Er ist da noch nicht angekommen...

Dieses Thema im Forum "Affärenbeziehung" wurde erstellt von Amaryllis, 11. April 2021.

  1. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21
    Hallo an Euch alle !

    ... und ein Lob an diejenigen, die dieses phantastische Forum am Leben erhalten.

    Ich möchte mich vorstellen und erzählen, was mir schwer auf meinem Herzen liegt ... nämlich meine 13-monatige Liebschaft.

    Mein AM und ich haben uns über eine Internet-Plattform kennengelernt - beide bewusst suchend nach erot. Austausch. Er ist 46, verheiratet mit einer 6 jährigen Tochter. Ich bin 40, ebenfalls verheiratet mit 2 Kindern (6 und 10 Jahre alt).
    Wir waren ausgehungert, schrieben und waren einander sofort sehr sympathisch. Nach dem ersten Treffen hatten wir jeden Tag Kontakt per Telefon und WA. Gefühle entstanden recht schnell... nach 2 Monaten waren wir ineinander verliebt. Wir waren essen, am Badesee, spazieren, haben einen herrlichen Humor miteinander und natürlich jede Menge körperlich zärtlich leidenschaftlichen Austausch.
    Und ist klar, dass das alles weit über eine sexuelle Affäre hinaus geht.

    Zu mir: ich bin seit 20 Jahren mit meinem EM zusammen davon 16 Jahre verheiratet. In den letzten Jahren ging es mehr und mehr bergab. Ich schätze ihn als Mensch. S6uelle Annäherungsversuche seinerseits lehne ich ab. Seit Jahren - auch vor dem AM - habe ich null erot. Anziehung ihm gegenüber. Geht gar nicht.

    Mein AM ist seit 7 J. mit seiner Frau zusammen. 5 davon verheiratet. Zu Hause gab es ebenfalls schon vor mir keinen S6 mehr. Seine Ehe ist ansonsten nicht total schlecht. Sie seien im Alltag ein gutes Team. Gleichwohl stimmt auch da nicht alles. Er schätzt seine EF. Es sei freundschaftlich.

    Im Sommer bat ich ihn, über uns nachzudenken. Wahrscheinlich war es zu früh... er sagte, er kann sich jetzt noch nicht entscheiden. Im Nachhinein kann ich verstehen, dass man sich nach nur 4 Monaten nicht entscheiden kann. Wegwerfen sollte kein Mensch seine Beziehung mit Kinder für ein nur wenige Monate andauernde Affäre.

    So ging die Zeit dahin ..... mein Wunsch nach einem Leben mit ihm wuchs. Er sprach davon nicht.

    Im Januar hatten wir dann ein langes ernstes Gespräch. Er liebe mich. Und kann sich eine Zukunft mit mir vorstellen. Allerdings sei er da noch nicht angekommen. Es müsse wachsen. Ich habe ihm gesagt, dass es mich mürbe macht. Er sagte, ich soll auf mich achten. Er fühle sich von mir unter Druck, da dieses Thema aller paar Tage immer wieder zu Sprache kommt. Druck bewirke bei ihm aber nur das Gegenteil.
    Ich hatte ihm vorgeschlagen, das Ganze zu beenden. Das möchte er partout nicht.

    Tja ..... dies in der kurzen Fassung.

    Ich habe mit meinem EM bereits über Trennung gesprochen.
    Seine EF ahnt gar nichts.

    Ich fühle mich manchmal glücklich, dass ich ihn kennengelernt habe. Dass er sich nicht positioniert tut mir allerdings immer mehr weh. Ich möchte eine offizielle Beziehung mit ihm.

    Er sagte, ich könne nichts tun :cryEr muss das mit sich selbst ausmachen.

    Nun bitte ich Euch um Eure Hilfe.
    Vielleicht kann ich da doch etwas tun oder lenken ?
    Es ist meine und seine erste Affäre... ich weiß nicht, was ich noch machen kann.

    Bin für jede Antwort dankbar.


    Amaryllis



    P.S: sollte es was werden mit meinem AM, sprenge ich dieses Forum ;) und werde Mut machen, wo es nur geht. Das verspreche ich !!!
     
  2. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.534
    Hallo Amaryllis,

    diesen Begrüßungstext schreiben wir allen neuen Mitgliedern.

    Herzlich willkommen im Beziehungskummer-Forum und speziell im Affärenforum!

    Aufgrund von wiederkehrenden Missverständnissen und Spannungszuständen, welche das Affärenforum betreffen, bitten wir Dich darum, dir die folgenden Links durchzulesen und zu beachten, so dass ein konstruktives und möglichst reibungsloses Miteinander möglich ist:

    Besonders wichtig sind uns die Regeln und Hinweise für das Affärenforum: (klick)

    Ein bisschen Forumsphilosophie von Wolfgang, dem Gründer des Forums: (klick)

    Thema Eingangspost: (klick)

    Starthilfe für neue Mitglieder: Hier bekommst Du als erste Sofortmaßnahme, Informationen, was Du zum Start im Forum wissen solltest, was Dich erwartet und wie Dir geholfen werden kann. Somit kannst Du die Zeit, bis Du die ersten Antworten in Deiner Geschichte bekommst, sinnvoll nutzen und Du wirst viel Wissen finden, das Dir helfen wird (klick).

    Hilfreich ist es auch, wenn Du Dir den Text zur Kristallisation (klick) sowie Wolfgangs Texte auf der Hauptseite (besonders zum Mann-Frau-Konflikt, klick) durchliest.

    Es ist einerseits verständlich, wenn du dich in deinem Kummer intensiv mit deiner Liebesgeschichte beschäftigst. Jedoch löst diese intensive und oft sorgenvolle Beschäftigung mit deinem OdB (= Objekt der Begierde) dein Problem nicht automatisch. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich darüber hinaus ablenkst und unbedingt zu einem großen Teil den Fokus auf dein Wohlgefühl (unabhängig von deiner Liebesgeschichte) richtest. Hierzu eignet sich folgender Strang:
    "Aktives 'Warten' - die Positivspirale".

    Dieses Forum ist kein Selbstbedienungsladen, sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen. Beteilige Dich an anderen Geschichten, auch wenn Du KEIN Experte bist – Trost und Verständnis helfen den meisten Usern. Und wenn Du das tust, wird Dir auch eher geholfen und Du bekommst schneller Antworten in Deiner Geschichte. Ebenso hilft es, allein durch das Lesen, Ratschläge und wertvolle Tipps zu erhalten. Du wirst viele Parallelen zu Deiner Geschichte finden.

    Kommunikation zwischen dir und dem AM oder OdB stelle bitte in Fettschrift ein; deine Berater können sich so schneller orientieren und somit effektiver bei einem Antworttext helfen.

    Bitte achte darauf, dass du die Kommunikation deines AM's stehen lässt und nicht sofort editierst - denn dann hätte keiner was davon: Weder deine Berater im Strang können sich schnell orientieren, noch haben Mitleser die Gelegenheit, etwas zu lernen.

    Und noch was: Bitte lege Dir bei Gelegenheit einen Avatar zu! Hier (klick) wirst Du sicher fündig.

    Viele Grüße

    Venusstern aus dem Team

    Ps: Auch bei Affärenbeziehungen ist Wolfgang's E-Book sehr zu empfehlen, weil es anschaulich die Psychodynamik von Mann und Frau beschreibt und wie man es anstellt eine verrutschte Beziehungsmacht wieder auszugleichen.
     
  3. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.534
    Hallo liebe Amaryllis,

    In der Tat, mit Druck wirst du leider nichts erreichen können.
    Druck geht man eher aus dem Weg und das wird er auch tun.
    Und

    Ich hoffe, du hast dich nicht nur wegen dem AM getrennt, Amaryllis.
    Denn auch das ist schon Druck. Druck für ihn, jetzt nachziehen zu "müssen".
    Denn

    Ich vermute, er hatte nicht vor, sich von seiner EF zu trennen.
    Das scheint bis jetzt alleine dein Wunsch zu sein?
     
  4. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21
    Er sagt, er schwankt. Die Tendenz gehe zu mir...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2021
  5. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21
    Ich bin noch nicht vom EM getrennt.
    Mein AM hat das Ganze voran getrieben. Aber Gedanken an Trennung hatte ich schon vor ihm.

    Mein AM sagt, er wisse nicht, ob er mit ihr alt werden möchte. Unabhängig von mir.
     
  6. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.534
    Was genau hat er denn voran getrieben?
     
  7. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21

    Durch ihn habe ich noch mehr gespürt, was in meiner Ehe nicht richtig läuft. Und was mir fehlt. Er hat quasi nur bestätigt, was ich instinktiv bereits wusste.
     
  8. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21
    Was könnte ich denn tun, damit er sich ggf für mich entscheidet ?

    Liebesschwüre bringen nix. Und Druck gleich gar nicht. Ich versuche, das runterzufahren. Schreibe weniger.

    Solange er sich nicht gegen mich entscheidet, habe ich noch große Hoffnung.
     
  9. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.534
    Diese Entscheidung, für oder gegen deine Ehe kannst und solltest du aber nur für dich alleine treffen, unabhängig von AM.
    Denn

    Der AM hört sich nicht so an, als ob das sicher wäre, dass er sich trennt.

    In erster Linie nicht mehr auf "euch" ansprechen, am besten gar nicht mehr auf die Gefühlsebene gehen, Amaryllis.
    Versuche auch, nicht sofort für ihn ihn verfügbar zu sein.
    Dazu lies mal dazu alles zur Kristallisation.

    Und dann schauen wir doch mal zusammen weiter in kleinen Schritten. :)
     
  10. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21
    Ja, ich habe alles etwas runtergefahren....

    Seit wenigen Tagen ist mein AM ausgesprochen freundlich. Schreibt liebevoll. Ruft öfter an. Warum weiß ich allerdings nicht.
     
  11. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.534
    Was genau?
    Magst du das etwas genauer beschreiben?

    Vielleicht will er deine alte Aufmerksamkeit zurück... du warst ja immer da für ihn.
    Es ist schwierig, etwas zu sagen bei den wenigen Infos, liebe Amaryllis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2021
  12. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21
    Ja .... ich war viele Monate immer da. Bin immer ans Telefon gegangen. Hab ausgiebig WA geschrieben. Und natürlich meine Liebe bekundet.

    Das tue ich nun seit ca 3 Wochen nicht mehr. Aber es ist SEHR SEHR schwer. Ich schreibe nur noch wenig und vor allem kürzer. Ich gehe auch mal nicht ans Telefon. Ich beende Telefonate oder rufe auch mal gar nicht am selben Tag zurück.
    Ich hatte es nämlich satt. Ich habe gelitten.
    Es war so schlimm, dass ich nicht mehr schlafen konnte.

    Es geht nun etwas besser. Ich schlafe wieder. Und kümmere mich mehr um mich.

    Nur wie gehe ich nun weiter vor ?
    Was kann ich tun, um ihn ganz für mich zu gewinnen ?

    Heute könnte ich wieder einbrechen und ihm Liebesbekundungen senden. :cry
     
  13. Love-Love-Love

    Love-Love-Love Gelöschter User

    Verzwickte Geschichte...

    Leider kann ich dir nicht wirklich einen Rat geben... mein Gefühl sagt mir ihn nicht zu bedrängen und abzuwarten.
    Er muss die Entscheidung von sich aus treffen, halt dich zurück. Wenn du ihm wirklich wichtig bist bleibt er dran...

    Und schau auf dich... :herz:
     
  14. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.534
    Das solltest du nun erst mal gar nicht tun.
    Erstens gibst du ihm so viel zu viel Sicherheit und zweitens kannst du ihn mit eben diesen vielen Liebesbekundungen auch förmlich erdrücken.

    Liebe Amaryllis, das fine ich ganz toll, das du das so versuchst. :smile:
    Ich weiss, schwer... aber der Anfang ist gemacht.
    Es dauert schon einen Moment, diesen inzwischen engen und emotionalen Kontakt wieder runter zu schrauben und auch wieder oberflächlicher zu werden.
    Aber schau, bis jetzt war es sehr einfach für ihn. Du warst immer da... er hat nichts wirklich vermissen müssen.

    Bleibe jetzt bei diesem Frame... weniger scheiben, weniger Verfügbarkeit...
    Gib deinem Leben die Priorität.
    Bleibe locker und frählich, Amaryllis... du bist schließlich mit deinen tollen Dingen beschäftigt, dir gehts gut und das strahlst du auch aus. :)

    Sei wieder mehr eine Herausforderung für ihn. Er muss sich recken und strecken, um ein Date mit dir zu bekommen. ;)

    Mache dich selbst zu etwas Besonderem, dann kann er dich auch so sehen. Als etwas ganz Besonderes. :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2021
  15. ta ewa ka

    ta ewa ka Mitglied

    Beiträge:
    27
    Puuuh.
    Ich glaube, man kann es nur nehmen als das was es ist.

    Und ich finde auch nicht, dass man eine Entscheidung beeinflussen kann oder sollte, ich möchte niemanden von mir überzeugen und ich möchte niemanden davon überzeugen, dass er sich trennen soll.

    Ansonsten das ganze Gerede ...
    Ich glaube mittlerweile, es gibt Männer, die sind bereit sich zu trennen und die trennen sich wesentlich schneller und dann gibt es Männer, die schwanken, die schwanken, hin und her und die schwanken auch oft wieder zurück zur Ehefrau, aus ganz verschiedenen Gründen ... ob sie jemals ankommen, bei einer Entscheidung, ob sie das überhaupt wollen.
    Vermutlich wollten sie ursprünglich eine Affäre (so wie bei euch) und die Veränderung (Gefühle, eine neue Frau, die eine Beziehung will) ... für die sind sie gar nicht bereit, die haben sie nicht herbei gesehnt, denn sie wollten eine Affäre, eine Ergänzung zur Ehe, nicht die Ehe in Frage stellen.

    Ich würde an deiner Stelle klären, ob du in deiner Beziehung bleiben willst und wenn ja wie, und mir dafür Zeit nehmen und dann unabhängig von dem AM die Klärung deiner Ehe und den Umgang damit voran treiben ...
    Was mit dem AM wird ist dann zweitranging, denn es geht primär darum, willst du eine monogame (formal) Ehe führen oder möchtest du etwas ändern in der Beziehung, die du lebst ... wenn AM da nicht ist, dann soll er bleiben wo er ist, aber dein Leben geht weiter. ... und Abstand ... leb dein eigenes Leben.

    (PS: Wenn ich bedenke in was ich gerutscht bin und wie schwer es ist raus zu kommen, wenn der AM so einen großen Teil des Alltag ausmacht *gruselig* ... aber egal wie viel Zeit wir miteinander verbracht haben ... ich war immer nur die AF, das zu realisieren ist schwer ... er hatte seine Ehefrau weiterhin und seine Ehe und Gründe warum er daran festhielt und nicht zu mir oder sich stand ... und wenn ich gehe, dann hat er sie ebenfalls weiterhin ... alles geht dort weiter, mit oder ohne mich ... und in mir gibt es noch immer einen Teil, der denkt, aber der wird doch dazu stehen, zu erkennen, dass er z.B. wirklich all das an "Beziehung" mit mir gelebt hat und damit umgehen kann, dass es zu Ende geht, Hauptsache die Ehe crasht nicht ... das ist manchmal so absurd, ... diese Mühe hätte ich mir sparen können, wenn ich wirklich realisiert hätte, dass ich eben die AF bin, die gewollte, geliebte, begehrte, die Person, mit der er viel Zeit verbringt, aber nicht die Frau zu der er steht und mit der er offiziell zusammen sein will ...)
     
  16. LUCY 75

    LUCY 75 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    380
    Liebe Amaryllis,

    ich kann es gut nachvollziehen, wie es dir geht, denn ich sehe so einige Parallelen zu meiner Geschichte.

    Ich (45) bin auch verheiratet und empfinde für meinen EM eine tiefe Freundschaft aber intim kann ich mit ihm nicht mehr werden. Das war auch schon bevor mein (Ex)AM (46) in mein Leben stolperte. Auch ich habe mit ihm schon mal wage über Trennung gesprochen...

    Meine Affäre ging ein Jahr lang, ich treffe ihn nicht mehr, aber wir schreiben täglich. Ich kenne meinen (Ex)AM bereits aus der Schulzeit. Vor 25 Jahren waren wir auch schon mal ein Paar, aber dann verloren wir uns aus den Augen, da ich wegen eines Jobs in eine andere Stadt zog. Er ist auch verheiratet und gab auch an, dass er zu seiner EF keine sexuelle Anziehung mehr spüre, seine Familie wolle er aber nicht verlassen.

    Auch ich wollte meinen AM für mich alleine, aber hier habe ich gelernt, wie gering die Chancen sind, dass so ein Vorhaben gelingt.

    Ich habe auch starke Gefühle für ihn, gerade geht's mir aber gut damit, aber es ging mir schon mal schlechter.

    Mein (Ex)AM ist mir zwar sehr zugewandt und hält den Kontakt aufrecht, da er immer zuerst schreibt, aber im Gegensatz zu deinem AM sprach mein (Ex)AM nicht viel über seine Gefühle. Ich konnte und wollte nicht verstehen, dass Männer Gefühle und Lust trennen. Ich habe ihm auch nur angedeutet, dass ich Gefühle habe.

    Trotzdem schreibt er mir täglich, hat schon mehrfach versucht, den Kontakt zu mir abzubrechen, mich dann aber doch immer wieder angeschrieben. Wir haben uns gar nicht allzu häufig getroffen, da ich ihn auch oft einen Korb gegeben habe, trotzdem ließ er nicht nach.

    Aktuell fühle ich mich weder meinem (Ex)AM noch meinem EM nahe. Ich versuche, alles zu ordnen, herauszufinden, wie ich zukünftig leben möchte. Alleine oder in einer WG mit meinem EM?

    Eine andere Option sehe ich nicht, denn eine Affäre wollte ich nicht mehr. Aber um das zu begreifen, braucht es Zeit und es ist ein Prozess!
    Meinen (Ex)AM möchte er gerade nicht sehen, obwohl er schon oft fragte. Er weiß das auch! Ich weiß aber genau, daß es mir nach einem Treffen wieder schlecht ginge.

    Ich wollte nur sagen, Du bist nicht allein. Ich wünsche Dir viel Kraft auf Deinem Weg.

    LG Lucy :rambo:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2021
  17. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21
    Hallo an Euch ...

    mir geht es nicht gut heute :-(
    Ich vermisse ihn..... auch wenn ich mich gut beschäftige mit Freunden usw.

    Ich sah meinen AM in der vergangenen Woche... es war einfach wunderschön. Ohne S6. Was mir übrigens zeigt, dass es nicht nur darum geht.

    Wir haben viel erzählt. Er sagte, er habe in seinem Leben schon einige überstürzte Entscheidungen getroffen. Das möchte er nicht noch einmal tun. Er nannte mir auch Beispiele.

    Ob er denn in seinem Inneren vorwärts kommt, fragte ich. Denn irgendwohin muss die Reise ja gehen. Er bejahte dies sofort ausdrücklich. Das ist schön, sagte ich. Mehr habe ich nicht gefragt. Wollte ich auch nicht. Mir genügt es, dass irgendwas passiert. Denn das muss es ja mal.

    Ich habe eine Frage an Euch:

    Ist es normal und üblich, dass sich ein Mann nach einer intensiven Begegnung erst einmal zurückzieht ?


    Das ist mir schon mehrfach aufgefallen.
     
  18. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.534
    Liebe Amaryllis,

    die Mädels hier haben dir tolle Posts geschrieben.
    Möchtest du darauf nicht mal eingehen?
    Es ist doch schön, wenn genau so auch ein Austausch für dich stattfinden kann.
    Es sind doch alles in der gleichen Situation und haben oder hatten eine Affaire.

    Dein Weg wird noch lang werden.... ich denke nicht, dass er sich schon entschieden hat. Denn

    Das klingt nach: Ich werde mich erst mal nicht trennen. Ich habe schon viel falsch gemacht, dieses Mal möchte ich das nicht.

    Amaryllis, auch diese Frage von dir geht natürlich in seine Richtung und sagt ihm, dass du nur auf ihn wartest.
    So gibst du ihm leider immer mehr Sicherheiten. Sicherheiten, dass du alles für ihn tun würdest.
    Und genau das darfst du nicht.
    Denn so ruht er sich auf dieser Sicherheit aus, bleibt da, wo er ist.
    Mit Worten wirst du hier nichts erreichen.

    Das der AM sich trennen will, sind bis jetzt nur schöne Worte. Und ob er das tut, steht in den Sternen.
    Ich würde dir raten, jetzt eben nicht nur alleine darauf zu warten, was der AM tut.

    Was jetzt gut für dich wäre, dein! Leben wieder aufzunehmen.
    Schaue mal, ganz unabhängig von AM, was dir dein Leben mit deinem EM gibt. Ob es sich lohnen würde, dem nochmal eine Chance zu geben und gemeinsam daran zu arbeiten.
    Ansonsten kläre erst einmal für dich, wie dein Leben für dich weitergehen soll.
    Ohne AM, ganz alleine für dich.
    Denn das ist DEIN Leben, Amaryllis und diese Entscheidung kannst auch nur du für dich treffen.

    :trost:


    Wenn du dich trennst, wie und wo willst du wohnen. Hast du dich darum z.B. mal gekümmert? Ist finanziell alles so geregelt, dass du das gut alleine bewältigen kannst?
    Hast du eine Freude in dir auf dein neues Leben? Was möchtest du alles für dich tun? - Was sind deine Wünsche?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2021
  19. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21

    Ich musste so weinen, als ich das las ..... aber ich habe es rausgelassen. Ich habe geweint wie eine Irre. Abends in meinem Bett.....
     
  20. Amaryllis

    Amaryllis Mitglied

    Beiträge:
    21
    Ihr Lieben.... ihr seid so starke Frauen. Ich bewundere Euch sehr !

    Update:

    Es geht auf und ab in mir. Mal komme ich gut zurecht. Dann breche ich wieder ein und weine und mir geht es nicht gut.

    Mit meinem EM herrscht gerade Stille. Der Alltag läuft. Er ist ein Freund... Ich bemerke inzwischen, dass das mit dem AM erst geklärt werden muss, bevor ich, was meine Ehe angeht, weiter voran schreite.Egal wie es ausgeht. Ich habe nicht die Kraft. Ich habe auch noch Job und Kinder. Ich glaube, ich kann nur Schritt für Schritt gehen. Eins nach dem anderen.

    Mein AM wird immer liebevoller. Es geht immer weniger um S. Er kuschelt sich an mich - gab es noch nie. Ich lerne ihn von der weichen Seite kennen.
    Mit schönen Worten überschütten tat er noch nie und tut er auch weiterhin nicht. Das beobachte ich an anderen AMs hier im Forum sehr stark. Ich schätze es, dass er sich nicht "einschleimt".

    Trotz alledem bin ich vorsichtig und skeptisch.

    Was wird nur daraus werden ?

    Ich habe kein Bauchgefühl dazu.