Kennenlernphase, ich brauche euren Rat.

Dieses Thema im Forum "Kennen lernen" wurde erstellt von Gina94, 4. Mai 2021 um 08:50 Uhr.

  1. Gina94

    Gina94 Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Ihr Lieben,

    vorab schonmal vielen Dank für eure Ratschläge, brauche einfach mal Input von außen.
    Ende Februar habe ich einen tollen Mann kennen gelernt. Ich bin im Januar nach 2 Jahren aus einer extrem toxischen on-off Beziehung raus und war eigentlich nicht auf der Suche. Er ist ebenfalls erst seit Dezember nach 4 Jahren getrennt.

    Ich hatte anfangs absolut freundschaftliche Absichten. Irgendwann haben wir uns zum ersten Mal getroffen und ich war wirklich fasziniert. Ich bin bei Männern absolut schwierig, selektiere recht genau und tue mich sehr schwer mich für jemanden zu begeistern. Bei ihm war eigentlich von Anfang an eine Basis da. Er ist sehr intelligent, reflektiert und absoluter Beziehungsmensch.
    Nach dem ersten Treffen war auch er recht euphorisiert und wollte mich unbedingt wiedersehen.
    Bis zum zweiten Treffen vergingen einige Wochen weil ich auch noch mitten in meiner Klausurenphase an der Uni steckte.
    Beim zweiten Treffen trafen wir uns bei ihm. Quatschten und tranken Wein auf meine Prüfung. Leider habe ich ungeplant ziemlich einen über den Durst getrunken und es kam leider dazu dass schon beim zweiten Treffen mehr lief. Danach dachte ich mir ..okay blöd gelaufen, wahrscheinlich wird es das jetzt gewesen sein. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt jetzt auch noch nicht großartig tiefe Gefühle. War einfach auch noch zu sehr in der vorherigen Sache gedanklich.

    Doch er blieb am Ball und meldete sich jeden Tag. Wir trafen uns wieder und wieder. Auch einfach mal zum Spazieren, zusammen Sport machen, etc. Meist so 1-2 Mal pro Woche. So geht das jetzt seit 2 Monaten. Ich muss sagen dass ich mittlerweile wirklich Gefühle entwickelt habe. Ich habe zu meinem Ex keinen Kontakt mehr und merke dass ich mich, je mehr Zeit vergeht immer und immer weiter emotional distanziere. Ich bin noch nicht an dem Punkt eine neue Beziehung einzugehen. Aber ich kann es mir in ferner Zukunft vorstellen.

    Jetzt kommt das Aber (könnte ja mal ausnahmsweise reibungslos laufen haha).
    Er ist eben auch erst seit 5 Monaten getrennt und wurde von ihr verlassen. Die Beziehung war schon sehr weit (er ist 29 und sie gerade mal 24), sogar von heiraten war die Rede. Sie hat ihn dann von heute auf morgen verlassen. In letzter Zeit meldet sie sich wieder vermehrt bei ihm. Ich denke sie riecht den Braten. Er ist immer ehrlich zu mir gewesen und sagt er sei noch nicht 100% von der Sache weg. Allerdings sei da bei weitem nicht mehr das Gefühl wie vor einigen Wochen. Jetzt hat er mir am Wochenende seine Gefühle gestanden. Ihm geht es aktuell absolut nicht gut. Er sagt er kennt mich gerade erst 2 Monate und tut sich ganz arg schwer mit dem Gedanken mich zu verlieren. Dass da definitiv Gefühle seien. Auf der anderen Seite ist da die frische Trennung und er kann aktuell einfach nicht 100% ja zu etwas Neuem sagen. Die Avancen der Ex machen es nicht leichter.
    Sie treffen sich nicht, er weiß dass ich dann weg wäre. Auch weiß er gar nicht ob er sie überhaupt zurück nehmen würde, bisher hat sie das so offensichtlich auch nicht kommuniziert.
    Er sagt er hatte bei seinen Ex Freundinnen immer von Anfang an diesen Klick und dann war sie da die Verliebtheit. Bei mir wäre das nicht der Fall, er denke aber das liege an der frischen Trennung weil er noch nie so schnell wieder jemanden kennen gelernt hat. Und dass seine Gefühle die letzten 4 Wochen mir gegenüber absolut gewachsen seien.

    Mir ist bewusst was ihr jetzt denkt.
    A) Finger weg von frisch getrennten Männern.
    Ja ich weiß. Aber es war nie so geplant dass es so kommt. Und ich denke in der Liebe sind Pauschalisierungen auch schwierig.

    B) Er hält mich warm.
    Das glaube ich nicht. Er leidet wirklich extrem unter der Situation, hat durch die Trennung zusätzlich Hund, Wohnung und einen großen Teil seines sozialen Umfelds verloren. Ist auch immer ehrlich zu mir und hat mir sogar angeboten den Chat mit der Ex zu lesen, er habe nix zu verbergen.

    Ich bin mittlerweile bei Männern sehr reflektiert. Möchte auf keinen Fall in eine Abhängigkeit geraten. Daher meine Frage. Was soll ich tun. Ich möchte ungern jetzt den Kontakt komplett abbrechen. Es beschäftigt mich zwar, es ist aber nicht so dass ich sage ich leide extrem aktuell.
    Habe mich entschieden mich etwas zurückzuziehen. Um meinen Fokus nicht zu verlieren und auch um vllt ihm so zu ermöglichen zu sehen, was da wirklich an Gefühlen bei ihm da ist.

    Habt ihr vielleicht Tipps und Ratschläge wie ich das Ganze bewerkstellige?
    Er muss noch diesen Monat beruflich eine recht wichtige Entscheidung treffen (Ortswechsel), was denke ich auch enorme Auswirkungen auf das Verhältnis zu seiner Ex haben wird, sollte er sich entscheiden weg zu gehen. Zudem glaube ich dass sie demnächst mit der Sprache raus rückt was genau der Beweggrund ist sich dauernd zu melden. Er sagt immer da ginge es wohl viel um Kontrolle und darum ihn nicht ganz loszulassen, er glaube nicht dass sie wirklich zurück will.

    Vielen lieben Dank euch vorab.

    :smile::smile::smile::smile::smile::namaste:
     
  2. Mod Hulahoop

    Mod Hulahoop Moderator

    Beiträge:
    3.607
    Hallo Gina94,

    diesen Begrüßungstext schreiben wir allen neuen Mitgliedern.

    Herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum.

    Um einen möglichst reibungslosen Start für dich zu gewährleisten, verschaffe dir bitte zuerst eine Orientierung und lies dich in grundsätzliche Texte von Wolfgang, dem Forenbetreiber, ein, auf dessen Gedanken und Erkenntnissen die Beratung hier im Forum basiert: Dazu gehört der Mann-Frau-Konflikt, der Text über die Kristallisation und alle anderen Texte auf Wolfgangs Startseite. Als Starthilfe für dich als Neuling, dient dieser Link.

    Es ist einerseits verständlich, wenn du dich in deinem Kummer intensiv mit deiner Liebesgeschichte beschäftigst. Jedoch löst diese intensive und oft sorgenvolle Beschäftigung mit deinem OdB (= Objekt der Begierde) dein Problem nicht automatisch. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich darüber hinaus ablenkst und unbedingt zu einem großen Teil den Fokus auf dein Wohlgefühl (unabhängig von deiner Liebesgeschichte) richtest. Hierzu eignet sich folgender Strang:
    "Aktives 'Warten' - die Positivspirale".

    Beachte bitte zudem: Ein Forum ist kein Selbstbedienungsladen sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen.

    Ein Kennenlernen sollte leicht und locker sein, beiden Seiten Spaß machen.
    Im natürlichen Fall entsteht das Gleichgewicht von alleine, es läuft einfach.
    Manchmal kann es passieren, dass dieses Gleichgewicht aus unterschiedlichsten Gründen kippen kann und schon kommt das anfangs schöne Kennenlernen ins Stocken.

    Wichtig: Bitte beachte im Unterforum "Kennen lernen", dass bei einer Kennenlerngeschichte KEINE Antworthilfen gegeben werden (außer in abgesprochenen Ausnahmefällen).

    Vielmehr bekommst du hier Tipps und Ratschläge, wie du wieder zurück in ein unbeschwertes Miteinander finden kannst. Lies dir hierzu bitte auch die kurze Orientierung zum Kennenlernen durch, wichtiges zum Thema "Kennenlernen" und hier noch etwas zur "Strategie ja oder nein?!" in der Kennenlernzeit.

    Und noch was: Bitte lege Dir einen Avatar zu, so dass du ein "Gesicht" für uns bekommst.

    Für Deine Geschichte wünschen wir Dir viel Glück!

    Hulahoop aus dem Team

    Ps: Auch für's Kennenlernen sehr zu empfehlen: Hier in Wolfgang's E-Book könnt ihr Euch mit der Psychodynamik von Mann und Frau vertraut machen.
     
  3. Mod Hulahoop

    Mod Hulahoop Moderator

    Beiträge:
    3.607
    Hallo Gina94,

    warum auch immer ein Mann so etwas sagt
    nimm es ernst. Männer rücken mit solchen Bekenntnissen nicht ohne Grund heraus.

    Er wird seine Probleme schon irgendwann lösen (Trennung, Ex, Wohnortwechsel) und sich dann wieder entspannter auf die Suche machen. Ich würde da nicht solange als Trostpflaster an Ihm kleben wollen.

    Schau dich lieber weiter um nach einem Mann der nicht gleich einen Rucksack voller Probleme mit ins Kennenlernen bringt und im Herzen auch frei ist.

    LG Hulahoop
     
  4. Gina94

    Gina94 Neues Mitglied

    Beiträge:
    2
    Danke Hulahoop für deinen Beitrag,

    er weiß dass ich mich aktuell vor nichts verschließe. Wenn jemand anderes vor mir steht ist es so. Ich habe mich auch die letzten Tage schon vermehrt zurück gezogen und antworte z.B. meist recht sporadisch auf seine Nachrichten.

    Dennoch fühlt es sich falsch an ihn jetzt komplett aus meinem Leben zu werfen. Er trifft sich ja nicht mit der Ex und investiert auch wirklich viel. Fährt z.B. jedes Mal 120 km um mich zu sehen. Zeigt sich auch in der Öffentlichkeit und hat keine Geheimnisse vor mir.

    Kann es sein dass er einfach Zeit braucht ? Ich sehe wirklich viel Potenzial in dem Menschen und es sind ja nun auch erst 2 Monate. Ich weiß man sollte in der Kennenlernphase nicht großartig taktieren. Aber denkt ihr (Stichpunkt Kristallisation), dass sich bei ihm gefühlsmäßig noch was tun könnte? Wenn er merkt ich bin nicht mehr so verfügbar? Es ging eben auch alles recht schnell jetzt bei uns. Wir waren schon mit gemeinsamen Freunden unterwegs und alle seine Freunde wissen von mir. Auch lief ja recht schnell etwas zwischen uns.

    Ich möchte auf jeden Fall ab heute nicht mehr ohne euch weitermachen. Habe in meiner Vergangenheit oft kopflos gehandelt und möchte das nicht mehr. Stattdessen die Sache so gut es geht nebenher laufen lassen. Denke es ist vielleicht noch nicht alles verloren. Leider habe ich den Artikel zur Kristallisation zu spät gelesen.

    Problem: Er weiß dass er mir nicht egal ist, allerdings auch, dass ich aktuell auch noch keine Beziehung eingehen kann. Und ich war bisher immer recht verfügbar. Zudem ist es etwas exklusives zwischen uns, er weiß dass ich mich aktuell auf ihn konzentriere.

    Ich würde der ganzen Sache gerne noch 1-2 Monate Zeit geben. Hat sich schon recht viel getan die letzten 4 Wochen. Nur wie.

    Wir werden uns morgen wiedersehen. Ich habe schon gezögert anfangs und gemeint ich bin recht verplant. Hab ihm gestern geschrieben dass Mittwoch geht aber eben erst später:lach::lach:;);). Dadurch dass er jedes Mal so weit fährt um mich zu sehen übernachtet er meist auch bei mir. Hab überlegt ihn morgen abend irgendwie dann "rauszuwerfen". Aber würde mich schlecht dabei fühlen wenn er wegen 2 Std. so weit gefahren kommt. Durch den Lockdown ist es auch echt schwer Abwechslung ins Kennenlernen zu bringen. Wir wollten morgen Grillen und im Anschluss eine Partie Schach spielen. Hatte jetzt vor mich heute mal nicht zu melden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2021 um 10:25 Uhr
  5. Mod Hulahoop

    Mod Hulahoop Moderator

    Beiträge:
    3.607
    Hallo Gina94,

    es ist dein Kennenlernen und du kennst Ihn am Besten. Sind halt Erfahrungswerte was ich oben schrieb. Ausnahmen bestätigen nun mal die Regel.

    Was hat es denn mit dem Umzug wegen Job auf sich? Zieht er dann näher zu dir? Ansonsten sind 120 km viel zu viel Abstand um eine dauerhafte Beziehung aufrecht zu halten.
    Wie habt Ihr Euch denn kennengelernt wenn Ihr soweit auseinander wohnt?

    LG Hulahoop
     
  6. Mod Hulahoop

    Mod Hulahoop Moderator

    Beiträge:
    3.607
    Wenn du dich schon triffst dann so wie immer.
    Die meisten Frauen die ich kannte hätten mir den Stinkefinger gezeigt wenn ich Ihnen gesagt hätte das Sie mir für eine Beziehung nicht reichen aber ich gerne die Woche mal zum Grillen und anschließendem "Chillen" vorbeikomme;)

    LG Hulahoop
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2021 um 14:03 Uhr