mit Absicht gemacht) und sonst bin ich aber ganz offen, frech und witzig auf ihn zu, weil er die treibende Kraft insgesamt war! Hab von selbst auch geschrieben und alles war einfach in einem ganz natürlichen Flow! :PP

    P.S.: Und den Flow spürt man, indem man merkt, dass es einem Spaß macht! Es macht Freude und das Herz leicht. Es macht Spaß, den Mann mal ein wenig aufzuziehen, sich selbst necken zu lassen und spielerisch auch Grenzen zu setzen und mal keine Zeit zu haben. Es macht unterm Strich Spaß und ist schön! :herz: Wenn sich etwas nach Zwang, Druck, Verkopftheit usw. anfühlt, ist das kein gutes Zeichen! Auf Dauer schon gleich gar nicht."
     
  9. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
  10. diemaja

    diemaja Aktives Mitglied

    Beiträge:
    4.479
    :smilie_girl_plem-plem:

    Danke dafür Wolfgang!
    Das nimmt auch mir sehr viel Unsicherheit...
    ... da fällt mir ein großer Brocken vom Herzen, ehrlich.

    Wird heute vorm zu Bett gehen nochmal gelesen!

    DANKE!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2018
  11. Kartoffel

    Kartoffel Aktives Mitglied

    Beiträge:
    4.422
    Vielen Dank an euch beide :smile:
     
  12. Fehlerunfrei

    Fehlerunfrei Aktives Mitglied

    Beiträge:
    533
    Vielen Dank! Hat mir gerade sehr weitergeholfen! :thumbsup:
     
  13. Naru

    Naru Aktives Mitglied

    Beiträge:
    257
    Super! Vielen Dank, Wolfgang!! :lach:

    Und ich bin gespannt, wann mich der nächste Flow überkommt! ()
     
  14. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    26.375
    Hallo alle,

    da ich ja nun wieder mehrfach genannt wurde, möchte ich mich nochmal gerne dazu äußern.

    Ich bin ja nun schon länger im Kennenlernen (und selbst auch :smile:).
    Heißt, es ist mir völlig bewusst, dass es Kontakt geben muss und auch so manche Blödelei... habe ich selbst schon sehr viel (mit)geschrieben.
    Kein Thema und soll ja auch alles so sein.

    Ich habe schon viele Stränge begleitet und wo es nach ein paar Anlaufschwierigkeiten (sonst wäre man ja nicht hier ins Forum gekommen) lief, war ich IMMER für die Kommunikation.
    Ich selbst halte das ja genau so. Und auch ich schreibe mal mehr..... klar, macht ja auch Spaß und man mag den Kontakt.

    In der Geschichte von eva war es aber schon so, dass ich mir auch was dabei gedacht habe, den Kontakt etwas zu drosseln.

    Die erste Zeit hielt eva den Kontakt alleine und schrieb auch alleine. Wie raus zu hören war, wohl auch zu viel.
    Wir haben nur mit dem arbeiten können, was eva beschrieb.
    Also haben wir (ich) nur geraten, nicht allzu viel zu schreiben um nicht zu sehr verfügbar zu sein.
    Das konnte eva leider nicht so gut umsetzen. Immer wieder rutschte sie in den gleichen Kreislauf... zu viel schreiben und auch zu zugwandt zu sein.
    Er wusste schon sehr schnell, dass eva eben "mehr" von ihm wollte...
    Ich habe dann geraten, sich bitte mit der Kristallisation zu befassen und zu verstehen, was man damit bewirken kann...
    Auch hier haperte es leider mit der Umsetzung.
    eva wollte nur eben den Kontakt halten und ja, den OdB auch um nichts in der Welt verärgern.
    Das führte dazu, dass sie ihm immer nur recht machte, selbst, wenn ihr was nicht so gepasst hat (die Geschichte, dass er einfach bei ihr auf der Arbeit erschienen ist, obwohl sie das eigentlich nicht wollte.)
    Versuch von uns, ihm eine nette Nachricht zu schreiben, dass er bitte nicht am Arbeitsplatz erscheinen möchte.... eva hat das abgelehnt, aus Angst, ihn zu verärgern.
    Selbst als eva ihm schrieb, dass sie jetzt Besuch hat, wollte er partout mit ihr schreiben... sie hat dann auch auf ihn reagiert. (Wir haben dazu gesagt, dass sie sich nun auch mal nur um sich kümmern sollte und in dem Fall nicht um ihn, Er weiss ja, dass sie Besuch hat. Auch hier wollte sie ihn nicht verärgern.)
    Das alles zog sich eine ganze Weile, ohne wirkliche Beratung unsererseits. Nachrichten wurden nur mal ganz vereinzelt eingestellt.
    Aber dann war eben auch zu lesen, dass er sich keine richtige Mühe mehr gibt, sich nicht in der Häufigkeit meldet, wie sonst.
    Treffen wurden nicht mehr so wirklich angefragt (von ihm) und das Schreiben las sich dann inzwischen auch eher, wie unter Freunden.

    In dem Moment sage ich dann auch, dass das alles ein bisschen zu viel des Guten war und wir mal das Schreiben etwas runter fahren sollten und auch ihre ständige Verfügbarkeit.

    Ich habe genau das umzusetzen versucht, was hier geraten wird und auch die Kristallistion mit einbezogen.

    Den Schuh, dass das OdB von eva nun sein Ablaschen mir "zu verdanken" hat möchte ich mir nicht anziehen. Denn daran war ich nicht beteiligt.
    Ich habe nur versucht, den Spieß wieder ein wenig umzudrehen.

    Und auch noch kurz zu Arielle...
    Er hat sich zurückgezogen, nach dem Arielle mehrfach Druck auf ihn ausgeübt hat.
    Nun kam er langsam wieder auf sie zu, ich konnte nicht gleich wieder die volle (alte) Kommunikation herstellen, denn dann wäre er wohl gleich weg gewesen.
    Wir haben das ganz vorsichtig anlaufen lassen, ihm gezeigt, dass Arielle ihr eigenes Leben hat und das toll findet - siehe Urlaub.
    Gerade um das zu umgehen, dass er sich evtl wieder dem Druck ausgesetzt fühlt bzw, auch sieht, dass es anders geht... leicht und locker.

    Das hat auch wunderbar geklappt... er hat sich wieder prima gemeldet und sogar ein neues Date vorgeschlagen.


    Passage gelöscht aufgrund eines Missverständisses.


    Wir haben gerade einen neuen Anfang gestartet und jetzt sollte es etwas langsamer laufen, ohne Druck.

    Vielleicht hätte man hier und da etwas mehr schreiben können. Aber ich dachte auch im Zweifel lieber etwas weniger, als wieder zu viel.


    Edit: Von einer Strategie im kennenlernen würde ich immer abraten. (So auch geschehen bei scarlett im Strang)
    Alles sollte fließen...
    Wenn man aber gerade am Anfang zu viel Druck gemacht hat und es deshalb ins Stocken kommt, kann man eben nur raten, sich wieder etwas mehr zurück zu nehmen und den Männern wieder mehr das Gefühl zu geben, die Herzensdame "jagen" bzw, eben erobern zu können.
    Das ist aber auch alles.

    Wenn ich schon im Kennenlernen richtig strategieren müsste, würde ich schon hinterfragen, ob dann dieser ausgewählte "Partner" der Richtige für mich wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2018
  15. Arielle1

    Arielle1 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    714
    Erstmal danke fürs pinnen!

    Liebe Venus, wenn ich das lese, merke ich, dass es einige Missverständnisse zwischen uns gab und das tut mir Leid. Wenn du das möchtest erkläre ich es dir gerne noch einmal in einer PN wie gewisse Dinge gemeint waren. Ich kann dich nur leider nicht aktiv anschreiben ;)

    Aber ich möchte festhalten, dass du mir eine tolle Beratung und Unterstützung bist und ich nie etwas gegenteiliges behaupten wollte oder deine Beratung absichtlich falsch gedeutet habe.

    Ich würde mich über eine PN sehr freuen :smile:
     
  16. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    26.375
    Liebe Arielle,

    ich finde es gut, dass du dich hier auch nochmal meldest.
    Gestern war es wohl für alle etwas viel. Kann passieren.

    Ich verstehe auch deine Gefühlslage. Und ja, dann gehts auch mal drüber.
    Weisst du was, wir schließen auch jetzt damit ab.
    Für mich ist das so in Ordnung. Von meiner Seite aus gibt es auch nichts zu klären. Alles wieder gut, Arielle. :smile:
    Mensch Kleine... :trost:

    Edit: Ich habe die entsprechende Passage in meinem obigen Post wieder gelöscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2018
  17. holm50

    holm50 Gelöschter User

    Ich finde es sollte keine Strategie zum Kennenlernen geben. Eher nach dem Motto: Wenn es passt, dann ist und wenn nicht dann sollte es nicht so sein.
     
  18. teekanne

    teekanne Aktives Mitglied

    Beiträge:
    172
    Danke Wolfgang!

    Endlich wurde es mal auf den Punkt gebracht.

    Mich hat das mitlesen im „kennenlernen“ teilweise sehr verunsichert. Nun seh ich wieder klarer :smile:
     
  19. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Auf Wunsch nehme ich folgendes Post hier auf:

    Naja, schau Tintenfeder, wer möchte denn schon etwas falsch machen in der Liebe? Niemand, wahrscheinlich.

    Wenn Dir aber etwas "verdammt wichtig ist" und Du unbedingt Fehler vermeiden möchtest, die Dir den Erfolg kosten könnten, dann setzt Dich unbewusst ja gewaltig unter Druck, nichts falsch zu machen. Und dann verlierst ja Deine Spontaneität. Das ist der schlimmste Fehler, der einem passieren kann; aus Angst etwas falsch zu machen, immer mit dem Kopf zu reagieren und nicht mit dem Herzen.

    Natürlich kann es auch falsch sein in bestimmten Situationen mit dem Herzen zu reagieren oder mit zuviel Herz. Aber, wie kann man das wissen? Wer kann das entscheiden? Das sagt einem eine innere Stimme und Lebenserfahrung, die man sich mit Männern aneignet.

    Wenn Du hier im Forum anfragen mußt wegen einer banalen Nachricht, auf die jede Elfjährige adäquat reagieren kann, dann ist das das Zeichen, dass Du innerlich total verkrampft bist. Es wird diese Verkrampfung sein, die Dir Dein Kennenlernen vermiest und nicht eine kleine ungeschickte Formulierung.

    Schlußendlich kann man hier nur ne kleine Hilfestellung erwarten. Die Persönlichkeiten von Mann und Frau müssen eben zusammenpassen. Da kann man nur geringfügig was dran ändern. Darum gehen die meisten Kennenlern-Phasen schief, weil es eben nicht passt.

    Wenn ihr zwanghaft alles richtig machen wollt, weil ihr so verliebt seid, werdet ihr todsicher scheitern, weil ihr Euch völlig überfordert.
     
  20. Sven

    Sven Gelöschter User

    hallo

    ich weiß das ist ein Tipp den man oft hört aber er ist so wirkungsvoll! Wenn du jemanden kennen lernen möchtest dann sei du selbst und verstelle dich stell dir vor du müsstest dich dein ganzes leben verstellen nur um jemandem zu gefallen. Und falls man zu schüchtern ist beim ansprechen oder an zu nervös ist dann stell dir einfach die frage "vom optischen gefällt mir die person, mal schau ob es charakterlich auch passt" das hilft mir extrem die Nervosität raus zu nehmen bevor ich auf sie zugehe. Dieser -LINK ENTFERNT VON ADMINA SCHNEEWITTCHEN- hier hat mir jedenfalls gezeigt wie man am besten jemanden Kennenlernen kann.

    Viel Erfolg und gutes gelingen

    Sven


    @Sven: Du warst schon mal hier angemeldet und hast Werbung für deine Homepage gemacht. Ich entferne dich aus dem System und bitte dich darum, nicht mehr wiederzukommen. Danke. Admina Schneewittchen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. April 2018