hilft uns die Kur?

mygirl63

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dez. 2012
Beiträge
383
Hallo,
ich lese schon sehr lange hier mit, -die bevorstehenden Feiertage und meine Situation haben mich nun dazu bewogen auch meine Geschichte hier zu posten um eure Meinung zu lesen.

Es ist wie bei vielen von euch, -ich liebe einen verheirateten Mann...

Kennengelernt haben wir uns zufällig vor 7 Jahren im Internet und sind sehr gute Schreibfreunde geworden, die sich langsam gegenseitig geöffnet haben, ein Kennenlernen stand nie zur Debatte, da ich verheiratet war mit drei Kindern, er mit seiner Jugendfreundin schon 20 Jahre zusammengelebt hat (keine Jinder).

Beide waren wir in unserer Partnerschaft nicht glücklich, es fehlte uns Nähe, Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit, aber keiner wollte eine Trennung. Die Mailfreundschaft hat uns geholfen weil wir jemanden zum "reden" gefunden haben und so lief es 4 Jahre lang eigentlich sehr schön.
Dann wurden die mails intensiver, wir flirteten mehr und mehr und irgendwann beschlossen wir uns persönlich kennenzulernen.
Kurz vor dem Treffen sagte er ab und löschte meine e-mail Adresse, aus Angst dass etwas Ernstes daraus entstehen könnte, -er wollte sich nicht von seiner Freundin trennen.
Nach zwei Tagen hat er sich wieder gemeldet, entschuldigt und wir sahen uns, unterhielten uns so, wie wir geschrieben haben, es war absolut vertraut.

Verabschiedet haben wir uns mit einem zaghaften Kuss auf die Wange und wollten uns in 4 Wochen wieder treffen, da wir in der Zwischenzeit beide in den Urlaub wollten.

Richtig verliebt war ich da noch nicht, er gefiel mir sehr gut, aber wir waren ja beide gebunden...ich wollte es nicht zulassen.
Ab dem ersten Treffen ging es aber von seiner Seite los, wir telefonierten täglich mehrmals, was wir all die Jahre nie gemacht hatten, er schrieb mir sms bis zum umfallen, wir mailten auf Teufel komm raus, ich verliebte mich rasant schnell in diesen Mann, den ich als Menschen schon so gut kannte.
Das zweite Treffen kam dann schon nach zwei Wochen zustande, er küsste mich sofort, wir gingen spazieren und es knisterte gewaltig zwischen uns, wir wurden intim.
Wir, die immer treu waren, nie unsere Partner betrogen hatten!
Es war und ist wunderschön...

Seitdem (fast 3 Jahre) sind wir eigentlich unzertrennlich, sehen uns so oft es geht.
am Anfang fast täglich, nun hat sich so langsam eingespielt dass wir uns ca. 2-3 mal in der Woche sehen, aber immer noch mehrmals täglich telefonieren und auch viel sms schreiben und mailen.
Ein paar Stunden nichts voneinander zu hören oder lesen, gibt es bei uns nicht.

So, das Schlimme ist, dass er in Hochzeitsvorbereitungen war , und als wir 8 Wochen eine Affäre hatten, haben sie geheiratet...ich denke weil alle,- die Familie und Freunde darauf gewartet haben und vielleicht auch als Schutz für ihn, um zu wissen wohin er gehört...

Ich weiss, damals hätte ich die Sache beenden sollen, habe mich auch tagelang nicht bei ihm gemeldet, er drehte fast durch deshalb.
Von Hochzeitsnacht keine Spur, er hat mir fast pausenlos sms geschickt...und ich wurde wieder weich.

Mittlerweile bin ich seit 1,5 Jahren von meinem Mann getrennt, die Kinder sind ausser Haus, ich arbeite wieder Vollzeit, lebe allein in einer anderen Stadt.
Meine Ehe habe ich nciht mehr ausgehalten und meinem Mann alles erzählt.
Er wollte keine Trennung, aber ich hatte die richtige Liebe kennengelernt und konnte nicht mehr mit ihm weiterleben.

Mein AM hatte nach einem halben Jahr Affärenzeit mit seiner Frau über mich und uns gesprochen, er wollte die Trennung von ihr. Sie brach völlig zusammen, er machte einen Selbstmordversuch, wir machten Schluß, er wollte seine Ehe retten...meldete sich nach 2 Tagen wieder bei mir und alles ging weiter.
Wir können nicht ohne einander sein...

Nur dass er vorsichtiger ist damit seine Frau nichts mitbekommt, wir uns darum weniger sehen können, nicht mehr heimlich am WE telefonieren können und alles viel schwieriger geworden ist.
Nach seinem Selbstmordversuch war er zur Therapie, teilweise auch mit seiner Frau zusammen, hat aber der Therapeutin nicht die ganze Wahrheit über uns erzählt, so dass sie auch nciht wirklich helfen konnte.

Da es ihm gesundheitlich immer schlechter geht, -er nimmt Antidepressiva seit 2 Jahren und ist kein bisschen belastbar, auch seine Arbeit fällt ihm zunehmend schwerer, fährt er im Januar zur psychosomatischen Kur.

Diesmal will er alles von Anfang an erzählen um zu einer Entscheidung zu kommen, denn so geht es nicht weiter.
Wir können beide nicht mehr.
Es geht nicht mit und nicht ohne einander...eine Entscheidung muss her.

Ab und an betrinkt er sich ziemlich heftig und ich glaube dass sein Alkoholkonsum bedenkliche Formen annimmt. Deswegen hat er auch ziemlichen Stress mit seiner Frau.
Nachts liegen wir beide wach und grübeln, kommen nicht zur Ruhe, ihr kennt das bestimmt auch alle.

Ich bin sicher dass seine Frau weiss oder ahnt dass es mich noch in seinem Leben gibt, und dass sie mich auch schon zweimal angerufen hat, ohne etwas zu sagen.

Die beiden leben wie Bruder und Schwester, das weiss ich definitiv aus seinen mails von damals, und daran hat sich auch nichts geändert. Sie hat keinen Spass am Sex, noch nie gehabt, während wir beide einfach alles miteinander ausleben können, so etwas hätten wir nie für möglich gehalten!
Und darüber hinaus passen wir als Menschen und charakterlich unglaublich gut zusammen, es stimmt einfach alles!
Wenn er nur etwas mehr Mut und Rückgrat hätte..ich verzweifle daran.

Er hat einfach Angst Farbe zu bekennen, schätzt sie als Menschen, die vielen Jahre die sie zusammen sind, das gemeinsame Haus...obwohl seine Frau wirklich die Hosen anhat daheim. Er hat nicht viel Freiheit, macht was sie vorgibt ohne nachzudenken um Ärger aus dem Weg zu gehen, sucht sich immer den leichtesten Weg.
Frust daheim und Sehnsucht nach mir wird ertränkt...

Er weiss das alles selber, kann es aber nicht ändern...fühlt sich bei und mit mir so wohl und sagt selber dass er nur bei mir so sein kann wie er wirklich ist.

Das ist doch paradox, oder?
Manchmal möchte ich ihn einfach nur schütteln, damit ihm die Augen aufgehen...

Die ganzen Jahre war ich überaus geduldig, habe ihre Urlaube ertragen, jedes Wochenende und und.
Doch meine Kraft schwindet und nun habe ich ihm ein Ultimatum gestellt, bis zum Ende der Kur.
Er hat nun bald Gelegenheit alleine zu sein, zu sehen wen er mehr vermisst, er bekommt Hilfe durch Therapeuten, -da sollte doch eine Entscheidung möglich sein?

Wenn er es trotzdem nicht schafft werde ich es beenden, das weiss er.
Es würde mir das Herz zerreissen, aber in der Situation wie sie zur Zeit ist, zerbreche ich auch.
Er ist meine große Liebe und ich mag ihn nicht mehr teilen.
Er will nicht ohne mich sein, sagt dass er ohne mich nicht leben kann...

Die Zeit der abgrundtiefen Verzweiflung bei mir ist hoffentlich vorbei und ich sehe alles etwas nüchterner, vielleicht aus Schutz, weil ich nicht weiss was in den nächsten Wochen kommen wird. Ich muss auf alles gefasst sein, das Schönste und das Schlimmste, das ist so schwer zu ertragen!

Nicht mit weniger Liebe, auf keinen Fall! Wir kommen uns immer noch näher, ich kann es gar nicht beschreiben. Wir sind einfach nur glücklich wenn wir ein, zwei Stunden zusammen sein können, das gibt uns Kraft.

Aber wenn die Kur nichts bringt, sehe ich keine Hoffnung mehr auf ein Leben mit ihm und so, als Affärenfrau, heimlich und versteckt, ohne Wochenenden und Urlaube, ohne den Alltag mit ihm kann ich einfach nicht mehr weitermachen.

Ich weine fast jeden Abend, jedes Wochenende, jetzt stehen die Feiertage an, -alles verbringt er mit ihr, schreibt mir heimliche sms wie sehr er mich liebt und vermisst...

Darf ich euch um euren Rat fragen, wie ihr die Situation einschätzt?

Lieben Dank!
Eure mygirl
 

rose

Aktives Mitglied
Registriert
2 Nov. 2012
Beiträge
2.779
hi mygirl,

wie alle geschichten hier, ist deine auch sehr, sehr traurig.

die liebe zu dir zerstört ihn und dich.

ich habe in meinem freundeskreis ein paar die zu einer energetikerin gehen und dort alles aufarbeiten. es hilft ihnen.

glaubst du dass das ein weg wäre. gemeinsam mit ihm dorthin zu gehen, er sich energie und kraft durch gespräche und erkenntnis geben lassen kann?

rose
 

mygirl63

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dez. 2012
Beiträge
383
hallo rose,

-davon habe ich noch nie gehört...aber ich werde mich mal schlau machen.

Vor der Kur wird das nicht mehr klappen, sie beginnt Anfang Januar und was dann kommt kann niemand abschätzen.

Aber vielleicht wäre das noch eine Möglichkeit für nachher, wenn es doch keine Entscheidung geben sollte und ich zu schwach um mein Ultimatum einzuhalten?

Ich weiss es nicht, weiss nicht wie lange meine Kraft noch reicht und was er während der Kur erreicht.

Aber danke für den Rat, so habe ich wieder etwas mit dem ich mich beschäftigen kann an den langen Abenden...
 

rose

Aktives Mitglied
Registriert
2 Nov. 2012
Beiträge
2.779
nein, ich versteh dich, aber denk nicht ständig an das.

was du aber hast, ist seine liebe zu dir. diese soll dir kraft geben und dich nicht verzweifeln lassen.

hab geduld und vertrauen und setz ihn NICHT unter druck. setz DICH aber auch nicht unter druck. geniesse es. du hast seine liebe.

ich habe den fehker gemacht und ihn vor die entscheidung gestellt. immer und immer wieder.

wenn du ihm aber die kraft gibst und nicht am verzweifeln bist wird auch dein seelischer zustand besser.

ich sehe das aber jetzt erst. ich habe ihn verloren und liebe ihn noch immer..........
 

mygirl63

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dez. 2012
Beiträge
383
aber es geht doch nicht ewig so weiter??

Ich möchte den Alltag mit ihm, morgens zusammen aufstehen udn abends gemeinsam einschlafen...

Soll ich das Ultimatum zurücknehmen?

Aber er soll sich in der kur schon richtig anstrengen und an sich arbeiten...

Sorry, meine Tochter ist gerade gekommen,
 

rose

Aktives Mitglied
Registriert
2 Nov. 2012
Beiträge
2.779
ich habe das system der kontaktsperre verstanden.

setz ihm ein ultimatum.........aber.........du darfst dich in dieser zeit NICHT mit ihm in verbindung setzen falls er sich rührt, darfst du NICHT reagieren.

das ist die ROSSKUR.

der sanfte weg ist eine energetikerin, oder auch paartherapie.

die KS wird ihm wahnsinnig machen und dich aber auch. aber wenn er dich 2-3 monate nicht sieht und erkennt wie sein leben ohne dich wäre, kann es schon sein dass er den mut hat sich von seiner frau zu trennen.

wolfgang schreibt, du kannst nicht helfen wenn du hilfst. er muss es entscheiden.

du hilft ihm am meisten wenn du nichts machst.

leider hab ich es versäumt, hab das forum nicht gekannt....wer weiss wie es bei mir ausgegangen wäre.........
 

mygirl63

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dez. 2012
Beiträge
383
bin wieder da...

ich kann ihm nicht helfen wenn ich helfe??

Ich versuche für ihn da zu sein, höre ihm zu, rede mit ihm, -versuche möglichst ohne Vorwürfe zu sein, sage nichts gegen seine Frau.
Zeige ihm wie ich bin und was ihn mit mir erwarten würde, zeige ihm meine Liebe...bin da wenn er mich braucht, und das ist ziemlich oft.
So versuche ich ihm zu helfen

Wie soll ich denn sonst sein?

Ja, eine KS würde uns beide wahnsinnig machen weil wir das gar nicht kennen, so ohne Kontakt.
Wie und wann könnte ich das denn jetzt am besten machen?

Wir wollten bis zur Kur so weitermachen wie bisher und abwarten was die Kur für uns bringt. Und wenn er sich nicht entscheiden kann, beende ich es.
Das ist der momentane Stand der Dinge bei uns.

Wobei er gestern gesagt hat, wenn er sich gegen mich entscheidet und merkt dass es ein Fehler war, würde er bei mir vor der Türe stehen, zur Arbeit kommen und alles versuchen um den Fehler rückgängig zu machen.

Ich fand diese Aussage seltsam, -bedeutet das, er will bei ihr bleiben und schauen wie es ohne mich geht?
Oder will er sich absichern, dass er jederzeit wiederkommen kann?
Ich habe geantwortet dass sich unsere Wege komplett trennen werden wenn Schluß ist, ich keinen Kontakt mehr möchte dann, um mich selber zu schützen.

Für mich geht es so nicht weiter, das steht fest. Ich entwickele auch langsam Wut, was ich all die Jahre noch nie hatte.

Er lebt sein Leben mit ihr weiter, auch wenn es ihm nicht gutgeht dabei, aber er tut es und zwar zu meinen Lasten.
Dass es mir nicht gutgeht nimmt er in Kauf dafür, dass seine Frau nichts merkt...das ist so bitter!

Wenn er bei mir ist, sehe und spüre ich wie er leidet und wie sehr er mich liebt.

Ja, er liebt mich, aber wie kann er mich so leiden lassen damit es seiner Frau gutgeht?
-ich versteh´s einfach nicht!
 

rose

Aktives Mitglied
Registriert
2 Nov. 2012
Beiträge
2.779
ja, das kenn ich alles.

mein ex hat es sogar angelegt, dass die sache auffliegt.

und dann ist es ans tageslicht gekommen, und jetzt ist er bei seiner frau.

kannst in meinem strang lesen.

ich hab gelitten wie ein hund. hab all diese sachen gemacht, genauso wie du.
liebe ihn noch immer und hoffe noch ein kleinwenig, aber es geht mir gefühlsmässig besser. nicht wirklich gut, aber besser.

ich hab bei wolfgang gelesen, dass er die entscheidung treffen MUSS.

es ist schmerzhaft, sehr sogar. aber es ist der einzige weg. auch für dich.

in wirklichkeit hällst du diese ehe aufrecht. er leidet bestimmt, aber du noch mehr weil du in der schwächeren position bist. er hat eigentlich alles und wenn er nicht wirklich, betonung auf WIRKLICH, spürt wie es ist wenn es dich nicht mehr in seinem leben gibt, nur dann kann er eine entscheidung treffen.

irgendwie hat er es ja angedeutet. er will es zu hause versuchen, sich auf die probe stellen und wenn er dann erkennt was ihm fehlt, dann entscheidet er sich. feig-aber so sind die männer.

also kannst du nur mit einer KS einen hebel in bewegung setzen. er darf nicht erkennen wie du leidest. er muss sich um deiner liebe fürchten. er muss verstehen was er verliert.!!!!

hast du den sinn erkannt?

ich hab es zu spät erkannt............leider

lass ihn auf die kur fahren und während dessen ziehst du dich zurück. antworte nicht auf seine te. oder sms. zieh das einmal für 2 monate durch. und wenn er sich dann meldet, hast du nicht immer zeit. kein sex, keine zärtlichkeiten, kein verständnis.

es ist sein problem
 

Wunderwar

Aktives Mitglied
Registriert
30 Jan. 2012
Beiträge
1.653
Hi Mygirl63,

ich vermute Du bist etwa so alt wie ich :) Also Du bist 63 und ich 64 ;-) Auch ich habe Kinder, zwei, die sich auf's Christbaumschmuecken freuen.

Willkommen bei uns im Forum!

Ich denke, der beste Weg, um Dein Ziel zu erreichen und ihn fuer Dich alleine zu haben, waere eine sofortige Kontaktsperre. Schreibe ihm, Du moechtest ueber die Feiertage zur Ruhe kommen und wuenschst ihm, dass er in der Kur Ruhe und Erholung findet. Alles Gute, und dann nichts mehr. Gar nichts.

Er wird ueber Weihnachten/Neujahr die volle Droehnung einer unerfuellten Ehe zu spueren bekommen. Und die Riesensehnsucht nach Dir.

Er wird verzweifeln. Er wird den Psychologen in der Reha pausenlos erzaehlen, wie sehr er Dich vermisst und dass all seine psychosomatischen Symptome darauf zurueck zu fuehren sind. Und die Psychologen werden die Angelegenheit dann erledigen und ihm klarmachen, wo sein Weg ist. Du brauchst da gar nichts zu tun :)

Vor allem kannst Du ihm nicht helfen, und es bringt nichts, fuer ihn da zu sein. Wenn Du da bist und in Kontakt, geht's ihm o.k. und die Motivation die derzeitige Situation zu aendern wird geringer sein.

Ja, das ist die Rosskur. Aber die braucht er leider, um sich zu entscheiden. Sonst geht's ewig so weiter wie bisher. Und dann leidest Du.

Denke zuerst an Dich und Deine Kinder !!!!!!!!!!!!!

Diese Liebe macht Dich fertig, und das ist nicht akzeptabel.
 

rose

Aktives Mitglied
Registriert
2 Nov. 2012
Beiträge
2.779
guten morgen,

wunderwar hat es auf den punkt gebracht........

lg
rose
 

anika

Aktives Mitglied
Registriert
31 Okt. 2011
Beiträge
2.811
Gurten morgen Rose,

Und ein herzliches Willkommen auch von mir.

Wunderbar hat es perfekt ausgedrückt. Ich kann dir nur Raten:

Schalte deine Mutter Theresa in dir schnellstmöglich aus. Lass ihn während seiner Kur allein mit sich selbst. Lass die Frau den druck machen.

Ich denke sogar ein teil in ihm braucht diese Hilflosigkeit seiner Frau, um sich bestätigt zu fühlen.

Habe auch so ein Exemplar.... Wird aber zusehens besser :PP

Ich wünsche dir viel Kraft über die Feiertage. Verliere nicht den Mut. Dein weg ist noch verdammt lang.

Liebe Grüße
Anika


Zuletzt modifiziert von anika am 22.12.2012 - 08:31:56
 
P

Puschel

Gelöschter User
Hallo rose,

ich kann mich den anderen anschließen, lass ihn da alleine durch.
Als mein AM zu einer Kur war, haben wir uns komplett in Ruhe gelassen.

Wenn er dich immer im Hintergrund weiß, wird sich nichts ändern. Er wird weiterhin zerrissen sein, aber genau das soll ja nicht mehr sein.
Er wird leiden und er muss innerlich leiden, damit er sich entscheiden kann.

Sei bitte konsequent.
 

mygirl63

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dez. 2012
Beiträge
383
guten Morgen ihr Lieben,

zuerst möchte ich mich für eure Anteilnahme und die vielen Antworten bedanken.
Ihr schreibt alle dasselbe: Auszeit, Kontaktsperre, ab sofort...oh man!

Ich weiss dass es richtig ist und ich stehe an der Schwelle, kann aber den letzten Schritt (noch?) nicht tun, versteht ihr was ich meine?

Gestern Abend hat er sich wieder betrunken, so wie die letzten Freitage auch.
Er macht das heimlich, bevor seine Frau von der Arbeit kommt, aber natürlich merkt sie es doch und es gibt Streit.
Dann muss er erstmal wieder kuschen, damit das WE einigermaßen friedlich vorüber geht.
Ja, und ich glaube er braucht ihre gespielte Hilflosigkeit um sich selber stärker zu fühlen, der Gedanke kam mir auch schon oft.

Vorhin haben wir uns kurz gesehen und ich hatte den festen Vorsatz ihm zu sagen dass wir erstmal alles auf Eis legen bis nach der Kur.
Aber wenn ich ihn dann sehe, so zerknirscht und unglücklich bringe ich es nicht über mich...dann möchte ich ihn in den Arm nehmen und noch trösten!

Das ist doch verrückt von mir, ich weiss es selber und komme trotzdem aus der Nummer nicht raus!

Und letzte Nacht kam mir noch eine Erkenntnis:
-die vielen sms, mails und Telefonate, -er verkauft sie immer so, dass er sich um mich kümmern möchte, weil ich ja so allein bin.
In Wirklichkeit braucht er die Sicherheit dass ich da bin!
So ist es doch, oder?

Gerade hat er noch gesagt dass er während der Kur an sich arbeiten will und wird, sich ein Leben ohne mich nciht vorstellen kann...

man ich bin so traurig...
Wie kann ich es schaffen ein wenig härter, auch mir selbst gegenüber zu werden???

Wunderwar: ja, ich bin Jahrgang 63...aber Alter schützt vor Torheit nicht :Wut:
 

anika

Aktives Mitglied
Registriert
31 Okt. 2011
Beiträge
2.811
mygirl63 schrieb:
man ich bin so traurig...
Wie kann ich es schaffen ein wenig härter, auch mir selbst gegenüber zu werden???

Ich weiß, das hört sich jetzt doof an:

Wir können lernen, besser mit UNS umzugehen, lernen, auf unsere eigenen wünsche und Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.

Zu dieser Erkenntnisse bin ich, wie einige andere hier auch, nach einiger zeit gekommen. Dauert aber ein bisschen :smile:

Die Gedanken richten sich, gerade in einer Affärenbeziehung, vor allem auf den Partner. Wir vergessen uns selbst manchmal darüber.
 

Apfel

Aktives Mitglied
Registriert
2 Okt. 2012
Beiträge
5.164
Klar verkauft er dir das so, dass er für dich da sein will und dir helfen.
Und du hast es richtig erkannt, das ist nur die halbe Medaille, er braucht dich genauso, wenn nicht noch mehr!

Meiner erzählt mir auch immer, wie sehr ich doch die liebevollen Streicheleinheiten verdient hätte und dass in den Arm nehmen. Jetzt rate mal, wer es mehr braucht, weil er seine Bedürfnisse geschickt als die der anderen Seite verkauft.

Aber es ist bestimmt nicht böse gemeint, sondern ein Selbstschutz und eine Rechtfertigung um die untragbare Situation zu ertragen.

Aber es ist natürlich ein Punkt an dem man ansetzen könnte, wenn man möchte..
 

rose

Aktives Mitglied
Registriert
2 Nov. 2012
Beiträge
2.779
mygirl,

er ist nicht da wenn du ihn brauchst, und wenn du ihn immer als verletzlich, hilflos - und er ist ja so arm-er kann nicht anders - will ja - aber...............siehst, gehst du vor die hunde.

ich weiss von was ich spreche........

du muss jetzt stark bleiben, zu deinen gefühlen und wünschen stehen - auch wenn weihnachtszeit ist - mach den ersten schritt in deine zukunft.

lg
rose
 

mygirl63

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dez. 2012
Beiträge
383
ja, meine Gedanken drehen sich ziemlich um ihn...selten dass ich mal abschalten kann und wenn, dann meist nur kurz.

Ein wenig ist es schon besser geworden, ich zwinge mich zu Ablenkungen und merke es hilft, aber immer noch zu wenig.

Und Apfel, ich glaube auch, dass er den Kontakt noch mehr braucht als ich.
Ich habe so viel erreicht in den letzten 18 Monaten, habe mich aus der Abhängigkeit meiner Ehe befreit, bin stärker geworden, während er stagniert oder eher schwächer wird.

Daraus lässt sich etwas machen, ich fühle es in mir, aber wie gesagt, der letzte Schritt fehlt mir noch.
Es geht immer Auf und Ab in mir, manchmal fühle ich mich so unglaublich stark und weiss dass ich alles schaffen kann, -dann, -so wie heute früh, bin ich unglaublich schwach.
 

mygirl63

Aktives Mitglied
Registriert
21 Dez. 2012
Beiträge
383
rose schrieb:
mygirl,

er ist nicht da wenn du ihn brauchst, und wenn du ihn immer als verletzlich, hilflos - und er ist ja so arm-er kann nicht anders - will ja - aber...............siehst, gehst du vor die hunde.

ich weiss von was ich spreche........

rose,

ich muss unbedingt deinen Strang lesen...

nein, er ist nie da wenn ich ihn brauche.
Es kommt dann eine Trost-sms, aber da ist er nie, sondern bei seiner Frau.

Es tut so gut hier alles zu schreiben, Antworten zu bekommen über die ich nachdenken kann!
Ich danke euch so sehr dafür!
 

rose

Aktives Mitglied
Registriert
2 Nov. 2012
Beiträge
2.779
guten abend maygirl,

mein Wx hat ja die affaire, ohne wir die wahrheit zu sagen, mit einer feigen email beendet.

" er hat über unsere gespräche nachgedacht, kann die lange zeit mit seiner frau nicht vergessen, ich muss ihn verstehen, bitte sei nicht böse, weiss dass ich dich sehr verletzt habe, aber ich kann nicht anders, bitte versteh mich, lass zeit vergehen und bleib meine freundin..............." all den schmus hab ich via email erfahren. alles eine feige ausrede.

ich erzähl dir jetzt was: letztes jahr, 4 tage vor hl abend waren einbrecher bei mir und haben mir alles gestohlen.

meine kinder waren bei kir, die hab ich aber nach hause geschickt.ich habe ihn informiert, also er wusste davon.

ich bin nicht vor dem geschehen davongelaufen, hab die nacht in der verwüstung alleine verbracht - und er hat mich nicht einmal angerufen.

sicher, am nächsten tag von der firma aus, und er ist auch früher gegangen und zu mir gekommen, aber in der zeit als ich ihn brauchte war er mit seiner frau beim arzt und konnte nicht - so ein scheiss - wenn ich will kann ich - anruften.

wenn ich mit dir so schreiben hab ich eigentlich gar keine lust mehr auf eine strategie
oder auf ihn.

ich dachte, ich muss in den ersten 6 monaten sterben vor sehnsucht, aber es wird täglich besser - hoff ich jetzt einmal.

komm gerade von einem sehr schönen nachmittag nach hause. hab zwar oft an ihn gedacht, aber es tut mit nicht mehr so weh.

als mein mann stabt, hab ich auch sehr viel schmerz gehabt, wusste aber, dass er micht liebte und da war es anders.

ob ich schon mit AM abschliessen kann weiss ich nicht.

wie geschrieben, ich melde mich nicht mehr und lass jetzt einmal alles auf mich zukommen und werde es mir 2x überlegen ob ich mir das alles nocheinmal antue,

ABER ich hab schon 8 monate vorsprung.

halt bitte für dich die KS durch - glaube es BITTE.

lg
rose
 

rose

Aktives Mitglied
Registriert
2 Nov. 2012
Beiträge
2.779
bitte entschuldige meine tippfehler - kann es ein, dass ich zuviel alk in mir habe.:PP
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
12.879
Beiträge
2.166.337
Mitglieder
10.819
Neuestes Mitglied
Polyamora
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben