Im Kloster ist der Teufel los

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Guten Morgen liebe Forengemeinde!

Die meisten von euch werden mich sicherlich nicht kennen, denn meine letzte aktive Beteiligung hier im Forum liegt fast 2 Jahre zurück. Ich konnte damals sehr viele gute Ratschläge und auch Trost in den schwierigen Zeiten finden.

Nun bin ich wieder hier gelandet und hoffe auch jetzt wieder auf eure Hilfe.

Meine Geschichte:
Wir sind seit 3 Monaten ein Paar. Unsere frische Beziehung war bis dato geprägt von großer Leidenschaft auf beiden Seiten ( das Gefühl hatte er mir zumindest vermittelt ). Das Problem, welches uns schon von Anfang an in unserer Beziehung begleitet ist seine Eifersucht.

Er wurde in seiner vorherigen Beziehung hintergangen und ist deshalb was Frauen und männliche Kollegen / Freunde betrifft sehr vorsichtig. Ich habe dafür Verständnis gezeigt und versucht ihm keinen Anlass zur Eifersucht zu geben. Ich habe ihm alles offengelegt. Er wusste wann ich wo mit wem bin. Doch mit der Zeit wurden diese „Kontrollen“ immer mehr. Wenn ich nicht in einem gewissen Zeitabstand auf seine Nachrichten reagiert habe, wurde er sauer und malte sich in seinem Kopf die „schönsten“ Geschichten aus. Zu Anfang habe ich das ganze noch belächelt doch mittlerweile ist es schon eine Belastung.

Da ich Schwierigkeiten mit meinem Vermieter habe bin ich auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Er hat zu meiner Verwunderung den Vorschlag gemacht eine gemeinsame Wohnung zu suchen. Eigentlich fand ich das noch etwas verfrüht aber auf der anderen Seite würde es ja auch eine finanzielle Erleichterung mit sich bringen. Wir waren ohnehin jeden Tag zusammen. Er wohnt im Keller seiner Eltern, hat dort 2 Zimmer zur Verfügung. Ich habe meine eigene Wohnung. Jetzt hatte sich der Ärger mit meinen Vermietern so zugespitzt, dass ich spontan gekündigt habe. Eine neue Wohnung habe ich noch nicht in Aussicht, aber innerhalb von 3 Monaten wird es in meiner Region kein Problem sein etwas adäquates zu finden. Als ich ihm von meiner Kündigung erzählt habe war er alles andere als begeistert. Er fühlt sich dadurch unter Druck gesetzt innerhalb dieser Frist was passendes zu finden.
Ich habe ihm gesagt, dass ich unabhängig von seiner Entscheidung etwas gemeinsames zu suchen gekündigt habe. Für den Übergang beziehe ich eine kleinere Wohnung und somit haben wir alle Zeit der Welt.

Am Wochenende kam es nun zu unserem ersten großen Streit. Ich hab dann in einem unschönen Abgang das Haus seiner Eltern verlassen. Den ganzen Tag habe ich mir den Kopf darüber zerbrochen und versucht wieder einzulenken. Abends habe ich ihm eine Nachricht gesendet um zu fragen wie sein Spiel ausgegangen ist. Dann fing der Nachrichtenkrieg an. Schuldzuweisungen, Vorwürfe und schlussendlich der Satz von ihm: „Bei mir hat sich nie das Gefühl von Verliebtheit eingestellt. Ich hab dich sehr gerne aber es hat einfach nicht klick gemacht. Er wollte dem ganzen eine Chance geben weil er mich sehr mag, aber nach dem Streit stellt er den Sinn unserer Beziehung in Frage.“

Ich war geschockt, zumal ich von seinem Verhalten her ein ganz anderes Gefühl hatte. Ich habe wohl etwas überzogen reagiert und mich dafür auch entschuldigt.
Er hingegen reitet weiter auf meinem Fehlverhalten rum, ohne seins auch nur in irgendeiner Art und Weise anzuzweifeln. Meine letzten Worte waren das es zwei Möglichkeiten gibt: Er akzeptiert meine Entschuldigung und wir Beide arbeiten an einem harmonischen Miteinander oder er akzeptiert es nicht. Dann passt es halt nicht.

Am Mittwoch haben wir einen gemeinsamen Termin bei einer Versicherung. Den hatte er für mich arrangiert. Nach gestern Abend meinte er, dass er nach wie vor als Unterstützung mitkommen kann, mehr aber nicht. Daraufhin habe ich ihm gesagt dass er den Termin absagen soll und ich mich selbst mit der Versicherung in Verbindung setze für einen neuen Termin.

Heute Nacht habe ich nicht geschlafen. Mir ist schlecht und ich weiß im Grunde genommen, dass eine frische Beziehung, in der es gleich zu Anfang schon solche Probleme gibt nicht funktionieren kann. Die Beiträge hier im Forum und die Ratschläge von Wolfgang habe ich mir damals schon versucht zu verinnerlichen. Aber wie es dann so ist, im Fall der Fälle ist alles wie weggeblasen und man steht da wie ein kleines Kind was noch nicht gelernt hat an der Hand zu laufen.

Wie gehe ich jetzt vor? Melden werde ich mich natürlich nicht. Er hat noch Kleidung bei mir die er in den kommenden Tagen abholen möchte. Dann spätestens werden wir uns ja wieder sehen. Die Trennung direkt ausgesprochen hat er natürlich noch nicht.

Ich hoffe mein Text war nicht zu lang und freue mich über jeden Ratschlag.
 

Admin Wolfgang

Administrator
Registriert
9 Aug. 2010
Beiträge
57.184
Hallo Miranda,

tut mir sehr leid, was Dir da widerfahren ist. Du hast Recht, wenn in der Anfangsphase einer Beziehung so was vorkommt, dann ist das ein sehr ungünstiges Zeichen. Die meisten aller neu geknüpften Verbindungen scheitern nach einem Zeitraum von drei, vier Monaten. Du wärst da also in guter Gesellschaft. :(

Die Fage nach der richtigen Verhaltensweise müsstest Du dir eigentlich selber beantworten können: Lass ihn ziehen und versuche nicht durch irgendwelche Tricks ihn aufzuhalten. Oftmals stecken hinter diesen Aktionen Spontanentscheidungen, die man nach einiger Zeit anfängt zu bereuen. Auf diese Tatsache musst Du bauen. Eventuell gibt es in einiger Zeit nochmals eine Kontaktmöglichkeit über die es eine neue Annäherung geben könnte... Aber jetzt musst ihn absolut mit seiner Entscheidung alleine lassen.

LG
Wolfgang
 

Mod Sternchen

Aktives Mitglied
Registriert
4 Feb. 2012
Beiträge
4.808
hey miranda,

willkommen :smile: und auf ein neues...leider...

bisher hast alles richtig gemacht.
warte jetzt nur ab und lass in ausbocken ;) bleib bei deinem weg. ich denke er kriegt sich wieder ein und merkt, dass er mit dem kopf nicht durch die wand kann.

er hätte gern die absolute kontrolle, dass kannst natürlich nicht mitmachen.
egal, ob es mit seinen schlechten erfahrungen zusammenhängt oder nicht.
da muss er selbst durch, wenn es sein muss eben auch mit erneutem verlust. bis er merkt, dass es so nicht geht.
wenn du nachgibst und dich kontrollieren und beherrschen lässt, wirst unglücklich und dann gehts sowieso auseinander.

bewahre dir deine unabhängigkeit, nimm dir eine eigene wohnung. wenn er dich wirklich liebt, wird das kein hindernis sein, im gegenteil.

viel kraft, lass dich nicht unterbuttern.

sternchen
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Lieber Wolfgang,
liebe Sternchen,

danke für eure Antworten und die ehrlichen Worte. Ja es ist wie es ist. Da kann ich jetzt nicht viel machen. Heute morgen kam frisch eine Wohnungsanzeige rein. Ich habe dort gleich angerufen und einen Termin für morgen ausgemacht. Ich werde umziehen, ob mit oder ohne ihn. Ich bin nicht ortsgebunden und von daher wird es wohl keine schwierige Aufgabe sein etwas schönes für mich zu finden.

Der Herr hat sich vorhin auch schon gleich gemeldet. Wieder einmal mit einem Vorwurf, dass ich ihm keine "Gute Nacht Grüße" geschickt habe. Das war immer so unser Ritual vor dem zu Bett gehen. Ganz ehrlich. Nach diesem Nachrichtenkrieg fand ich das nicht mehr angemessen. Ich habe ihm darauf geantwortet, dass die Situation ohnehin bis aufs äußerste gereizt war und ich eine gute Nacht nicht für angebracht hielt. Außerdem habe ich ihm mitgeteilt, dass ich morgen einen Besichtigungstermin habe.

Ich hoffe es erfüllt seinen Zweck und ich nehme ihm den Druck, dass wir unbedingt gemeinsam eine Wohnung beziehen. Das kann jetzt natürlich auch wieder nach hinten los gehen. Aber er selbst hatte ja gesagt, dass er sich nicht unter Druck setzen lassen will.
 

Leena

Aktives Mitglied
Registriert
27 Jan. 2013
Beiträge
2.397
Hallo Miranda,

das ist ja wirklich eine blöde Situation... :(

Ich würde auch auf Abstand gehen und ihn bocken lassen. Und ich würde ihm auch keine Infos über den Stand deiner Wohnungssuche geben, außer, er fragt danach. Es ist jetzt egal, was du machst, du kannst es in seinen Augen nur falsch machen.

Und auf Diskussionen, warum du nicht "Guten Morgen" oder "Gute Nacht" schreibst, solltest du dich auch nicht einlassen.

Dein Exemplart klingt ein wenig so, als könnte man den mit Logik nicht kriegen.

Da hilft nur, abwarten, bis sich die Wogen glätten bei ihm und auf seine (hoffentlich bald eintreffenden) Friedensangebote langsam und zögerlich eingehen.

Ich schicke dir ganz viel Kraft !

:leenchen (1):
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Hallo Leena,

lieben Dank für deine Worte. Im Grunde genommen hast du recht. Es geht ihn jetzt vorerst nichts an was die Wohnungssuche betrifft. Aber leider habe ich ihm ja schon von dem einen Termin morgen mitgeteilt. Als er hörte in welchem Ort die Wohnung sich befindet hat er gleich darauf geantwortet das ihm das ja ohnehin zu weit und zu stressig sei nach der Arbeit. Dabei ist die Distanz vom jetzigen Wohnort zum möglichen späteren gerade mal 13 km.

Es macht keinen Sinn sich auf dieser Ebene weiter mit ihm zu unterhalten. Er findet immer einen Haken. Am Mittwoch will er seine restlichen Sachen holen kommen und das gleich mit dem Versicherungstermin verbinden. Braucht er nicht, ich bin schon groß und kann das alleine. Seine Sachen bekommt er natürlich trotzdem.
 

Leena

Aktives Mitglied
Registriert
27 Jan. 2013
Beiträge
2.397
Hallo Miranda !

Pack ihm am besten schon alles zusmmen aufs Bett, sodass er gucken kann, ob noch was fehlt.

Sei entspannt und locker und am besten komplementierst du ihn dann zügig aus der Wohnung, weil du noch einen Termin hast. Dazu siehst du natürlich bezaubernd aus.

Würde ihm sagen, dass das ja total lieb von ihm ist, dass er sich da um den Versicherungstermin mit dir kümmern will, aber dass du das auch allein regeln kannst. Das solltest du aber nicht per SMS machen, sondern wenn er dann vor dir steht. Dann kannste deinen ganzen Liebreiz auf ihn wirken lassen.

Wenn der jetzt immer das Haar in der Suppe sucht, dann soll er eben. Spätestens, wenn er allein zuhause sitzt und anfängt, dich zu vermissen, sind 13 km gar nicht mehr soooo weit weg. ;)
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Ach Leena,
es ist wie verhext. Ja eigentlich sollte ich das Handy ausmachen und mich tot stellen. Aber das wäre jetzt zu gekünstelt. Er weiß das ich mein Handy neben mir auf dem Schreibtisch liegen habe und aus beruflichen Gründen auch mehr oder weniger immer erreichbar bin.

Ich habe ihm ja bereits mitgeteilt das ich den Versicherungstermin alleine wahrnehme. Jetzt nörgelt er, dass dann ja die Sache sowieso klar ist, weil die richtige Antwort wäre gewesen das ich ihn gerne dabei hätte weil ich ihn dann ja auch wieder sehe. Sorry, da steig ich nicht mehr durch. Auf der einen Seite erklärt er mir lang und breit das unsere Beziehung keinen Sinn mehr macht und jetzt auf einmal wäre er gerne bei dem Termin dabei damit wir uns nochmal sehen können?! Ich glaub ich hab den Knall nicht gehört. :oh:
 
A

Admiral Gisi

Gelöschter User
Ich würde ihm erklären, dass Du nun folgende Entscheidung für Dich getroffen hast.

Du nimmst eine Wohnung für Dich alleine, die Dir gefällt, weil Du dabei bleibst, dass 3 Monaten Kennenlernzeit zu kurz sind für ein gemeinsames Nest.

ER könne sich ja eine Bleibe in der Entfernung suchen, die ihm paßt, falls 13 km zu weit sind.

Das gleiche Problem hätte er mit jeder neuen Partnerin, denn nicht alle Frauen nehmen einen Mann gleich in ihre Wohnung auf oder ziehen mit ihm zusammen.


Zuletzt modifiziert von G.Ost am 04.03.2013 - 14:34:13
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Hallo G.Ost!

Danke für deinen Beitrag :smile: na ja er möchte schon gerne aus dem Elternhaus ausziehen. Seine Eltern haben sogar schon für uns Beide mit gesucht. Doch nach der Eskalation am Wochenende, hat sich das Thema ja erübrigt. Ich kann nicht mit einem Mann zusammenziehen, wenn wir schon bei einem Streit das Handtuch werfen.

Wir haben uns Beide bereits darauf geeinigt, dass 3 Monate einfach zu kurz sind für eine gemeinsame Wohnung. Doch ihm passt es jetzt auch nicht, wenn ich mir eine Wohnung in meiner "Wunschregion" nehme. Die ja dann 13 km weiter von der jetzigen entfernt liegt. Er findet es wohl besser wenn ich weiterhin in seiner Gegend wohnen bleibe und sollte es nicht funktionieren mit unserer Beziehung, hatte ich halt Pech. Dann sitze ich in einem Kaff in seiner Nähe und habe weder Freund noch Familie dort. :nogo: Der macht es sich mal ganz schön einfach gerade.

Ich kann auch nicht nachvollziehen wieso er mich noch mit Nachrichten bombadiert obwohl er ja schon die Beziehung in seinem Geiste beendet hat. Das soll mal einer verstehen.

Und warum möchte er von mir hören das ich ihn gerne nochmal sehen würde nach dem ganzen was vorgefallen ist?! ER war es der gesagt hat, dass er keinen Sinn mehr in der Beziehung sieht, nicht ich. Ich habe das ganze nur akzeptiert. Das wurmt ihn sicherlich.
 
A

Admiral Gisi

Gelöschter User
Miranda schrieb:
Hallo G.Ost!

Danke für deinen Beitrag :smile: na ja er möchte schon gerne aus dem Elternhaus ausziehen. Seine Eltern haben sogar schon für uns Beide mit gesucht. Doch nach der Eskalation am Wochenende, hat sich das Thema ja erübrigt. Ich kann nicht mit einem Mann zusammenziehen, wenn wir schon bei einem Streit das Handtuch werfen.

Wir haben uns Beide bereits darauf geeinigt, dass 3 Monate einfach zu kurz sind für eine gemeinsame Wohnung. Doch ihm passt es jetzt auch nicht, wenn ich mir eine Wohnung in meiner "Wunschregion" nehme. Die ja dann 13 km weiter von der jetzigen entfernt liegt. Er findet es wohl besser wenn ich weiterhin in seiner Gegend wohnen bleibe und sollte es nicht funktionieren mit unserer Beziehung, hatte ich halt Pech. Dann sitze ich in einem Kaff in seiner Nähe und habe weder Freund noch Familie dort. :nogo: Der macht es sich mal ganz schön einfach gerade.

Ich kann auch nicht nachvollziehen wieso er mich noch mit Nachrichten bombadiert obwohl er ja schon die Beziehung in seinem Geiste beendet hat. Das soll mal einer verstehen.

Und warum möchte er von mir hören das ich ihn gerne nochmal sehen würde nach dem ganzen was vorgefallen ist?! ER war es der gesagt hat, dass er keinen Sinn mehr in der Beziehung sieht, nicht ich. Ich habe das ganze nur akzeptiert. Das wurmt ihn sicherlich.
Mädel, nimm die Beine in die Hand. Der steckt so voller Minderwertigkeitskomplexe, dass er Dich unter seiner Aufsicht haben will.

Kein Wunder, dass Deine Vorgängerinnen ihn alle verlassen haben.
 
A

Admiral Gisi

Gelöschter User
Wie alt ist er eigentlich, wenn er noch bei den Eltern wohnt?
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Das ist sehr erstaunlich das dir das schon nach diesen paar Zeilen auffällt. Er hat wirklich kein großes Selbstwertgefühl. Ständig nörgelt er an sich rum, das ist mir auch schon aufgefallen. Aber er überträgt das auch auf mich. Alltägliche Dinge die ich erledige mache ich plötzlich unlogisch, umständlich oder komplett falsch. Aufgefallen ist mir das schon, aber ich habe es belächelt weil ich weiß was ich tue. Auch dieser Kontrollwahn immer wissen zu wollen wann ich wo bin, was ich gerade tue oder mit wem ich spreche. Am Anfang waren mir die Eifersüchteleien noch symphatisch aber die Sache spitzte sich ja immer mehr zu.

Ich werde jetzt ohnehin nichts mehr tun. Obwohl bis auf das vergangene Wochenende alles rund lief ( Eifersuchtsattacken ausgenommen ). Es kommen jedoch ständig wieder Nachrichten von ihm. Soll ich da nicht mehr drauf reagieren? Im Grunde gibt es nichts mehr zu regeln außer die Übergabe seiner Kleider. Es ist nicht viel und auch nicht überlebensnotwendig. Nächste Woche ist auch noch sein Geburtstag. "Just in time" sage ich da nur :shakehead:
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Ja das liest sich so als seien wir noch Teenies. Er ist 29 ich 30. Er hatte wohl mal mit einer vorherigen Freundin zusammen gewohnt, das ging aber nicht gut. Übergangsweise ist er dann wieder nach Hause gezogen. Der Übergang hält allerdings schon 2 Jahre an. Er versteht sich sehr gut mit seinen Eltern, hat im Keller sein eigenes Reich. Aber für mich persönlich wäre das nichts. Als wir uns die vergangenen Tage auf Wohnungssuche gemacht haben kam er auch gleich mit sovielen Kriterien und Ansprüchen, das es fast ein Unding ist, so eine Wohnung zu finden. Da hätte ich eigentlich schon schalten müssen. Habe ich aber nicht. :nanu:
 

Hazayay

Aktives Mitglied
Registriert
4 Jan. 2013
Beiträge
159
Schieß den Typen in den Wind!
Kontrollzwang, Eifersucht, Vorwürfe...
Es gibt genug gute Kerle da draußen, die selbstbewusst genug sind und sich von solchen Dingen verabschiedet haben.
Sei froh, dass es schon so früh gescheppert hat und du so sein wahres Selbst rechtzeitig erkennen konntest.
Viel Erfolg!
 
A

Admiral Gisi

Gelöschter User
Miranda schrieb:
Das ist sehr erstaunlich das dir das schon nach diesen paar Zeilen auffällt. Er hat wirklich kein großes Selbstwertgefühl. Ständig nörgelt er an sich rum, das ist mir auch schon aufgefallen. Aber er überträgt das auch auf mich. Alltägliche Dinge die ich erledige mache ich plötzlich unlogisch, umständlich oder komplett falsch. Aufgefallen ist mir das schon, aber ich habe es belächelt weil ich weiß was ich tue. Auch dieser Kontrollwahn immer wissen zu wollen wann ich wo bin, was ich gerade tue oder mit wem ich spreche. Am Anfang waren mir die Eifersüchteleien noch symphatisch aber die Sache spitzte sich ja immer mehr zu.
Tja, ich war mit einem solchen Mann verheiratet, den ich kurz vor der Silberhochzeit verlassen habe. Da war ich 43 Jahre alt.

Er war ein treusorgender Ehemann und wunderbarer Vater und da ich meinem Sohn wegen der krankhaften Eifersucht seines Vaters nicht das Elternhaus zerstören wollte, bin ich 25 Jahre geblieben.

Seitdem (ebenfalls seit 25 Jahren) gibt es für mich nur noch Beziehung in getrennten Wohnungen, egal wie unsterblich ich mich verliebe. :smile:
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Halla Hazaya,

ja Gott sei Dank ist es noch früh genug. Eine gemeinsame Wohnung bedeutet noch mehr Kontrolle. Deshalb sicherlich auch seine Idee in das Haus eines Bekannten einzuziehen, da wäre ich dann unter ständiger Beobachtung.

Eigentlich bin ich nicht auf den Mund gefallen doch hier habe ich still gehalten. Er arbeitet in einer sozialen Einrichtung und betreut elternlose Kinder. Manchmal kam es mir schon vor als wäre ich eines seiner Heimkinder.

Puhh, heute Nacht dachte ich noch die Welt geht unter. Aber eure Beiträge haben diese Sichtweise doch wieder etwas ins rechte Licht gerückt. Wenn es in den ersten 3 Monaten schon so eskaliert, dann werden die folgenden nicht besser werden.

Eure Worte bestärken mich gerade darin diesen Abgang mit Applaus abzusegnen :clap:


Zuletzt modifiziert von Miranda am 08.03.2013 - 08:01:12
 
A

Admiral Gisi

Gelöschter User
Das heißt, ein Partner muß in meiner Nähe wohnen oder wenn er weiter weg lebt, muß ER in meine Nähe ziehen.

Da gibt es ganz klare Ansagen von meiner Seite aus, gleich am ersten Tag des Kennenlernens. :fliegende_hexe:

Das setzt natürlich voraus, dass ich mich zwar in den Fokus eines Mannes bringe, der mir gefällt, aber er dann baggern muß, bis der Arzt kommt, ehe er bei mir eine Chance bekommt.

Wenn er nicht will? Na und, ist sein gutes Recht.


Zuletzt modifiziert von G.Ost am 04.03.2013 - 15:18:05
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Ja G.Ost, das ist der Punkt. Mein Freund oder Ex wie auch immer ist ein sehr fürsorglicher Mensch. Alleine schon aus beruflichen Gründen. Kann sehr gut mit Kindern. Das hat mir imponiert. Immerhin komme ich jetzt auch in das Alter wo man evtl. mal darüber nachdenkt. Aber diese Eifersucht kann schon einiges kaputt machen.


Zuletzt modifiziert von Miranda am 08.03.2013 - 08:01:48
 

Schwester Klara

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2011
Beiträge
3.958
Ich habe das Gefühl, dass er mich für das scheitern der Beziehung verantwortlich machen will. Jetzt wo ich einen möglichen Besichtigungstermin in meinem Ort erwähnt habe, steht und fällt alles damit. Er würde uns eine Chance geben, aber unter den Umständen, dass ich ab Juni umziehe ( 13 km weiter ) ist das nicht mehr möglich.
Ich hab seine Meinung ja akzeptiert. Aber er scheinbar noch nicht seine :nanu:
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
12.879
Beiträge
2.166.339
Mitglieder
10.820
Neuestes Mitglied
soapcom
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben