Leseecke

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Admina Schneewittchen, 29. Dezember 2020.

  1. Minta

    Minta Aktives Mitglied

    Beiträge:
    745
    Aggression von Jesper Juul

    Ich finde seine Sichtweise hilfreich. Kommt bestimmt auch darauf an, aus welcher Situation heraus du fragst.
     
  2. lipstick

    lipstick Gelöschter User

    Danke ihr beiden:Kuss::Kuss:
    Bimota, das Buch klingt sehr gut. Kannst du vll 2-3 Sachen spoilern, welche praktischen Tipps dort zu finden sind:blush: sry:PP
    Ich hätte leider Angst, dass ihn der Titel zu sehr abschreckt, denn Hass und Narzissmus klingt natürlich sehr hart.

    Ja, leider werden sie auch ausgelebt- verbal. Das sind wohl immer so tägliche 5 Minuten Aussetzter.
    Eine Traumatherapie wurde auch schon gemacht, hat aber für den Alltag nicht geholfen.
    (Das werd ich später editieren)

    Also der Kanditat ist extrem intelligent, also das kann auch ruihg anspruchsvoll sein. Hat aber mit Psychologie nichts am Hut. Müsste also auch für Quereinsteiger verständlich sein.

    Zusammengefasst geht es in erster Linie um die alltägliche Kontrolle darüber, aber ich vermute das grundsätzlich Verständnis der Herkunft würde ihn auch interessieren.

    Danke:smile:
     
  3. Bimota444

    Bimota444 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    822
    Klar mach ich. Ich such heute abend mal was raus und schick es dir :smile:
     
  4. lipstick

    lipstick Gelöschter User

    Oh Bimota, das ist ganz lieb. Aber den Aufwand brauchst du dir nicht extra machen:herz:

    Ich dachte, vll weisst du auf die Schnelle 2-3 Sachen:smile:
    Aber so schmeiß gleich nochmal die Googel-Maschine an.
    Ich berichte später was ich darüber gefunden habe, wenn du magst.
     
  5. Shari

    Shari Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.373
    Danke dafür! :herz:
    Wird gleich morgen beim örtlichen Buchhändler bestellt :smile:
     
  6. lipstick

    lipstick Gelöschter User

    Oh, das hab ich mir jetzt mal für mich selbst bestellt:PP
    Es geht aber in erster Linie um Agressionen bei Kindern, richtig?:smile:
     
  7. lipstick

    lipstick Gelöschter User

    Ich danke euch ganz ganz doll:smile:
    Bei den vielen Büchern die zu dem Thema angeboten werden, sieht man echt den Wald vor Bäumen nicht, so ganz ohne Vorkenntnisse...

    Ich hab jetzt einfach eine Liste mit euren empfohlen Büchern erstellt. Dann kann er doch am besten selbst gucken was ihn da anspricht :smile:

    Danke nochmal :smile::prost:
     
  8. lipstick

    lipstick Gelöschter User

    @ Bimota, das Buch heisst übrigens : "Die perfekte Liebhaberin" von Lou Paget.
    Mit Untertitel " Sextechniken, die ihn verrückt machen "
    Den hatte ich halt auf die Schnelle übersehen :lach:

    Aber vll ist es ja interessant mal drin zu blättern. Werd ich die Tage mal machen;)
     
  9. Bimota444

    Bimota444 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    822
    Ich glaube das Buch habe ich sogar zu Hause :lach::lach:
     
  10. lipstick

    lipstick Gelöschter User

    :lach: Du Schlingel
     
  11. Heuer

    Heuer Aktives Mitglied

    Beiträge:
    973
    Also. ich habe jetzt den Passagier 23 gelesen, und er hat mir nicht soo besonders gut gefallen. An manchen Stellen ziemlich eklig und ständig wir zwischen den ganzen Charakteren herumgesprungen.
     
  12. Admina Schneewittchen

    Admina Schneewittchen Administrator

    Beiträge:
    14.220
    Buchtipp:
    Bernard Minier und sein Kommissar Martin Servaz!

    Hab ich bis vor ein paar Wochen noch nie was davon gehört gehabt...

    Ich habe einen der Bände (den zweiten, 'Kindertotenlieder') in Bamberg an einer Bushaltestelle gefunden, ganz verlassen bei strömendem Regen in einer braunen schrumpeligen Papiertüte. Kein Hinweis auf irgendeinen Besitzer. Ich dachte mir, vielleicht darf man das mitnehmen...? Naja, jedenfalls hab ich das einfach gemacht.....
    ....und war wirklich positiv überrascht! Das hätte ich nicht gedacht, dass ein gefundenes Buch ein solcher Volltreffer sein kann!

    Mir hat der gefundene zweite Band supergut gefallen, intelligent geschrieben und spannend - allerdings sollte man sie der Reihe nach lesen, da der Autor das Privatleben und die Personen, die wichtig sind, alle im ersten Band einführt und alle nachfolgenden Bände aufeinander aufbauen (ich hab mir dann nach dem Lesen fix alle restlichen Bände bestellt). Deshalb tat ich mir im zweiten Band manchmal ein wenig schwer, einen Bezug aufzubauen zu den Personen, die da aufgetaucht sind und über die teils ganze Kapitel geschrieben wurden.

    Servaz ist jedenfalls ein Kommissar ganz nach meinem Geschmack: leicht depressiv, aber nicht allzu sehr...eher melancholisch, introvertiert, einsam, ein wenig schrullig mit seiner präferierten Musik (Gustav Mahler), belesen und intelligent. Ich mag ihn und seine Geschichten und hoffe auf einen baldigen weiteren Band! :smile:

    Ich liebe ja solche unverhofften Buchüberraschungen! Jetzt muss ich wieder neu suchen, bis mich was fesselt!
     
  13. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    55.913
    Und sofort eingesackt! :lach:
     
  14. Heuer

    Heuer Aktives Mitglied

    Beiträge:
    973
    Qualityland.
    Eine Art Zukunftsroman wie es mal bei uns aussehen könnte mit Google, Facebook und Co, bzw. es teilweise schon ausschaut. Sehr humorvoll geschrieben und eine klare Empfehlung von mir.
     
  15. Kaffeetante

    Kaffeetante Aktives Mitglied

    Beiträge:
    2.948
    Unterschreibe ich sofort. Habe beide Teile gelesen und auch die Hörbücher!
     
  16. Bimota444

    Bimota444 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    822
    Dem kann ich auch zustimmen. Lesenswert!
     
  17. Kaffeetante

    Kaffeetante Aktives Mitglied

    Beiträge:
    2.948
    Wobei man in dem Zusammenhang auch die Känguru Chroniken 1-4 nicht vergessen sollte. Qualityland ist zwar eigenständig aber viele Dinge findet man noch viel Lustiger, wenn man die anderen Bücher kennt.

    die Hörbücher sind auch sehr empfehlenswert der Autor liest sie selbst und macht es echt super.
     
  18. Rotkäppchen

    Rotkäppchen Mitglied

    Beiträge:
    20
    Oh, ein schöner Thread! Leider entdecke ich den jetzt erst!

    Letztens habe ich mir ein Mängelexemplar gekauft, das ich anfangs sehr fragwürdig fand.

    Aber es wurde von Seite zu Seite besser - und irgendwann genial!
    John Katzenbach "Der Psychiater".
     
  19. klangbild

    klangbild Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.741
    merci dafür, kannte ich noch nicht :)

    Entfernt verwandt bzgl. KI, also einer KI die intrinsisch Bewusstsein entwickelt im Gegensatz zu sich selbst restrukturierenden Algorithmusvarianten nach entsprechend äußerlich vordefinierten Erfolgsparametern:

    Also sprach Golem (1981) von Stanislav Lem
    Wie bei allen Romanen von Lem, erfährt man hier viel über das Menschsein - auf eine sehr unterhaltsame, intelligente Art.


    Noch weiter entfernt, ganz anderer Art weil kein Roman, aber auch über das Menschsein:

    The Neuropsychology of Anxiety: An enquiry into the function of the septo-hippocampal system (2003) von Jeffrey A. Gray and Neil McNaughton

    Das ist eher ein Monster, schwer zu lesen weil Fachbuch. Ich bin auch noch nicht ganz durch und das wird noch einige Monate dauern, da Kapitel für Kapitel eine Verdauungspause erfordern. Aber meine Güte - selten so viel über Funktionsweisen des Gehirns gelernt und abgeleitet davon, wie empfindlich Persönlichkeitsentwicklung sein kann.

    Wenn jemand einen Buchtipp hat, in welchem die Gebiete Evolutionspsychologie und Neuropsychologie auch nur ansatzweise zusammengeführt werden - da wäre ich sehr, sehr dankbar.
     
  20. Miaow

    Miaow Aktives Mitglied

    Beiträge:
    193
    Guten Morgen,

    wenn wir bei den Fachbüchern über neuropsychologische Themen sind, kann ich das Buch:

    Das Gedächtnis des Körpers von Joachim Bauer
    empfehlen.
    Da auch für Laien geschrieben und nicht ausschließlich für Fachleute, ist es sehr schön zu verstehen und erklärt vorallem wie Vorerfahrungen uns prägen können, auch auf der Körperebene.

    Und ein weiteres Buch aus dem Bereich Fachbücher, das mich begeistert hat:

    Männerseelen: Ein psychologischer Reiseführer von Björn Süfke

    Für die Männer geschrieben (er schreibt am Anfang, dass er es für seinen Sohn schreibt) und nicht für die Frauen, aber definitiv auch als Frau sehr interessant zu lesen. Der Herr Süfke ist psychologischer Psychotherapeut und arbeitet in einer Männerberatungsstelle. Er bringt viele Fallbeispiele aus seiner Arbeit und auch aus seinem eigenen Leben.


    Und zu guter letzt noch ein Roman, sehr lesenwert, ein gewaltiges Familienepos über die russische und georgianische Geschichte über mehrere Generationen hinweg. Sehr bildhaft und berührend geschrieben, teilweise entsetzend, immer wieder rührend.

    Das achte Leben (für Brilka) von Nino Haratschwilli
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2021