Leseecke

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Admina Schneewittchen, 29. Dezember 2020.

  1. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Ja, eben! Genau so! Ich behalte nur noch Bücher, die ich wirklich nicht mehr hergeben mag oder die eben was Besonderes (für mich) sind!
     
  2. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Okay, ich mach mich kundig! :thumbsup:
     
  3. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    32.879
    ja, das war eine echte Erleichterung, diese Entscheidung, sie gleich danach wegzugeben, zu verkaufen - ich musste mich aber wirklich disziplinieren dazu
     
  4. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Ja, das verstehe ich! Ich hatte das auch mal so gemacht, dass ich drei Billy-Regale ausgemistet hatte, weil ich mit meinem ExFreund zusammengezogen bin und da nicht genug Platz war - ich hab in meiner wirklich Blödheit und Unvernunft mir die grüne Tonne vors Fenster gestellt und den Inhalt der Regale einfach in die grüne Tonne aus dem Fenster geworfen. :blush: Ich frage mich heute noch, was da damals in mir vorgegangen ist. Das dürften tausende von Euros gewesen sein - Bücher, die andere noch hätten lesen können. Und ein paar dieser Bücher vermisse ich heute noch. :headshake:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2021
  5. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    32.879
    Ich hab sowas bei Umzug auch auch schon gemacht :blush::blush::blush:Altpapiertonnen voll ...es war einfach Wahnsinn mit den Büchern. ..einpacken und schleppen muss man ja auch noch....einmal hatte ich auch Ärger bekommen, weil ich selbst Bücher im Stadtpark deponiert hatte, danach hab ich sie dann vor Wut in die Tonne gestopft :blush:
     
  6. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Okay, dann bin ich nicht die Einzige! :lach: Ein wenig beruhigt mich das jetzt!
    Aber, ich habe draus gelernt und will das nie mehr wieder machen! :headshake:

    Bei uns gibt es Bücherschränke, was ich eine tolle Idee finde und ans Gefängnis hab ich auch schon gespendet.
     
  7. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    32.879
    Elizabeth George hab ich übrigens auch alle durch. :lach: Nur den letzten Band kenne ich noch nicht.....ich mag die Figur der Barbara auch sehr gern ...und seine letzte Frau mochte ich ( die leider schwanger getötet wurde...also die vor der Tierärztin und alkoholabhängigen Kollegin ...)

    Was ich genial finde, sind die Psychogramme der Menschen, die in die Fälle verwickelt sind -
     
  8. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Oh, noch ein George-Fan! :smile: Ja, die Havers! :smile: Sie und Lynley sind ein sehr spannendes Gespann, finde ich :smile:

    Ja, genau...Ich finde die beschriebenen Dynamiken wirklich toll und komplex und die gesamte Atmosphäre der Bücher! :herz: Tolle Autorin!
    Die Serie hab ich mir übrigens nie angeschaut - würde meine eigenen Phantasiebilder zerstören - ich war bislang immer enttäuscht, wenn ich nach dem Lesen Verfilmungen angesehen habe (Ausnahme: Die Eberhofer Verfilmungen).

    Da erinnere ich mich jetzt grad gar nicht mehr....:| War das diese Deborah? Hm.

    Mir fehlen übrigens die letzten drei Bände sogar. Werde sie aber nachholen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2021
  9. Leeloo

    Leeloo Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.597
    Elisabeth George, die hab ich auch verschlungen!

    Vor dem letzten Umzug haben wir kisstenweise Bücher vor die Tür gestellt zum Verschenken. Ich war so froh, dass alle weg gekommen sind...

    Jetzt lese ich hauptsächlich ebooks.
    Nur Bücher, mit denen ich "arbeite" (derzeit v.a. Brene Brown), die will ich als echtes Buch besitzen. Post its rein kleben etc.

    Kennt Ihr Elly Griffiths?
    Die Ruth Galloway Krimis liebe ich sehr!
     
  10. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    32.879
    Ich kann gerade leider nicht zitieren...


    Also 1. : die Frau von Lynley, die ich meinte, hieß Helen

    2. Ruth Galloway sagt mir was, aber leider gerade nur dunkel...
     
  11. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Aaaah, jaaaa! Lady Helen! :smile:
     
  12. Leeloo

    Leeloo Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.597
  13. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Ui cool! Das klingt interessant! :thumbsup: Danke für den Tipp!
     
  14. Heuer

    Heuer Aktives Mitglied

    Beiträge:
    973
    Bei uns geht das mit Abholung an der Tür.
     
  15. Sonnenschein1314

    Sonnenschein1314 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    912
    Die Nachtigall von Kirstin Hannah

    Du bist fantastisch von Sophie Linde
    (für Kinder über Selbstvertrauen)

    bei akutem Liebeskummer :
    Warum du ihn erst gehen lassen musst, damit er zurückkommen kann
    Von Denise Schneider
    (Mir hat’s geholfen positiver zu denken :smile:)

    der kleine Prinz :herz:
     
  16. lipstick

    lipstick Gelöschter User

    Ihr lieben,
    kann mir zufällig jemand eine Buchempfehlung gegen Aggressionen geben.:blush:
    Ein Bekannter hat mich danach gefragt und ich freu mich sehr, dass er diese Selbsterkenntnis nun hat...
    Ich hab da nur leider nichts parat und anscheinend gibt es da gefühlt 1000 verschiedene.:smilie_fassungslos: danke im Voraus :smile:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2021
  17. lipstick

    lipstick Gelöschter User

    Das klingt ja toll:smile:
     
  18. Bimota444

    Bimota444 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    822
    Wir hatten damals im Studium "Lernfall Aggression". Hab es aber nie ganz durchgelesen.
     
  19. Bimota444

    Bimota444 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    822
    Das wäre es.
     

    Anhänge:

  20. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Ich weiß jetzt nicht genau, um was es ihm konkret geht (Herkunft der Aggressionen? Oder der Umgang damit? Lebt er sie aus, oder nicht...usw. usf.), aber meine Empfehlungen hierzu wären:

    Hass, Wut, Gewalt und Narzissmus von O. Kernberg. Kernberg ist generell zu empfehlen.

    Oder sogar ein Therapie-Tools-Buch. Diese Reihe ist zwar zuvorderst für Therapeuten, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es für "Patienten" auch sehr hilfreich sein kann. Da sind auch immer Arbeitsblätter und InfoTexte für Patienten mit dabei. Man findet sicherlich auch eine Lese-Probe im Netz.
    Hier würde ich dann empfehlen:
    Therapie-Tools "Emotionsregulation".

    Oder halt:
    Das Kind in dir muss Heimat finden.

    Und alles fachliche zu Achtsamkeit usw. (wenn er den Umgang damit lernen will und ihn die Herkunft bzw. Theorie zu Aggressionen weniger interessiert).