Gefühle weg? Ich geb nicht auf!

LadyMoon

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2014
Beiträge
122
Hallo ihr Lieben,

ich habe mich hier ein bisschen eingelesen und auch einige E-Books von Wolfgang (mehr oder weniger komplett) gelesen und das hat mir schon sehr geholfen. Trotzdem hoffe ich hier um euren Rat und ein offenes Ohr (oder Auge ;) )

Ich kann im Moment nicht wirklich beurteilen, welche Infos für euch wichtig sind. Ich versuche mich kurzzufassen.

Mein Freund (30) hat mich (28) am Sonntag nach 6 Jahren verlassen. Es kam nicht wirklich plötzlich, trotzdem war es ein Schock für mich.

Als wir uns kennenlernten war ich psychisch ziemlich am Ende. Er hat mich in einem Internetportal angeschrieben, wo ich neue Leute bzw. Freunde kennenlernen wollte. Wir haben uns auf Anhieb super verstanden, als würden wir uns schon ewig kennen. Nach einigem hin und her kamen wir dann fest zusammen.

Die Beziehung startete erst als Fernbeziehung, weil er auf einer langen Fortbildung war. Seine Eltern wohnten aber bei mir in der Gegend und wir trafen uns jedes Wochenende. Die Beziehung verlief eigentlich super. Wir verstanden uns prima, teilten sehr viele Interesssen und Ansichten und auch im Bett schien es perfekt. Er half mir aus meinem Loch und ich blühte fürmlich auf. Nach 1 Jahr, als seine Fortbildung zu Ende war, zogen wir dann in eine gemeinsame Wohnung und da schlich sich dann irgendwann der Alltag ein.

Wir hatten einige Streits. Teilweise aus Eifersucht, oft wegen Belanglosigkeiten. Der Stress der Arbeit wurde auf die Beziehung projeziert. Wir haben uns zwar immer wieder vertragen, aber ich denke, es hat viel an unserer bindung zerstört.

Irgendwann ging unser Sexleben steil bergab. Ich äußerte Wünsche und setzte ihn damit unter Druck. Ich bekam Depressionen (unabhängig davon, die kommen bei mir immer wieder) und verlor die Lust. Er bezog das natürlich alles auf sich; weitere Streits und Diskussionen folgten.

Unsere Gefühle verblassten mit der Zeit immer mehr. Meinerseits waren aber immer genug Gefühle da, die Beziehung noch lange weiter führen zu wollen. Die Gewohnheit machte sich breit und auch im Bett herrschte ziemliche Flaute.

Vor 2 Jahren schloss ich dann mein Studium ab und bewarb mich für Master-Studiengänge. Mir war bewusst, dass wir dann wieder eine Fernbeziehung führen müssen. Es gab den Studiengang nicht in der Nähe und er konnte aus beruflichen Gründen nicht umziehen. Wir hatten aber die Hoffnung, dass sich dadurch unsere Gefühle füreinander dann wieder stärken. Und die 4 Semester sind eine absehbare Zeit.

Er war nachwievor beruflich unglücklich, und es gab viele Streits. Dann legte er eine Beziehungspause ein. Es war hart für uns beide, vor allem, weil wir uns ja jeden Tag sahen. Ich bin ihm nicht nachgelaufen, wollte ihm die nötige Distanz geben, sagte ihm aber offen, dass es mir nicht gut geht. Dann entschloss er sich dafür, uns noch eine Chance zu geben. Grund: Er hatte etwas tolles gesehen, von dem er mir unnbedingt erzählen wollte. Ich gehörte einfach so fest in sein Leben und ich sei in jeder seiner Zukunftsvorstellungen. Diese Aussage war nicht wirklich zufriedenstellen für mich, aber ich war einfach nur froh, dass ich ihn wieder hatte.

Vor 1,5 Jahren zog ich dann schweren Herzens um, um meinen Master zu machen (150km entfernt). Die Anfangszeit war uns beide hart, aber wir gewöhnten uns an die neue Situation. Unsere gemeinsamen Wochendenden verbrachten wir leider nicht wirklich beziehungsfördernd, sondern meist mit Einkaufen, dem Hund raus und abends gemütlich einen Film schauen. Aber etwas anderes wollte ich auch gar nicht. Ich war glücklich, so wie es war. Er hatte aber auch nie Lust, mal gemeinsam auszugehen. Im Sommer kam dann von ihm aus das alte Thema wieder auf, dass wir keine richtige Beziehung führen, sondern mehr eine Freundschaft. Ich konnte ihm nicht wiedersprechen, obwohl ich ihn sehr liebte. Dann fuhr er nach Hause, um Abstand zu bekommen und bereute es dann am Abend.

Bei ihm kam es inzwischen auch zu einer beruflichen Neuorientierung, hatte aber noch keine genaue Perspektive. Diese Perspektivlosigkeit seinerseits und seine daraus folgende Niedergeschlagenheit war nun ein weiteres Hindernis für eine glückliche Beziehung. Irgendwann sagte er mir, dass er mich nicht mehr attraktiv findet, sich das aber auch nicht erklären kann.

In den letzten Tagen hatte ich sehr viel Stress im Studium und wir konnten uns seit Anfang Februar nicht sehen. Unsere abendlichen Telefonate gingen eigentlich immer von ihm aus. Ich meldete mich meist nur, wenn er es nicht tat. Und durch den Stress war ich meist auch recht gereizt und vielleicht auch abweisend. Ich merkte dann, dass er sich sehr distanzierte und offensichtlich depressiv verstimmt. Ich schob es auf seine Perspektivlosigkeit. Als ich dann fertig mit meinen Abgaben war und endlich Zeit dür ein ganz gemütliches Telefonat hatte, rief ich ihn an und es folgte die Horror-Nachricht, von der ich schon lange Angst hatte.

Er sagte mir, dass wir super Kumpels wären. Aber für eine Beziehung felt das gewisse Etwas. Er hat lange nachgedacht und er kann sich nicht vorstellen, dass wir einmal Kinder und ein gemeinsames Haus haben. Wer weiß, ob wir jemals wieder zusammenziehen können (beruflich bedingt), er glaubt nicht daran. Er hatte lange versucht, an unserer Beziehung etwas zu ändern, aber es klappt nicht. Wir sind in einer Sackgasse und einer muss jetzt "der Böse" sein. Er muss sich jetzt erst mal selbst finden, erwachsen werden oder was auch immer. Er hatte genau wie ich mit Tränen zu kämpfen. Dann flüsterte er "leb wohl" und legte auf.

Ich habe das alles in dem Moment nicht wirklich realisiert, dass das alles entgültig ist. Dass mich das verletzt. Dass ich mit ihm zusammen sein will. Ich habe ihm dann nachts noch eine SMS geschickt, dass ich ihn nicht verlieren will und er der wichtigste Mensch in meinem Leben ist. Ich musste das einfach tun, weil ich wollte, dass er weiß, dass mir noch etwas an ihm liegt, ich aber während dem Telefonat entweder geschwiegen hab oder ihm zugestimmt habe. Am nächsten Morgen kam dann seine Antwort "tut mir leid, aber ich brauch jetzt erst mal Zeit für mich". Und das hat mir irgendwie geholfen... ja, bei was? Seinen Entschluss zu akzeptieren? Uu wissen, dass er wirklich nicht spontan gehandelt hat? Letzendlich konnte ich aber realisieren, dass betteln und flehen ihn nur noch weiter von mir distanziert. Hab mich seit dem auch nicht mehr bei ihm gemeldet. Ich wollte ihm etwas Distanz geben, aber natürlich auch mir um das alles zu realisieren, zu verstehen und zu verarbeiten.

Bitte versteht den Text nicht falsch. Ich habe mich auf die Probleme konzentriert. Im großen und ganzen war alles sehr schön und harmonisch. Es gab viele Höhen und Tiefen, Streits und Versöhnungen. Im endeffekt entfernten wir uns wohl voneinander.

Ich will unsere Beziehung aber nicht aufgeben. Ich liebe diesen Mann! Ich will und kann nicht akzeptieren, dass es wirklich vorbei ist. Sein Entschluss steht leider fest, das ist klar. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass er es sich nochmal anders überlegt. Ich sehe noch Hoffnung, dass seine Gefühle nicht weg sind, sondern nur verschüttet. Und etwas anderes will ich im Moment bitte auch nicht hören!

Aber ich brauche Hilfe! Ich zweifel oft daran, ob ich nicht doch anders handeln sollte. Ich würde so gerne wissen, wie es ihm geht. Ich hab Angst, dass er denkt, mir sei dir Trennung egal. Und natürlich vor allem davor, dass er nur froh ist, mich los zu sein :( Ich weiß vor allem nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich meldet. Oder er sich nicht meldet...

Danke euch auf jeden Fall für's Lesen!

LG
- LadyMoon
 

Admin Wolfgang

Administrator
Registriert
9 Aug. 2010
Beiträge
57.184
Hallo LadyMoon,

diesen Begrüßungstext schreibe ich allen neuen Mitgliedern.

Herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum. Ich bin Wolfgang, der Betreiber der Beziehungsdoktor Seiten.

Als unser Forum noch klein und überschaubar war, habe ich noch jedes neue Mitglied selber mit beraten. Das kann ich jetzt natürlich bei der Vielzahl der Stränge nicht mehr tun. Mein Einsatz gilt alten Mitgliedern und selektiv einigen wenigen neuen. Wahrscheinlich musst Du weitgehend auf meine Beratung verzichten.

Vorteilhaft wäre es, wenn Du Dir Stränge suchen würdest, die ich beratend begleite und wenn Du Dir daraus die passenden Ratschläge entnähmest.

Ein Forum ist kein Selbstbedienungsladen sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen.

Diesen Link solltest Du Dir aber bitte auf jeden Fall durchlesen!

Für Deine Beziehungsgeschichte wünsche ich Dir viel Glück!

Liebe Grüße
Wolfgang

Ps: Bitte lese im Menü auch den Hinweis unter der Rubrik "News"
 
M

Mod Zottel

Gelöschter User
LadyMoon schrieb:
Ich zweifel oft daran, ob ich nicht doch anders handeln sollte. Ich würde so gerne wissen, wie es ihm geht. Ich hab Angst, dass er denkt, mir sei dir Trennung egal.

Ich weiß vor allem nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich meldet. Oder er sich nicht meldet...
Hallo liebe LadyMoon,

ein herzliches Willkommen :rose: auch von dem Zottelchen hier bei uns in diesem tollen Forum, auch wenn es kein schöner Anlass ist.:(

Ich habe mir gerade Deine traurige Geschichte durchgelesen und kann sehr gut nachvollziehen wie es Dir derzeit geht.:(

Ich finde es toll das Du Dich auf den Seiten von Wolfgang schon eingelesen hast, denn diese helfen zu verstehen was mit unseren Gefühlen alles so passieren kann. :nanu:

Am Anfang (vor allen Dingen in den ersten paar Tagen) ist unsere Gefühlswelt ein einziges Chaos und man hat das Gefühl des Durchdrehens meiner Erfahrung nach.

Ich bin oft in der Versuchung zu schreiben, dass ich diese Ausnahmesituation mit dem Tod eines geliebten Menschen vergleiche (ob man dies jetzt faktisch so vergleichen kann, weiß ich nicht – aber die Gefühle sind dabei sehr ähnlich, empfinde ich persönlich).

Erst realisiert man meiner Erfahrung gar nicht was da überhaupt gesagt und getan wurde, dann kommen die Gedanken: das kann doch alles gar nicht wahr sein - man ist wie vor den Kopf gestoßen.

Dann kommen oft die Gedanken: es ist nur ein böser Alptraum aus dem ich sofort wieder aufwachen möchte.......in dieser Phase der Gedankengänge kommt man dann meiner Meinung und Erfahrung nach sehr leicht in die Versuchung den Exi umstimmen zu wollen, ihm mitteilen zu wollen wie sehr man ihn liebt, wie sehr man ihn vermisst, welche Fehler man selbst während der Beziehung gemacht hat u.s.w.. (denn wir wissen ja: er ist nicht tot).
Wir wollen Kontakt, wollen wissen was er macht, wie er zu einem steht und was er denkt u.s.w.

Und hier unterscheide ich dann persönlich wieder von dem Tod eines geliebten Menschen:

Denn ein Toter kann weder auf irgendwelche Nachrichten reagieren noch können eventuelle, vorhandene Restgefühle bei ihm gepuscht werden. :)

Deshalb versuche ich Dir Deine Zweifel zu nehmen und kann Dich persönlich nur darin bestärken, dass Du ihn erst einmal nicht von Dir aus kontaktierst und versuchst es nach und nach zu akzeptieren, dass er erst einmal Ruhe braucht.

Meiner Meinung nach brauchst Du auch keine Angst zu haben, dass er denkt, dass Dir die Trennung egal ist, denn er weiß das Du ihn liebst und es Dir nicht egal ist:

LadyMoon schrieb:
Ich habe ihm dann nachts noch eine SMS geschickt, dass ich ihn nicht verlieren will und er der wichtigste Mensch in meinem Leben ist.
Ich persönlich würde erst einmal in die KS = Kontaktsperre gehen und meinen Fokus versuchen mehr auf mich zu lenken (ich weiß, dass dies sehr, sehr schwierig ist, aber dennoch nicht unmöglich). Auch neige ich persönlich dazu, erst einmal meine Gedanken selber zu sortieren um für mich wieder klarer sehen zu können und mir immer wieder vor Augen zu halten: Zottelchen, es sind „nur“ Gefühle und mit Deinem kleinen Zottelspatzenhirn :smile: kannst Du diese versuchen ein bissi auszutricksen.;)

Innerhalb der KS ist es meiner Meinung nach oft wie eine Berg und Talfahrt mit unseren Gefühlen und Du findest hier ganz liebe und tolle Menschen die derzeit in ganz genau der gleichen Situation sind wie Du und viele Erfahrungen in ihren Strängen hinterlassen.

Wenn Du magst, lies einfach ein bissi bei den anderen mit und beteilige Dich dort, denn jeder freut sich, wenn er weiß: Ich bin nicht alleine.

LadyMoon schrieb:
Ich weiß vor allem nicht, wie ich reagieren soll, wenn er sich meldet. Oder er sich nicht meldet...
Falls er sich während der KS bei Dir meldet, dann kannst Du die Nachricht, wenn Du magst, gerne hier rein schreiben und alle werden versuchen, Dich zu unterstützen.

Ich drücke Dich ganz doll :zerknutschen::trost:
Herzliche Grüße
von dem Zottelchen


Zuletzt modifiziert von Mod Zottel am 07.03.2014 - 09:44:33
 

LadyMoon

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2014
Beiträge
122
Hallo Zottelchen!

Vielen Dank für deine liebe Antwort! :ins-mausloch:

Du hast meine Gedanken echt gut beschrieben. Es ist schon der Wahnsin, wie wir alle unsere eigenen Geschichten und Trennungen haben, aber jeder doch rigendwie das gleiche denkt und fühlt.

Die Seiten von Wolfgang und dieses Forum helfen echt ungemein. :zerknutschen:


Falls er sich während der KS bei Dir meldet, dann kannst Du die Nachricht, wenn Du magst, gerne hier rein schreiben und alle werden versuchen, Dich zu unterstützen.

Dankeschön! Das werde ich auf jeden Fall tun!

Eine Frage hab ich noch:
Ich hab noch einige Sachen bei ihm, die ich gerne wieder hätte, aber jetzt nicht dringend brauche. Am liebsten wäre es mir, er würde es mir einfach mit der Post zuschicken. Aber ihn darum zu bitten, wäre vermutlich kontraproduktiv, oder? Ich sollte lieber warten, bis ich stark genug bin, es persönlich zu holen? (Er hat dummerweise nichts von sich bei mir)

Ganz liebe Grüße
- LadyMoond
 
M

Mod Captn Welli

Gelöschter User
Hallo LadyMoon,

schöner Name.. ich sage immer, der Mond ist mein Zeuge und lächelt mich an. Doch das ist eine andere Geschichte.

Es ist eine traurige Geschichte, die ich hier lese und auch wenn sie in vielen Punkten different ist, zu einer meiner Geschichten, sind sie doch ähnlich.

Internetbekanntschaft, Fernbeziehung, dann doch probieren, dann Trennung, dann wieder probieren, dann Ferne... um es mal auf den kurzen Nenner zu bringen.

Dazu Deine Aussage, dass Du zu Anfang Probleme mit Dir selbst hattest.

Es kommt mir bekannt vor.

Es gibt im Moment sicher viele gute, aber sehr weiche Gründe für die Trennung und dass er scheinbar keine Gefühle mehr hat, wie er sagt. Doch im großen sehe ich etwas anderes... Eure Beziehung wurde offenbar immer von äußerlichen Einflüssen gestört, Schwierigkeiten im Job, Studium, persönliche Probleme, Ferne und all das. Irgendwie scheint Ihr nicht so richtig zur Ruhe gekommen zu sein, immer ein Kampf und diei Momente der Harmonie, wie Du es sagst, führen dann zwangsläufig dazu, dass sich auch eine Ruhe in der Beziehung darstellt, das Feuer wird weniger und all das.....

Ihr hattet schonmal eine Trennung. Und dann habt Ihr es wieder probiert, obwohl beide wussten, dass es weitere Schwierigkeiten geben wird. Und es hat, wieder nicht funktioniert.

Mag sein, dass es daran liegt, dass Ihr keine echte Chance hattet, mal nur für Euch zu sein, problemlos. Mag aber auch sein, dass es genau der Weg war, der für Euch bestimmt war, den Ihr gemeinsam gehen musstet, durch dick und dünn, bis man feststellt, jeder muss für sich alleine weitergehen.

Also, wenn ich ehrlich bin, und das sollte man hier sein. Ich befürchte, ein drittes Mal wird es eher nicht geben, das entwickelt sich zu einer Freundschaft, die manchesmal werthaltiger ist, auch wenn man das im Moment nicht hören mag. Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es auch bei mir kein drittes Mal mehr gab und ich war froh drum, heute bin ich Ihr Traurzeuge und wir sind beide glücklich.

Doch, keiner soll hier ohne Hoffnung dastehen, da im Moment alles offen ist und keiner kann sagen, wie es weiter gehen wird.

Das Wichtigste wird sein, dass vorallem Du nun auch die Chance hast, zu Dir zu kommen, Deinen Plänen, Deiner Zukunft, auch wenn der Herzschmerz noch überwiegt. Aber die Zeit, auch die KS solltest Du Dir nehmen, um auch nachzudenken, warum Ihr nie so wirklich die Ruhe fandet in Eurer Beziehung und ob nicht doch auch andere Dinge fehlten.

Und in dieser Zeit der KS, wird sich auch zeigen, ob es bei Ihm irklich so ist, dass er nichts mehr fühlt....

Ich wünsche Dir natürlich, dass Ihr eine neue Chance erhalten werdet. Aber die einzige Chance die Du hast, dass Ihr beide zur Ruhe kommt und erstmal nichts voneinander mitbekommt.
 

LadyMoon

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2014
Beiträge
122
Er hat grad geschrieben.

"Tut mir leid dass es so gekommen ist" :cry :'(

Was soll ich antworten??


Zuletzt modifiziert von LadyMoon am 07.03.2014 - 23:44:04
 

Chicco

Aktives Mitglied
Registriert
2 Jan. 2014
Beiträge
420
Liebe LadyMoon,

schreib ihm das es ok ist.
Und du es akzeptiert hast.
Vermittle ihm das du es nun auch für sinnvoll hälst und es besser so ist auseinander zu gehn.

Mehr kannst du nicht tun.

Und dann Funkstille!

Oute dich nicht als bedürftig! Sprich nicht mit ihm über Gefühle.
Nach dieser Nachricht von dir, würde ich an deiner Stelle strikt Ks halten.

Viel Glück für dich


Zuletzt modifiziert von Chicco am 08.03.2014 - 00:12:02
 

Petra

Aktives Mitglied
Registriert
18 Feb. 2014
Beiträge
46
Hallo LadyMoon,

ich bin auch noch recht neu hier. Aber, soweit wie ich es bisher verstanden habe: "keine Frage - keine Antwort in der Kontaktsperre".

Ich denke aber, es werden sich hier noch jemand anderes melden. Warte mit deiner Antwort noch etwas.

LG, Petra
 

LadyMoon

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2014
Beiträge
122
Vielen Dank für die schnelle Antworten!

Von ihm kam noch eine Nachricht "ok du bist sauer auf mich. kann ich verstehen". (weil ich nicht gleich geantwortet hab, aber online war bei WhatsApp)

ich hab ihm ein "Nee, is ok" geantwortet. Und er meinte, dass es das nicht ist und ihm das alles so leid tut. und ich sagte, dass alles ok ist.

Ahhh, und jetzt fragt er, ob wir lieber erst mal keinen kontakt haben sollen?
 

Chicco

Aktives Mitglied
Registriert
2 Jan. 2014
Beiträge
420
Diskutiere nicht so smalltalk like mit ihm rum!
Beziehe Stellung!

Schreib es wie ich dir schon gesagt hatte. Und auf seine Frage mit dem Kontakt, sag ihm das du Abstand und Ruhe möchtest.

Und dann antwortest du auf nichts mehr ausser organisatorisches.
Und das kurz und knapp!

Mehr kannst du erstmal nicht tun, aber es ist der einzigste Weg.
Schütze dich selbst und sei nicht so präsent.
Das ist gut für dich und für seine Gefühle.

Sollten sich in den nächsten Wochen, Monaten keine Gefühle bei ihm pushen lassen, hast du wenigstens dein Herz und deine Seele geschützt.
Das sollte es wert sein. So kannst du nur gewinnen.

Viel Glück liebe LadyMoon


Zuletzt modifiziert von Chicco am 08.03.2014 - 00:36:28
 

Mod Moona

Moderator
Registriert
22 Apr. 2013
Beiträge
2.948
Liebe Lady Moon. Wir müssen auch nicht alle Frage beantworten. Du kannst ihm die Antwort auch schuldig bleiben. Wir sind nämlich getrennt und zu überhaupt gar nichts verpflichtet und schon gar nicht müssen wir dem Ex gefallen. Es geht darum, dass sehr zu unseren Ungunsten verschobene Machtgleichgewicht wieder herzustellen. Dem Ex muß Einfluß, also Macht entzogen werden. Der wird schon noch merken, dass Kontaktsperre ist.

Die Verlasser sind die ALLERLETZTEN, mit denen wir unsere Gefühle anlässlich der Trennung besprechen. Du darfst die Antwort auch gerne schuldig bleiben. Wir müssen gar nicht immer antworten. Schließlich nennt sich das KONTAKTSPERRE. Der darf ratlos und verwirrt sein, er darf sich auch ärgern.

Jetzt hat er ein schlechtes Gewissen. Und das alles schreibt er Dir, weil Du ihm auch noch dabei helfen sollst, seine schlechten Gefühle zu überwinden. Wie pervers. Wie wenn wir den Henker noch trösten. Das ist nun wirklich nicht unser Job. Fast schon pervers finde ich. Lass Dich nicht hierfür mißbrauchen. Viel Glück.


Zuletzt modifiziert von Mod Moona am 08.03.2014 - 01:43:43
 

LadyMoon

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2014
Beiträge
122
Danke, dass ihr so schnell geantwortet habt. Leider war Exi schneller und hat angerufen. Ich dumme Kuh bin natürlich ran und wir haben ne 3/4 Stunde telefoniert. Strategisch definitiv ein fehler, aber für mich selbst war's vor allem im Nachhinein besser.


Ich hab versucht, kühl und distanziert zu sein, aber das hat er mir nicht abgekauft. Und dann hat er mir erzählt, dass er sich in eine andere verliebt hat. Die Frau war mir schon immer ein Dorn im Auge und ich hatte immer Angst, dass das passiert.

Kurzer Hintergrund: Die beiden waren früher (vor unserer Zeit) schon ineinander verknallt, aber es kam nie zu einer Beziehung. Sie hatten aber auch während unserer Beziehung immer wieder Kontakt, den ich dann letztendlich auch akzeptiert hab.

Jetzt haben sie sich ausgesprochen und er hat wieder Gefühle für sie entwickelt. Und jetzt (laut seinen Aussagen nachdem er es zwischen uns beendet hat) wollen sie es miteinander versuchen.

Ich hab ihm vorgeworfen, dass er es mit uns nicht ernsthaft versucht hat. Das eine Paartherapie wahrscheinlich hätte helfen können. Und und und. Er weiß, dass es wahrscheinlich ein fehler ist und es mit der einen wahrscheinlich auch nicht lange hält. Aber er das eben einfach versuchen muss, um mit sich im Reinen zu sein. Ich hab ihm dann aber nochmal klar gemacht, dass er hinterher nicht mehr angekrochen kommen braucht.

Wie ich ihn kenne, wird er das auch nicht machen. Weil das gegen seine eigene Moralvorstellungen geht.

Dann meinte er noch von wegen, er hofft, dass ich glücklich werde und nen besseren finde und bla und ich ihn ruhig damit ärgern soll, wenn ich nen Neuen hab etc. Und dass er hofft, dass wir irgendwann Freundschaft schließen können. (Ich sagte ihm, dass ich nicht glaube, dass das jemals was wird).


@Wellenreiter
Dir natürlich auch Danke für deinen langen Post. Ich war heute nur so fertig, dass ich nicht gleich antworten konnte. Und trotz der Anderen stimmt ja trotzdem, was du schreibst.



Naja, jetzt brauch ich wirklich erstmal Abstand um das zu verdauen. Abwarten, was wird...

- LadyMoon


Zuletzt modifiziert von LadyMoon am 08.03.2014 - 02:06:59
 

Runa

Aktives Mitglied
Registriert
6 Feb. 2014
Beiträge
604
Das ist sicherlich schrecklich für Dich-aber bei vielen hier so oder so ähnlich passiert.

Die nächsten Wochen mit der KS werden Dir helfen, zu verstehen wo Muster in eurer Beziehung waren und warum und an welcher Stelle das Machtgefüge gekippt ist.

Das ist sehr wichtig. Ich denke nicht, dass es mit der Neuen funktioniert. Auch das kannst Du hier oft lesen.

Viel Kraft!
 

LadyMoon

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2014
Beiträge
122
@Moona
Das Gespräch war sogar RICHTIG pervers in der Hinsicht. Er erzähle mir, wie toll grad mit ihr alles sei. Und dass ich mich ab und zu melden soll, wie's mir geht. Und ich hätte den hübscheren Köper hätte (sie war schon mal Schwanger, das sieht man wohl) bla bla bla. Schön mit dem Messer in den Rücken mit einem "vermiss mich bitte, aber nimm mir mein schlechtes Gewissen". Ich bin auf die blöden Kommentare aber nicht groß eingegangen.

@Runa
Danke dir. Ja, in ein paar Wochen seh ich sicher einiges klarer. Die KS wird mir gut tun.


P.S. Ex-Back hin oder her. Ich glaube, die beiden brauchen das wirklich, um im Leben Glücklich zu werden. Um zu wissen, ob es zwischen ihnen klappt oder nicht. Dieses Thema stand nämlich immer irgendwie im Raum.

P.P.S. Ich muss mal meine ganz naiven Gedanken loswerden, auch wenn sie irgendwie echt lächerlich klingen:
Ich hoffe einfach, dass die Beziehung zwischen den Beiden bald scheitert. Dann denkt er an mich zurück und fängt an, zu zweifeln (tut er sicherlich davor schon). Aber statt einem "das hätte eh keinen Sinn mehr gehabt" denkt er sich "Hm, vielleicht hätte man mit einer Paartherapie wirklich was machen können und alles war ein Fehler". :PP
 

Mod Moona

Moderator
Registriert
22 Apr. 2013
Beiträge
2.948
Autsch Ladymoon. Ganz ehrlich: ich gönne ihm dieses Telefonat nicht. Ging voll auf Deine Kosten. Im Prinzip ist er ein Arschloch und Du hast ihm noch das Publikum für seine Unverschämtheiten geboten.

Aber am Anfang glauben wir immer, dass wir reden müssen. Reden. Reden. Damit kommen aber keine verlorenen Gefühle zurück, und mit einer Paartherapie auch nicht.
Da kannst Du mit ihm reden, bis Dir der Mund fusselig ist. Nützt nichts.

Die Neue ist neu. Und toll. Jetzt warte mal. Nach 3-6 Monaten wissen wir, wie haltbar das wirklich ist. Der von Männern gerne praktizierte warme Wechsel.

Der will Dich auf der Freundschaftsschiene, weil er weiß, dass sein Vorgehen riskant ist. Er mindert sein Risiko auf Deine Kosten. Zumindest versucht er es. Aber diesen Zahn solltest Du ihm ziehen. Sei Dir dafür zu schade liebe LadyMoon.
 
M

Mod Captn Welli

Gelöschter User
Auwei, Lady Moon, sorry to read about this. Aber ganz ehrlich, ich hatte gestern diesen Verdacht, wollte ihn aber nicht, zu meiner eh schon eher negativ angehauchten Mail, schreiben.

Es ist schlimm, dramtisch und fühlt sich auch scheiße an und glaub uns, wir alle haben das durch, die meisten von uns.. auch wir MÄNNER Mona... auch Frauen neigen dazu, einen warmen Übergang zu schaffen. Meine Vorgeschichte gleich dreimal :)

Och ich sehe das durchaus auch positiv für Dich, klingt verrückt, ich weiß. Das war im Boxkampf ein KO-Schlag in der ersten Runde... aber Du stehst wieder auf, so ein Kampf hat 15 Runden. Und das Gute dabei ist, Du hast einen Grund, viele von uns kennen nicht mal einen. Und damit hast Du es einfacher, KS einzuleiten und all das.

Aber unter uns. Das Verhalten von dem Freak ist unter aller Sau. Das er Dir all die fucking-details erzählt, da hat er bei mir kein Respekt, jedoch die Intention ist klar. Freundschafstschiene und Option.

Tu Dir das nicht an.
 
M

Mod Zottel

Gelöschter User
LadyMoon schrieb:
Eine Frage hab ich noch:
Ich hab noch einige Sachen bei ihm, die ich gerne wieder hätte, aber jetzt nicht dringend brauche. Am liebsten wäre es mir, er würde es mir einfach mit der Post zuschicken. Aber ihn darum zu bitten, wäre vermutlich kontraproduktiv, oder? Ich sollte lieber warten, bis ich stark genug bin, es persönlich zu holen? (Er hat dummerweise nichts von sich bei mir)
Guten Morgen liebe LadyMoon,

bzgl. Deiner Sachen würde ich persönlich noch ein bissi abwarten, denn diese kannst Du meiner Meinung nach ggfs. einmal für einen Pling nutzen.

LadyMoon schrieb:
ok du bist sauer auf mich. kann ich verstehen". (weil ich nicht gleich geantwortet hab, aber online war bei WhatsApp)
ich hab ihm ein "Nee, is ok" geantwortet. Und er meinte, dass es das nicht ist und ihm das alles so leid tut. und ich sagte, dass alles ok ist.
Meiner Meinung nach hast Du hier gut reagiert und es ist meiner Erfahrung nach wichtig, dass er spürt, dass Du ihm sozusagen „entgleitest“.

Und deshalb würde ich persönlich solche Fragen:
LadyMoon schrieb:
Ahhh, und jetzt fragt er, ob wir lieber erst mal keinen kontakt haben sollen?
ignorieren.
Natürlich hat er jetzt derzeit ein schlechtes Gewissen bin ich der Meinung und diesen Gedanken versuchen wir ihm einfach zu nehmen, denn Du möchtest kein Mitleid von ihm, sondern sein Herz ;).

Das mit dem Telefonat hat bereits auch unsere Moona schon geschrieben und sehe ich persönlich ganz genauso. Aber dies weißt Du ja selbst.

Mod Moona schrieb:
Aber am Anfang glauben wir immer, dass wir reden müssen. Reden. Reden. Damit kommen aber keine verlorenen Gefühle zurück, und mit einer Paartherapie auch nicht.
Da kannst Du mit ihm reden, bis Dir der Mund fusselig ist. Nützt nichts.
Dazu gibt es einen Abschnitt (Seite 10 – ich glaube, ich kenne die Seiten mittlerweile im Schlaf :lach: ) im Mann-Frau-Konflikt von Wolfgang, der dies sehr gut beschreibt was das Reden bewirken kann.

http://www.beziehungsdoktor.de/wp-content/uploads/2013/12/Der-Mann-Frau-Konflikt-a.pdf

Wenn Du magst, dann lese einfach mal nach (falls Du es nicht schon getan hast), hier wird das auch sehr gut beschrieben finde ich.

Mod Moona schrieb:
Der will Dich auf der Freundschaftsschiene, weil er weiß, dass sein Vorgehen riskant ist. Er mindert sein Risiko auf Deine Kosten. Zumindest versucht er es. Aber diesen Zahn solltest Du ihm ziehen. Sei Dir dafür zu schade liebe LadyMoon.
Ich persönlich sehe das ein bissi anders:
LadyMoon schrieb:
Und ich hätte den hübscheren Köper hätte
Meiner persönlichen Erfahrung nach ist es oft so, dass Männer weniger eine reine Freundschaft mit einer Frau anstreben, die sie noch attraktiv finden, sondern eher die „Warmhalteplatte“ oder evtl. Freundschaft plus bevorzugen (könnte ja alles mit der anderen Frau nicht so gut laufen...;)).

Deshalb sollten wir ihm hier gleich alle Zähne ziehen bin ich der Meinung :smile: (keine Freundschaft, keine Warmhalteplatte und keine Freundschaft plus).

Liebste Grüße
von dem Zottelchen :zerknutschen:
 

Mod Moona

Moderator
Registriert
22 Apr. 2013
Beiträge
2.948
Liebe LadyMoon. Du kannst jetzt schon an seinem ambivalenten Verhalten erkennen, dass er sich unsicher ist, denn warum sonst sollte er Dich auf die Warmhalteplatte setzen wollen, wenn er sich seiner Sache so sicher wäre?? Aus längst nicht jedem Techtelmechtel wird was Dauerhaftes.
 

LadyMoon

Aktives Mitglied
Registriert
5 März 2014
Beiträge
122
Danke ihr Lieben! :kommt_alle_her:

Ich sehe das alles genauso. Das Reden über Paartherapie etc. meinerseits war auch mehr aus Wut, als aus Vernunft. Ich wollte bei ihm damit auch eigentlich nur den Gedanken säen, dass er uns zu früh aufgegeben hat. Dass er direkt wieder zu mir wechselt, hab ich auch gar nicht erwartet :D

Die Sache mit dem Mann-Frau-Konflikt hab ich gelesen, trotzdem Danke! Manchmal nützt halt leider alles Wissen nichts, wenn man vor Wut kocht ;)

Freundschaftsschiene hab ich immer gleich abgeblockt. Er hofft jetzt halt auf ein "irgendwann" (kam von ihm, konnt ich ihm nicht ausreden). Dagegen kann ich im Moment nicht viel tun. Einfach weiter drauf beharren.

Wellenreiter7 schrieb:
Aber ganz ehrlich, ich hatte gestern diesen Verdacht
Ja, ich hatte den Verdacht ehrlich gesagt auch schon, wollte es mir aber nicht eingestehen. Ich war in dem Irrglaube, dass er sich im Moment der Trennung selbst noch nicht über die Gefühle für die Olle bewusst war.

Wellenreiter7 schrieb:
Und das Gute dabei ist, Du hast einen Grund, viele von uns kennen nicht mal einen. Und damit hast Du es einfacher, KS einzuleiten und all das.
So sehe ich das eben auch. Ich weiß jetzt, dass er in der nächsten Zeit sicher nicht angekrochen kommt. Und ich will grade auch gar nichts von ihm hören oder sehen.

Wellenreiter7 schrieb:
Aber unter uns. Das Verhalten von dem Freak ist unter aller Sau. Das er Dir all die fucking-details erzählt, da hat er bei mir kein Respekt, jedoch die Intention ist klar. Freundschafstschiene und Option.
Und Ego schön weiter aufpolieren und ein ruhiges Gewissen haben, indem er versucht, möglichst viel Wut und Flehen und Betteln bei mir hervorzurufen. Bis auf mein anfängliches Geplänkel kam da aber von mir kaum was. Er wollte mich extremst Subi machen, das hab ich gemerkt. Und ich glaube, das ist ihm nicht so gelungen, wie er wollte. Es war zwar ein KO-Schlag, aber ich konnte mich wegrollen, bevor er noch auf mich eintreten konnte. Immerhin :D

Mod Zottel schrieb:
Meiner persönlichen Erfahrung nach ist es oft so, dass Männer weniger eine reine Freundschaft mit einer Frau anstreben, die sie noch attraktiv finden,
Das verwirrt mich so an ihm. Einerseits sagt er (schon vor der Trennung), ich zieh ihn irgendwie sexuell nicht mehr an. Und dann kloppt der solche Sprüche. Ich weiß nicht, ob das jetzt die "Warmhalteplatte"-Schiene ist, oder ein seltsamer Versuch, mich aufzuheitern und zu beruhigen (er sagte etwas in die Richtung von "ich gehe nicht zu ihr, weil ich sie hübscher finde"). Vermutlich irgendwie beides. Ach ich glaube, der Mann ist grad selber noch ziemlich durcheinander :lach:

Mod Zottel schrieb:
bzgl. Deiner Sachen würde ich persönlich noch ein bissi abwarten, denn diese kannst Du meiner Meinung nach ggfs. einmal für einen Pling nutzen.
Inzwischen ist's vermutlich besser, ich hol die recht bald. Das ist nämlich noch so einiges und das kann ich nicht alles im Zug transportieren (und ich fahr so ungern weite Stecken mit dem Auto). Er hat mir angeboten, mir das Zeug, das ich nicht dringend brauch, "mal irgendwann vorbei zu bringen". Er schaut schön, dass ich abhängig bleibe und Kontakt suchen MUSS. Und das will ich unterbinden. Wenn mein Zeug weg ist, bin ich auch weg. Oder seht ihr das anders?


Zuletzt modifiziert von LadyMoon am 14.03.2014 - 17:26:21
 

schnu

Aktives Mitglied
Registriert
7 Feb. 2014
Beiträge
3.067
LadyMoon,
ich kann es so nachempfinden, wie du dich fühlst... Lass Dich drücken!!!:zerknutschen:

Es ist unter aller Sau, das er dir Details erzählt, das hat mein Exi nicht getan, aber auch neue Trulla, ich musste es über fb erfahren... Somit zur Schiene "Freunde", die ich nieee beantwortet habe... Aber tut auch höllisch weh!!

Wenn du die Sachen brauchst würde ich sie holen!! Ansonsten würde ich wohl auf Moona hören & es vielleicht für nen späteren Kontakt nutzen...

Muss heute unbedingt ne Party starten!!! Bist herzlichst eingeladen!!!:mauslochparty:
 

Statistik des Forums

Themen
12.879
Beiträge
2.166.335
Mitglieder
10.819
Neuestes Mitglied
Polyamora
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben