Was bedeutet für euch "gut" im Bett zu sein?

Dieses Thema im Forum "Sexualität und Erotik" wurde erstellt von Morgentau2008, 13. September 2021 um 23:50 Uhr.

  1. Morgentau2008

    Morgentau2008 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    135
    Hallo liebe Leute.

    Die meisten Stränge hab ich schon durch, aber mich interessiert Folgendes genauer.

    An die Damen hier, wann sagt ihr über einen Mann, dass er gut oder wie nennt man das heutzutage, im Bett ist?

    An die Herren geht die gleiche Frage, was muss für euch eine Frau so drauf haben, damit ihr sagt, sie ist gut im Bett? Muss immer der BJ dabei sein?
    Kann man als Frau auch ohne diesen Job hot im Bett sein?

    Was macht eine/n gute/n Liebhaber/in aus?

    Im Netz gibts zuviele Seiten und alles so gekünstelt und da es hier dieses Thema gibt, wollte ich mal fragen.

    Ich hoffe, das ist okay und erlaubt.

    LG
    MT
     
  2. Jens_90

    Jens_90 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    42
    Generell kommt es wohl stark auf die eigene Sexualität an. Ich denke hier trifft das Sprichwort „Gleich und gleich gesellt sich gern“ voll zu.

    Ich für meinen Teil bin da recht aufgeschlossen und es gibt kaum Tabus, daher ist ein Teil der Definition „gut im Bett“ für mich der, dass die Frau aufgeschlossen ist. Mit einer grauen, schüchternen Maus kann ich wenig anfangen ;)
    Der zweite Teil der Definition ist oberflächlich gesagt der, dass mir der Sex gut ist und gefällt. Das schließt die Frau ein, denn wenn sie nicht „mitgeht“, dann ist das ganze nur 1/4 so schön.
     
  3. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    3.541
    Dem schließe ich mich an. Ich denke, jeder kann seine Sexualität unterteilen in vier Bereiche: Dinge, die er unbedingt benötigt, Dinge, die schön wären, Dinge, die man gerne ausprobieren würde und Dinge, die überhaupt nicht gehen.

    Eine Frau, die mit einem hinsichtlicht der Must-have's auf einer Wellenlänge ist, das ein oder andere aus der Kategorie "Wäre-schön" aufnimmt und generell die Offenheit besitzt, neues auszuprobieren ist für mich als Mann die Erfüllung.
    Um dann eben an keine graue Maus zu geraten, und weil für mein eigenes Wohlbefinden Sexualität sehr wichtig ist, thematisiere ich das Thema recht früh und schau dann, wie mein Gegenüber dies aufnimmt, wie sie reagiert, wie sie damit umgeht.

    Wird auf die Must-have's ablehnend reagiert, dann sehe ich von einem weiteren Kennenlernen ab, denn ich weiß aus Erfahrung, dass dies irgendwann zum Stolperstein in der Beziehung wird und zum Sprungbrett sich das Must-have woanders zu holen, desweiteren glaube ich auch nicht daran, dass man jemanden für etwas begeistern kann, wo nicht einmal ein Funken Neugierde besteht. Also, die Must-have's sollten identisch sein und bei den "Wäre-schön" Sachen sollte eine Neugierde und Offenheit vorhanden sein, seinen Zeh in das unbekannte Gewässer zu stecken.
     
  4. Jens_90

    Jens_90 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    42
    Ich hab’s heute früh nicht so formulieren können. Kann mich dem nur anschließen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2021 um 08:19 Uhr
  5. Amaryllis

    Amaryllis Aktives Mitglied

    Beiträge:
    167
    Es gibt nicht "gut im Bett". Denn jeder definiert das für sich anders.

    Gemeinsame Basics sollten von Anfang an stimmen. Wenn das nicht ist, dann wird es auch nix werden.

    Es gibt Männlein als auch Weiblein, die es mit dem Mund nicht mögen. Beidseitig nicht. Die müssen sich dann eben finden.

    Hinzu kommt, dass man sich auch sexuell weiter entwickelt oder verändert. Vielleicht kommen ganz neue Vorlieben hinzu.

    Letztlich gilt: alles kann - nichts muss. :thumbsup:
     
  6. Miaow

    Miaow Aktives Mitglied

    Beiträge:
    87
    Da Geschmäcker und Vorlieben unterschiedlich sind, gibt keine allgemeingültige Definition von "gut im Bett", denk ich. Für mich persönlich wird es schön mit dem Mann im Bett (und auch an allen anderen Orten :grins:) wenn er aufmerksam ist beim intimen Spiel. Wenn er nicht Techniken abspult, die er für toll hält, sondern aufmerksam meinen Reaktionen gegenüber ist und darauf eingeht. Kreativität und Offenheit sich auch gemeinsam weiterzuentwickeln dabei ist auch sehr vorteilhaft :grins:.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2021 um 20:33 Uhr
  7. Morgentau2008

    Morgentau2008 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    135
    Huch, da hatte ich doch glatt meinen eigenen Thread vergessen.:smile:

    Vielen Dank erstmal für eure Antworten und eure Offenheit.

    Ich werde das später in Ruhe lesen und sicher noch einige Fragen haben.



    LG
    MT