Zuviel Druck; vll. bald alles zu Ende!

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Hallo :)
--------------------------------------------------------------------
Hier ein wenig nachträglich eingefügter Text:
Wer sich schnell einen Überblick über das Thema verschaffen möchte, der lese nur kurz das hier ansonsten kann natürlich auch mein langer Text gelesen werden :)

Ich wurde noch nicht richtig verlassen, meine Freundin meinte, sie liebt mich nicht mehr so sehr wie früher, Zukunftspläne wie zusammenziehen standen eigentlich an, aber ich habe sie wohl zu sehr unter Druck gesetzt und ich denke, sie will ein wenig Freiheit.

Es existiert ein Nebenbuhler, dem sie Abends irgendwann mal den Rücken gekrault hat, er war halbnackt (nackter Oberkörper) und sie studiert mit ihm zusammen.

Haben ersteinmal vereinbart, 2 Wochen keinen Kontakt zu haben.

Sie hat sich nicht daran gehalten und mir bereits am Montag und nicht erst am Freitag geschrieben.

Weiter gehts jetzt ab Seite 3
------------------------------------------------------------------------


Ich habe nach langem durchsuchen des Internets jetzt die erste Vernünftige Seite gefunden, die mir, wie ich denke, wirklich helfen kann.

Ich habe jetzt seit mehreren Tagen mich damit auseinandergesetzt, wie man seine Freundin zurück erobern kann bzw. wie man es schaffen könnte, die Liebe neu zu erwecken. Ich brauche dafür aber eure Hilfe, da ich mir in meinem Vorgehen sehr unsicher bin.

Also fange ich jetzt erst einmal an zu erzählen, was eigentlich vorgefallen ist, wie unsere Situation ist und was meine Freundin für ein Mensch ist.

Wir führen jetzt seit ungefähr 3,5 Jahren eine Beziehung. Diese Beziehung war immer sehr harmonisch, zu Streit kam es in der ganzen Zeit nur so um die 4-5 mal.

Wir lernten uns in der Schule kennen und dann fingen wir an zu studieren. Sie in Hamburg, ich in Braunschweig. Wir trafen uns immerzu in der Mitte der Strecke bei Ihren Eltern. Dazu ist zu sagen, dass ihre Eltern ernsthafte Eheprobleme haben, sodass sie auch dort sein wollte um auch ihrer Schwester helfen zu können. Auch woltle sie dort sein, um jeden Freitag ihre Reitgruppe zu leiten und um ihre Freundin ab und an mal zu treffen.

Dazu ist zu sagen, dass ich ihr wohl über die ganze Zeit immer ein schlechtes Gewissen gemacht habe, wenn wir ein Wochenende uns mal weniger gesehen haben. Ich dachte, wir müssten uns häufiger sehen, wenn wir diese Beziehung am laufen halten wollen.

Nun war es soweit, dass ihre Eltern gesagt haben, dass wir uns zuviel dort treffen und ob wir uns am Wochenende nicht woanders sehen können. Sie wollten ein wenig Ruhe für sich, bzw. nur die Familie da haben, und nicht mehr jedes Wochenende mich. Zumindest der Vater wollte das so.

Wir haben in dem Ort bis dahin zusammen Tanzunterricht, was wir dann dadurch auch nciht weiterführen konnten.

Also trafen wir uns jetzt nur noch in Hamburg, bei ihr im Studentenwohnheim. Der Konflikt ist offensichtlich: Ich habe sie zu sehr unter Druck gesetzt das wir uns häufig sehen, sie wollte aber eben auch ihre Reitgruppe weiterleiten, ihre SChwester/Eltern sehen, ihre Freundin treffen.

Dann kam dazu, dass wir eigentlich schon länger vorhatten zusammenzuziehen. Sie wollte das immer und ich habe es mir in der letzten Zeit sehr sehr gewünscht, weil das so ja nicht weitergehen kann. So war der Ansatz , dass sie nach ihrem Bachelor nach Braunschweig zieht und dann sie in Hannover eventuell ihren WUnschstudiengang studiert. Das Problem was jetzt herauskam ist, dass sie gar nicht wusste, was sie eigentlich will! Sie weiß nicht, wie es weiter geht nach ihrem Bachelor, sie weiß nicht was sie machen will und hat Angst, dass sie nur meinetwegen dahinzieht und wenn es schiefgeht sie etwas studiert, was sie gar nicht wollte.

Dies teilte sie mir letztes Wochenede am Sonntag mit. Sie sagte mir zudem, dass sie nciht weiß, ob ihre Gefühle ausreichen um zusammen zu ziehen. Dieser Wunsch von mir mit ihr zusammen zu ziehen hat sie auch sehr unter Druck gesetzt schätze ich! Dazu kommt der ganze Unistress …

Sie meint, dass ihre Gefühle zu mir nachgelassen haben und sie mich nicht mehr so liebt, wie sie mich mal geliebt hat. Sie ist sehr kuschelbedürftig und hat ein ausgeglichenes Verhältnis von emotionalität und rationalität würde ich sagen.


Vor diesem Wochenende haben wir uns ca. 2 Wochen bedingt durch KLausuren nicht gesehen. in diesen 2 Wochen hat sie häufiger etwas mit einem Kommilitonen gemacht, war häufiger allein mit ihm weg. Dann gingen sie feiern, er schlief bei ihr weil er sie noch nach Hause gebracht hat. Sie meinte, sie hat ihm den Rücken gekrault (nackter Oberkörper) und meinte zudem noch, dass das nichts Bedeutet hätte und das so gewesen sei als ob sie Ihrer Schwester den Rücken kraulen würde. Sie hat das nur getan, weil er noch traurig gewesen sei von der Trennung seiner Freundin.

Das alles erzählte sie mir am Sonntag, nachdem mir aufgefallen war, dass sie körperlich (sprich Sex) sehr abweisend war und auch das Küssen sich ein wenig verändert hat.

Als ich das erfuhr, dass sie nicht mehr soviel empfindet, da bin ich zusammengebrochen und wollte wegfahren. Sie flehte mich an zu bleiben und ich blieb. Wir haben uns gegenseitig relativ viel zu geweint, gingen dann aber noch gemeinsam in den zoo und gemeinsam Schlittschuh laufen (was sie mit diesem Kommilitonen auch gemacht hat!). Ich denke, dass wir auch in der letzten Zeit wenig Aktivitäten gemeinsam unternommen haben und das auch zum Nachlassen der Gefühle beigetragen hat!

Nach dem Schlittschuhlaufen gingen wir noch ein wenig durch den Park, mir kamen immer wieder die Tränen und ich weiß, dass es falsch war das vor ihr zu zeigen! Sie sagte immer wieder wie sehr sie sich wünsche das es so wie früher wird und wie doof sie sei…
bis sie dann zusammenbrach, mehrere male wurde ihr schwarz vor Augen nach einem Weinkrampf und ich musste sie halten. Sie meinte immer, dass es ihr doch nicht so wehtun könne, wenn da nichts mehr wäre!

Am Dienstag Abend bohrte ich dann weiter nach, ob sie denn was für ihren Kommilitonen etwas empfinde. Sie meinte nur "wahrscheinlich nicht".

Das kann so gut wie alles bedeuten, für mich bedeutet es, dass da etwas ist und er zumindest sehr anziehend auf sie wirkt.

Ich denke, er verkörpert ihr ein wenig die Freiheit, und ein entweichen aus dem Druck, den ich zu sehr ausgeübt habe. Ich war eben immer der Meinung, dass diese Beziehung nur funktioniert, wenn wir uns so häufig wie möglich sehen, ich wollte nie diesen Druck ausüben und ich erkenne, dass das falsch war!

Den letzten Abend am Dienstag haben wir noch gekuschelt. Wir haben uns gut unterhalten und konnten unsere Situation für den Moment vergessen. Sie fragte mich zuvor, wie wir uns denn jetzt am besten verhalten. Ich meinte, dass wir erst einmal Funkstille einbauen, bis übernächste Woche Freitag, also knapp 10 Tage erst einmal nichts voneinander hören und sie sich dann melden soll/kann wenn sie möchte. Sie hat mich groß angesehen und fragte nochmal nach ob wir uns auch keine SMS schreiben dürfen. Ich habe gesagt, dass es das beste wäre. Sie wollte es nicht, es viel ihr schwer, aber wir einigten uns darauf.

Dann sind wir am nächsten Tag zusammen nach Hause gefahren, sie zu ihren Eltern (sie hatte am Donnerstag einen Termin) und ich nach Braunschweig, habe mich mit einer Kommilitonin zum ausheulen getroffen. Es war das beste, nachdem sie mich schon 3 Tage schwach gesehen hat, dass ich jetzt nicht mehr in dieser Verfassung gesehen werde!


Im Zug morgens, hat sie sich an mich gekuschelt und auf meinem Schoss geschlafen. Dann kam beim umsteigen die räumliche Trennung. Sie musste in einen anderen Zug als ich und als wir dan am Bahnhof auseinandergingen, ging ich weg und drehte mich zu ihr um und schaute ihr nach. Ich sah sie, wie sie wegging und sich immer wieder zu mir umdrehte.

Im Zug schrieb ich noch eine SMS zu ihr, dass ich versuchen werde, ihre Gefühle wieder zu erwecken. Sie schrieb zurück "Wir schaffen das".

Sie schrieb mir am Donnerstag noch eine SMS (das hatten wir vereinbart, weil sie mir mitteilen wollte wie ihr Termin gelaufen ist) das alles gut ist und wie es mir geht. Ich schrieb, dass es mir gut geht, dass ich Laufen war und fragte auch, wie es ihr geht. sie antwortete und ich schrieb daraufhin ncihts mehr (sie hatte auch keine Frage mehr gestellt).

So und jetzt sitze ich hier und weiß nicht weiter und bin am verzweifeln, weil auch die Zeit nicht vergeht. Ich habe Angst, dass sie mir nicht schreibt am Freitag oder Samstag und große Angst, dass ich sie verliere. Andererseits bin ich ein wenig verwundert. 3 Wochen zuvor war es zwischen uns noch sehr intim. Sie hatte großes verlangen nach mir, und ich nach ihr. Der Druck war da sicherlich schon da, das ist klar, aber das Bedüfrnis nach Sex von ihrer Seite war da auch noch da. Alles das ging in den letzten 2 Wochen, in den sie mehr mit ihrem Kommilitonen machte (den sie da auchs chon so lange kennt wie sie studiert) schief. Es kann sein dass ich die Rolle des Kommilitonen etwas zu sehr dargestellt habe, etwas zu sehr gewichtet habe in diesem Beitrag, aber ich habe da ein komisches Gefühl.

Sie ist mir ganz sicher nicht fremdgegangen, aber dieses Rückenkraulen (sie ist ehrlich und erzählt mir das alles) macht mich nervös.

Ich hoffe, dass diese kurze Kontaktsperre sie merken lässt, dass sie mich vermisst. Ich weiß zudem nicht weiter, was ich jetzt machen soll, wenn sie mir am Freitag oder Samstag schreibt. WIe gesagt, habe ich überhaupt große Angst, ob sie mir dann überhaupt schreibt (ich denke aber schon). Wie soll ich mich verhalten? Sie wird sicherlich fragen, wie es mir geht… und ich weiß nciht ob ich auf ein treffen hinaus soll oder ob ich darauf eingehen soll, wenn sie eins vorschlägt. Ich meine, wir sind nicht getrennt! Sie meinte, dass wir das schaffen, aber Gefühle kann man ja nicht nur durch den Willen erzeugen.

Meine große Hoffnung ist, dass das alles im Moment ein bisschen viel für sie ist. Unistress, nicht wissen was man macht, und dann alles am Wochenende unter einen Hut zu bekommen.

Lösungen dazu gibt es, z.B. durch ein gemeinsam finanziertes Auto könnte man sich vermehr unter der Woche sehen. Das Problem ist, dass durch die Lösungen keine Liebe kommt. Ich weiß, dass da noch Gefühle für mich sind, die verschwinden nicht innerhalb von 2-3 Wochen. Und so innig wie wir vor 3 Wochen noch waren, muss da irgendwas passiert sein, was ich nicht begreifen kann.

Ich muss irgendwie diese Zweifel ausräumen, ihr zeigen, dass ich den Fehler mit dem Druck eingesehen habe, und sie auch an sich arbeiten muss, mir sowas sofort mitzuteilen, wenn sie sich unter Druck gesetzt fühlt und nicht zu warten, bis alles zu spät ist.

Wie gesagt, die Beziehung war immer sehr harmonisch und das kam alles ohne Streit.

Wie soll ich reagieren?

Szenarien: 1.) Sie schreibt nicht am Freitag/Samstag

2.) Sie schreibt, schlägt kein treffen vor
3.) Sie schreibt, schlägt ein treffen vor


Eins ist klar: Ich werde nicht sagen, dass ich sie vermisst habe, ich werde ihr nichts schenken, ich werde neutral bleiben, nichts bitten oder betteln, emotional gefasst und stark, wenn wir uns treffen. Ich möchte ihr sagen, dass ich das mit dem Kommilitonen sehr komisch fand (sie meinte selber, dass sie sehr eifersüchtig gewesen wäre, wenn ich das gemacht hätte!) und ich denke, dass sie sich ein wenig von ihm distanzieren sollte, wenn das mit uns noch klappen soll.

Ich habe vor, mich ihr nicht anzunähern, keinen Kuss zu geben (haben wir die letzten Tage immer noch gemacht), sie nicht zu umarmen (jedenfalls das alles nicht aus meiner initiative heraus).

Was kann ich tun? Wie kann ich die Liebe wieder erwecken? Was soll ich tun wenn sie eine Pause vorschlägt (was ich nicht möchte, diese Schwebe halte ich nicht aus...)

Ich bitte um Ratschlag :)


Ich danke euch schonmal von ganzem Herzen im vorraus für die Mühe die ihr euch alleine durch das lesen gemacht habt :)

Vielen Dank!


Zuletzt modifiziert von Sawyer am 20.03.2012 - 23:36:10
 

Admin Wolfgang

Administrator
Registriert
9 Aug. 2010
Beiträge
57.184
Hallo Sawyer,

diesen Begrüßungstext schreibe ich allen neuen Mitgliedern.

Herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum. Ich bin Wolfgang, der Betreiber der Beziehungsdoktor Seiten.

Als unser Forum noch klein und überschaubar war, habe ich noch jedes neue Mitglied selber mit beraten. Das kann ich jetzt natürlich bei der Vielzahl der Stränge nicht mehr tun. Mein Einsatz gilt alten Mitgliedern und selektiv einigen wenigen neuen. Wahrscheinlich musst Du weitgehend auf meine Beratung verzichten.

Vorteilhaft wäre es, wenn Du Dir Stränge suchen würdest, die ich beratend begleite und
wenn du Dir daraus die passenden Ratschläge entnähmest.

Ein Forum ist kein „Selbstbedienungsladen“ sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen.

Diesen Link solltest Du Dir aber bitte auf jeden Fall durchlesen!

Bitte lege Dir bei Gelegenheit einen Avatar zu!

Für Deine Beziehungsgeschichte wünsche ich Dir viel Glück!

Liebe Grüße
Wolfgang

Ps: Bitte lese im Menü auch den Hinweis unter der Rubrik "News"
 
M

Mod Ben

Gelöschter User
Hi Sawyer,

mal wieder die verflixten 3-4 Jahre!

Meine nächste beende ich nach 3 Jahren das steht fest, da erspar ich mir viel Kummer :PP

Also ich stell einige Parallele zu mir fest:

- Wochenendbeziehung durch Studium
- Frau verlässt
- Luft ist draußen
- 3,5 Jahre

Darfst gern mal bei mir reinschnuppern, da kannst ordentlich was lernen.

Denk ich hab jeden Fehler ausgekostet :lach:

Zu deiner Lage:

Ich find deine Ausgangsposition gar nicht schlecht.

Sie will irgendwie noch nach ihrer letzten SMS. Als meine Ex mir das schrieb war ich Feuer und Flamme und holte ihr die Sterne vom Himmel.

Mein lieber Mann die war schnell weg und zog die Trennung durch.

Das machste mal besser nicht ;)

Zumal ihr ne Pause braucht um die Sache in den Griff zu bekommen.

Bei uns wäre es danach wieder in die Brüche gegangen.

Heißt für dich erst einmal auf Freitag warten und dann Rat vom Forum holen wenn da was kommt.

Was du schon richtig erkannt hast ist, dass du ihr nichts schenken wirst.


Es ist wichtig, dass du einen Schritt hinter ihr bleibst.

Ich schätz deine Chancen recht gut ein wenn du nach der kleinen KS undurschaubar bist.


Zwar nett und alles aber sie muss das Gefühl haben dass du die Trennung schon ein bisschen verarbeitest und eher nen Rückzieher machst als voll auf sie zugehst.

Das wird ihre Gefühle anfachen. Versprochen :smile:
 

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Ja, 3-4 Jahre ... dabei hatte ich eigentlich immer das Gefühl, der "stärkere" zu sein, also das sie eher von mir Abhängig ist als umgekehrt! Das war wohl lange Zeit so, und auf einmal dreht sich alles um... wie aus heiterem Himmel!

Dazu muss ich sagen, dass es wirklich aus heiterem Himmel kam! Ich bin was Gefühle angeht und was das "lesen" aus anderen Menschen angeht recht gut. Der Nachteil an dieser Eigenschaft die ich als Mann glücklicherweise habe ist, dass mir selber glaub ich das alles sehr viel mehr zu schaffen macht ... und ich vll auch ein wenig näher am Wasser gebaut bin was Gefühlssachen angeht ... und das obwohl mein Selbstbewusstsein relativ gut ist... naja :) Ich werde stark bleiben, auch wenn mein größter Wasserverbrauch gerade die Tränen sind ;)

Ich werde mir dein Thema mal anschauen und mir ein paar Tipps abgucken :)

Vielen Dank übrigens für die schnelle Antwort und für die aufmunternden Worte. Immer wenn mir wer sagt, dass es klappen könnte, bin ich erst einmal wieder richtig froh.

Danke übrigens auch für dein klasse Avatar ... hat mich zum lachen gebracht, gerade weil es so zutrifft im Moment :)


Zuletzt modifiziert von Sawyer am 11.03.2012 - 00:41:36
 
M

Mod Ben

Gelöschter User
Kein Problem für den Avatar, ich gönn mir auch ab und zu einen Blick :smile:

Ja das mit den Gefühlen kenn ich.

Ich war resistent am Ende. Wir waren auf meinen Wunsch hin monatelang nicht einmal mehr zusammen.

Sie hat alles mitgemacht und mich hat es nicht gekümmert.

Einmal schickte sie mir eine Postkarte in meinen Studienort (ich war immer nur 4 Tage weg) mit den Worten: "One Moment full of attention for you"

Unser Machtverhältnis war so verschoben, dass mir das GAR NICHTS GAB! :lach:

Sagenhaft wie eine Trennung alles kippen kann. Naja ich hab so viel daraus gelernt, dass ich die Trennung von dieser Seite als Verlassener echt gebraucht habe :smile:


Ich will dir nicht zu viel Hoffnung machen. Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend und du hast die Chancen selbst in der Hand.

Eigentlich musst du nur ihre Antwort hier reinstellen und abwarten.

Klingt einfach ist aber schwer :lach:
 

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Ja, ich werde wenn ich eine SMS erhalte, diese hier posten und hoffen, dass mir hier einer mit einer Antwort weiterhelfen kann :)

Ich lese gerade deinen Beitrag mit deiner damaligen Freundin, das mit dem "klingt einfach ist aber schwer" sehe ich an deinen damaligen Posts ;)


Zuletzt modifiziert von Sawyer am 11.03.2012 - 01:13:17
 

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Nachdem ich mir jetzt mehrere Stunden Gedanken über eine Strategie gemacht habe, habe ich mir folgendes überlegt und wäre sehr froh darüber, wenn mir wer mit viel Erfahrung in Sachen Beziehung wieder aufbauen helfen könnte, ob das so wie Gedacht funktionieren könnte.

Also wenn es so abläuft, dass sie mich dann am Freitag oder Samstag anschreibt und eventuell sogar nachfragt, wann wir uns sehen, dass ich dann darauf eingehe und wir uns wieder sehen (nachdem wir ja 10 Tage nichts voneinander gehört haben)

Ich denke es wird so laufen, dass wir es weiter versuchen wollen. Sie ist sehr kuschelbedürftig und auch nachdem sie mir sagte, dass sie nciht mehr so viel für mich empfindet, haben wir danach noch gekuschelt, die ganzen 3 weiteren tage jeden Tag. Sie hat das genossen, ich weiß das sie das sehr mag!

Und da greift meine Taktik. Wenn es so läuft dass wir uns eine Chance geben, und ich sage bewusst WIR uns eine Chance geben, nicht sie mir, und wir versuchen das wieder hin zu bekommen, dass ich sämtliche Zärtlichkeiten erst einmal sein lasse. Das wir uns sehen, etwas unternehmen, spazieren gehen und so weiter, aber wenn wir zu Hause sind (entweder in Hamburg oder sonstwo) und sie Abends zum einschlafen kuscheln möchte oder mir einen Kuss geben möchte, dass ich dann sage, dass ich das jetzt noch für keine gute Idee halte, weil wir ja quasi gerade erst wieder neu anfangen uns kennen zu lernen.

Meine Hoffnung ist, dass sie merkt dass auch ich den Körperkontakt nicht notwendigerweise brauche und ein wenig körperliche Distanz schaffen kann, sodass sie mehr verlangen danach hat.

Meine Befürchtung ist, dass ich dadurch auf die Freundschaftsschiene abrutsche und ich zwar vieles mit ihr Unternehme, aber eben als Freund und nicht als Partner.

Man muss ja eventuell um das mit der Freundschaftsschiene zu verhindern nicht zu jedem treffen ja sagen, sondern auchmal nein und das treffen um einen Tag verschieben oder so...

Könnte das funktionieren? Oder ist die Gefahr zu groß, das sie sich das was an körperlicher Nähe fehlt sich von wem anders, sprich ihrem Kommilitonen geholt wird?

Mittlerweile bin ich sogar so weit, dass ich gut gefestigt bin was diese Distanz wahren Sache betrifft. Ich habe soviel gelesen und mir dabei Gedacht, ich werde nicht den Fehler machen und sie um jeden Preis, koste es was es wolle zurück haben wollen. Also natürlich will ich das, ich werde aber nicht danach handeln!

Ich bitte nochmals um einen erfahrenen Berater, der sowas gut beurteilen kann. Es hängt eine Menge daran :)

Vielen Dank im vorraus :)


Zuletzt modifiziert von Sawyer am 11.03.2012 - 04:56:10
 
M

Mod Ben

Gelöschter User
Also ich kann schlecht einschätzen wie erfahren ich denn bin, aber ich hab einiges gelesen und einiges durchgemacht, also geb ich mal meinen Senf dazu ;)

Die Sache ist doch die, dass es an den Gefühlen fehlt.

Ich versteh deinen Plan, aber so wirklich funktionieren kann das nicht.

Wenn du ihr sagst, dass ihr euch annähern möchtet und das langsam und behutsam dann zielst du darauf ab, dass sie dir nicht entwischt du ihr aber parallel vermitteln willst, dass sie dich nicht sicher hat.

Das klappt so aber nicht, weil sie genau weiß, dass sie dich sicher hat und dadurch fehlen ihr auch die Gefühle, die es braucht für einen Neuanfang.

Also musst du ihr deutlicher vermitteln, dass sie dich eventuell bereits verloren hat.

Das schaffst du indem du mehr auf Distanz gehst.

Das ist in diesem Fall nicht kontraproduktiv.

Ich weiß, dass du jetzt sofort denkst, dass wenn du zu grob bist sie sich sagt, dass du ihr das nicht wert bist und dann abspringst aber meiner Meinung nach ist das deine einzigste Chance.

Du solltest ihr in etwa vermitteln, dass du viel nachgedacht hast und du zu dem Entschluss gekommen bist, dass ihr mehr Zeit benötigt um zu wissen was ihr wirklich wollt. Dass es schon länger nicht gut läuft und ihr nun an einem Punkt seid, an dem ihr euch entscheiden müsst ob ihr diese Hürde überwindet oder getrennte Wege geht. Und deshalb solltet ihr erst einmal auf Distanz bleiben.

Wenn du das in etwa rüber bringst sodass es wirkt, als würdest du selber nun auch schwanken, dann spürt sie, dass sie es nicht mehr in der Hand hat und DU IHR abspringen könntest.

Genau dieses Gefühl lässt sie die Beziehung reflektieren und erweckt wieder Gefühle.

Danach machst dich bisschen rar und wartest ob sie sich meldet.

Wenn sie das tut bleibst nett und freundlich aber immer einen Schritt hinter ihr.

So kochst du sie ganz langsam weich und reißt das ganze Ding in deine Richtung.


So das wär dann mal meine Stellungnahme.

Bin gespannt was die anderen dir raten. Ist eine der wenigen Fälle bei denen man noch handeln kann, bevor es hart auf hart kommt :smile:
 

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Eventuell muss man es ihr sogar gar nicht sagen, sondern wenn Sie zum Beispiel mich vor dem aufstehen noch bittet mit ihr zu kuscheln, dass man dann dementsprechend sagt, ne, komm lass uns frühstücken. Oder Abends vor dem einschlafen dann einfach sagt, dass man gerade zu müde ist (wir schlafen in Hamburg in getrennten Betten, weil es nur kleine betten sind) etc.

Also das man das so handhabt, dass sämtliche zärtlichkeiten ersteinmal nur von ihr ausgehen. Wenn man sich nun gar nicht "rauswinden" kann, dass man dann evtl. kurz kuscheln kommt, man dann aber nach relativer kurzer Zeit die initiative ergreift und das ganze beendet.

Sodass sie spürt, dass das nicht selbstverständlich ist und ich ihr vollends verfallen bin.

Ich danke euch :)
 
M

Mod Ben

Gelöschter User
Noch ne kleine Geschichte:

Ein Kumpel erzählte mir wie seine Freundin auf ihn zugekommen ist "Wir müssen reden"

Stunden lang wurde geredet. Sie sagte ihm wie unzufrieden sie sei. Er bemühe sich nicht um die Beziehung, sie will das so nicht mehr usw.

Mein Kumpel sagte dann: "Gut, dann wars das. Trennen wir uns"

PENG!

Sie kommt seit August nicht mit der Trennung klar und will ihn unbedingt zurück.

Nach dem Gespräch saß sie eine Stunde in ihrem Auto in seinem Hof und hat geheult und immer wieder geklingelt aber er blieb hart.

Kurz mal das Machtverhältnis verschoben. Das ist deine Waffe :ritter:
 

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Ja, danke schonmal für die Antwort. Der Punkt ist, dass es eigentlich bis vor 3 Wochen noch relativ gut lief. Ich meine, na klar, es muss sie schon länger plagen, dass ich Sie unter Druck gesetzt habe, aber zumindest waren wir vor 3 Wochen noch sehr innig! Wir sind auch nicht im Streit auseinander, sondern in der Hoffnung, dass wir das schaffen werden.

Wie soll ich ihr glauben machen, dass sie mich verloren hat? Ich meine, wenn sie mir dann am Freitag/Samstag oder sonstwann eine SMS schreibt mit evtl. der bitte um ein treffen, was soll ich tun? Wie soll ich mich währenddessen verhalten? Soll ich ihr sagen, dass wir erst einmal nichts mehr voneinander hören sollten? Sie ist eine starke Person und ich denke, sie wird das gut durchhalten mit dem nichts voneinander hören!

Die Situation ist hier ja nicht aussichtslos, wir sind nicht zerstritten, ich habe keine SMS verschickt die sie nerven, sie vermisst mich, das weiß ich, weil sie ja nicht wollte, dass wir uns nicht schreiben!

Wäre es denn jetzt nicht falsch eine komplette Kontaktsperre einzubauen? Wäre hier nicht ein wenig kalte Schulter aber ansonsten schon treffen das Richtige? :)

ich bin auf Eure Meinungen gespannt :)
 
M

Mod Ben

Gelöschter User
Ich red nicht von einer kompletten Kontaktsperre.

Du könntest sagen, dass du viel nachgedacht hast. Vorallem der innige Kontakt zu dem Kommilitonen und die fehlenden Gefühle würden dir zu denken geben.

Du brauchst einfach noch ein bisschen Zeit um dir sicher zu sein wie es nun weiter geht.

Wenn du ihr das schreibst wird die keine ruhige Minute mehr haben darf sich natürlich aber gerne melden.

Sie sitzt dann praktisch zu hause und muss jeden Augenblick damit rechnen dass du nicht mehr willst und sie den Gnadenstoß bekommt.

Wenn das keine Gefühle anfacht, dann weiß ich auch ned.

Wenn du ihr alternativ der "gute Kumpel" bist, dann tut sich da gefühlsmäßig nicht viel.

Sie gewöhnt sich daran, dich nicht wirklich zu haben aber trotzdem bist du in ihrer Nähe.

Wenn du ihr jetzt entgegenkommst bist du subdominant und zeigst dass du so Sachen mit dir machen lässt.

Dadurch schwinden die Gefühle und du bringst sie nicht zurück auf 100%.

Mensch wenn ich dieses Wissen vor nem halben Jahr gehabt hätte, sie würde mir zu Füßen liegen :Wut:
 

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Okay und du meinst wenn sie mir nun schreibt, wie es mir geht usw. und dann fragt wann wir uns sehen, dass ich dann genau das schreiben soll? Dass ich einw enig Zeit brauche um zu wissen wie es weitergeht? Oder soll ich mich mit ihr treffen und ihr genau das sagen? Wenn ich das gesagt habe, was mache ich dann?
Nochmal eine Woche warten? Länger als eine Woche warten ohne SMS schreiben / Kontakt?
Oder wie soll der Kontakt aussehen den wir dann haben dürfen, von wem geht er aus? Ich kann ja nicht erst sagen, dass ich Zeit brauche und dann ihr trotzdem schreiben und mich mit ihr treffen und so tun als ob ich das nicht gesagt hätte.

Wenn ich sage, ich brauche Zeit, dann erwartet sie von mir, dass ICH mich melde. Und ich glaube, dass meine Freundin das durchhält bis ICH mich melde. Das wäre aber auch nciht das richtige oder?

Kurzum: Wie soll ich mich dann verhalten, nachdem ich ihr das geschrieben / gesagt habe? Soll ich es ihr schreiben o. persönlich sagen?
 

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Und was ist wenn wir uns in Hamburg treffen und ich dort dann übernachte und sie mit mir kuscheln will? Wie soll ich mich dann verhalten? Ach es ist nicht leicht ...
 

Ponyhof

Aktives Mitglied
Registriert
16 Jan. 2012
Beiträge
1.997
Guten Morgen,

musst Du denn in HH übernachten? Oder könntest Du auch wieder heimfahren? Da würdest auf alle Fälle n Signal geben...

Wenn sie Dich anschreibt, dann könntest Du schreiben, dass es Dir grad (auch zeitlich?) zu viel wird mit nem Treffen.

Und dann nochmal ne Woche warten.
Du denkst, dass es ihr leicht fällt, zu warten, bis Du Dich meldest, aber es ist ja so, dass ihr das leicht fällt, weil sie sich wohl sicher ist, dass DU Dich meldest, oder?

Wenn Du ihr dieses Gefühl der Sicherheit nimmst wird sie merken, ob oder dass sie noch sehr an Dir hängt. Du musst Dich anpirschen und wieder weg schleichen, sozusagen.

Wegen der drei Jahre übrigens -
meine ersten beiden längeren Beziehungen hatten auch nach nem Jahr einen Knacks und waren nach 3,5 Jahren zu Ende.

Dann kam die lange Beziehung, wir sind ja noch verheiratet - und da kam der Knacks nach 9 Jahren - und interessanterweise bei allen um mich rum kriselt es auch so um den Dreh rum, die einen packen s, die andren leider nicht:smile: Ist mir letzten Sommer aufgefallen:smile:
 

Ponyhof

Aktives Mitglied
Registriert
16 Jan. 2012
Beiträge
1.997
Ach so, Kuscheln finde ich irgendwie gar keine gute Idee...
 

Sawyer

Aktives Mitglied
Registriert
10 März 2012
Beiträge
477
Hm, wenn ich ihr sage, dass es zeitlich nicht passt, würde sie wissen, dass ich Lüge. Ich habe Semesterferien und alle Klausuren sind geschrieben, ich habe jede Menge Zeit jetzt. Eventuell kann ich sagen, dass ich mich mit Kommilitonen verabredet habe und ich mit denen etwas gemeinsam machen möchte...

Wenn ich ihr sage, dass es mir zuviel wird mit einem treffen, weil ich selber noch Zeit brauche um zu wissen was ich will, weil sie sich ja zu ihrem Kommilitonen zumindest ein bisschen hingezogen fühlt und mich nicht mehr so liebt wie früher, dann meinst du, dass sie sich dann die nächsten Tage bei mir melden wird?

Ich denke, dass sie auf jeden Fall Angst hat mich zu verlieren, weil ich ein wichtiger Teil ihres Lebens bin!!

Es ist irgendwie sehr sehr schwer einzusehen, dass ein Treffen dann jetzt wohl nicht das richtige ist sondern eher das ich dann am Freitag/Samstag sage, dass ich noch ein wenig Zeit brauche...

So soll ich ihr das dann schrieben oder? Das ich ein wenig Zeit noch brauche, ja?
 

Ponyhof

Aktives Mitglied
Registriert
16 Jan. 2012
Beiträge
1.997
Ja, schreib, dass Dir das grad zu viel ist, Du erst mal Zeit brauchst. Poste ihre Sms und Deine am besten hier - und antworte auch zeitverzögert, das ist das schwierigste für mich (gewesen) :smile: anfangs
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
12.879
Beiträge
2.166.337
Mitglieder
10.819
Neuestes Mitglied
Polyamora
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben