Aufgeben oder weiter machen

beyond

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mai 2023
Beiträge
1.276
Wir unterhielten uns über alles mögliche, in dieser Zeit erfuhr ich auch relativ viel von ihm und dann machte er dicht. Sein Meldeverhalten änderte sich, es kam weniger von ihm und er sexualisierte nur noch.
Oje oje, liebe Claudia

Ich denke, ich sehe meine Zukunft in deinem Text....
:nanu:

Ich kann es einfach nicht verstehen, wie die AMs mit den wenigen Treffen zufrieden sein können.

Ich fragte meinen zu Beginn, wie oft er üblicherweise seine Affären trifft. Er sagte von 1x im Monat bis 1x in 6 Monaten. Da musste ich direkt lachen....weil ich damals noch gedacht hab, dass sowas ja keine Affäre ist.
Eine einjährige Affäre, die aus 2 Treffen besteht....

Nun bin ich leider schon klüger geworden.....:shakehead:
 

Claudia12

Aktives Mitglied
Registriert
3 Apr. 2021
Beiträge
316
Oje oje, liebe Claudia

Ich denke, ich sehe meine Zukunft in deinem Text....
:nanu:

Ich kann es einfach nicht verstehen, wie die AMs mit den wenigen Treffen zufrieden sein können.

Ich fragte meinen zu Beginn, wie oft er üblicherweise seine Affären trifft. Er sagte von 1x im Monat bis 1x in 6 Monaten. Da musste ich direkt lachen....weil ich damals noch gedacht hab, dass sowas ja keine Affäre ist.
Eine einjährige Affäre, die aus 2 Treffen besteht....

Nun bin ich leider schon klüger geworden.....:shakehead:
Ja, Beyond, zumindest kann man sagen, dass man sehr viel aus der Geschichte lernt.
Ich frage mich, ob ich schon so weit bin, ihm zu sagen, dass er sich nur noch melden möchte, wenn er einen konkreten, vernünftigen Vorschlag für ein Treffen hat.
Normale Gespräche möchte er nicht, ich möchte diese so langsam auch nicht mehr, virtuell spielen/sexting möchte ich auch nicht. Also ist das doch eine gute Lösung.
Die Folge wird sein, dass ich mich emotional lösen werde und die Gefahr wird sein, dass ich diese (Pseudo-) Bindung zu sehr vermissen werde. Dann kann ich aber auch besser Grenzen setzten und ich glaube, dass ich inzwischen so weit bin, dass ich seine Gesellschaft genießen kann, ohne eine große Bindung zu haben.
Bei dir Beyond ist das anders, oder? Durch weniger Kontakt bleibst du emotional gebunden oder ist es die Sehnsucht nach dem was er dir gibt?
 

beyond

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mai 2023
Beiträge
1.276
Bei dir Beyond ist das anders, oder? Durch weniger Kontakt bleibst du emotional gebunden oder ist es die Sehnsucht nach dem was er dir gibt?
Derzeit hab ich keine Ahnung.

Die gefühlte Bindung ist gerade sehr viel weniger, meine Erwartungen auf weitere Treffen nicht mehr so verbissen bzw. Kaum vorhanden.
Er gibt mir derzeit fast nix, ausser wieder ein paar Wortfetzchen.
Ev wartet er, wie deiner und Scarlets AM, dass von mir wieder mehr Tratsch und Unterhaltung kommt.

Meine Sehnsucht ist, wie die letzten Tage in mehreren Strängen auch sehr gut beschrieben wurde....Unsere Anfangssituation, die aufregend und magisch war.

Wenn er derzeit aber nichts mehr von sich preis geben möchte, kann ich das leider nicht ändern.
Das viele Fragen Stellen von früher hab ich abgestellt. Ev gefiel ihm das von früher, weil geantwortet hatte er meist.
Aber so einseitig ist es langweilig.
 

Scarlet

Aktives Mitglied
Registriert
7 Aug. 2023
Beiträge
593
Zur Zeit ist es ja so, dass er sich immer wieder von sich aus meldet und ich es inzwischen gut schaffe, mich einige Tage bis 1 Woche von ihm zu distanzieren.
Es ging bei ihm alles nur um Sex
Seine letzte Nachricht war, dass er seit Tagen enorm geil auf mich wäre
Liebe Claudia,
für mich ist beim Lesen offensichtlich, dass er, wenn ihr denn nach Tagen endlich mal Schreibkontakt habt, er so notgeil ist, dass er dann ohne Rücksicht über alle Stränge schiesst und sein Programm egoistisch durchziehen will. Das ist zwar sexuell motiviert aber mMn ganz sicher auch durch die an den Tag gelegte Rücksichtslosigkeit eine Form „ Macht“ zu demonstrieren. Und das ist mMn eine Machtdemonstration auf der Beziehungsebene und nicht D/s.

Er bietet aktuell keine Treffen, da hat er das Zepter in der Hand. Du bestimmst im Gegenzug nun aber die Frequenz und Dauer des Schreibkontakts, da hast du das Zepter in der Hand. Da baut sich bei dem ganz viel Druck ( sexueller aber auch Frust/ Aggression) auf in den Tagen, in denen du dich ihm virtuell entziehst. Und wenn er dich dann im „ Gespräch“ hat, will der nur noch eins… Der will dann doch nicht mit dir tiefgreifende Gespräche führen, sondern endlich Druck abbauen und zum Schuss kommen!
Also, mich wundert sein Verhalten überhaupt nicht obwohl ich es natürlich unmöglich finde! Aber sein Verhalten ist , in sich, logisch.

Dass es in 2020 0 Treffen gab, war vermutlich Corona geschuldet. Und dass es dann 2021 relativ häufige Treffen gab, könnte einer Kompensation für die fehlenden Treffen im Jahr zuvor geschuldet sein.
Ich kann von außen nicht erkennen, weshalb er die realen Begegnungen mit dir seit 2022 drastisch runtergefahren hat.
Es wirkt aber, gerade auch in Bezug auf deine Schilderungen auf mich so, als sei der Wunsch bzw die Entscheidung zur Verlagerung auf virtuelles seine präferierte Kompensationslösung für den real fehlenden(?) oder unerfüllenden (?) Sex in seiner Hauptbeziehung.
Falls(!) der Grund für fehlende Treffen zB ein latent schlechtes Gewissen der EF gegenüber sein sollte, so sehe ich nicht unbedingt, dass diese Gleichung aufgehen wird:
Mein Ziel ist es ja eigentlich, mehrere Wochen ohne Kontakt mit ihm auszukommen und dass er dann mit vernünftigen Vorschlägen für Treffen ankommen kann

Aber darüber hinaus, sehe ich deinen AM insgesamt als absolut triebgesteuerten Mann, der ,wenn ausreichend angefixt von seiner Lust, sich selbst nicht mehr im Griff hat.
Das unterscheidet ihn ganz klar von meinem AM, dessen Ratio zu jeder Zeit über allem steht, egal wie groß die Lust ist.

Dein AM ist über Phantasien steuerbar. Du hingegen fährst einen Kurs der Ratio a la : „Wenn ich ihm a)entziehe, wird sein Druck so groß werden, dass er b) macht.
Das mag ja grundsätzlich plausibel und richtig sein… aber durch den Umstand, dass mittlerweile der Nachgeschmack eurer Chats beidseitig schal geworden ist und der Chat beidseitig zum Ort der enttäuschten Erwartungen geworden ist, sehe ich hier für beide Seiten keine Leichtigkeit mehr, kein Prickeln und somit sogar ein Abflachen an Lust/ Motivation für Reales.
Da muss doch vorher erstmal wieder positive Reibung rein ( nicht verwechseln mit sexting und Hinterherlaufen!)

Hätte ich einen derart über seinen Trieb steuerbaren AM wie deinen, wüsste ich, was ich tun/ bzw probieren würde. Nämlich den Chat bezgl. Frequenz und Dauer steuern, so wie du es schon tust, aber ihn dann anfüttern nur mit punktuellen Andeutungen sowie ihn foppen und ihn dann aber flirty stehenlassen.
 

Claudia12

Aktives Mitglied
Registriert
3 Apr. 2021
Beiträge
316
Liebe Claudia,
für mich ist beim Lesen offensichtlich, dass er, wenn ihr denn nach Tagen endlich mal Schreibkontakt habt, er so notgeil ist, dass er dann ohne Rücksicht über alle Stränge schiesst und sein Programm egoistisch durchziehen will. Das ist zwar sexuell motiviert aber mMn ganz sicher auch durch die an den Tag gelegte Rücksichtslosigkeit eine Form „ Macht“ zu demonstrieren. Und das ist mMn eine Machtdemonstration auf der Beziehungsebene und nicht D/s.

Er bietet aktuell keine Treffen, da hat er das Zepter in der Hand. Du bestimmst im Gegenzug nun aber die Frequenz und Dauer des Schreibkontakts, da hast du das Zepter in der Hand. Da baut sich bei dem ganz viel Druck ( sexueller aber auch Frust/ Aggression) auf in den Tagen, in denen du dich ihm virtuell entziehst. Und wenn er dich dann im „ Gespräch“ hat, will der nur noch eins… Der will dann doch nicht mit dir tiefgreifende Gespräche führen, sondern endlich Druck abbauen und zum Schuss kommen!
Also, mich wundert sein Verhalten überhaupt nicht obwohl ich es natürlich unmöglich finde! Aber sein Verhalten ist , in sich, logisch.

Dass es in 2020 0 Treffen gab, war vermutlich Corona geschuldet. Und dass es dann 2021 relativ häufige Treffen gab, könnte einer Kompensation für die fehlenden Treffen im Jahr zuvor geschuldet sein.
Ich kann von außen nicht erkennen, weshalb er die realen Begegnungen mit dir seit 2022 drastisch runtergefahren hat.
Es wirkt aber, gerade auch in Bezug auf deine Schilderungen auf mich so, als sei der Wunsch bzw die Entscheidung zur Verlagerung auf virtuelles seine präferierte Kompensationslösung für den real fehlenden(?) oder unerfüllenden (?) Sex in seiner Hauptbeziehung.
Falls(!) der Grund für fehlende Treffen zB ein latent schlechtes Gewissen der EF gegenüber sein sollte, so sehe ich nicht unbedingt, dass diese Gleichung aufgehen wird:


Aber darüber hinaus, sehe ich deinen AM insgesamt als absolut triebgesteuerten Mann, der ,wenn ausreichend angefixt von seiner Lust, sich selbst nicht mehr im Griff hat.
Das unterscheidet ihn ganz klar von meinem AM, dessen Ratio zu jeder Zeit über allem steht, egal wie groß die Lust ist.
Liebe Scarlet, vielen lieben Dank für deine Einschätzung und dein präzise Analyse meiner Affäre. Sehr viele Mechanismen/Gegebenheiten hast du absolut richtig formuliert.



Dein AM ist über Phantasien steuerbar. Du hingegen fährst einen Kurs der Ratio a la : „Wenn ich ihm a)entziehe, wird sein Druck so groß werden, dass er b) macht.
Das mag ja grundsätzlich plausibel und richtig sein… aber durch den Umstand, dass mittlerweile der Nachgeschmack eurer Chats beidseitig schal geworden ist und der Chat beidseitig zum Ort der enttäuschten Erwartungen geworden ist, sehe ich hier für beide Seiten keine Leichtigkeit mehr, kein Prickeln und somit sogar ein Abflachen an Lust/ Motivation für Reales.
Da muss doch vorher erstmal wieder positive Reibung rein ( nicht
Hier muss ich sagen, dass ich anfangs immer wieder mal aus Trotz agiert habe, nach dem Motto: Triffst du dich nicht mit mir, entziehe ich mich dir. Mittlerweile möchte ich diesen Kurs aber gerne fahren, weil mir die Interaktion mit ihm einfach zu anstrengend geworden ist.

Da ist ganz viel, dass ich emotional regulieren muss, wenn ich mit ihm schreibe und das neben anstrengenden Job, Kids, anstrengenden Alltag, usw. Wenn ich mit ihm Kontakt habe, muss ich mich immer wieder mit meinen inneren "Dämonen" auseinander setzen. Das kann zwar zu innerem Wachstum führen, aber letztendlich ist es auch enorm anstrengend. Deswegen mein Plan, den Kontakt aufs nötigste zu reduzieren, denn ansonsten ist auch die Gefahr groß, dass ich wieder einknicke, in einem schwachen Moment.

Ich kann nicht behaupten, dass die Lust bei unseren Treffen jemals abgeflacht ist, im Gegenteil. Wir fahren komplett aufeinander ab. Das ist wie wenn 2 Kometen aufeinander prallen, so würde ich es bildlich beschreiben :lach: Vielleicht weil ich auf dieses Triebgesteuerte sehr abfahre, aber vor allem weil er mir das Gefühl gibt, dass ich persönlich der Grund für seine Triebkraft bin, was natürlich auch eine gewisse Illusion ist, aber trotzdem bevorzuge ich diese Art bei ihm.

Flirty stehen lassen ist für mich bedingt machbar, allerdings wie bereits erwähnt, es kostet Kraft. Ja gut, vorgestern bin ich dann einfach ins Bett gegangen und habe ihn unverrichteter Dinge stehen lassen, aber flirty war das nicht :lach:

Ich denke auch, dass er aus großer Angst und schlechtem Gewissen so handelt wie er es tut.
Aber letztendlich ist es nicht mein Problem und ich will nicht mehr so stark unter seinen Beziehungsvorstellungen leiden.

Wenn ich ihm das Virtuelle entziehe, wird er es evtl irgendwie anders kompensieren und was sollte daran schlecht sein. Ich habe ihm schon ein paar Mal den Vorschlag gemacht eine rein virtuelle Spielbeziehung zu suchen oder den Sex mit seiner Frau aufzubessern.
Letztendlich werde ich solche Tipps aber auch lassen, denn ich bin nicht seine Sexualtherapeutin und sowieso bin ich wohl doch so langsam davon überzeugt, dass der Alltag, normale Gespräche in einer Affäre nichts zu suchen haben, sie bauen viel zu viel Nähe auf. Hier hat mich deine Ansicht noch einmal zum Umdenken motiviert. :)
Wie bei dir, haben sich unsere Rahmenbedingungen verändert, wenn sie denn überhaupt jemals gepasst haben.
Vernünftigerweise sollte ich mir doch einfach eine Spielbeziehung suchen, die genauso wie ich in einer offenen Beziehung lebt. Nur leider habe ich bis jetzt noch nichts adäquates gefunden bzw habe die Hoffnung auch schon fast aufgegeben etwas passendes zu finden
 

Scarlet

Aktives Mitglied
Registriert
7 Aug. 2023
Beiträge
593
Ich kann nicht behaupten, dass die Lust bei unseren Treffen jemals abgeflacht ist,
Ich meinte hiermit :

sehe ich hier für beide Seiten keine Leichtigkeit mehr, kein Prickeln und somit sogar ein Abflachen an Lust/ Motivation für Reales.
auch nicht eure Lust aufeinander bei Treffen, sondern die Motivation, die entstehen muss, damit es zu dem Wunsch für ein reales Treffen kommt. Und dieser Wunsch entsteht mMn nicht daraus, dass jeder für sich im stillen Kämmerlein sein KK bedient oder so lange physisch abstinent lebt,bis die Lust auf reales sich in Treffbereitschaft Bann bricht, sondern entsteht dann, wenn die Motivation innerhalb der gegenseitigen(!) Dynamik entsteht, die hier über das digitale Medium läuft. Wie gesagt, das soll kein sexting oder Hinterherlaufen und auch kein „ sattmachender Ersatz“ sein, sondern ein Spannungsfeld ( in das auch Kontrolle und zeitweiser Entzug gehört… aber alles mit positiven Vorzeichen) welches das Verlangen nach Realem wieder entfacht.
Wenn ihr erst zusammen im gleichen Raum seid, dann ist das eh ein Selbstgänger:grins:
Aber hier sehe ich den Weg dahin als problematisch.

Das ist zumindest mein Ansatz, der nicht richtig sein muss und für dich auch nicht passend sein muss. Letztendlich musst du machen, was für dich richtig erscheint:herz:
LG
Scarlet
 

Claudia12

Aktives Mitglied
Registriert
3 Apr. 2021
Beiträge
316
Ich meinte hiermit :


auch nicht eure Lust aufeinander bei Treffen, sondern die Motivation, die entstehen muss, damit es zu dem Wunsch für ein reales Treffen kommt. Und dieser Wunsch entsteht mMn nicht daraus, dass jeder für sich im stillen Kämmerlein sein KK bedient oder so lange physisch abstinent lebt,bis die Lust auf reales sich in Treffbereitschaft Bann bricht, sondern entsteht dann, wenn die Motivation innerhalb der gegenseitigen(!) Dynamik entsteht, die hier über das digitale Medium läuft. Wie gesagt, das soll kein sexting oder Hinterherlaufen und auch kein „ sattmachender Ersatz“ sein, sondern ein Spannungsfeld ( in das auch Kontrolle und zeitweiser Entzug gehört… aber alles mit positiven Vorzeichen) welches das Verlangen nach Realem wieder entfacht.
Wenn ihr erst zusammen im gleichen Raum seid, dann ist das eh ein Selbstgänger:grins:
Aber hier sehe ich den Weg dahin als problematisch.

Das ist zumindest mein Ansatz, der nicht richtig sein muss und für dich auch nicht passend sein muss. Letztendlich musst du machen, was für dich richtig erscheint:herz:
LG
Scarlet
Mein Problem ist, dass seine Motivation immer diese war, dass er völlig, extrem notgeil ein Treffen ausgemacht hat, dadurch sein schlechtes Gewissen und Angst über Bord geworfen hat, dass ich Zugeständnisse gemacht bzw meine Ansprüche herunter geschraubt habe und die Treffen dann oft aus dem Ruder liefen.

Ich möchte gerne, dass er mit klarem Verstand ein Treffen vereinbart ... :lach:
Allerdings kann ich solche Erwartungen mir wohl einfach abschminken, solange er seinen Beziehungsstatus nicht ändert, den er nicht ändern wird.
 

beyond

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mai 2023
Beiträge
1.276
dass der Alltag, normale Gespräche in einer Affäre nichts zu suchen haben, sie bauen viel zu viel Nähe auf.
Aber dadurch lernt man den Menschen dahinter erst kennen.

Ich hab das Gefühl, dass mir das Wissen um seinen Alltag und andere persönliche Dinge erst die Sicherheit gibt, dass ich mit diesem Menschen mehr Umgang haben möchte.
Aber natürlich..... Sicherheit=Vertrauen=Nähe
 

Claudia12

Aktives Mitglied
Registriert
3 Apr. 2021
Beiträge
316
Aber dadurch lernt man den Menschen dahinter erst kennen.

Ich hab das Gefühl, dass mir das Wissen um seinen Alltag und andere persönliche Dinge erst die Sicherheit gibt, dass ich mit diesem Menschen mehr Umgang haben möchte.
Aber natürlich..... Sicherheit=Vertrauen=Nähe
Wenn es eine polyamore Beziehung wäre, in der man Gefühle zu lassen darf, weil die Rahmenbedingungen passen, würde ich dir zustimmen. Aber in einer Affäre leidet man doch nur vor sich hin, wenn man zu viel Nähe zulässt.
Wobei ich die Idee schon hatte, wenn er mehr Emotionen, Nähe zulassen würde, es irgendwann zu einer gewohnten, langweiligen Beziehung werden würde und ich demnach keine Lust mehr hätte :lach:
Und um deine Frage in deinem Strang zu antworten... Ja.... Er behauptet das in den letzten Jahren immer wieder... Ich weiß nicht, ob ich es glauben soll, aber er hat auch keinen Grund mich permanent anzulügen, wenn ich doch selbst andere Kontakte hatte. Aber wer weiß das schon. Viele Menschen sind mit allen Wassern gewaschen
 
Zuletzt bearbeitet:

beyond

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mai 2023
Beiträge
1.276
Er behauptet das in den letzten Jahren immer wieder... Ich weiß nicht, ob ich es glauben soll, aber er hat auch keinen Grund mich permanent anzulügen, wenn ich doch selbst andere Kontakte hatte. Aber wer weiß das schon. Viele Menschen sind mit allen Wassern gewaschen
Ich bin da schon etwas desillusioniert durch mein früheres chatverhalten.... ich hab oft sehr viel "Geheimwissen" aus denen rausgequetscht. Also bei Männer, die auf diversen Plattformen angemeldet sind.

Männer wissen üblicherweise, dass man Frauen in Affärensituationen nicht über weitere Frauenkontakte aufklären sollte. Die suchen natürlich trotzdem im Hintergrund immer weiter. Weil irgendwas besseres könnte immer dabeisein.

Gleichzeitig haben die es mega-schwer, weil das Mann/Frau Verhältnis bei solchen Plattformen ca. 90/10 ist.
Also werden sie gewonnene Kontakte nicht leichtfertig aufgeben.

Diesen allgemeinen Eindruck hab ich gewonnen.
 

Claudia12

Aktives Mitglied
Registriert
3 Apr. 2021
Beiträge
316
Ich bin da schon etwas desillusioniert durch mein früheres chatverhalten.... ich hab oft sehr viel "Geheimwissen" aus denen rausgequetscht. Also bei Männer, die auf diversen Plattformen angemeldet sind.

Männer wissen üblicherweise, dass man Frauen in Affärensituationen nicht über weitere Frauenkontakte aufklären sollte. Die suchen natürlich trotzdem im Hintergrund immer weiter. Weil irgendwas besseres könnte immer dabeisein.

Gleichzeitig haben die es mega-schwer, weil das Mann/Frau Verhältnis bei solchen Plattformen ca. 90/10 ist.
Also werden sie gewonnene Kontakte nicht leichtfertig aufgeben.

Diesen allgemeinen Eindruck hab ich gewonnen.
Ja, das ist durchaus auch mein Eindruck . Allerdings bin ich ja diejenige, die immer wieder im Hintergrund weiter sucht, aber ich bin in keinster Weise fündig geworden. :lach:

Und über AM denke ich, dass er seine Erfahrungen machen soll. Ich gönne es ihm.
Vom Alleinstellungsmerkmal sind wir doch komplett entfernt. Wie kann man Monogamie von jmd verlangen, wenn man es selbst nicht lebt.
Ich habe gelernt diese Tatsache auszublenden, dass er was anderes haben könnte, weil ich es emotional nicht gut vertragen. Ich vertraue allerdings darauf, dass er entsprechende Vorkehrungen trifft (Kondom, regelmäßige Tests), falls er andere haben sollte, weil wir darüber schon sehr oft gesprochen haben. 100 % Sicherheit hat man aber ja nie. Monogamie hat durchaus Vorteile
 
Zuletzt bearbeitet:

Claudia12

Aktives Mitglied
Registriert
3 Apr. 2021
Beiträge
316
Hallo zusammen, nun ist es schon wieder soweit, ich bin kurz vorm Einknicken und weiß nicht weiter.
Nach 1 Woche keinen Kontakt, schrieb er mich gestern an und er wollte natürlich wieder sexting. Es entwickelte schon ein für mich schönes Gespräch. Die sexuellen Anspielungen habe ich oberflächlich eine Weile mitgemacht, ohne großartig auf ihn einzugehen.

Dann kam der Impuls ihm zu sagen, was ich mir überlegt habe, hier der Text:
Er:
Magst du solche Gespräche nicht?
Ich:
Ich mag solche Gespräche sehr gerne, das ist nicht der Punkt

Ich hatte überlegt, dass du dich nur noch melden könntest, wenn du einen konkreten, vernünftigen Vorschlag für ein Treffen hast.
Und wir den Kontakt ansonsten stark reduzieren.
Eine Online- Spielbeziehung findest du bestimmt
Er:
Ach das möchtest du?
Ich:
Wie sagtest du so schön... ich möchte dass es dir gut geht und du virtuell ausgelastet bist
Er:
Achja

Diese nichtssagenden Wortfetzen triggern mich mal wieder enorm, am liebsten würde ich sagen: Ach, scheißegal, dann texten wir eben erotisch, er kriegt was er will und ob wir uns sehen oder nicht, ist egal. Aber das funktioniert für mich eben nicht.
Ich möchte, dass er mich respektvoll behandelt und nicht mal eben zwischen Tür und Angel einmal im Jahr ein gehetztes Treffen arrangiert und sich ansonsten schön beim Sexting abreagiert.
Das beste wäre wohl nun wieder nichts zurück zu schreiben und den Abstand zu wahren, aber es fällt mir enorm schwer
 

beyond

Aktives Mitglied
Registriert
19 Mai 2023
Beiträge
1.276
Liebe Claudia
Heut hab ich ja gut Zeit, bei dir ein wenig zu schreiben.

Was mir extrem auffällt, ist deine überfreundliche, höfliche Ausdrucksweise an ihn. Die in keinem Zusammenhang mit seiner unfreundlichen Ausdrucksart steht.

Wie genau triggern dich seine Worte?
Du hast dabei wahrscheinlich seine Stimme im Ohr. Aber warum willst du deshalb am liebsten sofort einknicken? Weil er dich irgendwie erniedrigt und das deine Neigung ist?

Er wird auf solche höflich und vorsichtig formulierten Vorschläge nicht eingehen. Er nimmt dich nicht ernst. Er bleibt im Spiel.
Er versucht es wieder und wieder sein sexting zu bekommen. Und du machst ja scheinbar jedes Mal wieder mit.

Wenn du sagst er soll mal einen vernünftigen Vorschlag für Treffen machen, dann wird er das auch als Vorwurf hören.
Wenn er sadistisch veranlagt ist wie mein EX AM, wird er dir das extra nicht erfüllen wollen. Aber er weiss womit er dich ärgern kann.

Finde genau raus was du willst.
Finde die Wut in dir, dass er deine Wünsche nie respektiert. Und schaue dann was dir der Rest überhaupt noch bringt.
 

Claudia12

Aktives Mitglied
Registriert
3 Apr. 2021
Beiträge
316
Was mir extrem auffällt, ist deine überfreundliche, höfliche Ausdrucksweise an ihn. Die in keinem Zusammenhang mit seiner unfreundlichen Ausdrucksart steht.
Liebe Beyond, schön, dass du vorbei schaust.
Diese Art an Ausdrucksweise benutze ich in der Hoffnung, dass er mich irgendwann spiegelt, also diese Art abfärbt, denn das ist ja genau die Art und Weise wie der Umgang erfolgen soll. Ich bin der Meinung, dass man ja da ja immer seinen eigenen Bereich "sauber" halten sollte.
Wobei ich ja teilweise genauso reagiere wie er, mit ignorieren.
genau triggern dich seine Worte?
Du hast dabei wahrscheinlich seine Stimme im Ohr. Aber warum willst du deshalb am liebsten sofort einknicken? Weil er dich irgendwie erniedrigt und das deine Neigung ist?
Weil ich es am liebsten so hätte, dass alles in Ordnung wäre. Es ist anstrengend ständig auf Kriegsfuß zu sein.

wird auf solche höflich und vorsichtig formulierten Vorschläge nicht eingehen. Er nimmt dich nicht ernst. Er bleibt im Spiel.
Er versucht es wieder und wieder sein sexting zu bekommen. Und du machst ja scheinbar jedes Mal wieder mit
Da hast du vollkommen recht. Er nimmt mich nicht erst. Ich weiß nicht wie ich das ändern soll. Vielleicht gar nicht mehr antworten. Auch nicht auf sein Naaaa? , Was er soeben geschrieben hat.
enn du sagst er soll mal einen vernünftigen Vorschlag für Treffen machen, dann wird er das auch als Vorwurf hören.
Wenn er sadistisch veranlagt ist wie mein EX AM, wird er dir das extra nicht erfüllen wollen. Aber er weiss womit er dich ärgern kann.
Das habe ich mir tatsächlich auch schon überlegt....dass er mir meine Rahmenbedingung extra nicht erfüllt. Das ist dann tatsächlich ein weiteres Argument, sich komplett zu distanzieren, denn ansonsten kommt man nie von dieser Spielebene runter

Finde genau raus was du willst.
Finde die Wut in dir, dass er deine Wünsche nie respektiert. Und schaue dann was dir der Rest überhaupt noch bringt.
Was bringt es.... schlichtweg: Geilen Sex ...
Eine hohe Kompatibilität.
Wut finde ich keinen guten Ratgeber, er könnte ja genauso auf mich wütend sein,weil ich seine Wünsche nicht respektiere.
Es ist schlichtweg so, dass unsere Bedürfnisse nicht zusammen passen. Leider.
 

Calathea

Aktives Mitglied
Registriert
27 Nov. 2021
Beiträge
838
Liebe Claudia,
Da hast du vollkommen recht. Er nimmt mich nicht erst. Ich weiß nicht wie ich das ändern soll. Vielleicht gar nicht mehr antworten. Auch nicht auf sein Naaaa? , Was er soeben geschrieben hat.
Ich würde wie du sagst, einfach nicht mehr antworten, schon gar nicht auf sowas:smile:

Es ist schlichtweg so, dass unsere Bedürfnisse nicht zusammen passen.
Diesen Satz solltest du dir wo anpinnen. Finde ich eine sehr wichtige Erkenntnis, die dein Ziel vor Augen klarer sehen lässt. Solange das nicht irgendwo vereinbar ist und er auch nichts in die Richtung unternimmt, steckst du am besten keine Energie mehr rein. Er kann ja mal überlegen, wie er an dich rankommt, wenn du ihn mal auflaufen lässt und nicht mehr reagierst.

LG Cala
 

Claudia12

Aktives Mitglied
Registriert
3 Apr. 2021
Beiträge
316
Liebe Claudia,

Ich würde wie du sagst, einfach nicht mehr antworten, schon gar nicht auf sowas:smile:


Diesen Satz solltest du dir wo anpinnen. Finde ich eine sehr wichtige Erkenntnis, die dein Ziel vor Augen klarer sehen lässt. Solange das nicht irgendwo vereinbar ist und er auch nichts in die Richtung unternimmt, steckst du am besten keine Energie mehr rein. Er kann ja mal überlegen, wie er an dich rankommt, wenn du ihn mal auflaufen lässt und nicht mehr reagierst.

LG Cala
Heute ruft er an und wir hatten ein sehr schönes Gespräch. Trotzdem erklärt er mir nicht, warum er sich keine Zeit nehmen kann. Und indem ich ans Telefon gegangen bin, habe ich ihn wieder in meine Gefühlswelt gelassen. Ach, es ist wirklich grausig.
Hoffe, dir geht es gut, Cala!
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
13.012
Beiträge
2.171.522
Mitglieder
10.969
Neuestes Mitglied
Sini91
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben