Onlinedating - "neu im Markt"

Dieses Thema im Forum "Kennen lernen" wurde erstellt von Mari Posa, 23. Februar 2021.

Schlagworte:
  1. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Hallo

    ich bin mit beinah 40 zum ersten Mal in meinem Leben wieder Single. Seit ich 16 Jahre bin, hatte ich immer langjährige Beziehung, die letzte über 15 Jahre. Nun bin ich seit einiger Zeit auch mal online aktiv (in einer Community, also nicht wirklich ein Datingportal). Bislang erweist sich es schwer einzuschätzen wie wahrheitsgetreu die Männer dort sind.

    Erstmal: ich sehr für mein Alter wirklich sehr attraktiv aus und habe also genug Kandidaten. So wie es üblich ist, gibt es momentan einen der mich interessiert. Wir schreiben uns seit Anfang Janauar. Er wohnt leider 500 km weit weg, dass sollte aber kein Hinderniss sein.

    Er ist attraktiv und nett. In meinem Alter. Seit 1,5 Jahren Single. Anfangs hat er mir einiges erzählt. Was er arbeitet und wie er wohnt. Er scheint Lebensziele wie Haus, Frau und Kind zu haben. Er pochte darauf, dass er sich Zeit lässt und sich nur treffen würde mit einer Frau die für was Festes in Frage kommt. Er möchte eine feste, stabile Beziehung mit Zukunft.

    Dann jedoch kam eine Phase von enormen Sexting. Anfangs hab ich mich hinreissen lassen und mitgemacht, dass war auch ganz heiss. Nur es wurde mir schnell zu langweilig. Er schrieb 50x am Tag und in jeder Message war irgendwas anzügliches drinn.

    Hab ihn dann darauf hingewiesen und er hat sich regelrecht erschrocken und sich entschuldigt und er wollte so noch bei mir rüberkommen. Das ist ca. 3 Wochen her. Seitdem hat er nur noch ganz normale, eher freundschaftliche Nachrichten geschickt. Mehrmals täglich, auch guten Morgen und Nacht Nachrichten. Etc

    Bislang hat er weder um meine Telefonnummer gebeten, noch von einem Treffen gesprochen (es nur mal angeschnitten, gefragt wie ich dazu stehen würde). Seit letzter Woche baut er noch mehr ab. Hat sich zum Beispiel 2 Tage lang garnicht mehr eingeloggt in der Community und mir also auch nichts gesendet.

    Nach den 2 Tagen kam aber wieder ein herzliche Guten Morgen, er würde mich jetzt gern küssen und umarmen etc. Ich wäre so hübsch ....wie es mir ging......

    Ich frag mich: was nun? Da er sich zurücknimmt, nehm ich mich auch zurück. Schreibe nur noch wenig von mir aus, erzähle nicht mehr vom Tagesablauf (wie vorher)......mittlerweile sind Pausen von 5-6 Stunden zwischen den Nachrichten und er entschuldigt sich mit: bin eingeschlafen, hatte soviel Stress, sorry das ich mich jetzt erst melde, es wäre soviel los auf der Arbeit.

    Geht es hier noch weiter, oder ist es Sackgasse. Was kann man noch erwarten bzw als Frau tun? Wollte er nur Sextalk und jetzt wo ich nicht drauf eingestiegen bin, ist er weg? Was fûr ne Enttäuschung.

    Habt ihr Tips wie ich mich verhalten soll? Ganz Gas zurücknehmen. Einfach auch mal 2 Tage nicht online gehen? Ihn zu rede stellen und fragen was los ist? Weiterhin das alte Tempo anhalten und morgens/mittags/abends mal was nettes schreiben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021
  2. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    31.403
    Hallo Mari Posa,

    diesen Begrüßungstext schreiben wir allen neuen Mitgliedern.

    Herzlich willkommen im Beziehungskummer Forum.

    Um einen möglichst reibungslosen Start für dich zu gewährleisten, verschaffe dir bitte zuerst eine Orientierung und lies dich in grundsätzliche Texte von Wolfgang, dem Forenbetreiber, ein, auf dessen Gedanken und Erkenntnissen die Beratung hier im Forum basiert: Dazu gehört der Mann-Frau-Konflikt, der Text über die Kristallisation und alle anderen Texte auf Wolfgangs Startseite. Als Starthilfe für dich als Neuling, dient dieser Link.

    Es ist einerseits verständlich, wenn du dich in deinem Kummer intensiv mit deiner Liebesgeschichte beschäftigst. Jedoch löst diese intensive und oft sorgenvolle Beschäftigung mit deinem OdB (= Objekt der Begierde) dein Problem nicht automatisch. Deshalb ist es sehr wichtig, dass du dich darüber hinaus ablenkst und unbedingt zu einem großen Teil den Fokus auf dein Wohlgefühl (unabhängig von deiner Liebesgeschichte) richtest. Hierzu eignet sich folgender Strang:
    "Aktives 'Warten' - die Positivspirale".

    Beachte bitte zudem: Ein Forum ist kein Selbstbedienungsladen sondern eine Selbsthilfegruppe. Wenn Du ausreichend Feedback von den anderen willst, musst Du Dich auch in anderen Strängen an der Diskussion beteiligen.

    Ein Kennenlernen sollte leicht und locker sein, beiden Seiten Spaß machen.
    Im natürlichen Fall entsteht das Gleichgewicht von alleine, es läuft einfach.
    Manchmal kann es passieren, dass dieses Gleichgewicht aus unterschiedlichsten Gründen kippen kann und schon kommt das anfangs schöne Kennenlernen ins Stocken.

    Wichtig: Bitte beachte im Unterforum "Kennen lernen", dass bei einer Kennenlerngeschichte KEINE Antworthilfen gegeben werden (außer in abgesprochenen Ausnahmefällen).

    Vielmehr bekommst du hier Tipps und Ratschläge, wie du wieder zurück in ein unbeschwertes Miteinander finden kannst. Lies dir hierzu bitte auch die kurze Orientierung zum Kennenlernen durch, wichtiges zum Thema "Kennenlernen" und hier noch etwas zur "Strategie ja oder nein?!" in der Kennenlernzeit.

    Und noch was: Bitte lege Dir einen Avatar zu, so dass du ein "Gesicht" für uns bekommst.

    Für Deine Geschichte wünschen wir Dir viel Glück!

    Felis aus dem Team

    Ps: Auch für's Kennenlernen sehr zu empfehlen: Hier in Wolfgang's E-Book könnt ihr Euch mit der Psychodynamik von Mann und Frau vertraut machen.
     
  3. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Dankeschön Felis! Ich werde mich einlesen.....

    Finde es schade, dass man sich "verstellen" muss bzw in so ner Anfangsphase nicht mehr unbeschwert sein kann wie vor 20 Jahren. Man muss ja regelrecht Angst haben, dass es an jeder Ecke Frauen gibt die einem "online" den Typ wegschnappen, weil sie hübscher, jünger etc sind. Die Plattform da ist voll von Konkurrenz oder mach ich mich verrückt?

    So wie Du sagst: hier ist es kein Selbstbedienungsladen, aber so Community erscheinen das zu sein. Fand mich immer gut und hübsch und jetzt schlägt der Selbstzweifel zu, wenn ich die Fotos seh, alle jung, sexy. Tolle Frauen... die Männer müssen ja denken: die will ich und die, und die würd ich auch gern mal :blush:....

    Aktuell hab ich heute erfahren, dass ich als Führungskraft aufgenommen. Bin super happy über den beruflichen Aufstieg. Mein erster Impuls war: ich schreib ihm das voller Freude.....gefolgt von Gedanken: nee, er muss zurückschreiben (hab gestern als Letzte geschrieben), dann gesehen, dass er heut noch nicht online war....und im Endeffekt garnichts mitgeteilt. Würde so gern die Freude mit ihm teilen und jetzt muss ich mir schon Gedanken machen ob es das wert ist etc etc....zu blöde:shakehead:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021
  4. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    3.189
    Hallo Mari und willkommen im Forum,

    Ich würde mich da nicht verrückt machen, sondern mir auch immer vor Augen halten, dass Online-Börsen sehr oberflächig sind, da in der Tat Bilder im Vordergrund stehen und die riesige Auswahl immer dazu verlockt parallel sich weiter umzuschauen. Insgesamt, so meine Erfahrung, ist das Kennenlernen auf solchen Börsen flüchtig und verschiebt sich sehr schnell ins Horizontale und das war's dann auch. :coolwink:
    Muss natürlich nicht so bei dir sein, aber man sollte es sich vor Augen halten, damit man keine zu hohen Erwartungen an diese Börsen und die dortigen potenziellen Partner hat, sowie seine eigenen Grenzen kennt. Und man sollte sich nicht dazu verleiten lassen, dass Flirten und Kennenlernen in der realen Welt zu verlernen. Letzteres erscheint oftmals schwerer als der bequeme Weg auf der Couch von Profil zu Profil zu wischen, aber oftmals - wieder eine rein subjektive Erfahrung - begegnet man der Liebe ganz unverhofft. Das Kennenlernen im realen Leben hat oftmals mehr Anknüpfungspunkte als die bloße Optik.

    Kein Hindernis, aber doch mit zahlreichen Fragen versehen, die realistisch später Probleme verursachen können. 500km sind nicht einfach so mal gefahren, d. h. dass es bei geglücktem Kennenlernen vielleicht zu keinen häufigen Treffen kommt und später wird auch die Frage nach Zusammenziehen und Umziehen im Raum stehen. 500km ist schon eine ganz schöne Zahl, die man realistisch bedenken sollte hinsichtlich dessen, was man von einer möglichen Partnerschaft möchte.

    Im Kennenlernen sollte man nicht strategieren, sondern einfach man selbst bleiben. Dies bietet die beste Voraussetzung um im Verlauf des Kennenlernens zu schauen, ob man zusammen passt bzw. die beiden Individuen sich aufeinander einstellen kann. Strategiert man, so verfälscht man ja das Kennenlernen, was einem dann später auf die Füße fällt.
    Grundsätzlich sollte man als Frau einfach auf zwei Dinge achten, vielleicht gibt es auch mehr, aber mir fallen jetzt nur zwei Dinge ein :lach:: a) nicht zu schnell, nicht zu früh miteinander im Bett landen und b) etwas hinter dem Mann bleiben, damit er motiviert ist, sich anzustrengen, um die Frau zu umwerben, zu erobern, und später zu erlegen :zwinkern::lach:.
     
  5. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    3.189
    Nein, dass musst du nicht. Ein Kennenlernen ist etwas unverbindliches. Wenn der Mann es nicht schafft von sich aus nach deiner Telefonnummer zu fragen, von sich aus, dich nach einem Treffen zu fragen, dann würde ich als Frau nicht den Invest erhöhen und quasi es erzwingen wollen, sondern das Ganze auslaufen lassen und mich anderen Kandidaten zuwenden. Wenn er schon am Anfang so "lahmarschig" ist, dann wird aus ihm auch kein feuriger Casanova mehr. Passt auch ganz gut mit dem Sexting und was ich oben zur Oberflächigkeit dieser Plattformen geschrieben habe.
    Ich würde auch als Frau mich auf kein frühes Sexting einlassen, wenn der Mann noch nichts materielles geleistet hat, gemeint ist damit ein physisches Treffen (ich weiß, aufgrund Corona gerade nicht möglich) (man beachte das Prinzip: Nehmen und Geben), denn ich als Mann würde dann eine Frau in eine bestimmte Schublade der schnellen bzw. leichten Verfügbarkeit stecken (selbst wenn dies realistisch auf die Frau gar nicht zutrifft, aber es geht um die Signale, die man aussendet), und der Invest meinerseits würde sich dann auf das Sexuelle beschränken, also auf mehr Sexting, Anfrage nach sexy Fotos etc., und das normale Zwischenmenschliche, also der Klebstoff für ein ernsthaftes Kennenlernen, würde auf der Strecke bleiben.

    Klingt übrigens nach einem Vertröster-Spruch, um selber nicht in Vorleistungen treten zu müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021
  6. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Danke PhilippX. Sehe es alles genauso, und habe darum auch ziemlich schnell das Sexting unterbunden, dass hat ja dann wie gesagt noch zu nettem, normalen, manchmal liebevollem Schreiben geführt. Aber Worte sind Worte. Also ich hab gefühlte 100x gehört wie hübsch, sexy, attraktiv, intelligent etc etc ich bin. Und auch schon: "ich möchte den Kontakt zwischen uns keinenfalls beenden" (das kam von ihm selber).

    Was kann man glauben? Entwickeln tut sich das gerade nicht. Ich weiss nicht wo er ist, wann er arbeitet oder nicht, was er sonst noch so macht. Er redet nun vom schönen Wetter, das er im Garten war. Sowas....und das übliche "geht es Dir gut", mir geht es gut :heia:

    Seine letzte Beziehung war ne Fernbeziehung die dadurch geendet ist, dass sie nicht zu ihm ziehen wollte nach 2 Jahren. Also ist er da schon voreingenommen wegen dem Abstand. Aber das ist ok.

    Schaun wir mal. Ich lehn mich also jetzt zurück, schau was noch kommt....und...schau mich dort auch parallel um??? oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021
  7. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    3.189
    Kein Fragezeichen - schau dir die Sache an, überleg, was du davon hälst und handle so, dass es dir gut tut. Wie bereits gesagt, im Kennenlernen wird nicht strategiert. Wir können dir aber im Nachgang unsere Meinung mitteilen.

    Nicht nur wegen dem Abstand, auch wer am Ende umzuziehen hat.

    Wenn da für dich zu wenig kommt, kannst du ja für dich überlegen, wie du mit dieser von ihm gegebenen Situation bzw. Brotkrumen umgehen möchtest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021
  8. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Ok :lach: Ich bin also einfach mich selber und wenn es ihm nicht passt hat er Pech. Das ist ja wunderbar und der einfachste Weg. Warum mach ich mir soviele Gedanken und komm da nicht selber drauf. Danke Du hast mir gerade die Augen geöffnet.

    Ist doch eigentlich ganz egal was er will. Ich mach das, was ich will. :coolwink: Danke nochmals, kam gerade irgendwie rein wie ein Geistesblitz. Bin ja Single und kann tun und lassen was ich will.

    Werd auf jeden Fall weiter berichten, falls es was zu berichten gibt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021
  9. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    3.189
    Das hätte ich dich nämlich dich als nächstes gefragt, aber ich kann mir schon vorstellen, dass dein Kopfkino auch durch sein rar machen ausgelöst wird, was natürlich für eine hübsche, attraktive Frau irritierend sein dürfte. :PP

    Da kann ich nicht anders als dir zustimmen. :grins:
     
  10. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    53.369
    Hallo Mari Posa, also, wenn das kein Hindernis sein sollte, dann weiß ich wirklich nicht, was ein Hindernis ist. :shakehead:

    Wenn es in der Börse von hübschen Frauen geradezu wimmelt, dann wird ein Mann sich doch nicht aufraffen 500 Kilometer weit zu fahren, nur um mal eben seine Onlinebekanntschaft in Augenschein zu nehmen.

    Ich sehe das ganz skeptisch und gehe eher davon aus, dass da einer ist, der auf Sexting aus ist. Du wirst die Ernsthaftigkeit leicht prüfen können, wenn Du auf ein reales Treffen hinaus willst. Wenn er da nicht draufeinsteigt, dann hak ihn ab, bevor Du weiter Zeit mit ihm vertust.
     
  11. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Hallo Wolfgang

    Danke für Deinen Rat. Nun, er hat in selbiger Börse seine Expartnerin gefunden und die Beziehung mit 200 km Abstand 2 Jahre aufrecht erhalten (laut seiner Aussage). Aber das ist alles Spekulation.

    Konkret: denkst Du ich kann ihn einfach nach nem Treffen fragen? "Früher" hat man doch immer gesagt der Mann soll das tun. Oh man, ich bin so total raus aus diesem Dating. Hab nie gedatet. Früher waren das 1-2 Treffen und man war ein Paar, für Jahre. Da gabs kein Online und sogar kein Handy. Man hat angerufen oder sich anrufen lassen.
     
  12. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    53.369
    Naja, 200 Km mag man sich gerade noch vorstellen können, aber 500?

    Im Jetset sind solche Entfernungen kein Problem, aber, für Otto Normalverbraucher doch eine ziemlich anstrengende Sache.

    Natürlich kann das auch mit 1000 Km gehen, wenn zwei sich z.B. während eines Auslandsaufenthaltes ineinander verlieben oder während eines längeren Urlaubes. Wenn die Kristalle erst einmal aufgebaut sind, dann ist das was anderes. Dieser Mann wird sich jetzt aber nicht unsterblich in Dich verliebt haben, sodass er die Entfernung achselzuckend hinnimmt. Zudem wird es auch passende Frauen in seiner Umgebung geben.
    Natürlich sollte der Mann nach einen Treffen fragen, aber, was macht Frau, wenn er es nicht tut? Dann muss sie ihn draufansprechen, bleibt ja nix anderes übrig.
     
  13. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Ja, Du hast bestimmt recht. Nun ob es soviel passende Frauen gibt? Er ist schon beinah 2 Jahre Single.....wahrscheinlich ist er nicht der passende Mann :coolwink:()

    Bevor ich hier noch mehr Zeit an Gedanken, Hypothesen und blabla verschwende, werd ich ihn auf ein Date anstubsen. Geschickt....und sehen wie er reagiert.....

    Werd die Fortsetzung einstellen sobald er sich nochmal meldet und ich ihn angestubst hab. Dann kann ich die Schreiberei ja auch beenden. So toll wie er sein mag, wenn da nichts kommt von ihm aus, ist er auch nimmer toll
     
  14. Admin Wolfgang

    Admin Wolfgang Administrator

    Beiträge:
    53.369
    Genauso machst es und Sexting würd ich da jetzt nicht mehr groß was machen. Er wird angefüttert genug sein, um sich zu treffen, sollte er das tatsächlich vorhaben.
     
  15. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Hallo

    wollt mich nochmal melden. Komischerweise ist er seit Tagen abgetaucht. Letzter Kontakt war am Montag. Da hat er noch wie üblich morgens geschrieben. Sehr aufgeweckt und mit Kusssmiley und "würde Dich gern umarmen und drücken". Darauf hab ich auch locker flockig reagiert. Seitdem nichts mehr und er ist auch nicht mehr online gewesen, hat sich dort nicht mehr eingeloggt die letzten Tag, wo er seit dem ersten Kontakt unter der Woche eigentlich immer Online war, täglich.

    Konnte bislang also nichtmal nach nem Treffen fragen. Werde berichten, wenn er noch auftaucht.

    Zu so einer Situation hätte ich allgemein mal ne Frage, denn im Online Dating kann mir das sicherlich öfters passieren. Vielleicht hab ihr da Tipps wie man sich verhalten sollte.

    Ansich ist es ja legitim, dass jemand mal nicht online ist. Immerhin kennt man sich noch nicht und jeder ist frei in seinem Verhalten. Am Wochenende bin ich zum Beispiel auch mal 1 Tag garnicht eingeloggt, weil es schönes Wetter ist etcetc oder ich hab einfach mal keine Lust auf diese Onlinewelt.

    Man steht mit manchen Leuten aber ja enger im Kontakt als mit anderen. Vom Gefühl her "bahnt sich was an" und dann taucht der andere auf einmal ab. 1, 2, 3,4 Tage, vielleicht ne Woche. Davor gab es täglich Kontakt. Nichts ist augenscheinlich vorgefallen.

    Meine Frage nun: wie reagiert man korrekt, wenn er wieder auftaucht. Bislang war es so, dass die Männer nach ein paar Tagen wieder geschrieben haben. Manche mit irgendwelchen "Ausreden" von krank/stress gehabt/müde etc...gefolgt von ganz normalen Verhalten und "wie gehts dir etcetc".

    Ich handhabe es so: Wir schreiben, ich antworte dann noch - er taucht ab. Manchmal, je nachdem wie interessant die Person ist, sende ich nach 1-2 Tage Funkstille ein kurzes "Hallo - hoffe Du bist nicht in der Sonne weggeschmolzen" oder irgendwas locker flockig lustiges. Dabei belasse ich es, egal wie lange er dann noch offline bleibt

    Nehmen wir an, der Mann meldet sich dann in 1-7 Tage (oder wer weiss wie lang) wieder......

    Ich mach dann meistens normal weiter wie zuvor und rede nicht grossartig von "wo warst du, warum tauchst du ab, etcetc".....ich schreib meistens: "ist doch kein problem, jetzt bist du ja wieder da - und geh dann über in den normalen Talk". Oder sollte man hier bereits beim Kennenlernen Grenzen aufweisen und kurz sagen: wäre nett gewesen wenn Du kurz Bescheid gibst, ich hab mir ein wenig Sorgen gemacht.....das ist doch übertrieben, wenn man jemanden noch garnicht kennt. Obwohl es wohl so ist, dass man sich etwas Sorgen macht, dass ihm nichts zugestossen ist etc....

    Alle Tips sind willkommen.....Danke schonmal:thumbsup:
     
  16. PhilippX

    PhilippX Aktives Mitglied

    Beiträge:
    3.189
    Guten Morgen Mari,

    Nicht nur beim Onlinedate kann dir dies passieren, auch beim Daten in der reellen Welt, da wir heute via soziale Netzwerke quasi rund um die Uhr erreichbar sind.

    Insofern wird es immer so sein, dass stundenlanges Abtauchen oder nicht verfügbar sein, an einem nagt und Zweifel weckt, was aber auch hier in deinem Fall zeigt, dass du schon emotional involviert bist.
    Einen Geheimtipp gibt es daher nicht, außer, dass man lernt, eine gewisse innere Distanz in solchen Phasen zu diesem Sachverhalt aufzubauen, negatives Kopfkino unterbindet und sich selber mit Dingen beschäftigt, die einem Spaß machen.
    Und wenn der andere dann auftaucht muss man ihn ja nicht ausquetschen. Er soll ruhig merken bzw. irritiert sein, dass du ihn nicht "vermisst" hast, sodass sich plötzlich die Rollen vertauschen und er dich fragt, was du so getrieben hast, obwohl er ja derjenige war, der abgetaucht ist.

    Wenn einer es sieben Tage nicht für nötig hält sich zu melden oder mal ein "Guten Morgen" oder "Gute Nacht" zu schicken, denn schreib ich auch nicht mehr an. Der - in meinem Fall die - darf dann gerne angekrochen kommen. :grins::zwinkern:

    Und ich würde das dann beobachten, braucht die andere Person wiederholt Distanz in Form von Abtauchen, dann würde ich überlegen, ob dies zu mir passt oder nicht.

    Wichtig ist es, die eigene Unabhängigkeit zu bewahren. Nach dem Motto: "Ist schön mit dir, kann aber auch ohne dich." :coolwink:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2021
  17. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Danke PhilippX. So seh ich es auch. Es ist nicht so, dass ich ihn nun mega vermisse und 24/7 nur an ihn denkt (oder egal welcher Mann dann). Einerseits denk ich: ist mir wurst, wer weiss was sein Problem ist. Hab ja nichts falsch gemacht. Andererseits wächst bei mir da eher der Unmut, so wie Du sagst. Ich denk dann: ok, vergiss es, wenn Du nicht mal 5 Minuten hast um kurz was zu schreiben.

    So Spielchen von: ich geh jetzt 5 Tage offline damit sie mich vermisst, sind mir zuwider.

    Wie gesagt, in meiner Datingperiode früher gab es das alles nicht. Kein Tinder, kein Status, kein on oder offline, kein Profil, kein FB, kein WA. Die Zeiten sind anders, da muss man wohl durch und härter werden, obwohl ich es schade finde, dass alles so in Oberflächlichkeit strandet und jeder sich nach und nach raussucht, regelrecht reingrabscht, ne Hand voll nimmt, mampft und dann satt abtaucht und erst wieder kommt, wenn der Hunger wieder mal da ist.

    Definitiv möchte ich da der "Champagner mit Erdbeeren" sein und nicht das "Öttinger Bier". Das fragt wohl Übung. :lach: womöglich muss man sich im Online Dating schulen. In Zeiten von Corona gibt es ja nicht viel alternativen......ok, lassen wir ihn dann mal ankriechen. Du hast recht. Kurz und bündig:silvester_sekt:, wer Champagner will, muss dafür was über haben ;). Muss ich mir ins Gedächnis rufen: Note to myself: Your are the expensive champagne, and champagne is never for free. It maybe a gift to a special person, with special skills and special attitude towards me :herz:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2021
  18. klangbild

    klangbild Aktives Mitglied

    Beiträge:
    1.146
    Hallo Mari Posa :)

    Du hast ja schon zu Allem hervorragende Antworten bekommen.

    hierzu
    Ich habe mir nach nem Jahr Nutzung verschiedener Messenger alle deinstalliert (bis auf Threema, weil ->) und bin wieder auf SMS und Telefonieren umgestiegen. Das ist sooo viel besser. Kein Online-Status, kein "wann hat er denn was gelesen", kein Stalking ...nichts davon. Klappt ohne Probleme. SMS-Flat ist ja mittlerweile auch gängig in den Mobilfunkverträgen und man telefoniert einfach mehr mit seinem OdB - man ruft halt einfach mal kurz an. Das ist nicht nur näher und weniger missverständlich sondern hat auch den Vorteil, dass man zur Konkurrenz auf einer "intimeren" Plattform kommuniziert und automatisch nicht "zuviel" sinnloses Zeugs schreibt, dass dem Vermissen und der Sehnsucht nur im Wege steht.
     
  19. Mari Posa

    Mari Posa Mitglied

    Beiträge:
    12
    Naja, klangbild, ich steh ja auch mit anderen Menschen in Kontakt. Aber in der Kennenlernphase geb ich sowieso erstmal meine Telefonnummer nicht raus. Das würde ich prinzipiell erst bei einem echten live Kontakt machen.

    Die Plattform war eher als Zeitvertreib/Test bzw "mal schauen wie das da so läuft und ob es dort nette Leute gibt".

    Es ist Funkstille Tag 7. Eigentlich eine Unverschämtheit. Das ist ja wie wenn man mitten im Gespräch wegläuft und dann einfach tagelang nichts mehr von sich gibt. Von "hoffentlich hat er nicht Corona bekommen" bis "oder nen Unfall", ist dann auch alles drinn, an was man denkt. Während er womöglich sogar gerade ne andere dated und mich schon vollkommen vergessen hat.

    Als was soll man es niederschreiben? Desinteresse, Unempathie, Egoismus....klar es wäre vermutlich noch schlimmer, wenn er dort weiterhin online wäre und mir nicht antwortet, aber mit anderen Frauen schreibt. Er jedoch ist garnicht mehr online gekommen seitdem. Da frägt man sich dann schon: was ist eigentlich passiert.

    Ich kann nicht mehr als ganz normal weitermachen. Warten auf irgendwas will ich nicht. Ich gehe davon aus, dass er erstmal weg vom Fenster ist und bis er wieder kommt, hab ich wahrscheinlich garkeine Lust mehr auf ihn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2021 um 15:27 Uhr
  20. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    24.467
    Liebe Mari Posa,

    Ja, das ist sicher nicht schön, so ein wortloses Abtauchen. Aber leider auch gang und gäbe in den SB.
    Ich möchte da auch nochmal erwähnen, dass bei euch noch nichts Verbindliches war, kein persönliches Gespräch, kein Treffen.... wenn ich das nicht übersehen habe, hattet ihr auch keine Tel-Nr. ausgetauscht?

    Vermutlich wird ihm da vielleicht auch ein guter Fang aus seiner Umgebung ins Netz gegangen sein.... Tel-Nr. ausgetauscht, getroffen...
    Oder er hat auch Stress...
    Zumindest scheint sein Interesse leider nicht so groß, wie deines.
    Ich persönlich vertiefe inzwischen keine Kontakte mehr, die mehr als 150 km betragen. Das macht tatsächlich kaum Sinn, da diese großen Entfernungen wohl nicht wirklich funktionieren würden - zumindest nicht, wenn man sich noch nicht kennt.
    Da gibt es z.B. keinen Kaffee oder einfach ein nettes Treffen für 1, 2 Stunden, denn da hängt gleich eine Übernachtung mit dran.
    Eine Spontanität, wie lass uns kurz sehen, fällt da auch weg.

    Im Übrigen ist es schon auch so, dass Männer meistens parallel daten. Sie treffen in der Tat mehrere Frauen und sortieren dann aus.
    Klingt unromantisch, ist aber so.
    Deshalb raten ich auch dazu, selbst auch erst mal mehrere Kandidaten zu treffen und sich nicht gleich fest zu legen.
    Ein Kaffee reicht ja auch erst mal aus.

    Versuche dir nicht den Kopf über diesen Mann zu zerbrechen, Mari Posa.
    Schaue dich weiter um, flirte hier und da... es wird sich schon ein toller Mann finden. ;)