Freundin hat mich für ihren Ex verlassen

Strandgaenger

Aktives Mitglied
Registriert
14 Aug. 2011
Beiträge
60
Vielen Dank Mia für deine ersten persönlichen Worte...

Ich werde versuchen deinen Rat zu befolgen und zunächst das Wesentliche benennen. Den ersten ausführlichen Ansatz lasse ich dennoch für die, die Interesse haben darunter stehen.

Meine Freundin hat am 5./6.August unsere Beziehung beendet, weil nach ca. 8 Monaten ihr Ex-Freund, mit dem sie 4 Jahre zusammen war, der sie laut eigener Aussage belogen, betrogen und von ihren Freunden abgeschottet hat, wieder intensiv auf den Plan getreten ist. Laut ihrer eigenen Aussage hatte sie mit diesem Kapitel abgeschlossen, ein Angebot vom April mit zu einer Dienstreise für eine Woche nach Polen mitzukommen, wovon sie mir auch gleich erzählt hat, hat sie souverän mit der Empfehlung eines Psychiaters abgebügelt.

Am 3.August, wir waren am Strand und haben gegrillt kam gegen 21:00 wieder eine sms, ob sie wie jedes Jahr im Oktober in den Ferien wegen seiner Kinder wieder mit in den Urlaub nach PMI kommt. Hat sie mir auch sofort gezeigt und als Antort gefragt ob er nicht ganz rund läuft (oder so ähnlich). Aber er hat nicht locker gelassen und drei weitere sms geschickt, auf die sie zunächst nicht reagiert hat,sondern erst viel später, nach 23:30 als jeder schon wieder bei sich zuhause war. Diesmal wohl nicht mehr mit einem klaren "Nein", eher so, dass das total verrückt von ihm sei. Dafür habe ich ihr später auch noch Vorwürfe gemacht.

Am Freitag 5.August wollten wir wieder zu unserer Oldieparty wozu ich sie abgohlt habe. Es war bereits kurz vor Mitternacht, als sie mir entgegengelaufen kam. Sie stieg ins Auto, kurz darauf bemerkte ich auch ihre Unruhe, als sie mir mitteilte, dass ihr Ex auch da sein wird. Sie gestand mir, dass sie selbst im völligen Gefühlschaos war, dies aber unbedingt abklären wollte. Er war extra ca. 400 km in unsere Stadt gefahren. Meine Bitte nicht hinzugehen wurde sofort entschieden zurückgewiesen, da sie sagte, dass sie jetzt erst an sich denken müsse. Leider habe ich in dieser Situation anstatt ruhig und besonnen zu bleiben und eine Strategie zu entwickeln, emotional völlig überreagiert, sie beschimpft, wahrscheinlich auch gesagt, dass dann Schluss sei, und sie allein vor der Lokalität abgesetzt, weil ich mir das nicht ansehen wollte. Die Reue kam maximal zwei Minuten später, als ich bereits auf der Stadtautobahn auf dem Heimweg war. Natürlich fuhr ich zurück aber es war wohl bereits zu spät, da er bereits an ihrer Seite war. Wir haben uns auch noch lage unterhalten in dieser Nacht, aber sie bestand darauf, dass Schluss sei, weil sie mich nicht immer wieder verletzen möchte, weil ich das nicht verdient habe. Obwohl ich in dieser Beziehung offensichtlich der Subdominate war, hat sie die Tränen geweint, die mir zu diesem Zeitpunkt fehlten, ich war einfach nur leer und hilflos, die Verzweiflung kam später dazu.

Bitter, dass dies alles einen Tag vor meinem Geburtstag passierte, der damit natürlich gelaufen war, für mich aus völlig heiterm Himmel.

Heute weiß ich, dass sie wieder mit ihm zusammenist, weil sein Auto bei ihr über Nacht vor der Tür stand. (Ich war so verzweifelt heute Nacht, dass ich spionieren, (kontrollieren,stalken??) war.

Bitte teilt mir euere Erfahrungen mit, macht mir Mut oder auch nicht und schaut vielleicht auch auf meine Fragen am Ende der ausführlichen Version.

Ich danke schon jetzt allen die mir durch einen Eintrag ihre Anteilnahme zeigen








-----------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------








Erste, ausführlichere Fassung......


Hallo an alle,

ich bin ein neuer schwerer Fall in eurer Mitte und bitte nach Schilderung meines Falles inständig um eure Hilfe, ich bin seit gestern wieder so tief deprimiert...

Ich habe eure Seite vor drei Tagen gefunden und bisher nur viel bei euch gelesen oder auch nur angelesen, weil meine innere Unruhe augenblicklich mehr leider nicht zulässt.

Ich hoffe hier mit ebenso Betroffenen und mitfühlenden Ratgebern, Anregungen zu bekommen, sei es auch nur zur Überwindung meiner derzeitigen Situation. Ob es ein Zurück geben kann oder ob es überhaupt sinnvoll erscheint, dazu hätte ich später wirklich gern eure Meinungen und Ratschläge.

Zunächst will ich versuchen kurz meine Situation schildern, für weiteren Informationsbedarf fragt mich bitte.

Kennengelernt habe ich meine Freundin Ende November 2010 in einer Kneipe mit Livemusik. Wir sind beide gestandene Persönlichkeiten (47/45), die fest im Job verwurzelt sind. Es begegneten sich unsere Blicke und später kamen wir belanglos in ein Gespräch. Nach kurzer Zeit verabschiedete sie sich plötzlich, aber wenn ich wollte, würde ich sie zwei Tage später in einer bekannte Lokalität zur Oldieparty wiedertreffen können. Ich wusste nichts von ihr, außer ihren Vornamen und wo ich sie wiedertreffen könnte. Ich fieberte diesem Tag entgegen.

Naja, kurz gesagt, es hat heftig gefunkt und da sie bei ihrer Mutter übernachtete, habe ich sie dorthin nach Hause gefahren. Wir haben vor der Haustür ewig im Auto gesessen, uns unterhalten, gestreichelt und geküsst. Ich war fasziniert von Ihr. Ich habe in ihr "mein zweites Ich" entdeckt.

Mein Problem war wohl, dass in ihr noch ganz frisch das Ende ihrer vorherigen vierjährigen Beziehung steckte, die einer 20 Jahre dauernden Ehe gefolgt war und so wie ich heute weiß, war sie im Kopf seitdem nie frei davon. Der Auszug aus der gemeinsamen Wohnung stand ihr in 10 Tagen noch bevor. in denen wir viel gemeinsam unternommen haben, unter anderm Sachen gepackt und die neue Wohnung vorbereitet.

Ihr Ex war zu diesem Zeitpunkt ca. 400 km entfernt an seinem Hauptarbeits- und -wohnort, sein Einsatz hier war vorläufig beendet. Er hatte sie mehrfach betrogen, weshalb sich letztendlich meine in dieser Beziehung subdominante Freundin von ihm getrennt hatte. Heute weiss ich, dass sie bis zum Ende nicht mit ihrem Ex abgeschlossen hatte, obwohl er ihr früher sogar untersagt hatte wegzugehen oder sich mit Freunden zu treffen, wenn er nicht da war.

Leider war auch bei uns nicht immer eitel Sonnenschein, wir beendeten unsere Beziehung (weil ihr das Quäntchen zur Liebe fehlte) was aber nie länger als zwei Wochen anhielt, da wir weiterhin ständig in Kontakt standen und uns gerade in diesen Situationen besonders gut verstanden und zueinander hingezogen fühlten.

Ich habe immer gehofft, dass mit dem Verblassen ihres Ex und der Dauer unsere Beziehung sie auch Liebe für mich entwickeln wird, jedenfalls bis letzten Freitag. Wir wollten wieder einmal zu eingangs erwähnter Oldieparty und ich holte sie von zuhause ab. Es war bereits kurz vor Mitternacht, als sie mir entgegengelaufen kam. Sie stieg ins Auto, kurz darauf bemerkte ich auch ihre Unruhe, als sie mir mitteilte, dass ihr Ex auch da sein wird. Sie gestand mir, dass sie selbst im völligen Gefühlschaos war, dies aber unbedingt abklären wollte. Meine Bitte nicht hinzugehen wurde sofort entschieden zurückgewiesen, da sie sagte, dass sie jetzt erst an sich denken müsse. Leider habe ich in dieser Situation anstatt ruhig und besonnen zu bleiben und eine Strategie zu entwickeln, emotional völlig überreagiert, sie beschimpft, wahrscheinlich auch gesagt, dass dann endgültig Schluss sei, und sie allein vor der Lokalität abgesetzt, weil ich mir das nicht ansehen wollte. Die Reue kam maximal zwei Minuten später, als ich bereits auf der Stadtautobahn auf dem Heimweg war. Natürlich fuhr ich zurück aber es war wohl bereits zu spät, da er bereits an ihrer Seite war. Wir haben uns auch noch lage unterhalten in dieser Nacht, aber sie bestand darauf, dass Schluss sei, weil sie mich nicht immer wieder verletzen möchte, weil ich das nicht verdient habe. Obwohl ich in dieser Beziehung offensichtlich der Subdominate war, hat sie die Tränen geweint, die mir zu diesem Zeitpunkt fehlten, ich war einfach nur leer und hilflos, die Verzweiflung kam später dazu.

Bitter, dass dies alles einen Tag vor meinem Geburtstag passierte, der damit natürlich gelaufen war, für mich aus völlig heiterm Himmel.

Die Arbeitswoche über habe ich viel über die Psychologie von Verlassenwerden und Liebeskummer gelesen, was mich als rationalen Menschen zumindest oberflächlich wieder in mein Gleichgewicht zurückgebracht hat, zumindest bis gestern und als das Wochenende kam. Ich merkte bereits als ich nachmittags allein am Strand lag, wo wir oft gemeinsam waren, mich wieder ein Gefühl der Beklemmung beschlich. Abends dann war alles vorbei. Bei uns ist dieses Wochenende in der ganzen Stadt ein Megaevent und ich merkte selbst, wie ich immer stärker die Massen beobachtete und nach ihr suchte, was aber bei ca. 1Mio Besuchern total aussichtslos war. Da ich für mich keinen Abschluss hatte, nicht wirklich wusste, wie ihre Position zu ihrem Ex nach dem vergangen Wochenende ist konnte ich es mir nicht verkneifen, mitten in der Nacht bei ihr zu Hause vorbeizufahren ... und sein Auto stand vor ihrer Tür, immerhin wohnt er 400 km entfernt!! Leider eindeutig!!

So und nun stehe ich etwas kopf- und hilflos vor euch, danke allen, die bis hierher mit dem Lesen durchgehalten haben. Ich habe nach meinen bisherigen Erkenntnissen aus psychologischer Sicht soviel falsch gemacht und soviele Fragen...

- Ist es sinnvoll vor der Kontaktsperre noch ein abschließendes Gespräch zu führen, offiziel weiß ich ja nichts, über ihren Gemütszustand eh nicht?

- Ich möchte so gern mit ihr in einer Beziehung glücklich werden, aber dazu müsste sie eigentlich erst wieder mit ihrem Ex auf die Nase fallen, aus Frauensicht, könnte sie doch noch Liebe oder zumindest eine ausreichend starke Zuneigung für mich entwickeln?

- Könnte ich einen gewissen Vorsprung haben, weil sie sich als Subdominante sofort wieder auf ihren Ex eingelassen hat und nicht, wie empfohlen den Spannungsbogen aufgebaut hat? Die Kontaktsperre hatte wohl ausgereicht,aber darf ich hoffen,dass er schnell wieder sein Interesse verliert und in alte Verhaltensmuster zurückfällt?

- Ich will aber auch nicht, dass sie leidet, dafür mag ich sie zu doll (Tränen kullern ...sorry...)

- Oder soll ich endgültig loslassen weil sie mich "nicht verdient" hat, wie sie es häufig gesagt hat

Vielen Dank im Voraus für eure Nachfragen, Erfahrungen, Anregungen und Kommentare - liebe Grüße von der Ostsee -


Zuletzt modifiziert von Strandgaenger am 14.08.2011 - 20:54:42
 

Admin Wolfgang

Administrator
Registriert
9 Aug. 2010
Beiträge
57.236
Hallo Strandgaenger,

diesen Begrüßungstext schreibe ich allen neuen Mitgliedern.

Herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum. Ich bin Wolfgang, der Betreiber der Beziehungsdoktor Seiten.

Als unser Forum letztes Jahr online ging, habe ich noch jedes neue Mitglied selber mit beraten. Das kann ich jetzt natürlich bei der Vielzahl der Stränge nicht mehr tun. Mein Einsatz gilt alten Mitgliedern und selektiv einigen wenigen neuen. Wahrscheinlich musst Du weitgehend auf meine Beratung verzichten.

Es sind aber einige "Beziehungsexperten" an Bord, die mich würdig vertreten können. Ich werde als stiller Leser Deinen Thread verfolgen und mich gegebenenfalls in die Diskussion einschalten, wenn ich es als nötig erachte.

Vielleicht kannst Du den einen oder anderen Strang lesen und Dich in die Diskussion dort mit einbringen...Natürlich ist das kein Muss".

Diesen Link solltest Du Dir aber bitte auf jeden Fall durchlesen!

Für Deine Beziehungsgeschichte wünsche ich Dir viel Glück!


LG
Wolfgang

Ps: Bitte lese im Menü auch den Hinweis unter der Rubrik "News"
 

Strandgaenger

Aktives Mitglied
Registriert
14 Aug. 2011
Beiträge
60
Vorhin war ich wieder kurz vorm Durchdrehen, zwei Stunden Power-Radfahren im Dauerregen haben mich wieder etwas runtergebracht, bin ich vielleicht verrückt, aber ich sehne das Ende des Wochenendes herbei ...

Auch von euch habe ich noch keine Antwort oder wenigstens ein paar aufmunternde Worte erhalten, und ich möchte hier auch nicht nerven, aber ich warte wirklich sehr...
 
M

mia1305

Gelöschter User
Hallo Strandgaenger,

.... Herzlich Willkommen hier...

Kannst du deinen Text etwas zusammenfassen, er ist zu lang...

... und sei geduldig, mit uns...:smile:

LG
 

Leon

Moderator
Registriert
30 Juli 2011
Beiträge
1.081
Hallo Strandgaenger,
hab deinen Strang durchgelesen.

Ihr wart ja nicht so lange zusammen, oder? Also unter einem Jahr, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

Sie schien ja sehr ambivalent zu sein, und der "starke Ex" hatte ihr sehr zugesetzt. Ich urteile jetzt nicht über ihn, da ich ihn nur aus deinen Worten kenne.
Nur scheint sie abhängig von ihm zu sein, und hat diese Situation direkt genutzt. (Scheinbar hat der Ex von ihr in dem Sinne alles richtig gemacht - also theoretisch das, wie du dich jetzt verhalten musst...)
Ich meine damit - zwar ist noch nichts klar, was da jetzt genau läuft, auch wenn es nicht so gut aussieht. Wichtig ist erstmal, das du die Trauer zulässt, aber nicht an ihr auslässt. Das ist noch zu frisch, und ich denke, jede Aussprache wäre kontraproduktiv.
Danach kann man die Sache auch besser einschätzen.

Bevor du irgendetwas anderes machst, musst du den Kopf ein wenig klarer bekommen, und ein wenig Geduld haben.
Wie genau hat sich der Ex nach der Trennung ggn über ihr verhalten?
 

Gruselgreta

Aktives Mitglied
Registriert
28 März 2011
Beiträge
3.180
Moin Strandgänger,
willkommen hier! :smile:

Zum Verständnis Deiner Geschichte habe ich ein paar Fragen:
- Deine Freundin wohnt in Deiner Nähe und ihr Ex 400 km entfernt?

Strandgaenger schrieb:
Mein Problem war wohl, dass in ihr noch ganz frisch das Ende ihrer vorherigen vierjährigen Beziehung steckte und so wie ich heute weiß, war sie im Kopf seitdem nie frei davon...

...Er hatte sie mehrfach betrogen, weshalb sich letztendlich meine in dieser Beziehung subdominante Freundin von ihm getrennt hatte. Heute weiss ich, dass sie bis zum Ende nicht mit ihrem Ex abgeschlossen hatte...

- Sie hat ihn verlassen, weil er sie mehrfach betrogen hat, aber im Grunde hatte sie ihn immer noch lieb?
- Ihr Ex wusste, dass er tief in ihrem Herzen ist und dass er ein leichtes Spiel hat.


Strandgänger schrieb:
Ich habe immer gehofft, dass mit dem Verblassen ihres Ex und der Dauer unsere Beziehung sie auch Liebe für mich entwickeln wird, jedenfalls bis letzten Freitag

- woher wusste sie, dass ihr Ex auch auf dem Oldie-Fest sein würde und dafür auf eine 400 km-Anreise machen würde?

- Deine Reaktion an dem Abend war auf der einen Seite übertrieben, denn es kann immer vorkommen, dass man dem Ex wieder über den Weg läuft. Es kommt eben darauf an, dass man einen richtigen Weg findet, damit umzugehen.
Andererseits ist es natürlich verdächtig, wenn der Ex sich auf einen beschwerlichen 400-km Weg macht, "nur um Musik zu hören".

- Dein Verdacht bewahrheitet sich: eine Woche später steht nachts sein Auto vor ihrer Tür.

- Hat sie sich in irgendeiner Weise dazu geäußert? Weiß sie, dass Du das Auto gesehen hast?

Liebe Grüße von Greta


Zuletzt modifiziert von Gruselgreta am 14.08.2011 - 21:09:27
 

Strandgaenger

Aktives Mitglied
Registriert
14 Aug. 2011
Beiträge
60
Danke für deine Worte, Leon

ich glaube, dass du das sehr genau analysiert hast, denn auch ich glaube, dass sie gefühlstechnisch von ihm abhängig ist und sich daher auch ihre Gefühle für mich nur begrenzt entwickel konnten.

Unsere Zeit war wirklich nur relativ kurz,aber sag das mal meinem Herzen..., vielleicht ist ja dadurch die Halbwertzeit des Verarbeitens nicht ganz so lang...

Ihr Verhalten nach der Trennung ist tatsächlich auch noch einer Erwähnung wert, von Samstag auf Sonntag hatte ich ja in meinen Geburtstag hineingefeiert und sie wußte natürlich wo das stattfand. Gegen 1:30, ich unterhielt mich gerade mit einer Bekannten,die auch meine Freundin und ihren EX kannte, tauchte dieser plötzlich auf und begrüßte meine Gesprächspartnerin, wir musterten und erkannten uns vom Vorabend wieder, woraufhin E R mir zum Geburtstag gratulierte und beim DJ ein Ständchen bestellte,welches auch kurz darauf gespielt wurde. Meine EX kam nicht nach oben um mir zu gratulieren (2-stöckig) sondern zog es vor zu kneifen.

Ich habe mich in diesem Augenblick irgenwie verhöhnt gefühlt, der Triumph des Siegers über den Besiegten, eine Machtdemonstration, zumal er meiner Gesprächspartnerin gegenüber auch noch so dass ich es hören konnte äußerte, dass sie "gestern eine geile Nacht gehabt haben". Du glaubst mir bestimmt, wenn ich anmerke, dass ich danach ziemlich durch den Wind war.

Ich habe dann den ganzen Sonntag auf ihre Glückwünsche zu meinem Geburtstag gewartet, die aber nicht kamen. Um 01:39 habe ich dann eine entsrechende sms gesendet und mich darüber enttäuscht geäußert, an Schlaf war eh nicht zu denken. Ich habe danach ständig aufs Handy geschaut und geofft und gewartet, aberes kam nichts. Gegen 5:30 bin ich dann aufgestanden weil ich arbeiten musste. Die Fragen meiner Kollegen nach meinem Geburtstag waren grausam.

Mehr zufällig habe ich dann auf Arbeit auch meine privaten Emails gecheckt und sie da, sie hatte bereits um 02:32 geantwortet. Sie hat mir nachträglich gratuliert und gesagt, dass es nicht gut gewesen wäre, wenn sie mir in dieser Nacht persönlich gratuliert hätte. Weiter schrieb sie noch:

Im Moment ist es für mich schwierig, dir meine Gedanken mitzuteilen, da ich dich nicht weiter „aufwühlen“ möchte. Vielleicht ist es besser erst einmal ein wenig Zeit verstreichen zu lassen, um dann unsere guten Gespräche wieder aufzunehmen. Du sollst wissen, dass du dich jederzeit bei mir melden kannst (wenn du dies kannst und möchtest).

Nachdem ich die Mail gelesen hatte habe ich lapidar mit "Danke" geantwortet und später noch eine MMS mit einem Bild von meinem Geburtstagstisch hinterher geschickt, in demich dummerweise gegen ihren EXEX nachtrat und von der Story mit der geilen Nacht gepetzt habe. Seitdem habe ich nichts mehr von ihr gehört und sie auch nicht von mir,bis auf meine "Spionagetätigkeit" letzte Nacht, um zu erkennen,dass sein Auto vor ihrer Tür stand
 

Leon

Moderator
Registriert
30 Juli 2011
Beiträge
1.081
Ohman, kacke.
Hört sich an wie bei einem ganz schlechten Film.

Zwei Sachen, ich hätte wahrscheinlich nicht auf die eMail geantwortet. Zwar war das "Danke" jetzt nicht das schlimmste, aber unnötig. Aber gut, nicht schlimm.
Die MMS und der Text danach macht mir aber Sorgen, die lassen dich in keinem guten Licht erscheinen.

Du wirst es nicht hören wollen, aber nach deinem neuen Post gibt es nur eine Möglichkeit, weiter zu machen:
Nämlich genau das, was sie sagt. Vielleicht ist es besser erst einmal ein wenig Zeit verstreichen zu lassen Das ist dein Einstieg in eine, für dich heilende, KS.
Sie gibt dir gerade keine Anzeichen, das du was machen kannst. Sie verbringt Zeit mit dem anderen. Du bist sehr machtlos.

Mein Rat wäre:
- Keine Kontaktversuche deinerseits. Gar keine mehr.
- Leite die KS ein, ohne ihr das zu sagen. Sie will gerade nicht mit dir reden.
- Nutze die KS, um dich von ihr zu distanzieren.
- Warte, bis sie einen Schritt auf dich zugeht.
- Und das wäre an sich wichtig - blocke dann ab.

Weil - du musst ihr zeigen, dass du ein echter Mann bist, und kein Jammerlappen, der ihr hinterherrennt. Wenn sie später noch was von dir möchte, wird sie versuchen, den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Lies dir diese Seite durch, das sind die Basics für deine Situation:
http://www.beziehungsdoktor.de/index.php?site=trennung
 

Leon

Moderator
Registriert
30 Juli 2011
Beiträge
1.081
Achja, noch eine Sache, bzgl. des Ex und wie er sich gerade verhält:
Er ist ein Arsch. Aber manche Frauen stehen dadrauf. Das wird auch ein Grund sein, warum sie sich nicht von ihm lösen konnte, da er nie den Alphastatus verloren hat.
 

Strandgaenger

Aktives Mitglied
Registriert
14 Aug. 2011
Beiträge
60
Liebe Greta, ich danke dir für deine Fragen und deine Anmerkungen -

- ja, wir wohnen in einer Stadt, ca. 9 km auseinander, mit dem Fahrrad brauch ich 20 Minuten, mit dem Auto die Hälfte

- er wohnt 400 km entfernt, hat aber früher bei uns in der Stadt gearbeitet,da er von seinem Arbeitgeber abgeordnet war

- ja, auch das ist richtig, dass sie ihn verlassen hat, wobei das mit dem Ende seines Arbeitsauftrages in unserer Stadt und der Entscheidung für seine andere Geliebte zeitlich eng beieinander liegt, also für mich nicht 100%ig sicher ist, da ich diese Aussage nur von ihr habe und wie Leon bereits kurz vorher bemerkte, scheint sie trotz allem gefühlsmäßig immer noch von ihm abhängig zu sein.

- die Kenntnis von seiner Anwesenheit will sie laut eigener Aussage kurz bevor ich sie abgeholt habe erhalten haben, das letzte Mal hatten wir um 23:26 telefoniert, ich war ziemlich genau 23:38 bei ihr, übrigens habe ich sie dann in unserem nächtlichen Gespräch auch direkt zu diesem Thema befragt und sie gebeten, mich jetzt bitte nicht mehr anzuschwindeln - sie blieb bei dieser Version.

- tja, er war definitiv darauf aus sie zu treffen und ist nur deshalb hergekommen, lag bestimmt auch in der nicht durchgängig konsequenten Art der Reaktion meiner Freundin auf seine Urlaubsangebote per sms - er hatte einfach wieder Hoffnung - und weil ich noch selbst vieles versaut habe sogar begründete. Weil dies alles so offensichlich war,hatte ich leider meine Emotionen nicht im Griff. Andererseits habe ich sie als wir ganz frisch zusammen waren sogar selbst zum 50.Geburtstages ihres Ex-Mannes gefahren, weil ich da völlig uneifersüchtig bin und sie ja auch bereits 4 Jahre getrennt war und ich keine Gefahr sah, was sie auch ganz toll fand.

Deine letzte Frage mit dem Auto - nein,sie weiß nicht, dass ich das weiß, aber das war ja auch erst heute Nacht, als ich wieder kurz vorm durchdrehen war und es nicht mehr ausgehalten habe, weil ich Gewissheit haben wollte.

Aber auch dank eurer Anteilnahme und meines Power-Radelns fühle ich mich gerade wieder etwas besser und hoffe, dass ich so einigermaßen über die Nacht kommen werde.

Liebe Grüße an dich und alle anderen
 

Gruselgreta

Aktives Mitglied
Registriert
28 März 2011
Beiträge
3.180
Moin Strandgänger,

Dank Deines modifizierten Eingangsposts und dem was Du seitdem geschrieben hast, verstehe ich Deine Geschichte nun besser.

Sie ist hat also ihren Ex zurückgenommen, von dem sie eigentlich nie so richtig loskam?

Und dann noch diese Demütigung des Typen an Deinem Geburtstag! Er hat Dir (=Verlierer) auch noch öffentlich ans Bein gepinkelt! Ich hätte mich doll beherrschen müssen, um ihm nicht ein Glas Bier in den Nacken zu kippen! !))

Ich stimme Leon zu: mach erstmal eine Kontaktsperre.
Keine Anrufe, E-mails, SMS!

Sie soll Dich vermissen!!


Wenn sie es tut, dann hast Du einen Fuß in der Tür.
Wenn nicht (d.h. wenn sie den anderen mehr liebt), dann hast Du keine Chance :cry

Slums hat hier einmal sehr informativ und humorvoll die Ex-Zurück-Strategie niedergeschrieben :smile:

Moin vonne Nordsee!
Greta
 

Strandgaenger

Aktives Mitglied
Registriert
14 Aug. 2011
Beiträge
60
Nochmals vielen Dank an dich, Leon,

du sprichst mir aus der Seele,ich sehe wirklich alles, aber auch wirklich alles, genau wie du es schreibst, ich habe den festen Vorsatz der Kontaktsperre, war nur unsicher, ob ich nicht doch besser vorher noch mit ihr hätte reden können, aber gut ich glaube auch ich weiß alles was ich wissen muss, die Motive dafür sind eh unwichtig und ich will ja auch nicht diskutieren, sondern letztendlich gewinnen.

Das mit der Antwort auf die Mail und der Verunglimpfung(?) des Exex habe ich leider erst viel später in den guten Ratgebern gelesen, da war es leider schon zu spät dafür - (ich hatte geschrieben, dass ich es als eine Geschmacklosigkeit aus der untersten Schublade empfunden habe)

Die Sache mit dem A.... freut mich innerlich ein wenig, da mir zwei ihrer Freundinnen/Bekannten eine ähnlich Rückkopplung gegeben haben, die eine, die ihn als "A....loch vor dem Herrn" bezeichnete und die andere als "letzten A....", ich bin nur so traurig, dass meine Ex-Freundin auf diesen A... steht

Ich werde auf jeden Fall von mir aus die Füße stillhalten, morgen früh ist die erste Woche rum, doch was ratet ihr mir, wenn ich ihr in einer unser zahlreichen Lokalitäten, die wir auch früher schon unabhängig voneinder besucht haben, zufällig begegnen? Ist grüßen erlaubt? Erzählen? Ich bin sicher,dass das früher oder später passieren wird, und wahrscheinlich könnte es auch unter der Woche geschehen, wenn er nicht dabei sein kann...

Nochmals vielen Dank an alle, auch an die, die vielleicht nur mitlesen. Ich werde auf jeden Fall regelmäßig weiter berichten,auch über meinen Gemütszustand.

Ach ja, den von dir empfohlenen Link und deine Seite werde ich auch noch weiter verfolgen ... - Herzliche Grüße
 

Leon

Moderator
Registriert
30 Juli 2011
Beiträge
1.081
Ich finde immer, das es keine echten Fehler sind, sondern Ausrutscher. Und ganz ehrlich - im Nachhinein findet JEDER hier im Forum etwas, wo er hätte anders reagieren sollen. Passiert, jetzt weißt du, das es nicht mehr geht. Thema durch.

Spontane Treffen sind meist ganz gut - weil man dann sich selbst in einem anderen Licht präsentieren kann, ohne bedürftig nach einem Treffen zu fragen. Ich würde es schwer finden, wenn sie mit dem anderen unterwegs ist, und du das siehst. Das wird sicherlich ein Dämpfer, auch in einem Jahr.
Es gibt da kaum "echte" Strategien. Das hängt von Fall zu Fall ab - kommt sie auf dich zu, möchte mit dir reden? Seht ihr euch nur aus der Ferne?

Alles in allem wirst du immer folgendermaßen reagieren müssen (Oder ähnlich):
- Dir gehts gut. (Nicht super mega gut, das wirkt nicht echt)
- Du machst viel in deiner Zeit. (Bei Nachfragen: Sport, Arbeit, Freizeit, denk dir was tolles aus)
- Bleibe distanziert und beende, sobald möglich, den Kontakt. ("Ich muss jetzt wieder rüber... Das Essen kommt gleich")
- Kein "Wir sprechen uns", "Meld dich mal" oder sonstiges. Sie muss auf dich zukommen. Wenn sie meint "Wir können ja mal nen Kaffee trinken gehen", bleibst du cool und sagst nicht zu. "Ja, schaun wir mal!" -> Und Abgang

Es gibt noch viele Sachen, auf die man aufpassen muss. Ganz wichtig: Verstelle dich vor ihr, so, das sie merkt, das sie dir egal ist. Nicht, das ihr nicht miteinander reden könnt, sondern, das es dich nicht interessiert, ob ihr noch weiter Kontakt habt oder sonstiges.

Aber alles zu seiner Zeit. Erstmal Wunden lecken.
 

Gruselgreta

Aktives Mitglied
Registriert
28 März 2011
Beiträge
3.180
Strandgaenger schrieb:
doch was ratet ihr mir, wenn ich ihr in einer unser zahlreichen Lokalitäten, die wir auch früher schon unabhängig voneinder besucht haben, zufällig begegnen? Ist grüßen erlaubt? Erzählen?

ich merke schon, wie es in Deinem Kopf rattert :lach:

Sieh davon ab, ständig in den Lokalen herumzulungern, in denen Ihr zusammen ward, in der Hoffnung, dass sie dort auftaucht. :nogo:

Sieh davon ab, ständig vor ihrem Haus herumzufahren, um zu gucken, ob sie da ist und wer bei ihr sein könnte :nogo:

Sieh davon ab, sie bei Facebook zu kontrollieren, was sie postet, welche Fotos sie einstellt. :nogo:

Präsentiere Dich nicht als Jammerlappen. Die sind soooo unattraktiv :shakehead:

Wenn Du sie tatsächlich treffen solltest: etwas Smalltalk: "Mir gehts sehr gut, danke. Und selbst?" Aber Du beendest den Smalltalk schnell wieder, weil Du "sehr beschäftigt" bist ;) Du verstehst?
 

Allassea

Aktives Mitglied
Registriert
8 Apr. 2011
Beiträge
1.196
Greta hat recht!

Und ich LIEBE ihren erhobenen Zeigefinger :D

Werde erst wieder du selbst, werde selbstbewusst und lebe dein Leben und halte dich an Gretas Ratschläge.

Liebe Grüße
 

Strandgaenger

Aktives Mitglied
Registriert
14 Aug. 2011
Beiträge
60
Moin Greta,

auch dir nochmals vielen Dank, es gibt mir schon einiges an Kraft, wenn ich lese, dass ihr bei mir seit und mit mir schreibt. Ich glaube, dass mit der Kontaktsperre werde ich schaffen, und abgesehen vom Nachtreten gegen ihren Exex ist ihre letzte Mail ja auch noch aktuell (oder könnte mein Nachtreten bei ihr etwas verändert haben?), sie hat mir schon früher in unserem Auf und Ab schon immer gesagt, dass sie weiß, wieviel sie an mir hat und auch wenn unsere Beziehung zu Ende sein sollte, sie nie den Kontakt zu mir verlieren möchte.

Aber wer kann sagen, wie es bei mir in ein paar Wochen aussehen wird, vielleicht stehe ich dann ganz woanders, Angebote mich zu trösten ;) hatte ich sogar schon, aber ich bin innerlich nicht dafür bereit, weil ich noch zu sehr an ihr hänge, ich weiß immer nicht ob ich schreiben darf dass ich sie liebe, weil das so ein großes Wort ist und sie mir dafür doch eine ganze Menge angetan hat.

Jedenfalls will niemals mehr einen Jammerlappen geben, ich will Augenhöhe mit ihr erreichen als erstes Teilziel, sie soll mich so heftig vermissen, dass sie sich meldet - ihr werdet es in jedem Fall erfahren...

Liebe Grüße von der Ostsee
 

Gruselgreta

Aktives Mitglied
Registriert
28 März 2011
Beiträge
3.180
Strandgaenger schrieb:
sie hat mir schon früher in unserem Auf und Ab schon immer gesagt, dass sie weiß, wieviel sie an mir hat und auch wenn unsere Beziehung zu Ende sein sollte, sie nie den Kontakt zu mir verlieren möchte.

Mal ehrlich: hast Du denn Bock auf sone Freundschaftsschiene? :(
Hast Du die Kraft dafür, Dir ihre Stories mit ihren Lovern anzuhören und ihr auch noch Tipps zu geben?? Willst Du nur ein Notnagel sein?
Das kann sich nach 3 Jahren vielleicht mal ergeben...vielleicht. Aber ich glaube eher nicht.

In erster Linie willst Du aber keine Freundschaft, sondern eine Beziehung mit ihr.

Aber wer kann sagen, wie es bei mir in ein paar Wochen aussehen wird, vielleicht stehe ich dann ganz woanders, Angebote mich zu trösten ;)

jepp, hol Deine Glaskugel raus :lach:
 

Strandgaenger

Aktives Mitglied
Registriert
14 Aug. 2011
Beiträge
60
Ich bin so froh, dass ihr alle da seit und ich hoffe, dass ich es schaffen werde eure Ratschläge zu berücksichtigen und Greta hat recht, ich würde immer zunächst ängstlich schauen, ob sie anwesend ist und dann wäre es bestimmt nur noch schwierig, den Selbstbewußten oder Abgeklärten zu geben, zumindest in meiner jetzigen Situation. Ist sie mit ihm da bin ich ziemlich sicher,dass es Sch...e wird. Bei der Gelegenheit fällt mir auch wieder ein, was mir meine Freundin noch in unserem nächtlichen "Schluss"-Gespräch gesagt hatte - als sie die sms von ihrem Ex bekommen hatte, dass er vor Ort sein würde, wußte sie sofort, dass der Abend in einer Katastrophe enden würde. Sie hatte recht, aber schneller als erwartet und wahrscheinlich eher für mich, aber vielleicht auch ein bischen für sie? Ich hoffe es so sehr ...

Und zum Thema gemeinsame Orte, ich merke ja schon in so einfachen Situationen wie gestern am Strand, wo wir oft gemeinsam waren und viele schöne Dinge erlebt haben, mich das Gefühl der Beklemmung beschleicht und wieder in ein tiefes Loch stößt, aber ich kann auch nicht alles aufgeben, z.B. unseren Lieblings-Studentenclub, der vorwiegend mein Revier war, sie aber immer dabei war in letzter Zeit, und früher auch vom Exex regelmäßig besucht wurde, als er noch vor Ort arbeitete.

Das mit ihrem Haus heute Nacht war pure Verzweiflung, die mich heute nachmittag fast nochmals überrannt hätte, aber fürs Power-Radeln brauchte ich ein Ziel - heute Nachmittag konnte ich noch rechtzeitig an den Strand umleiten, ich war bereits Richtung zu ihr unterwegs - aber wenn ihr schimpft und allein durch mitlesen und antworten helft, werde ich es schaffen, dies zu vermeiden.

Bei Facebook besteht für mich keine Gefahr, mit dieser Themaik habe ich mich noch nie beschäftigt und bin dort nicht angemeldet - in dieser Beziehung bin ich etwas hinterm Mond. Dennoch danke für die Warnung.

@Allassea - ich freue mich, dass du inzwischen auch Anteil an meiner Situation nimmst, dein Strang war der erste, den ich gelesen habe, leider nicht vollständig aber am Ende habe ich gesehen, dass du gerade wieder gut in D angekommen bist. Ich werde bei allen die mir geschrieben haben auch ihre Schicksale ansehen, vielleicht nicht sofort aber versprochen...
 

Strandgaenger

Aktives Mitglied
Registriert
14 Aug. 2011
Beiträge
60
OK Greta,

dass mit der Freundschaftsschiene ist richtig,die will ich wirklich nicht und das sollte auch so nicht rüberkommen, ich habe wohl etwas unglücklich formuliert. Ich wollte damit sagen, dass ich glaube, dass sie trotz allen noch Gefühle für mich hat, die aber durch hier ausführlich diskutierte Strategien erst wieder erweckt, gehegt und gepflegt und gestärkt werden müssen.

Die andere Aussage bezog sich eher darauf, dass ich Angst habe, dass sich meine Gefühle für sie so verändern könnten, dass ich an einer Beziehung dann gar nicht mehr interessiert sein könnte, was aus heutiger Sicht für mich schade ist, perspektivisch aber sicher auch eine Lösung für mich. Deine Ironie mit der Glaskugel ist in meiner derzeitigen Verfassung noch zu hart für mich, aber ich bin nicht sauer, möchte nur meine Empfindlichkeit derzeit durchblicken lassen.

Vielen Dank für deine Anmerkungen, heute nachmittag war ich noch total enttäuscht weil ich wohl alles zu komplex formuliert und noch keine Reaktion bekommen hatte, jetzt bin ich froh, dass ihr mich "gefunden" und in eure Gemeinschaft aufgenommen habt:)
 

Leon

Moderator
Registriert
30 Juli 2011
Beiträge
1.081
Wenn du so weit bist, eine neue Beziehung einzugehen, ohne das du ihr nachtrauerst - dann hast du ganze Arbeit geleistet. Das ist ein Zustand, den du unbedingt erreichen musst. Du musst OHNE sie leben.
Denn selbst wenn da noch was draus werden sollte, musst du unbedingt selbstständig weiterleben können - damit meine ich, dass sie sehen muss, das du auch auf eigenen Beinen stehen kannst. Dann muss sie sich entscheiden, ob sie neben dir stehen will. Sie möchte keineswegs, das du dich bei ihr abstützt, um auf deinen Beinen stehen zu können - es sollte andersrum sein.

Mach weiter so, wie du gerade verfährst. Die nächsten Tage werden erfahrungsgemäß grausam. Aber das Forum hilft einen schon.
 

Statistik des Forums

Themen
13.018
Beiträge
2.172.043
Mitglieder
10.976
Neuestes Mitglied
June Rhapsody
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben