Ich verstehe die Welt nicht mehr…

Mod Plouha

Moderator
Registriert
8 Juni 2020
Beiträge
1.981
Welche Kontrolle meinst du?
Das:
Ich hatte Angst, wenn ich auch los lasse, dann ist alles endgültig vorbei“
So geht es mir auch!
Und das:

Und tatsächlich habe ich Angst, ihn über eine Pause hinweg zu verlieren. An seine EF
Beides ist der Gedanke, über ein festhalten, über ein konstantes Sehen, kannst Du kontrollieren was aus Euch wird.
Kontrollieren kannst du aber nur Dein mindset.

Ich glaube so richtig frei etwas genießen kann man erst wenn man sich von dieser Vorstellung löst. Und auch erst dann kann sich etwas echtes entwickeln - oder auch nicht.
 

AnnaSonne

Aktives Mitglied
Registriert
28 Mai 2023
Beiträge
160
Ich bin der Meinung, man muss diese Entscheidung unabhängig vom AM treffen.
Danke Jana, ich sehe es auch so.
Und ich bin dabei die Fäden zu sortieren und die Dinge getrennt voneinander und in der richtigen Reihenfolge zu betrachten. Das dauert. Und in mir drin ist emotional alles miteinander verstrickt…
Ich würde an Deiner Stelle dieser Therapie nicht so viel Gewicht geben.
Mmh… Ja, es kann schon sein, dass er dann wenigstens alles versucht hat…

Zu dieser Therapie gehört natürlich ein Versuch der Annäherung…
Das gibt mir so ein blödes Gefühl…
 

AnnaSonne

Aktives Mitglied
Registriert
28 Mai 2023
Beiträge
160
Verstehe, Plouha. Danke!
Ich glaube so richtig frei etwas genießen kann man erst wenn man sich von dieser Vorstellung löst.
Ja, das gab es ja auch schon zwischen uns. Eine Zeit lang schien alles ganz klar. Es gab keine Angst, keine Kontrollversuche, keine „Taktik“, nur Vertrauen ineinander.
Bis es zu dieser Ehetherapie mit der verbundenen Entscheidung kam…
 

Mod Plouha

Moderator
Registriert
8 Juni 2020
Beiträge
1.981
Wenn eine Trennung von seiner EF Dein Ziel ist, wirst du meiner Meinung nach ohne eine Kontaktsperre Deine Chancen nur verschlechtern.

Es wird dir aber letztlich niemand die Angst nehmen können. Da muss man immer alleine springen.
 

Platinum

Aktives Mitglied
Registriert
9 Juni 2023
Beiträge
444
Hallo Anna,
Schön wieder von dir zu lesen - auch wenn der Anlass natürlich eher weniger schön ist ... fühl dich erstmal umarmt. Ich weiß genau, wie es dir geht. Auch das mit dem Loslassen usw. Geht mir genau so!

Für mich klingt eine KS aber tatsächlich plausibel und würde ich auch rational raten (natürlich nur mir selbst nicht :D ...)

Wie geht es dir heute?
Hast du vor eine KS durchzuziehen?
 

AnnaSonne

Aktives Mitglied
Registriert
28 Mai 2023
Beiträge
160
Hallo Platinum,
es ist auch sehr schön, wieder von dir zu lesen. Bei dir ist es ja ein ganz schönes Aufundab und Hinundher…
Ich glaube, es ist wirklich schwierig damit umzugehen…
Bei AM und mir lief die Affäre ja nun fast zwei Jahre richtig am Stück. Auch mit beginnender Ehetherapie aber eben (noch) ohne Trennung…
Mir geht es heute so mittelprächtig. Ich habe schon mal alles für den Urlaub vorbereitet, durchgeputzt, Erledigungen gemacht und gönne mir noch keinen Feierabend.
AM und ich haben heute ein paar Textnachrichten hin und her geschrieben. Er schreibt weiterhin stets mit Umarmung, Kuss, Herz. Nennt mich seine Liebste.
Aber es ist einfach nicht mehr unbeschwert zwischen uns. Ich bin nicht mehr unbeschwert und kriege langsam einen Knall. Trotz Ablenkung sind meine Gedanken ständig bei AM und das muss sich ändern. Morgen werden wir uns treffen. Ich möchte die KS nicht über eine Textnachricht verkünden. Wir sind ja immer noch verliebt und führen eine Affären-Beziehung. Mindestens über den Urlaub soll die KS gehen. Der geht nur eine Woche; am 14. werden wir uns zwangsläufig auf der Arbeit wiedersehen…
Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie das dann geht. Aber nun, ein Schritt nach dem anderen…
Liebe Grüße
 

Platinum

Aktives Mitglied
Registriert
9 Juni 2023
Beiträge
444
Wie fühlst du dich mit der KS?

Ich bin gespannt, wie er darauf reagieren wird. Sowohl im ersten Impuls auch dann später ab dem 14. dann auf der Arbeit ...

Blockierst du ihn für die Zeit oder wie gehst du das an?
Falls nicht und er meldet sich dann, hältst du es (du kennst dich ja selbst am besten :) ) für realistisch, dass du dann nicht reagierst?
 
Zuletzt bearbeitet:

AnnaSonne

Aktives Mitglied
Registriert
28 Mai 2023
Beiträge
160
Guten Morgen Platinum und alle anderen,
ich fühle mich mit der geplanten KS richtig blöd. Es passt weder zu mir, noch zu dem, was AM und mich verbindet…
Ich bin wahrlich niemand, der taktisch an das Thema Liebe herangeht. Mir wurde das hier nun aber schon so oft geraten und habe bei anderen ja auch oft zum Erfolg geführt…
Ich glaube nicht, dass es ein „Ich möchte keinen Kontakt mehr“ wird. Es kann sein, dass wir das vielleicht beide als Möglichkeit empfinden, Ruhe in unsere geschundene Verbindung zu bringen. Denn die Wohlfühlzeit miteinander wird weniger und die belastenden und traurigen Momente werden immer mehr…
Dennoch muss ich es aussprechen und dann sehen wie er reagiert.
Ich habe ihm in der letzten Woche schon einmal gesagt, dass ich ihn nicht mehr sehen möchte. Da hat er gesagt, das stimme doch nicht. Und er hatte ja recht… und kennt mich so gut wie kein Anderer…
Ich werde berichten…
:nanu:
 

Mod Plouha

Moderator
Registriert
8 Juni 2020
Beiträge
1.981
Ich bin wahrlich niemand, der taktisch an das Thema Liebe herangeht.
Wenn Du es absolut nicht machen möchtest, dann tu es doch auch nicht Anna. Ich glaube nicht, dass es dann Sinn macht. Grundsätzlich ist eine Strategie, meiner Meinung nach, nur dann sinnvoll, wenn man sie nutzt um etwas am eigenen mindset zu ändern. In Deinem Fall wäre das: zu Ruhe kommen, Deine Gedanken zu sortieren und Mal ohne Droge zu fühlen. Also auch gar nicht taktisch an die Liebe heranzugehen, respektive das nur in einem Nebenschritt, sondern an Dich. Nur: das muss schon ein Bedürfnis sein, ein eigenes, nicht ein von außen "eingeredetes". Um da nochmal den Alkoholikervergleich zu bemühen: ähnlich wie ein Alkoholiker, der denkt er kann nur lustig sein, wenn er trinkt und sich damit in seinem selbst nur dann wohl fühlt, scheinst Du zu denken, Du kannst die Affäre in dieser Art nur durch konstante Anwesenheit und damit "Kontrolle" halten. Du wirst damit wahrscheinlich nicht Mal ganz unrecht haben, denn ich glaube auch das Leben für einen Alkoholiker ist trocken anders. Gesünder, aber natürlich ohne Rausch. Und wenn Du den Rausch einfach partout behalten willst, dann wird es keinen Sinn machen, jetzt eine Woche Kontaktsperre (was man ja nicht Mal KS nennen kann) und nicht treffe zu forcieren, zumal Du dann wahrscheinlich auch nicht durchhalten kannst. Das muss irgendwann ein eigenes Bedürfnis sein, es bringt auch beim Alkoholiker selten etwas, wenn der Entzug anderen zuliebe gemacht wird.
Ich würde mir dann allerdings tatsächlich die weiterführenden Fragen stellen, aber auch das ist wahrscheinlich jetzt nicht der Zeitpunkt.

Insofern, und ich habe das schon Mal erwähnt: ich denke es ist dann besser so weiterzumachen und sich stattdessen darauf zu konzentrieren, dass das auch eine Entscheidung ist und für den Moment anzunehmen und nicht mit der Situation zu hadern. Also ein "love it" statt einem "change it".

Wenn Dir allerdings eine Veränderung irgendwann wichtiger werden sollte/weniger Angst macht: hier auf meinem Schreibtisch steht in einem Rahmen das Geschenk einer guten Freundin, das ich sehr mag. Auf dem Bild ist der Spruch: "if you change nothing, nothing will change". :smile:

Viele Grüße
Plouha
 
Zuletzt bearbeitet:

AnnaSonne

Aktives Mitglied
Registriert
28 Mai 2023
Beiträge
160
Grundsätzlich ist eine Strategie, meiner Meinung nach, nur dann sinnvoll, wenn man sie nutzt um etwas am eigenen mindset zu ändern. In Deinem Fall wäre das: zu Ruhe kommen, Deine Gedanken zu sortieren und Mal ohne Droge zu fühlen.
Danke für deine Worte, Plouha!
Ich habe ja vorher schon gedacht, dass mein Urlaub eine gute Gelegenheit ist, eine KS zu beginnen…
Vor allen Dingen -wie du richtig sagst- für mich. Ich liebe meinen AM, aber ich fühle mich nicht mehr immer gut mit und bei ihm, eben weil unsere Themen immer schwieriger werden und uns beide sehr bedrücken. Sich in den Armen zu liegen und miteinander zu weinen ist auch Beisammensein, aber es führt uns nirgends mehr hin…
Der Urlaub kann vielleicht der Versuch oder Beginn einer KS sein. Ich werde ja sehen, wie es mir geht…
Dass wir uns dann am 14. spätestens wiedersehen, kann ich nicht beeinflussen. Wir arbeiten eben zusammen…
Ich denke wirklich, ich muss es Schritt für Schritt machen…
Und ich möchte eure Ratschläge auf keinen Fall einfach so in den Wind schlagen!
Ich stelle mir eine KS ganz ganz ganz schrecklich vor. Wahrscheinlich ist es aber gar nicht soooooo schrecklich, wie ich es mir vorstelle…
 
Zuletzt bearbeitet:

AnnaSonne

Aktives Mitglied
Registriert
28 Mai 2023
Beiträge
160
Vielleicht nenne ich das auch einfach nicht KS, sondern Kontaktruhe oder so… Also auch für mich!
Vielleicht hört es sich für mich dann nicht mehr so unpassend für mich/uns an…
 

Mod Plouha

Moderator
Registriert
8 Juni 2020
Beiträge
1.981
Ich stelle mir eine KS ganz ganz ganz schrecklich vor. Wahrscheinlich ist es aber gar nicht soooooo schrecklich, wie ich es mir vorstelle
Ich sage das nochmal: Du bist halt auf Droge. Fast jede Affäre hat so eine Phase, aber auch hier nochmal der Vergleich: was würdest Du sagen wenn jemand Dir sagt: "ich kann nicht ohne jeden Tag Alkohol zu trinken und eine Woche ist das Schrecklichste"? Das ist nicht weniger bedenklich, wenn es Kontakt zu einem anderen Menschen ist, schon gar nicht, wenn derjenige auch noch verheiratet ist. Es geht ja auch um 7 Tage und nicht ein Jahr.

Und ich möchte eure Ratschläge auf keinen Fall einfach so in den Wind schlagen!
Es wird Dir halt keiner einen Ratschlag geben können, der Dich befriedigt. Weil eben alles was Du willst, mit ihm zusammen sein ist. Droge. Rausch. dagegen hat er sich aber für den Moment entschieden, auch das gilt es ja zu akzeptieren.

Allerdings ist das hier doch auch nichts schönes mehr, das merkst Du ja auch selbst:


aber ich fühle mich nicht mehr immer gut mit und bei ihm, eben weil unsere Themen immer schwieriger werden und uns beide sehr bedrücken. Sich in den Armen zu liegen und miteinander zu weinen
 

AnnaSonne

Aktives Mitglied
Registriert
28 Mai 2023
Beiträge
160
Weil eben alles was Du willst, mit ihm zusammen sein ist.
Richtig!
dagegen hat er sich aber für den Moment entschieden, auch das gilt es ja zu akzeptieren.
Das tue ich!
Er hat um das Treffen heute gebeten. Ich halte mich da sehr zurück. Auch mit dem Schreiben.
Auch er ist ja tatsächlich noch „auf Droge“, favorisiert aber einen sanften Entzug.
Also er möchte mich weiter sehen…
 

Mod Plouha

Moderator
Registriert
8 Juni 2020
Beiträge
1.981
Ich meine das nicht in dem Sinn, als ob Du das nicht akzeptieren würdest auf seiner Seite. Aber letztlich ist ja Dein Hadern mit der Situation (auch) dem geschuldet, dass Du eben das was Du möchtest nicht (jetzt sofort zumindest) bekommst. Ich meine deshalb für DICH akzeptieren, so wie eben jeder Ansatz primär einer für DICH sein sollte, damit Du Dich besser fühlst.
Auch er ist ja tatsächlich noch „auf Droge“,
Ja, das ist Deinen Beschreibungen nach sicher so. Du favorisierst den sanften Entzug ja genauso, nur macht man sich da halt leicht was vor. Aber wie gesagt: der einzige Rat kann eigentlich sein - mach das was Gut für Dich ist. Wenn das auf Droge weitermachen ist, ist das auch eine Entscheidung :smile: Und die muss ja nicht für immer gelten
 

Mod Plouha

Moderator
Registriert
8 Juni 2020
Beiträge
1.981
Also er möchte mich weiter sehen…
HIerzu wollte ich noch kurz etwas sagen:
1. Klar will er das. So lange er Dich weiter sieht, wird er nicht komplett auf die Ehe zurückgeworfen. So kann er ja beides weitermachen
2. Du bist seinen Wünschen ja nicht ausgeliefert.
Aber Affäre weiterleben bleibt ja eine Option. Du musst nur aufpassen dann, dass diese ganz schweren cold turkey Momente nicht zu viele werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

faraway

Aktives Mitglied
Registriert
11 Apr. 2023
Beiträge
555
Hallo AnnaSonne,

mein AM wollte mich auch weiter sehen und um mich haben bei der Arbeit.
Wir hatten keine Affäre mehr, haben uns nicht privat getroffen und bis auf die letzten 3 Wochen und da sehr wenig, auch nicht mehr geschrieben.

Er kommt zuhause nicht raus. Braucht mich aber zum Leben, zählt die Stunden bis er morgens zur Arbeit kann. Also wollte er sich damit arrangieren, das wir ab und zu reden und lachen, uns in die Augen gucken. Er mich in seinem Leben hat, weiß wo ich bin und was ich mache. An meinem Leben teilhaben kann… zumindest dann wenigstens so.

Und damit ging es mir nicht gut…
Das wäre für mich keine Option mehr. Deshalb habe ich zuerst das Telefonieren und Schreiben eingestellt, weil ich gemerkt habe, dass mich die Nachrichten und Telefonate runter ziehen. Und ich hätte so gerne mit ihm geschrieben, wie sehr wir uns lieben und Späße gemacht usw..

Dann der Abstand bei der Arbeit, nichts persönliches mehr und jetzt die KS.
Ich weiß nicht, ob es ihn dazu bewegt sich zu lösen. Aber für mich ist es auf jeden Fall so besser.
Ich weiß, dass er wahnsinnige Angst um mich hat. Das mir was passiert, ich irgendwelche Dummheiten mache, dass meine Gefühle weg gehen, ich mich neu verlieben könnte. Er weiß nicht wo ich wann bin, das macht ihn fast wahnsinnig.
Das tut mir auch leid dass es uns beiden so geht, obwohl es anders sein könnte, wenn wir ein wenig Kontakt hätten.

Aber dieser „wenige Kontakt“ würde mir sowas von überhaupt nicht gut tun. Das weiß ich ganz sicher.
Solange die Situation bei ihm zuhause so ist.
Dieser heftige Entzug jetzt tut auch weh, aber ich glaube dass es mit der Zeit besser wird. Und anderweitig wäre sicher nichts gewonnen. Für mich persönlich nicht und auch nicht für eine eventuelle Zukunft als Paar.
Denn ich habe auch gemerkt dass es sich zwischen uns verändert hat. Ich, verletzt, frustriert, enttäuscht. Und er hilflos, verzweifelt und voller Schuldgefühl.
Beide auch leicht wütend, ich, weil er nicht für uns kämpfen kann und er, weil ich mich ihm entziehe…


Vielleicht kommst du auch noch an den Punkt. Du merkst es dann…

Ich wünsche Dir alles Gute!
 

AnnaSonne

Aktives Mitglied
Registriert
28 Mai 2023
Beiträge
160
Hallo ihr Lieben,
ich wollte euch kurz berichten, dass ich gestern vorerst eine „Kontaktruhe“ ausgesprochen habe. Ich möchte es nicht Sperre nennen, weil ich selber gar nicht weiß, wie ich es aushalten werde. Wenn es dann keine „richtige“‘KS wird…

Wir hatten einen schönen, aber auch traurigen Abend. Schon ziemlich am Anfang habe ich AM gesagt, dass ich mich nicht aus dem Urlaub melden werde. Und dass ich, wenn ich zurück bin, entscheiden werde, ob ich mich melde oder nicht.
Ich kann es für mich selbst nur in einem überschaubaren Rahmen halten.
Ich mache einen Schritt nach dem anderen… Er sagte, er habe sich schon gedacht, dass ich keinen Kontakt haben wolle. Ich weiß, dass er sich auch nicht melden wird, weil ich es so möchte.
Ich vermisse ihn jetzt schon…
Wir haben gestern viel gesprochen, waren uns ganz nah, es gab viele Emotionen, er hat geweint, ich auch…
Wir sind im Guten auseinander gegangen. Ob das eine Trennung ist, kann ich gar nicht wirklich sagen. Ausgesprochen haben wir es nicht… Nur, dass wir sehen werden, was kommt. Schritt für Schritt!

Vielleicht kommst du auch noch an den Punkt. Du merkst es dann…
Danke faraway. Das ist ja immer meine große Frage: Ob ich irgendwann weiß, was das Beste wäre. Und dann davon auch wirklich überzeugt bin…
 

faraway

Aktives Mitglied
Registriert
11 Apr. 2023
Beiträge
555
Ich glaube schon dass du irgendwann weist was das Beste wäre, Zweifel sind ja immer da. Aber du merkst ja selber dass es so gerade nicht geht.

Mir persönlich geht es in dieser KS jetzt soc dass ich ihn schrecklich vermisse, nicht weiß was er macht und wie es ihm geht. Aber noch mehr merke, wie sehr ich ihn brauche und will.

Und wenn es ihm genau so geht, von was ich ausgehe (bei ihm kommt noch der Druck der EF und das Fassade aufrecht erhalten vor allen dazu) und zumal ich die KS verhängt habe, so dass er eventuell Angst haben muss, dass ich mich Woche für Woche gefühlstechnisch entferne, dann wird er vielleicht eher zu der Erkenntnis kommen, dass er den Schritt gehen muss.

Viele liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

faraway

Aktives Mitglied
Registriert
11 Apr. 2023
Beiträge
555
Und… ich habe am Anfang auch viel geredet. War für ihn da… habe ihm gesagt, so geht es ja nicht weiter. Zuhause das ist ja schon länger kaputt. Mir tut es weh dass sie dich, also EF, so behandelt usw..

Ich sei seine einzigste Vertraute und er sei wütend auf sich weil ich ihm mal wieder gesagt habe wie es wirklich sei.
Und er nehme sich das zu Herzen und das arbeite auch in ihm.

Und er hat danach auch Schritte unternommen. Hat nach einem Gespräch von uns beiden die Familie bzw. Freunde eingeweiht dass er sich trennen will. Hat daraufhin nach Wohnungen geschaut. Termin beim Psychologen ausgemacht.
Hat auch ein Trennungsgespräch mit EF gesucht, aber nie den letzten Schritt gemacht.

Und dann ist die vertraute halt auch irgendwann weg, weil alles reden, Köpfchen halten und unterstützen hat nichts gebracht.
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
13.012
Beiträge
2.171.523
Mitglieder
10.969
Neuestes Mitglied
Sini91
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben