Affäre ist beendet, unerträglicher Schmerz…

Jana_C

Aktives Mitglied
Registriert
30 März 2023
Beiträge
126
Liebe Lost 75,

es freut mich, dass es Dir besser geht, vor allem mit und wegen Deiner Arbeit. Schön, dass Du daraus Kraft ziehen kannst.

Dass es anstrengend wegen der finanziellen Angelegenheiten ist, kann ich mir vorstellen. Das wird bei mir auch so werden. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

Es war gut, dass Du dem AM nicht begegnet bist. Aber es wird auch wieder möglich dort zu trainieren. Ich verstehe, dass das grad blöd ist, wenn man sich begegnet, aber das wird... und ist es groß genug, um sich ggf. aus dem Weg zu gehen? Vielleicht geht auch er nicht mehr zu den gewohnten Zeiten hin, dann hast Du freie Bahn.

Wie geht es Dir z.Zt.?

So lala. Ersten Streit mit AM hinter mir. Zeigte unsere Differenzen/Unterschiede. Aber gehört halt dazu. Und zeigt mir wieder: meine Trennung von EM muss unabhängig von ihm geschehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Hallo Ihr Lieben,



nach einiger Zeit melde ich mich nun wieder. Ich habe mich in den letzten Wochen nach meinem ersten Post mit dem regelrechten Studieren vieler Stränge hier beschäftigt. In der Zwischenzeit kam es dann auch zu einigen wenigen Erlebnissen mit meinem AM, die ich nun erzählen werde. Wird wieder ein langer Text, entschuldigt bitte…



Anfang Mai hatten mein AM und ich uns zufällig auf einem Fest getroffen. Er war mit seiner Frau da, sein bester Freund ist der ehemalige Verlobte einer meiner beiden besten Freundinnen, den wir auch getroffen hatten. Mein AM stand mit seiner Frau dabei. Meine Freundin und ich hatten uns viel mit den anderen unterhalten, auch etwas getrunken und Spaß gemacht. Als mein AM Getränke holte, schrieb er mir das erste Mal wieder seit knapp zwei Wochen, dass es kaum auszuhalten wäre. Drei Std später fragte ich ihn wieso. Er antwortete daraufhin, dass es schräg für ihn wäre. Dass er am liebsten mal allen, mir vor allen anderen, gesagt hätte, wie seine Welt aussieht. Aber dass wir stattdessen ein Meter voneinander weg stehen und wie Fremde tun. Das würde sehr weh tun… Ich wurde darauf wirklich wütend. Und hab ihm erst am nächsten Morgen geantwortet, dass „unangenehm“ wohl besser passen würde (in Bezug auf das schräg). Dass er mir ein paar Wochen vorher mir erklärt habe, dass es alltäglich wurde und es seine Entscheidung war, unsere Affäre zu beenden… Darauf schrieb er mir, dass sein Gefühl und könne er daran nichts ändern, dass er mir seit längerem weniger wichtig geworden wäre, unabhängig von meiner Trennung. Das hätte er schon paar mal versucht einzuordnen.

Und die Angst dass ich bald den Schlusstrich gezogen hätte oder er mir bei dem was nun noch kommt ein Klotz am Bein sein könnte.

Auch fragte er mich, ob wir ohne intime Beziehung nichts mehr füreinander wären…



Ich habe ihm dann erklärt, dass er mir nie niemals weniger wichtig geworden war. Dass es alles seine Gedanken und Gefühle sind, dass ich nicht verstehe, warum er auf sowas kommt. Er meinte dann, dass er nach nem Tief Ende August letzten Jahres nicht mehr das Gefühl der Sicherheit hatte. Sicherheit, dass wir uns gegenseitig gut tun. Dass das Gefühl ja nicht nur mit ihm, sondern an uns beiden gewachsen wäre. Und dass wir vllt nochmal reden können, wenn mein Zorn auf ihn etwas nachgelassen wäre… Ich habe ihm geantwortet, dass wir das wirklich mal machen könnten.

Dann kam drei Wochen nichts mehr von ihm. Wir begegnen uns immer wieder im
Fitnessstudio, sagten uns ganz leise Hallo und das war’s dann…. In der Zwischenzeit beobachtete ich ihn auf den sozialen Medien, so wie es ganz viele hier auch machen: Wann ist er online, wer ist noch online, weil ich das Gefühl hatte, dass noch ne andere im Spiel ist. Ich schrieb ihn nicht an, hatte aber immer die Hoffnung, dass er sich doch mal meldet…



Nach den besagten drei Wochen meldete er sich dann tatsächlich wieder. Allerdings ging es um ein Konzert, das wir beide eigentlich am kommenden Wochenende besuchen wollten. Er hatte damals auch Karten dafür besorgt. Da aber bei uns ja Funkstille war und ich trotzdem auf dieses Konzert gehen möchte, hatte ich mir eine eigene Karte gekauft.

Er fragte mich, ob ich die Karten haben möchte. Ich hatte mich bedankt, aber dass ich nun meine eigene habe, weil ich auf jeden Fall dort hin möchte. Ob ich’s stornieren könne und dass es doch doof wäre, weil die Karte, die er für mich besorgt hatte, meine war und immernoch meine wäre. Ich schrieb ihm zurück, ob das wirklich so wäre und dass ich das nicht denke… Das war’s dann wieder.



Mein Bauchgefühl, dass doch noch eine andere im Spiel ist, erhärtete sich immer mehr. Weil die, die ich im Verdacht hatte, oft zeitgleich wie er und ich im Fitnesstudio ist. Auch sind sie oft zeitgleich online…



Und vorgestern bekam ich auch die Bestätigung. Ich hatte sie beide in der Sauna sozusagen ertappt… Die Sauna war sonst leer, nur ich und die beiden. Nebeneinander auf den Liegen draußen im Freibereich, nackt und lange….

Ich hatte ihm dann nur geschrieben: Alles klar, ich weiß nun Bescheid…

Nachts um drei schrieb er mir zurück, dass alles gerade schwierig ist und dass wir bald mal reden sollten.



Das haben wir gestern Abend getan. Er hat es bestätigt… Ich solle nicht denken, dass er sie schon hatte, während das mit uns war. Ich kann ihm das nicht mehr glauben, was ich ihm auch so gesagt habe. Es begann ne kurze Diskussion darüber, was er in der ganzen langen Zeit, in der wir unsere Affäre hatten, so war, gesagt und geschrieben wurde, dass ich davon nichts mehr glauben kann, weil das alles nun einen beschissen Beigeschmack bekommen hat. Er sagte, dass ich nicht irgendjemand für ihn bin, aber er mit meinen Zurückweisungen( welche er meint, verstehe ich tatsächlich immernoch nicht) nicht mehr zurecht kam.



Ich habe ihn daraufhin gefragt, ob das mit ihr auch nach dem gleichen Schema, wie bei uns abläuft: Seine Ehe is so mies usw.? Sie verliebt sich in ihn, was sicher schon so ist, macht sich Hoffnungen, dass er seine Frau verlässt und dann beendet er das wieder, weil ihm der Druck wieder zu hoch wird oder die nächste neben seiner Frau am Start ist?? Dass er doch nicht chronisch unglücklich sein kann( das hat er immer mal wieder gesagt in unserer Zeit), so weitermacht, wie bisher, dabei gleichzeitig erwartet dass sich was ändert, wenn er nichts an seiner Situation ändert. Dass er so niemals glücklich werden kann….



Er fragte mich, was er denn meiner Meinung tun solle. Er wäre einfach zu feige, seiner Frau gegenüber ehrlich zu sein… Ich habe ihm darauf geantwortet, dass weder ich, noch sonst jemand von ihm verlangen kann, seine Frau zu verlassen. Aber dass das im Grunde der einzige Weg für ihn ist. Denn sich immer einen „Katalysator“ für seine Ehe zu halten, ist auch nicht fair den Frauen gegenüber, mit denen er sich den Kopf über Wasser hält, weil er zu feige ist.



Ich fragte ihn, was er denn macht, wenn mal an eine kommt, die nicht so verständnisvoll ist, der es vor lauter Schmerz und Wut dann egal ist, welche Konsequenzen es hat, es seiner Frau zu sagen und es dann auch wirklich tut. Dann verliert er alles!

Er fragte mich, wie lange ich es denn weiter so mitgemacht hätte. Ich antwortete ihm ehrlich, dass ich das nicht wüsste, weil es mir egal war…



Und dann musste ich es ihm sagen, auch wenn es vllt grundverkehrt war, aber es ist eh vorbei: Dass ich ihn von ganzem Herzen geliebt habe und ich alles für ihn getan hätte. Aber ihn jetzt nun loslassen müsse, es geht wohl nicht anders. Dass es nicht darum geht, IHM zu verzeihen, sondern MIR, dass ich so naiv und blind war, dass ich mit dem bisschen, was wir hatten, einfach sehr glücklich war. Zu glauben, dass es ihm genauso ging. Und nicht gesehen habe, dass es wohl eben nicht so war. Dass etwas ganz und garnicht mit ihm stimmt und ich mir auch Sorgen um ihn mache.

Er meinte, dass es ihm mit mir sehr wohl gut ging, aber er die Trennung von meinem Mann nicht ausgehalten hat. Er ist der Meinung, dass vor meiner Haustür die Männer nun Schlange stehen und er keinen Anspruch darauf hätte, zu sagen: Ich bin doch auch da.

Ich fragte ihn, ob er wirklich glaubt, dass ich jetzt oder in Zukunft für was anderes offen wäre, wenn mein Herz und Kopf wegen ihm nicht frei ist. Darauf wusste er keine Antwort… Ich sagte ihm, dass seine neue Affäre auch nicht verheiratet ist, sie ist ledig und los und hat eine Tochter, die im gleichen Alter seiner Tochter ist, 16. Wenn er ihren Erwartungen, und die werden irgendwann kommen, nicht gerecht wird, sie dann den gleichen Schmerz erleben wird, wie ich. Und das ist einfach nicht fair…



Zum Abschluss sagte ich ihm, dass ich mir wünsche, dass er irgendwann mal einen Weg findet, und er glücklich wird und bleibt. Aber dass er dort, wo er sich gerade befindet, nicht bleiben soll…. Und dann musste ich gehen. Sonst hätte ich vor ihm angefangen zu weine und das wollte ich nicht…



Ich kann meine Gefühle kaum beschreiben… Sehr sehr traurig, gelähmt, schmerzerfüllt, es tut so sehr weh, dass es kaum auszuhalten ist…



Mag blöd sein, aber trotz allem will ich ihn zurück! Obwohl ich weiß, dass ich auf Dauer vllt auch nicht glücklich wäre. Aber die Hoffnung, dass sich etwas mit der Zeit ändern würde, ist trotzdem da. Wir kennen uns schon so lange, uns quasi in- und auswendig. Geduld und Verständnis hatte ich für ihn immer. Er ist tatsächlich die Liebe meines Lebens!

Aber ich sehe keine Möglichkeit mehr, ihn zurück zu gewinnen, versuchen möchte ich es irgendwie trotzdem. Ich weiß und ich fühle es, dass er es bereuen wird, mich verlassen und mir so weh getan zu haben, einfach weil ich ihm nicht egal bin. Das hat er immer wieder gesagt, und dass es mehr für ihn war, als nur eine Sexaffäre. Sonst wäre das Ganze nicht neun Jahre lang gelaufen.



Gleichzeitig möchte ich mich nun mehr an anderen Strängen beteiligen, selbst versuchen anderen zu bei zu stehen und evtl. auch helfen zu können, obwohl es bei mir hoffnungslos zu sein scheint… Ist auch irgendwie Therapie für mich…



Liebe Grüße und Danke fürs Lesen…
 

Susinil

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2023
Beiträge
102
Liebe lost !
Ich antworte dir mal hier , obwohl du ja in meinem Strang geschrieben hattest - ich weiß nicht ob das Forentechnisch so gemacht wird..

Das ist lustig, dass du mir gerade schreibst, denn gerade habe ich deinen Strang gelesen, mir gedacht, wie viel Ähnlichkeiten unsere Geschichten haben und dass ich dir gerne schreiben will.

So viele Jahre jeweils- weißt du, ich bin mir sicher, dass du weitaus mehr für deinen AM warst / bist ? als eine Affäre, gar keine Frage. In meinem Fall bin oder war ja ich die gebundene und habe dennoch diese Gefühle zu meinem AM ..
Aber du kennst ja auch beide Seiten.

Wieviel Zeit konntet ihr im Alltag gemeinsam miteinander verbringen? Konntet ihr gemeinsam etwas unternehmen etc. ? Es ist doch sehr gut, wenn man mal mit jemandem über all das sprechen kann!
Wobei bei mir eigentlich alle Bescheid wissen und mich jetzt in meinem Kummer auch sehr auffangen .. aber so eine Affärenstruktur ist manchmal umständlich zu erklären ..

Natürlich möchte auch ich meinen AM zurück. Und zugleich will ich aber auch, weiß ich auch - dass auch wir einen absoluten Neubeginn bräuchten und das so von heute auf morgen gar nicht ginge - und natürlich nur WENN es mit der anderen Frau nichts wird . Das ist natürlich mein absolutes Kopfkino - dass diese Beziehung ihm jetzt alles geben wird, was er bei mir nicht finden konnte … und er das sogar verdient hat. Ich kann jetzt einfach gar nichts machen, außer an mich zu denken, dass ist klar…

Da denke ich in deinem Falle, dass du weniger Anlass zur Sorge haben musst, als ich . Dein AM ist immer noch bei EM und dass er nochmal eine 9 jährige Affäre hinbekommt halte ich für sehr unwahrscheinlich .. früher oder später werden mit Sicherheit Probleme zwischen der neuen und ihm entstehen. ..
Aber vermutlich lindert das deinen Schmerz und deine Unsicherheit im Moment nur wenig und keiner kann dir das besser nachempfinden, als ich ..es ist unerträglich.
Du hast ja erzählt, dass dein AM schon mal eine andere AF hatte / wie lange ging das damals ? Und wart ihr in dieser Phase im Kontakt?

Ein bisschen kann ich deinen AM ja schon verstehen, dass ihm dein Singelleben Angst bereitet. Man fühlt sich einfach manchmal sehr schuldig und einflusslos auf das Leben des Anderen, ich kann schon verstehen, dass die alte Situation ihm sehr viel angenehmer war. Du warst da , aber dennoch sicher bei EM verwahrt und Ansprüche oder Anschuldigungen konntest du so auch keine erheben …

Es tut wirklich gut, mit Leuten in ähnlichen Situationen zu sprechen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns da weiterhin ein bisschen austauschen können -
auch wenn keiner weiß, ob es überhaupt hier ein Weiter geben wird ..
Meine Tage sind sehr unterschiedlich.. heute geht es mir bisher relativ okay . Aber manchmal ändert sich das von einem Moment auf den anderen. Das Wegwerfen unseres gesamten Chats tat schon irgendwie gut .. auch wenn ich fürchte, dass ich das irgendwann doch noch bereue …
 

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Liebe lost !
Ich antworte dir mal hier , obwohl du ja in meinem Strang geschrieben hattest - ich weiß nicht ob das Forentechnisch so gemacht wird..

Das ist lustig, dass du mir gerade schreibst, denn gerade habe ich deinen Strang gelesen, mir gedacht, wie viel Ähnlichkeiten unsere Geschichten haben und dass ich dir gerne schreiben will.

So viele Jahre jeweils- weißt du, ich bin mir sicher, dass du weitaus mehr für deinen AM warst / bist ? als eine Affäre, gar keine Frage. In meinem Fall bin oder war ja ich die gebundene und habe dennoch diese Gefühle zu meinem AM ..
Aber du kennst ja auch beide Seiten.

Wieviel Zeit konntet ihr im Alltag gemeinsam miteinander verbringen? Konntet ihr gemeinsam etwas unternehmen etc. ? Es ist doch sehr gut, wenn man mal mit jemandem über all das sprechen kann!
Wobei bei mir eigentlich alle Bescheid wissen und mich jetzt in meinem Kummer auch sehr auffangen .. aber so eine Affärenstruktur ist manchmal umständlich zu erklären ..

Natürlich möchte auch ich meinen AM zurück. Und zugleich will ich aber auch, weiß ich auch - dass auch wir einen absoluten Neubeginn bräuchten und das so von heute auf morgen gar nicht ginge - und natürlich nur WENN es mit der anderen Frau nichts wird . Das ist natürlich mein absolutes Kopfkino - dass diese Beziehung ihm jetzt alles geben wird, was er bei mir nicht finden konnte … und er das sogar verdient hat. Ich kann jetzt einfach gar nichts machen, außer an mich zu denken, dass ist klar…

Da denke ich in deinem Falle, dass du weniger Anlass zur Sorge haben musst, als ich . Dein AM ist immer noch bei EM und dass er nochmal eine 9 jährige Affäre hinbekommt halte ich für sehr unwahrscheinlich .. früher oder später werden mit Sicherheit Probleme zwischen der neuen und ihm entstehen. ..
Aber vermutlich lindert das deinen Schmerz und deine Unsicherheit im Moment nur wenig und keiner kann dir das besser nachempfinden, als ich ..es ist unerträglich.
Du hast ja erzählt, dass dein AM schon mal eine andere AF hatte / wie lange ging das damals ? Und wart ihr in dieser Phase im Kontakt?

Ein bisschen kann ich deinen AM ja schon verstehen, dass ihm dein Singelleben Angst bereitet. Man fühlt sich einfach manchmal sehr schuldig und einflusslos auf das Leben des Anderen, ich kann schon verstehen, dass die alte Situation ihm sehr viel angenehmer war. Du warst da , aber dennoch sicher bei EM verwahrt und Ansprüche oder Anschuldigungen konntest du so auch keine erheben …

Es tut wirklich gut, mit Leuten in ähnlichen Situationen zu sprechen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns da weiterhin ein bisschen austauschen können -
auch wenn keiner weiß, ob es überhaupt hier ein Weiter geben wird ..
Meine Tage sind sehr unterschiedlich.. heute geht es mir bisher relativ okay . Aber manchmal ändert sich das von einem Moment auf den anderen. Das Wegwerfen unseres gesamten Chats tat schon irgendwie gut .. auch wenn ich fürchte, dass ich das irgendwann doch noch bereue …
Liebe Susinil,

Ich freue mich sehr, dass Du mir hier antwortest:)

Ja so viele Jahre… Ich weiß schon, dass ich mehr für ihn war und sicher auch noch bin. Vielleicht ist es auch gerade das, was so schmerzhaft ist. Wir kennen uns schon seit unserer Jugend, auch damals hatten wir dreimal On und Off‘s. Dann hatten wir uns über 20 Jahre aus den Augen verloren, bis wir wieder über FB Kontakt zueinander bekamen.
Als damals der erste Cut in unserer Affäre war, habe ich mich bei meiner besten Freundin, die auch schon früher in unserer Jugend unsere Dramen miterlebt hatte, anvertraut. Sie meinte da schon, dass es sie nicht wundert, weil mein AM und ich früher schon eine sehr starke Anziehungskraft zueinander hatten… Und seit neun Jahren ging es rauf und runter, rauf und runter, immer wieder… Und lassen konnten wir doch nie voneinander… Doch jetzt hab ich wirklich das Gefühl, dass es nun endgültig ist. Damit komm ich gerade null zurecht.

Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass das mit seiner neuen Affäre so lange gehen wird, wie mit mir. Dazu haben die beiden auch nicht so die Vergangenheit und Verbindungen zueinander, wie wir das hatten und immernoch haben. Die kennen sich auch von früher, aber sie ist neun Jahre jünger als er. Sie war damals, als wir in unserer Jugend zusammen waren, noch ein Kind. Hinzu kommt, dass sie mit Sicherheit das normale Beziehungsleben schon kennt. Aber die Situation Ehe, gemeinsames Haus, die Verbindlichkeiten, Verpflichtungen und Freundschaften, die gemeinsam in einer Ehe aufgebaut werden, die Familie drumherum, einfach wie es ist über 20 Jahre mit einem Menschen zusammen zu verbringen, dabei auch Kinder groß zu ziehen, die nur das gemeinsame Leben kennen, das alles kennt sie nicht. Deshalb denke ich schon, dass sie zwar gerade sehr verliebt in ihn ist, aber auf Dauer die Rolle der AF mit allem, was das mit sich bringt, auf Dauer nicht standhalten kann.

Und so wie ich ihn kenne, denke ich, dass die Erwartungshaltung von ihr, und die wird kommen, ihm irgendwann zu viel wird. Dieser Druck, der dann dabei entsteht, wird auch ihm auf Dauer zu hoch werden. Dann wiederum geht es mir wie Dir, das KK, dass er mit ihr Dinge erlebt, die ihm vllt besser gut tun, als mit mir. Und dass es vllt doch länger geht, als von mir erhofft.

Was seine damalige Affäre neben mir angeht, hatten wir uns nie ausführlich darüber unterhalten. Ich weiß nur von einer gemeinsamen Bekannten von der Affäre und mir, dass das nur ein paar Wochen ging.

Ich könnte das sicher weitermachen. Eben weil ich ganz genau weiß, wie er tickt, wie es eben ist, verheiratet mit allen Verpflichtungen etc. zu sein. Ich wäre auch bereit, den Weg weiter mit ihm zu gehen, eben weil das, was wir waren, was besonderes ist. Natürlich kann ich seine Ängste verstehen. Aber auch sehr traurig darüber, dass er so entschieden hat…

Es ist so anstrengend, aus dem Gedankenkarussell nicht rausgekommen. Ich hab so einen Druck in mir, der sich zwar, wenn ich mal weine, etwas löst. Wirklich besser fühle ich mich danach aber nicht…

Ich finds gut, dass es Dir heute okay geht. Ist besser, als furchtbar schlecht;) Das sind Tage, an denen man ein kleines bisschen zur Ruhe kommen kann, bevor die Tage kommen, an denen man verzweifeln könnte. Ich für mich bin ja schon froh, dass ich heute nicht mehr so viel in FB stalke, als die Tage vorher. Das tut mir eigentlich gut, weil es so weh tut, ständig zu sehen, wie oft die beiden zeitgleich online sind… Mich deswegen ganz aus den Social Medias abmelden will ich mich wieder rum auch nicht. Aber ihn und sie aus meiner Liste rausschmeißen kann ich auch (noch) nicht… Is zum Haare ausraufen…
 

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Viel Zeit hatten wir nie durch unser beider Alltag mit Arbeit und familiären Verpflichtungen. Aber wir schrieben uns, mit wenigen Tagen mal dazwischen, oft. Sehr oft. Wir haben uns auch immer, wann wir es möglich machen konnten, getroffen. Der S6 war, wie wohl bei den meisten hier, der Wahnsinn. Da sind wir mit unseren Wünschen und Vorlieben auf einer Wellenlänge.
Da wir ins gleiche Fitnessstudio gehen, sahen wir uns dort auch 1-2x in der Woche sowieso.
Und das ist auch so ein Thema jetzt… Ich kann es nicht ertragen, mit den beiden zusammen dort zu trainieren . Allein bei der Vorstellung dreht sich bei mir gerade der Magen um… Ich hab mir überlegt, in Zukunft etwas früher von der Uhrzeit her, dort hin zu gehen. Damit ich die beiden nicht erleben muss…
 

Susinil

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2023
Beiträge
102
Hallo..
ja, prompt ist meine Hochphase (eher ein ganz kleine Erhebung statt Hoch) auch schon wieder vorbei und den Druck von dem du sprichst, findest du nun in meiner Brust :( Schnell hier was schreiben!
Ich könnte das sicher weitermachen. Eben weil ich ganz genau weiß, wie er tickt, wie es eben ist, verheiratet mit allen Verpflichtungen etc. zu sein. Ich wäre auch bereit, den Weg weiter mit ihm zu gehen, eben weil das, was wir waren, was besonderes ist. Natürlich kann ich seine Ängste verstehen. Aber auch sehr traurig darüber, dass er so entschieden hat…
Ich weiß nicht, ob ich dich da richtig verstehe - siehst du Chancen, dass ihr eure AF doch weiterführen könnt, oder meinst du damit, dass du so weitermachen kannst wie bisher ?

In meinem Fall ist das eins der wenigen Dinge, die mich gerade trösten: ich weiß, dass ich genau dort nicht weitermachen könnte, also auch nicht von mir aus. Und will doch, dass er am besten jetzt! zurückkommt. ..so zwiespältig diese Situation.
Da wir ins gleiche Fitnessstudio gehen, sahen wir uns dort auch 1-2x in der Woche sowieso.
Und das ist auch so ein Thema jetzt… Ich kann es nicht ertragen, mit den beiden zusammen dort zu trainieren . Allein bei der Vorstellung dreht sich bei mir gerade der Magen um… Ich hab mir überlegt, in Zukunft etwas früher von der Uhrzeit her, dort hin zu gehen. Damit ich die beiden nicht erleben muss

OMG -nee, dass würde ich auch nicht können. Obwohl - die beiden sind ja auch wieder eine AF - und müssen sich entsprechend verhalten - vielleicht ist das dann nicht ganz so schlimm?

Ich habe so große Angst "meine Beiden"gemeinsam zu erleben, weil er mit ihr endlich das leben kann, was uns immer fehlte :( Obwohl er ja- wie in meinem Strang beschrieben- auch kaum je mit anderen Freundinnen eine derartige Beziehung geführt hat...

Hast du einen Plan, wie und ob du in nächster Zeit mit deinem AM weiterkommunizierend willst?
Ihr habt da ja nichts besprochen, oder ?
 

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Ich weiß nicht, ob ich dich da richtig verstehe - siehst du Chancen, dass ihr eure AF doch weiterführen könnt, oder meinst du damit, dass du so weitermachen kannst wie bisher ?
Guten Morgen liebe Susinil,

nein, eine Chance sehe ich schon allein wegen den Gründen, warum er unsere AF beendet hat, nicht. Dass ich nun Single bin und er das nicht aushalten kann, aber es gleichzeitig nicht schafft, mit seiner Frau klarschiff zu machen, kann man ja im Moment nicht ändern. Genau deswegen hat er ja nun die andere Trulla. Was ich dabei so garnicht verstehe: Die ist auch Single, nicht verheiratet… Mit der kriegt er das hin, mit mir nicht mehr…
Wenn er seine Entscheidung bereuen sollte und wieder zu mir zurück wollen würde, ich glaub, bei meiner Gefühlslage würd ich ihn sofort wieder nehmen. Unabhängig davon, ob das jetzt richtig oder falsch ist. Ob ich einfach da weitermachen könnte, wo wir aufgehört haben? Glaub ich auch nicht, mir geht’s da also insgesamt genauso wie Dir… Bin ziemlich verwirrt…
Hast du einen Plan, wie und ob du in nächster Zeit mit deinem AM weiterkommunizierend willst?
Ihr habt da ja nichts besprochen, oder ?
Nein, den hab ich nicht… Besprochen haben wir dahingehend auch nichts. Ich kann es im Moment weder ertragen, ihn zu sehen, noch überhaupt mit ihm zu schreiben oder zu sprechen… Ich werde mich erst mal komplett zurück ziehen, aus seiner Bildfläche verschwinden. Mich nicht melden, nichts bei den Social Medias posten, ich bin sozusagen erst mal weg…

Heute morgen jedenfalls (ich hab gerade Urlaub) geht’s mir nach wie vor beschissen. Ich gehe ins Bett, denk an ihn, träum‘ von ihm wirres Zeug, werde wach, denk an ihn und bin schon wieder müde…
Aber ich hab heute Abend ein kleines Fotoshooting. Die Ablenkung wird mir hoffentlich gut tun:)

Wie geht es Dir heute? Hast Du einen Plan, wie Du heute den Tag überstehen willst?

LG:herz:
 

Susinil

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2023
Beiträge
102
Guten Morgen,
Ja - diese Emotionen sind wahnsinnig anstrengend und machen total müde- das stelle ich auch immer wieder fest..
Mir ging’s heute morgen okay und jetzt wieder doof. Aber ich fahre heute Nachmittag mit einer Freundin für einen Nachmittag nach Hamburg, wir brauchen beide Ablenkung - sie ist auch gerade getrennt und traurig . Ist mein einziger Halt hier im Moment, weil sie genau weiß wie es sich anfühlt. Leider zieht sie nächsten Monat weg, und dann weiß ich echt nicht, wer den Auffang- Job übernehmen will :)

Na ja. Abgesehen davon habe ich großes KK, wie toll die neue frische Liebe ist. Wieso nur martert unser eigener Kopf so…

Du lebst momentan auch noch mit deinem EM zusammen- hab ich das richtig verstanden ?
 

Felicitas

Aktives Mitglied
Registriert
1 Juni 2023
Beiträge
48
Viele machen denke ich den Fehler (davon nehme ich mich nicht aus), aus Reflex und Selbstschutz die Lösung ausschließlich im Gegenüber zu sehen und sich auszumalen, dass man ja glücklich wäre, wenn denn nur das Hindernis, welches der Beziehung im Wege steht, weg wäre.
Hallo hier!
Ich finde wirklich dass mich auch diese Geschichte ein wenig an meine erinnert ! Und der Satz den Schmetterling da oben geschrieben hat finde ich ich super !
Ich denke auch dass man das was man sich um gegenüber so sehr wünscht man eigentlich in sich selber finden muss.
Denn man kann wirklich nicht das eigene Glück in die Hände von anderen legen. es gibt doch oft Zeiten wo das auch gar nicht möglich ist.

Ich versuche mich in schweren Zeiten dazu zu zwingen etwas zu machen was mir gut tut und dann so gut es geht den kleinen Moment zu genießen! Nur für mich die Sonne auf der Haut zu spüren zb. , ein Bad nehmen, mich bewusst abzulenken und über das Leid nicht nachzudenken.
Ich glaube ab einem gewissen Punkt bleibt man leicht in seinem Leid verhaftet und kommt dann nicht weiter.
Und oft redet es sich leichter als man das dann selber umsetzen kann…

Aber ich verstehe dich natürlich auch, es scheint wie ein furchtbarer Liebeskummer :-) ich wünsche dir dass du das Wochenende irgendwie trotzdem genießen kannst.
 

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Du lebst momentan auch noch mit deinem EM zusammen- hab ich das richtig verstanden ?
Guten Morgen,

nein, mein EM und ich leben getrennt und das ist auch gut so.
Na ja. Abgesehen davon habe ich großes KK, wie toll die neue frische Liebe ist. Wieso nur martert unser eigener Kopf so…
Das ist auch etwas, was mich am allermeisten und unendlich weh tut. Es zerreißt mich förmlich! Heute morgen ist es auch wieder sehr schlimm. Ich glaube, ich werde mir therapeutische Hilfe nehmen müssen, denn im Moment hab ich das Gefühl, ich komme da alleine nicht mehr raus.
Ich finde wirklich dass mich auch diese Geschichte ein wenig an meine erinnert ! Und der Satz den Schmetterling da oben geschrieben hat finde ich ich super !
Liebe Felicitas,

ich freue mich, dass auch Du den Weg in meinen Strang gefunden hast:)
Der Satz von Schmetterling ist in meiner Situation gerade sehr treffend. In dem Fall ist das Hindernis seine neue AF, die ich persönlich auch noch kenne und auch ihr desöfteren im Fitnessstudio begegne. Sie ist eigentlich ganz nett und hat keine Ahnung, auf was sie sich mit ihm einlässt, eben weil er verheiratet ist und als i-Tüpfelchen auch einen sehr komplizierten Kopf hat… Trotzdem würde es mir besser gehn, wenn er sie nicht hätte. Das Gefühl, dass die beiden das erleben, was wir zusammen hatten, ist nicht auszuhalten…
Ich versuche mich in schweren Zeiten dazu zu zwingen etwas zu machen was mir gut tut und dann so gut es geht den kleinen Moment zu genießen! Nur für mich die Sonne auf der Haut zu spüren zb. , ein Bad nehmen, mich bewusst abzulenken und über das Leid nicht nachzudenken.
Ich glaube ab einem gewissen Punkt bleibt man leicht in seinem Leid verhaftet und kommt dann nicht weiter.
Und oft redet es sich leichter als man das dann selber umsetzen kann…
Das versuche ich natürlich auch, es fällt mir nur sehr schwer gerade… Gestern hatte ich ein tolles Fotoshooting. Die Chemie zwischen dem Fotografen und mir hat direkt gestimmt. Wir haben sechs Stunden lang Fotos gemacht und es hat wirklich Spaß gemacht. Mir ging es, bis ich dann nach Hause kam, ganz gut dabei, obwohl auch da immer wieder die Gedanken an ihn kamen.

Ich bekomme sehr oft zu hören, was für ein toller Mensch ich bin und dass ich eine sehr schöne Frau wäre. Aber damit kann ich gerade garnichts anfangen, ich seh das einfach nicht so. So toll kann ich garnicht sein, wenn man eine Trennung damit begründet, dass ich jetzt Single bin, alle Freiheiten damit habe, mir die Männer sicher die Tür einrennen werden und er dabei kein Mitspracherecht hätte, das nicht ertragen kann, sich aber dann auf eine neue AF einlässt, die auch Single und ledig und los ist… Ich verstehe es einfach nicht…

Tut mir leid, dass ich so viel jammere… ich versuche wirklich, mich abzulenken, gehe raus, rede viel mit meinen Freundinnen, Sport etc. Aber es hilft mir einfach gerade nichts…
 

Bina

Aktives Mitglied
Registriert
18 Nov. 2022
Beiträge
422
, wenn man eine Trennung damit begründet, dass ich jetzt Single bin, alle Freiheiten damit habe, mir die Männer sicher die Tür einrennen werden und er dabei kein Mitspracherecht hätte, das nicht ertragen kann, sich aber dann auf eine neue AF einlässt, die auch Single und ledig und los ist… Ich verstehe es einfach nicht…

Liebe lost,

Ich wollte dir zu diesem Satz kurz meine Gedanken da lassen. Vielleicht ist es für ihn in dem Sinne anders, als dass es hier eben schon von Anfang an klar ist, dass die andere Single ist. Dass er sich bewusst auf die Situation einlassen kann, dass es hier keinen Druck gibt, dass sich ihr Beziehungsstatus in "Single" ändern könnte. Es ist manchmal schon etwas anderes, wenn man eine Situation kennt und auch wissentlich darauf einlässt, oder ob eine Entscheidung plötzlich eine Situation herbeiführt und man dann entscheiden muss, ob man damit klarkommt. Bei dir hatte sich sich das ja während eurer Zeit zusammen ergeben. Vielleicht hat er sich dadurch unter Zugzwang gefühlt und dachte, er müsse jetzt auch eine Entscheidung treffen. Dann hat er kalte Füße bekommen ....

Und vor allem und ganz sicher ändert der Grund einer Trennung NICHTS an DEINEM "Wert" oder daran, dass du ein toller Mensch bist!

Halt die Ohren steif :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Susinil

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2023
Beiträge
102
Liebe lost,
Leider bin ich gerade kein guter Trost.
Mir geht es wie dir und ich habe das Gefühl, dass es eher schlimmer wird, als besser. Und bei mir ist das endgültige Aus schon 7 Wochen her..
Ich denke ich muss mir auch Hilfe suchen… weiß aber gar nicht, wie man das macht…fragt man erst die KK und wie findet man den geeigneten Therapeuten..
Ich mag nicht mehr und kann mich selber nicht mehr jammern hören.. gleichzeitig bin ich so absolut Antriebs - und Lustlos..
 

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Ich wollte dir zu diesem Satz kurz meine Gedanken da lassen. Vielleicht ist es für ihn in dem Sinne anders, als dass es hier eben schon von Anfang an klar ist, dass die andere Single ist. Dass er sich bewusst auf die Situation einlassen kann, dass es hier keinen Druck gibt, dass sich ihr Beziehungsstatus in "Single" ändern könnte. Es ist manchmal schon etwas anderes, wenn man eine Situation kennt und auch wissentlich darauf einlässt, oder ob eine Entscheidung plötzlich eine Situation herbeiführt und man dann entscheiden muss, ob man damit klarkommt.
Hallo liebe Bina,

Danke, dass Du Dir Zeit genommen hast, Dich an meinem Strang zu beteiligen :)

Nun ja, ich sehe es ein bisschen anders. Ja die Ausgangssituation mit ihr ist natürlich eine andere, als sie bei uns war. Allerdings sehe ich das nicht weniger kompliziert. Ich meine damit, dass sie dadurch, eben weil sie Single ist, evtl mit der Zeit eine andere Erwartungshaltung einnehmen wird, als ich. Eben aus den Gründen:
Hinzu kommt, dass sie mit Sicherheit das normale Beziehungsleben schon kennt. Aber die Situation Ehe, gemeinsames Haus, die Verbindlichkeiten, Verpflichtungen und Freundschaften, die gemeinsam in einer Ehe aufgebaut werden, die Familie drumherum, einfach wie es ist über 20 Jahre mit einem Menschen zusammen zu verbringen, dabei auch Kinder groß zu ziehen, die nur das gemeinsame Leben kennen, das alles kennt sie nicht. Deshalb denke ich schon, dass sie zwar gerade sehr verliebt in ihn ist, aber auf Dauer die Rolle der AF mit allem, was das mit sich bringt, auf Dauer nicht standhalten kann.
Deshalb denke ich schon, dass sie das eine Weile mitmachen wird, aber ich kenne ihn sehr gut und weiß ganz genau, dass er seine Familie nicht verlassen wird. Das ist der einzige Vorteil, den ich ihr gegenüber habe… Zudem sagte er ja zu mir selbst und wortwörtlich: Er ist zu feige dazu!

Das Blatt kann sich natürlich von heute auf morgen wenden, keine Ahnung. Aber die wenigsten Männer verlassen ihre Frau und Familie für eine Affäre.

Ich war auch seine Affäre, ja. Aber neun Jahre lang, wir kennen uns schon seit unserer Jugend und auch damals gab es On/Offs zwischen uns.
Ich wage mal behaupten, dass unsere Affäre keine im üblichen Sinne war. Das war viel mehr…
 

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Liebe lost,
Leider bin ich gerade kein guter Trost.
Mir geht es wie dir und ich habe das Gefühl, dass es eher schlimmer wird, als besser. Und bei mir ist das endgültige Aus schon 7 Wochen her..
Ich denke ich muss mir auch Hilfe suchen… weiß aber gar nicht, wie man das macht…fragt man erst die KK und wie findet man den geeigneten Therapeuten..
Ich mag nicht mehr und kann mich selber nicht mehr jammern hören.. gleichzeitig bin ich so absolut Antriebs - und Lustlos..
Liebe Susinil,

doch, auch Du bist ein Trost für mich. Die Tatsache, dass ich mit meinen Gedanken und Gefühlen nicht alleine bin, Dich vllt nicht, aber mich. Du bist nicht allein:brav:

Es ist doch gut, dass man hier die Möglichkeit hat, sich auszutauschen und sich gegenseitig zu stützen, meine Liebe:herz:
 

Susinil

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2023
Beiträge
102
Liebe lost -
Wie geht es dir? Kamst du einigermaßen durch die Woche ?
Ich habe leider ein paar sehr schlimme Tage hinter mir- auch wenn es nichts Neues zu erzählen gibt. Seit 2 Tagen geht es etwas besser, obwohl das Thema immer noch dauernd präsent ist .. im Moment geht es bei mir aber auch viel um meine Angst vor der neuen Wohnung .. und die Situation mit meinem NM, der sich total viel Mühe gibt.. manchmal wünschte ich fast, er würde sich mal kalt und gemein verhalten, so wie du deinen Ex Mann beschreibst.. dann fiele der Auszug mir sicher leichter .. wie war das bei dir? Für unseren sohn bin ich aber natürlich schon sehr froh, so wie es ist.
Ich wechsle von einem wunderschönen Haus in eine kleine Wohnung .. muss mir immer sagen, dass das ja nur die Übergangslösung ist..
 

Susinil

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2023
Beiträge
102
Hast du irgendwelche Neuigkeiten von deinem AF? Und wie war das bei ihm - hat er dir wirklich nie Hoffnung auf eine verbindliche Beziehung gemacht? 9 Jahre lang ist das ja schon verrückt..
Sorry - ich muss glaube ich deinen Strang nochmal von vorne lesen ..
wüsste gerne vieles von dir, auch wie du die Trennung mit deinen Kindern gemeistert hast, etc ..
Viele liebe Grüße und Gedanken
S.
 

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Liebe lost -
Wie geht es dir? Kamst du einigermaßen durch die Woche ?
Ich habe leider ein paar sehr schlimme Tage hinter mir- auch wenn es nichts Neues zu erzählen gibt. Seit 2 Tagen geht es etwas besser, obwohl das Thema immer noch dauernd präsent ist .. im Moment geht es bei mir aber auch viel um meine Angst vor der neuen Wohnung .. und die Situation mit meinem NM, der sich total viel Mühe gibt.. manchmal wünschte ich fast, er würde sich mal kalt und gemein verhalten, so wie du deinen Ex Mann beschreibst.. dann fiele der Auszug mir sicher leichter .. wie war das bei dir? Für unseren sohn bin ich aber natürlich schon sehr froh, so wie es ist.
Ich wechsle von einem wunderschönen Haus in eine kleine Wohnung .. muss mir immer sagen, dass das ja nur die Übergangslösung ist..
Hallo liebe Susinil,

freut mich sehr, dass Du mir schreibst und lieb, dass Du fragst:herz:
Es ist nachwievor garnicht gut… Hänge in einem Loch, obwohl ich wirklich versuche, mich abzulenken…
Hast du irgendwelche Neuigkeiten von deinem AF? Und wie war das bei ihm - hat er dir wirklich nie Hoffnung auf eine verbindliche Beziehung gemacht? 9 Jahre lang ist das ja schon verrückt..
Sorry - ich muss glaube ich deinen Strang nochmal von vorne lesen ..
wüsste gerne vieles von dir, auch wie du die Trennung mit deinen Kindern gemeistert hast, etc ..
Hab ich tatsächlich, aber nichts berauschendes… Letzten Sonntag war ich auf einem Festival, auf dem eine Band gespielt hat, die mein AM und ich sehr lieben und eigentlich wollten wir zusammen dort hin. Es sehr emotional für mich:'(

Am nächsten Tag hatte ich Geburtstag. Er war einer der ersten, die mir geschrieben und zum Geburtstag gratuliert haben.
Ich hatte ihm einfach nur mit einem Dankeschön geantwortet. Er fragte, wie das Konzert war. Nach einer Weile hab ich ihm geantwortet, dass von bewegend, emotional und schön alles dabei war. Und dass sie viel von den alten Alben gespielt haben. Er fragte mich dann, wie lange sie gespielt hatten. Darauf hatte er mit einem Herzchen geantwortet. Ich antwortete ihm, dass sie etwas mehr, als eine Std auf der Bühne waren. Er meinte, dass es ja doch kurz war.
Wieder nach einer Weile hab ich ihn gefragt, ob er seine Karten noch losgeworden ist. Er antwortete ja mit einem Smiley, der nen schiefen Mund hat. Darauf hab ich nichts mehr geantwortet. Das war vor zwei Tagen und seitdem haben wir uns nicht mehr geschrieben…
Ich erwarte auch einerseits nichts, andererseits doch! Wenigstens habe ich gestern mal nicht geweint. Aber es ist immer noch sehr sehr schwer für mich, kaum auszuhalten… Am schlimmsten ist das KK, wie und was er mit ihr schreibt, sich mit ihr trifft, vllt sogar an den selben Orten, an denen wir uns getroffen haben, dass er mit ihr schläft usw…
Ich versuche mir immer wieder einzureden, dass es keinen Sinn mehr macht, er eigentlich ne riesen Macke hat, schon immer und frage mich, ob ich das alles nochmal wollen würde. Mein Herz sieht das aber noch völlig anders… Er fehlt mir sehr! Wenn es die Möglichkeit gäbe, die Zeit vor zu spulen, ich würde es tun…

Hoffnung auf eine verbindliche Beziehung hat er mir nie gemacht. Wir haben zwar immer wieder mal über unsere Ehen gesprochen und uns etwas ausgemalt, wie es mit uns beiden wäre. Aber da wir beide ja verheiratet waren, haben wir nie konkret darüber gesprochen, oder es sogar in Erwägung gezogen. Es war okay so wie es war. Wir haben uns gegenseitig einfach gut getan. Die Schieflage entstand erst durch meine Trennung. Das konnte er nicht ertragen, laut seinen Worten. Und er traut sich einfach nicht, seine Frau zu verlassen. Deshalb braucht er einen Katalysator, um seine Ehe zu ertragen, ist sehr traurig, wie er sich verhält.

Die Trennung von meinem EM läuft organisatorisch und auch mit unseren Kindern ganz gut. Menschlich verhält er sich einfach unmöglich. Unsere Fronten sind da gerade erhärtet.

Ich hab also in den letzten Monaten ganz schön sozusagen in die Fresse bekommen. Und eigentlich war ich immer ein lebenslustiger und froher Mensch. Aber jetzt bin ich wirklich an meinen Grenzen angekommen…

Es tut mir leid, dass es Dir auch weiterhin so schlecht geht. Es wird einfach noch dauern, da müssen wir wohl einfach durch. Ablenkung Ablenkung Ablenkung… Ich hoffe natürlich auch, dass die neue Affäre meines AM bald in die Binsen geht, er erkennt, dass ich ihm fehle, dass mein AM sich wieder meldet… Aber trotz unserer Hoffnung sollten wir anfangen, auf uns zu achten. Und selbst wenn sie sich nochmal melden sollten, sind wir bis dahin vllt etwas stabiler und können besser entscheiden, was wir wollen und was wir nicht wollen.

Du kannst mich gerne alles fragen, was Du möchtest. Ich wünschte nur, ich könnte Dir besser helfen

Fühl Dich umarmt:brav:
 

Merlynn

Aktives Mitglied
Registriert
5 Juni 2023
Beiträge
394
Hallo liebe Lost,

ich bin neu hier und eben über Deinen Strang gestolpert.
Mir sind bei den letzten Beiträgen echt die Tränen gekommen. Ich verstehe Dich so gut, wenn einem alle Welt erzählt wie toll man ist, diese Worte aber nicht das Innere erreichen. Wieso passieren dann die Dinge wie sie passieren, wenn man ach so toll ist? Diese Selbstzweifel können einen echt kaputt machen.
Ich kenne das und ermahne mich in diesen Momenten selbst, dass es an mir liegt wie ich mich wahrnehme. Vielleicht schadet es nicht, sich ein wenig mehr selbst zu lieben, wenn andere es bereits längst tun. Dann kommt der Rest vermutlich von selbst. Also bitte zweifle nicht an Dir. Deine Freunde sehen Dich so, wie Du Dich selbst sehen solltest. Allein Dein Schreibstil lässt mich vermuten, dass Du einen gefestigten Charakter hast und eine taffe Frau bist. Lass Dich von einer "beendeten Affäre" nicht runter ziehen :trost:Und weißt Du was das beste ist? Als Außenstehende hat man so leicht reden :smilie_girl_234::grins:

Zu Deinem AM kann ich nur sagen, dass ich rein rational solch einen Mann nicht als festen Partner in Erwägung ziehen würde. Er hatte ja scheinbar schon häufiger Affären und ich bezweifle, dass er treu sein kann. Er hatte mit EF und Dir alles was er gebraucht hat dennoch hat er es aufgegeben. Weshalb er das getan ist ist natürlich reine Spekulation aber ich schließe mich meinen Vorredner an: Ihr wart beide in festen Händen und er hatte alles was er braucht und musste nichts befürchten. Mit derTrennung von Deinem EM hat sich eure Konstellation für ihn in eine Schieflage bewegt. Du bist plötzlich frei. Dein Leben hat sich von Grund auf verändert. Was wenn Du plötzlich mehr willst? Was wenn Du jemand anderen kennenlernst und ihn vor die Entscheidung stellst? Ich vermute er hat innerlich ein wenig Panik bekommen vor dem was da kommt. Seine neue AF ist in meinen Augen keine Gefahr. Sie gibt ihm den Sex den er braucht und pusht sein Ego. Er wird ihr von Anfang an gesagt haben, dass sie keine Zukunft haben. Du hingegen bist gefährlich für ihn. Nach 9 Jahren entwickelt "Mann" Gefühle. Du warst mitunter ein Lebensbestandteil von ihm und das bricht ihm plötzlich weg.
Ich bin überzeugt, dass er wieder auf der Matte steht, wenn er merkt, dass Du ihm keinen Druck machst. Er braucht vermutlich nur die Sicherheit, das von Dir keinen Gefahr aus geht. Egal ob Du Single oder vergeben bist. Allein der Reiz, ob er Dich wieder rum bekommen würde, wird ihn in Deine Arme treiben.
Ich kann Dir leider keine Strategie empfehlen außer Dein Leben unabhängig von ihm zu genießen. Geh raus, flirte und lass Dich mit Komplimenten verwöhnen. Das tut Deiner Seele gut. Genieß Deine neue Freiheit. Dann kommt er vermutlich von ganz alleine zurück. Die Frage ist dann eher ob Du ihn dann noch willst :fieser smiley:

Liebe Grüße
Merlynn
 

lost75

Mitglied
Registriert
16 Apr. 2023
Beiträge
28
Hallo liebe Lost,

ich bin neu hier und eben über Deinen Strang gestolpert.
Mir sind bei den letzten Beiträgen echt die Tränen gekommen. Ich verstehe Dich so gut, wenn einem alle Welt erzählt wie toll man ist, diese Worte aber nicht das Innere erreichen. Wieso passieren dann die Dinge wie sie passieren, wenn man ach so toll ist? Diese Selbstzweifel können einen echt kaputt machen.
Ich kenne das und ermahne mich in diesen Momenten selbst, dass es an mir liegt wie ich mich wahrnehme. Vielleicht schadet es nicht, sich ein wenig mehr selbst zu lieben, wenn andere es bereits längst tun. Dann kommt der Rest vermutlich von selbst. Also bitte zweifle nicht an Dir. Deine Freunde sehen Dich so, wie Du Dich selbst sehen solltest. Allein Dein Schreibstil lässt mich vermuten, dass Du einen gefestigten Charakter hast und eine taffe Frau bist. Lass Dich von einer "beendeten Affäre" nicht runter ziehen :trost:Und weißt Du was das beste ist? Als Außenstehende hat man so leicht reden :smilie_girl_234::grins:

Zu Deinem AM kann ich nur sagen, dass ich rein rational solch einen Mann nicht als festen Partner in Erwägung ziehen würde. Er hatte ja scheinbar schon häufiger Affären und ich bezweifle, dass er treu sein kann. Er hatte mit EF und Dir alles was er gebraucht hat dennoch hat er es aufgegeben. Weshalb er das getan ist ist natürlich reine Spekulation aber ich schließe mich meinen Vorredner an: Ihr wart beide in festen Händen und er hatte alles was er braucht und musste nichts befürchten. Mit derTrennung von Deinem EM hat sich eure Konstellation für ihn in eine Schieflage bewegt. Du bist plötzlich frei. Dein Leben hat sich von Grund auf verändert. Was wenn Du plötzlich mehr willst? Was wenn Du jemand anderen kennenlernst und ihn vor die Entscheidung stellst? Ich vermute er hat innerlich ein wenig Panik bekommen vor dem was da kommt. Seine neue AF ist in meinen Augen keine Gefahr. Sie gibt ihm den Sex den er braucht und pusht sein Ego. Er wird ihr von Anfang an gesagt haben, dass sie keine Zukunft haben. Du hingegen bist gefährlich für ihn. Nach 9 Jahren entwickelt "Mann" Gefühle. Du warst mitunter ein Lebensbestandteil von ihm und das bricht ihm plötzlich weg.
Ich bin überzeugt, dass er wieder auf der Matte steht, wenn er merkt, dass Du ihm keinen Druck machst. Er braucht vermutlich nur die Sicherheit, das von Dir keinen Gefahr aus geht. Egal ob Du Single oder vergeben bist. Allein der Reiz, ob er Dich wieder rum bekommen würde, wird ihn in Deine Arme treiben.
Ich kann Dir leider keine Strategie empfehlen außer Dein Leben unabhängig von ihm zu genießen. Geh raus, flirte und lass Dich mit Komplimenten verwöhnen. Das tut Deiner Seele gut. Genieß Deine neue Freiheit. Dann kommt er vermutlich von ganz alleine zurück. Die Frage ist dann eher ob Du ihn dann noch willst :fieser smiley:

Liebe Grüße
Merlynn
Liebe Merlynn,

schön dass auch Du Dich an meinem Strang beteiligst, ich danke Dir für Deine Gedanken zu meinem Drama hier. Ich werde später auch in Deinem kommentieren ;)

Ich verstehe ihn, aber anscheinend versteht er mich nicht garnicht… Ich hätte es auf mich zukommen lassen, es weiter genossen, weniger Drama mehr Glücksmomente eben. Hab keine Ahnung, wie es sich weiter entwickelt hätte, darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Ich war es einfach gewohnt, ihn nur zum Teil zu haben und es war so, wie es war, völlig okay. Nie hätte ich von ihm verlangt, dass er seine Familie verlässt, unabhängig davon, wie es zuhause mit seiner EF läuft. Natürlich haben wir auch über das Thema offene Beziehung gesprochen. Und wir waren beide der Meinung, so lange man zwar Spaß hat, aber trotzdem weiß, wo das Herz zuhause ist, kann das funktionieren. Dass ich ihm gut tue und ich ihm wichtig bin, hat mich aber unter den Umständen schon zufrieden und glücklich gemacht.

Außerdem hat er schon zwischendurch durchblicken lassen, dass ich mehr für ihn bin, als eine reine S6-Affäre. Nicht umsonst ist es ja so lange mit uns gelaufen…
Vor ca. einem dreiviertel Jahr stand es auch mal wieder auf der Kippe. Wir hatten uns dann getroffen und hatten heftigen S6 miteinander. Dabei hat er zu mir gesagt, dass er „ein bisschen in mich verliebt ist“. Ich hatte ihn gefragt: „Nur ein bisschen?“ Er meinte daraufhin, dass es schon genug ist, um ihn verrückt zu machen. Ich hatte ihm damals gesagt, dass es mir doch nicht anders geht… Danach war alles wieder gut, bis eben im April nach Ostern.

Was er seiner Neuen gesagt hat, weiß ich nicht. Ich denke aber, er wird ihr gesagt haben, dass seine Ehe mies ist usw. Dass die Affäre aber Aussicht darauf hat, dass er seine EF für sie verlässt, da bin ich mir ziemlich sicher, dass das nicht der Fall ist! Sie aber ist Single und auch frei. Sie ist mit Sicherheit schon verliebt in ihn. Und irgendwann wird wohl ihre Erwartungshaltung größer werden, dabei kennt sie ihn nicht so gut, wie ich. Und ich bin ganz ehrlich, ich hoffe, dass es so weit kommt! Dass er sich unter Druck gesetzt fühlt, dass er erkennt, dass sie doch ein Fehler war! Und auch dass ich bis dahin gefestigter bin und entsprechend eben besser entscheiden kann, ob ich ihn noch will oder nicht. Aber im Moment dreht sich mein Gedankenkarussell noch zu sehr, ich will ihn noch zu sehr zurück. Es tut noch zu sehr weh…

Du hast wirklich recht, mit dem was Du geschrieben hast, was die Selbstzweifel betreffen. Du hast genau mein Problem erkannt: Viele sagen mir, was für ein toller Mensch ich bin und was für eine schöne Frau usw. Aber es kommt bei mir nicht an, eben genau deswegen, weil ich nicht verstehen kann, dass mich die Liebe meines Lebens, der mir genau diese Dinge auch immer wieder gesagt und geschrieben hatte, trotzdem verlassen hat, mal wieder… Daran hab ich schwer zu knabbern!

Im Moment trauere ich, weine auch oft, das lass ich auch zu. Und ich rede meinen beiden Freundinnen, die davon wissen, das Ohr ab und wieder dran. Sie lieben mich kompromisslos, das weiß ich. Aber ich will sie damit auch nicht andauernd nerven. Und ich habe das Gefühl, mehr kann ich, neben Ablenkung, auch nicht tun. Hilflosigkeit ist scheisse!

Liebe Grüße an Dich:herz:
 

Susinil

Aktives Mitglied
Registriert
26 Mai 2023
Beiträge
102
Liebe lost !
Ach Gott - wie sehr ich mich in all dem was du schreibt wiederfinde :)
Vor allem, da ich auch meinen Freundinnen das Ohr ab und wieder dran kaue :)
Sie sind wirklich sooo geduldig mit mir.. und allgemein ist das etwas, was ich auch toll fand: sowohl beim ersten cut vor 2 Jahren, als auch dieses Mal, fühlten sich einige meiner Freunde durch meinen Kummer und die daraus folgenden Gespräche so emotional berührt, dass unsere Freundschaft eine große Tiefe dazugewonnen hat - ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken ..

Ich schließe mich Merlynn in ihrer Einschätzung zur Verbindung zwischen deinem Am und seiner neuen übrigens komplett an. Ich glaube auch nicht, dass sie dich irgendwie tiefergehend ersetzen kann , denn noch was ernstes kann er ja gar nicht schaffen und da hat er sicher auch keinen Bedarf .
Anders als vordergründig mein exAm - den ich übrigens heute prompt wieder getroffen habe und das war auch erhellend - aber dazu mag ich jetzt nicht deinen Strang okkupieren .Heute morgen jedenfalls las ich noch deine Beschreibung von eurem sms Kontakt und dachte noch, dass ich mir einen solchen Kontakt sehr wünschte (denn ich finde, es klingt nicht nach sehr und unwiderruflich vorbei)..und schon lief mir meiner über den Weg..

So, aber mehr dazu schreibe ich dir morgen, gerade liege ich schon ziemlich müde im Bett und schaffe keine 2 Zeilen mehr ..

Gute Nacht
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
13.012
Beiträge
2.171.523
Mitglieder
10.969
Neuestes Mitglied
Sini91
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben