Barfuß unterwegs...

Dieses Thema im Forum "Affärenbeziehung" wurde erstellt von Sista, 13. März 2021.

  1. Silverager

    Silverager Aktives Mitglied

    Beiträge:
    181
    Liebe Sista,

    schön, dass ich dir etwas schreiben konnte, was dich anspricht.
    So schnell wirst du mich nicht los :schuettel:.

    Ich schreibe auch sehr höflich zurück, sowohl bei ebay als auch im momentanen Datingportal, einfach, weil es sich gehört. Aber speziell im Portal sind dann Kandidaten, die meine Absage nicht stehen lassen können, sondern noch x Erklärungen wollen. Gibt es nicht. war höflich, hab gesagt, was notwendig war und gut ist.

    Evtl. verwirre ich dich mit meinem Beispiel, ich versuche es trotzdem:
    Bald ist Muttertag und schon immer hast du deiner Mutter ein paar liebe Worte geschrieben, dieses Mal keine Zeit oder lieber nur die Blumen o.ä. Deine Mutter ist nun enttäuscht, verärgert und denkt du hast sie nicht mehr lieb. Warum, weil du die letzten Jahre immer diesen Brief geschrieben hast und nun eben nicht. Könntest du deine Mutter tatsächlich verstehen, dass sie jetzt davon ausgeht, du liebst sie nicht mehr oder sie sei dir nicht mehr wichtig? Wohl nicht.

    Du bist deinem AM weiterhin wichtig, dazu braucht es wirklich nicht diese Statements, die eigentlich nur, wie ich sie immer nenne Wasserstandsmeldungen sind, da ohne Wichtigkeit. Einfach hingeschreibselt, Emoji dahinter, damit Frauchen zufrieden ist. Ich spüre, ob ich meinem AM wichtig bin. Durch sein Verhalten beim Treffen, daran, dass er Termine einhält und dass er meine Zeit nicht klaut mit "habe gerade Rasen gemäht und du?"

    Sehr häufig fällt bei vielen AF, der Satz: Ich erwarte aber, dass oder es muss doch Zeit sein für 3 Worte und das natürlich täglich, am besten mehrmals. Glaube mir, wenn du dich von solchen Erwartungen frei machst, dann bist du frei.

    Ich strategiere auch nicht, eben weil es mit AM keine Beziehung geben wird. Aber ich versuche keinen Druck auszuüben, den hat er schon zu Hause oder im Job. Strategie brauch ich bei ExBack oder wenn ich AM aus Ehe lösen will.
    Wenn die Mods sagen, man solle hinter dem Mann bleiben, einfach mal zuwarten mit schreiben, dann deshalb, damit man dem anderen nicht auf die Nerven geht und nicht immer präsent für ihn ist.

    Er soll sich freuen, wenn er eine Antwort von mir bekommt und nicht die Uhr danach stellen, dass auf jede Meldung von ihm eine Reaktion kommt. Wenn man den Gedanken weiterspinnt, gibt es nie ein Ende, weil jeder immer noch etwas schreiben könnte.

    Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, dass ich antworte, wenn es sich um eine Frage handelt, wir im Sex Chat sind oder er sich mit Gefühlsäußerungen aus dem Fenster lehnt. Wenn ich ein Treffen möchte, frage ich nicht direkt nach einem Termin sondern schicke ein Bildchen mit meinen High Heels über die halterlose Strümpfe zufällig liegen oder schreibe, ob er eine Idee hat, wie ich meine Sehnsucht nach ihm befriedigen kann.

    Wie du vielleicht weisst, bin ich schon ziemlich ältlich und habe einiges an Erfahrung gesammelt. Eine wichtige Erkenntnis für mich ist, in dem Moment, wo ich etwas erwarte, baue ich Druck auf beim anderen. Und wenn ich diese Erwartungshaltung dann auch noch formuliere, dann wird es eng.

    Deshalb noch einmal mein Rat: Sei dir sicher, du bist ihm sehr wichtig, nimm die Schreiberei als das, was es ist, "Getippsel" ohne Wert. Wenn es dir gelingt, deinen Fokus zu verändern, wirst du spüren, dass es dir besser geht. Auch bin ich der Meinung, dass ich keine Sicherheit vom AM in Form von Standardmitteilungen brauche, sondern er ist mit mir zusammen und das ist meine Sicherheit.

    Ich hoffe, du kannst mit meinen Worten so umgehen, dass du herausliest, dass ich dir gerne helfen möchte.

    Silver
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2021 um 18:46 Uhr
  2. Silverager

    Silverager Aktives Mitglied

    Beiträge:
    181
    Was mir gerade noch so einfällt, evtl. möchte man auch durch die vielen Nachrichten das Gefühl bekommen, doch in einer Beziehung mit ihm zu sein?

    Weil, in der Zeit, wo er mit mir schreibt, kann er sich nicht um sie kümmern?

    Sind keine Gedanken bezogen auf mich, da ich dieses Gefühl nicht habe, sondern einfach mal so aufgeschreiben.
     
  3. Valeska

    Valeska Aktives Mitglied

    Beiträge:
    90
    Sista :smile:

    Das würde ich auch meinen ;)

    Männer ticken aber einfach anders als wir Frauen. Sieht man ja auch an den abgelaschten Ehemännern, die (nachdem Frau erobert und dingfest gemacht worden ist) kaum Engagement mehr zeigen, es sich gemütlich machen und gerne die Annehmlichkeiten der Ehe mitnehmen.
    Ich möchte das jetzt natürlich nicht jedem Mann/Ehemann unterstellen - aber man hört es ja doch immer wieder (und selbst habe ich die Erfahrung auch gemacht)

    In einer Affäre tritt dieses Machtungleichgewicht aber noch viel schneller ein, wenn AM merkt, dass Frau sich zu sehr um ihn dreht und Verbindlichkeiten (z. B. regelmäßig schreiben) einfordert. Dann laschen sie recht schnell ab.

    Viele der AM engagieren sich erst dann wieder richtig, wenn AF zu flüchten droht. Bei meinem AM hat das übrigens nie geklappt :lach:

    Und auch wenn ich die Mechanismen kenne und verstehe, habe ich mich sehr verletzt gefühlt (bin es heute noch) und habe mich dadurch auch ein Stück weit entliebt. Ich bin keine Frau für eine Affäre, das weiß ich jetzt.:smile:
     
  4. Mod Goldstück

    Mod Goldstück Moderator

    Beiträge:
    4.492
    Hey Sista,

    den Posts von Silverager schließe ich mich an und erweitere sie noch ein wenig.
    Diesem geht folgender Gedankengang voraus: Ich habe ein ausgefülltes Leben, einen lebendigen, inspirierenden Alltag. Wenn der AM schreibt, schön, ich schreibe gerne froh und frei zurück. Wenn er mal nicht schreibt, beziehe ich das NICHT sofort auf mich, sondern lass ihn sich in seinem Leben ausmuckeln, um dann wieder in aller Ruhe auf mich zukommen zu können.

    Der AM ist nicht der Handlanger unseres großen Glückes. Natürlich, mit ihm ist es schön, man ist ein bisschen verknallt, die Emotionen fahren rauf und runter. Das kann und darf alles sein, sonst wäre es ja nicht so spannend und aufregend. :PP Aber er ist nicht dafür verantwortlich und es ist nicht seine Aufgabe, dass wir uns rund um die Uhr bespaßt, gesehen und "geliebt" fühlen. Eine Affäre ist eine Oase, ein Rückzugsort vom Alltag, eine Insel. Sie ist nicht das 24/7-Dauerprogramm, das macht doch auch ihren Reiz aus. :smile:

    Ich finde es von einem Affärenpartner auch viel verlangt ständig schriftlich zu performen. Warum? Die AF ist nicht die Hauptbeziehung und es darf doch durchaus Zeiten der Rückzüge geben, ohne dass eine AF das gleich auf sich bezieht. Wenn sie es auf sich bezieht, dann stünde die Frage im Raum, warum sie dies tut. Warum denkt sie sofort, dass er sie abschießt, wenn er sich mal nicht so meldet wie sonst? Warum fühlt sie sich sofort zurückgewiesen und nicht gewürdigt, sobald er mal nicht täglich schreibt? Hat es tatsächlich mit ihm zu tun oder nicht doch eher mit ihr bzw. der (unbewussten) Abwertung, die sie an sich selbst dadurch verübt? Mein Ex-AM hat sich in Stressphasen übrigens oft auch aus Rücksicht nicht bei mir gemeldet, um mich nicht mit seinem Ärger "zuzumüllen" (wie er schrieb), eben weil er sich das Schöne und Leichte unserer Verbindung bewahren wollte.

    Wenn man zuviel in eine Affäre outsourced, ihr zuviel Bedeutung beimisst, dann besteht die Gefahr, dass die Ansprüche zu hoch werden. Da ist das Leid dann leider vorprogrammiert, weil die Affäre einem kaum bis gar nicht mehr gerecht werden kann, sobald sie sich in etwas ruhigerem Fahrwasser befindet... :S

    Wichtig wäre doch, dass der Am regelmäßig und zuverlässig Treffen initiiert und bei diesen der AF schöne, sinnliche Momente bereitet. Und das ist doch bei Dir der Fall, Sista, gell? :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2021 um 21:16 Uhr
  5. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Ihr Lieben:herz:
    Ich schreibe später ausführlicher...jetzt nur kurz. Er hat vorhin geschrieben. Ich hab die Lesebestätigung raus und natürlich nicht geantwortet.
    Ich weiß auch überhaupt nicht, ob und was und wann ich antworte (auch wenn keine Frage drinsteckt:PP).

    Könntet ihr mir ein bisschen bei der Analyse beistehen? Bitte?:herz:

    Huhu, wenn ich die letzten 24 Stunden Revue passieren lasse, dann wünschte ich, ich wäre nicht mehr aufgetaucht. War das schön im Büro. Kaum ist der Junior zu Hause ist es wieder zum abhauen. Sieh es mir nach, wenn ich im Moment mehr ab- als anwesend bin, aber ich mir wächst das hier gerade massiv über den Kopf heulender Smiley ich will nur noch weg....
     
  6. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.535
    Sista, ich denke, er braucht jetzt Zeit für sich...
    Irgendwie scheint bei ihm gerade der Wurm drinnen zu sein.

    Ich würde ihm antworten, dass er sich ruhig Zeit für sich nehmen soll und wenn wieder alles besser läuft, er sich gerne melden kann. :)

    Weil

     
  7. Mod Goldstück

    Mod Goldstück Moderator

    Beiträge:
    4.492
    Das bedarf keiner Analyse, Sista. :smile: Es ist genauso wie er schreibt. Er ist zu Hause sehr gestresst und wohl auch einfach überfordert.

    Ich würde ihm etwas Kurzes, Wohlwollendes zurückschreiben und ihn dann wieder in Ruhe lassen. :namaste:

    Überschnitten mit Venus. :herz:
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2021 um 20:44 Uhr
  8. Joy90

    Joy90 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    185
    Nix analysieren, dem Rat der Mods folgen und gedulden...aaaauuuch, wenn dir danach gar nicht zumute ist und es wahrscheinlich immerzu in deinen Fingern kribbeln wird... ggf. wirklich etwas Zeit vergehen wird bis er sich wieder meldet... doch indem du seiner Bitte nachkommst wertschätzt du ihn damit in dem Moment...er fühlt sich verstanden und akzeptiert... und ich sehe das sogar als Vorteil, denn zu Hause ist grad alles anstrengend und bei dir sieht er dann (WENN du die Finger still hälst), dass es angenehm ist....:smile: er kann sich sortieren und freut sich dann umso mehr sich dir wieder anzunähern...

    Ich weiß sehr wohl wie das KK läuft und ja man sich wirklich fragt warum keine Nachricht zwischendurch drin ist und man es alles unbedingt wissen will... ja man sich förmlich zwingen muss die Distanz einzuhalten... kannte das ebenfalls... habe mich damit auch verbogen... doch wie ich bereits sagte...ich bin der Bitte nach Freiraum nicht nachgekommen und habe meinem AM die Distanz nicht eingeräumt... weil ich stures Ding wissen wollte woran ich bin... ja dieses schaffen des Freiraums sofort meine Verlustangst zu Tage gebracht hat.... und dadurch umso klebriger am AM wurde. :zwinkern:

    Also wenn du das Spielchen noch eine Weile fortsetzen möchtest liebe Sista, dann schön die Fingerchen still... schreib hier, wenn der Drang zu stark wird...wir passen auf dich auf!! :smile::brav:
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2021 um 21:37 Uhr
  9. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Venusstern :herz: danke fürs wieder gleich zur Stelle sein:smile:
    Und auch dir, liebes Goldstück..
    Vorallem auch für deine wundervolle Nachricht vorhin. Muss mal sehen, ob ich heute noch eine Antwort hinbekomme...sonst morgen:smile:
    Joy:herz:, meine treue Seele...momentan kann ich mit ihrem Rat sehr gut mit. Wie lange das geht ist natürlich unklar...hab aber schon erlebt, dass er recht abrupte Stimmungswechsel vollzieht:::
    Also, wie lange mir das gelingt, die Finger still zu halten...? Kein Plan. Aber ich wende mich dann tatsächlich an euch...:smile:

    Auf euer aller Rat hin hab ich gerade geschrieben:

    Falls du das liest:
    Meld dich wieder, wenn du möchtest Zwinkersmiley
    Ich denk an dich Smiley strahlendes Auge

    Tjaaa...
    Ich fand das ja nett, was und wie er geschrieben hat. Da war für mich das Stück Wertschätzung...mich zu informieren. Damit kann ich -glaub ich - gut und bin auch einigermaßen beruhigt, dass es offenbartatsächlich nix mit mir zu tun hat. Wobei: für mich persönlich ist dieses Verhalten eigentlich nicht nachvollziehbar. Wenn ich Stress zuhause hab, weckt es in mir noch viel mehr den Impuls "zu fliehen"
    (Er will ja auch nur weg? Aber wohin? Hat er schon mehrfach gesagt...)
    Und: wenn es im Büro so schön war, warum liest er dann nicht wenigstens meine Nachricht? Antwortet kurz? Geht ja sonst auch...
    Das kapier ich nicht und lässt mich schlussendlich eben doch befürchten, dass er von MIR Abstand braucht.
    Wie gesagt: bei mir wär das gegenteilig...

    Nun ja....jetzt harre ich halt mal der Dinge...

    Ich danke euch:herz:
     
  10. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Sehr schön, liebe Silver:smile:Ich mag direkte Ansprachen ja sehr...
    Das wär zu weit gegriffen, zumal es sich hier ja um Mutterliebe handelte. Ich könnte aber sehr wohl ihre Enttäuschung oder auch ihre Frage, wie es dazu kommt, verstehen...
    Für diese Sicherheit kenne ich ihn zu wenig und zu kurz. Er ist, finde ich, eine ziemlich harte Nuss. Aber spannend...
    Das hat ja auch wieder viel mit dieser Sicherheit zu tun...
    Das war jetzt auch noch ein wichtiger Hinweis für mich...
    Sehr cool:PP...wenn er wieder auf dem Damm ist, geht das wieder ratzfatz mit den Dates. Blöd ist nur, dass sich in meiner zeitlichen Verfügbarkeit demnächst was ändern wird...das weiß er aber an sich...
    Das ist absolut einleuchtend..
    Ich probiere ernsthaft, ohne jedes weitere Wort auszukommen.
    Ich weiß ungefähr, um welchen Stress es sich genau handelt. Und da gibt es am MI einen Termin. Das könnte so ein Sorgenfleck sein...
    Aber ich brauche eben meine Sicherheit...()
    Auf jeden Fall...ich danke dir sehr!:herz:
    Nein. Das ist wirklich nicht mein Thema. War bei AM1 zeitweise ein bisschen anders...deshalb bin ich was die EF angeht bisher sehr distanziert und ich glaub: das ist absolut unter Kontrolle.
    Mir geht es da tatsächlich um das Gefühl, dass er an mich denkt...

    Liebe Grüße von Sista
     
  11. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Damit bist du mir ein ganzes Stück voraus, liebe Valeska:herz: ...bei mir wabert der Gedanke gerade erst durch die Gehirnwindungen...
    Jaaa, ich bin wohl schon recht fordernd...und schieß auch gern übers Ziel hinaus...

    Ich dank dir...muss echt mal eine Strang-Lese-Prio einführen:lach:
    Freu mich, wieder von dir zu lesen...du klingst nach viel Erfahrung :smile:
     
  12. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Liebes Goldstück
     
  13. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Sorry...ich schreibe am Handy und es ist spät...:lach:
    Das Zitat klingt wundervoll...da will ich hin. Aber wie ich schon bei Silver schrieb: dazu brauche ich ne gewisse Sicherheit:::Und die hab ich einfach (noch) nicht...
    DAS müsste eigentlich mein neues Mantra werden! Vielen Dank:herz:
    Nur ein kleines Aber...wie ich schon geschrieben hatte: mein Wohlgefühl sollte ja trotzdem ein Stück weit in seinem Interesse liegen, oder?
    Und DAS ist natürlich auch ein wichtiger Gedanke...da ist ganz bestimmt was dran. Ich brüte mal darüber, danke:smile:
    Wenn ein AM sowas schreibt und erklärt: perfekt! Damit kann man arbeiten...:smile:...und auch vertrauen. Ein bisschen Sicherheit eben...obgleich mir klar ist, dass es die ja letztendlich nicht geben kann und wird.
    Und natürlich ist auch das wichtig...aber was source ich maximal aus? Das, womit er mich wochenlang füttert, bis es ihm dann selbst zu viel wird...
    Naja...bisher hamn wir uns 1-2 wöchentlich gesehen, und das war immer total schön:herz:. In seinen bisherigen "Einbrüchen" war dann aber jeweils Pause in der Woche. Was ja völlig okay ist.
    Bisher steht kein neues Date...:::

    Aber wirklich, liebes Goldstück, vielen Dank für deine vielen tollen Gedanken :herz:
     
  14. Schmetterling17

    Schmetterling17 Aktives Mitglied

    Beiträge:
    787
    Hallo Sista,
    Nur kurz, da vom Handy auf der Arbeit:
    Du forderst Sicherheit von ihm und begibst dich damit in eine Abhängigkeit. Warum ist dir die Sicherheit so wichtig? Wovor hast du Angst? Eine Affäre ist meist zeitlich begrenzt. Ihr strebt keine gemeinsame Partnerschaft an. Also bleibt es eine Affäre.
    Bist du dir sicher, dass da nicht doch mehr bei dir ist als „Verknalltsein“?
    Liebe Grüße
     
  15. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Hallo Schmetterling:smile:
    Antworte dir auch mal kurz vom Arbeiten:lach:

    Ja, da bin ich mir schon sicher.
    IIch lauf wohl eher ein wenig mit der Angst durch ,die Gegend, verar**** zu werden, auf den "Falschen" zu setzen. Ich geh ja -wie alle mit Familie - schon ein hohes Risiko ein...und das versuche ich zu minimieren...und mich damit auch emotional zu schützen (ohne Gefühle geht ja nicht...)
    Ist das verständlich?:smile:
     
  16. Mod Venusstern

    Mod Venusstern Moderator

    Beiträge:
    25.535
    Warum ver** zu werden?
    Die Affaire läuft doch.
    Mehr ist es aber eben nicht, Sista.

    Genieße das, was du hast und wann du es hast. In einer Affaire gibt es keine Sicherheit und niemand ist in einer Affaire zu etwas verpflichtet.
    Der AM ist jetzt mich sich beschäftigt. Tue du das auch, beschäftige dich mit dir.
    Er wird schon wieder auftauchen, wenn sich bei ihm alles beruhigt hat. :)
     
  17. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Hallo Venusstern und all Ihr Anderen:herz:
    Ich habe schon so ein wenig meine Vorstellungen, wie die Affäre ungefähr laufen soll bzw eben nicht. Ihr wisst ja auch, dass wir nicht Kollegen/Nachbarn oder so was sind, sondern wir uns über ein Portal kennengelernt haben. Und dort gibt es ja mehr oder weniger ausführliche Profile und man schreibt ja auch erst ne Weile, bevor man sich entscheidet, sich zu treffen, oder eben auch nicht. Ich hab natürlich auch mit anderen Männern geschrieben oder mich hier und da mal getroffen. Und dabei wird einem ja selbst klarer, was man will.
    Letztlich sind ja aber die ausgetauschten Vorstellungen nur Worte. Und wir sind schon auch noch deutlich dabei, uns kennenzulernen...also zu gucken, was hinter den Worten steckt.
    Und ich denke schon, dass das eine andere Art der Affäre ist, als wenn man sich vielleicht schon jahrelang aus dem Büro kennt. Und ich denke schon, dass es in der Art und Ausgestaltung einer Affäre große Unterschiede gibt, genauso wie an die Ansprüche daran. Verar*** war evtl der falsche Ausdruck...nenn es: entdecken, dass Ansprüche zu unterschiedlich sind...
    Mehr soll es auch nicht sein...aber eben: es gibt Affären, die sich alle paar Wochen zum Sex treffen weder davor noch danach noch in den Zeiten dazwischen großartig kommunizieren und es gibt Affären, die haben den Charakter einer Zweitbeziehung oder Freundschaft +. Sehr große Bandbreite, aber alles "Affäre"...
    Nun jaaaa:::

    Das glaub ich ja auch...:smile:
    Fällt mir bisher auch überhaupt nicht schwer, ihm nicht zu schreiben...(könnte ja aber noch kommen).
    Das mach ich auch...mir isses nie langweilig. Hab heut aber natürlich auch wieder über diesen Rückzug nachgedacht...
    Irgendwie komm ich immer wieder zu dem Ergebnis, dass ich dieses (offensichtlich typische) Männerverhalten nicht kapiere.
    Seine Nachricht und dass er jetzt trotzdem jeden Tag geschrieben hat, ist ja echt nett und sicherlich von meinem langen Anschreiben beim letzten Einbruch hängen geblieben. Ich kann damit ganz gut und finde das fair.

    Aber dieses Nachrichten stehen lassen (die von gestern auch) und dass man dann auf alles andere (Guten Morgen? Wie war dein Tag? Schlaf gut...) auch verzichtet, kapier ich einfach nicht...warum macht man es denn dann in "guten" Zeiten?
    Er könnte mir doch auch einfach sagen, dass dies und das ansteht und er jetzt keine Zeit/keinen Nerv/ keine Lust hat, ausgiebig und/oder nächtlich mit mir zu schreiben. Wär doch viel einfacher...()

    Also die tiefen Gründe für dieses Männerverhalten würden mich sehr interessieren...;)...her mit Erklärungen, damit ich heute auch wieder Neues lerne...
     
  18. Mod Clara

    Mod Clara Moderator

    Beiträge:
    8.088
    Hallo Siste,
    ich mag dazu gerade mal zu schreiben. Ich finde das ist nicht nur Männerverhalten, wir Frauen können das auch ganz gut.

    Ich persönlich kenne ganz wenige AM und AFs, die die Intensität des Schreibens auf Dauer erhalten können bzw. wollen. Die Treffen sind doch das Wichtigste. Dazwischen gibt es das eigene Leben, unabhängig von der Affaire.

    Es gibt Zeiten da hat man mehr "Lust und Luft" zu Schreiben in anderen weniger. Wenn ich z.b. viel um die Ohren habe, sei es beruflich oder privat - möchte ich garnicht viel schreiben. Was aber nicht heißt, es hat mit meinem gegenüber zu tun. Ich empfinde es auch als Druck, wenn mein Gehenüber sich subtil beklagt, dass ich mich zu wenig melde.

    Auch als Single ist mein Alltag und Privatleben gut ausgefüllt - meldet AM sich auch mal eine Woche nicht, ist das in meinen Augen vollkommen in Ordnung. Ich beziehe das nicht auf mich bzw. das er mich evtl. nicht mehr begehren könnte.

    Ich persönlich empfinde es schon so, dass du da arg viel einforderst. Ihr kennt euch erst ein paar Wochen /Monate, zudem ist es eine Affaire und kein kennenlernen was evtl. in einer Partnerschaft münden soll.

    Männer wie auch Frauen gehen in der Regel Affairen ein, um Aufmerksamkeit, guten Sex, Bestätigung usw. zu bekommen - und nicht einen Partner, den man vor dem Traualtar "zerren" möchte.

    Ein Tipp noch: gehe nicht immer von dir aus. Du würdest kurz mitteilen, dass ... und findest z.b. guten morgen, gute Nacht Nachrichten toll etc. Andere bemessen diesen Nachrichten nicht den Wert, den du ihnen gibst. Was vollkommen in Ordnung ist - jeder ist da anders.

    Deine Affaire läuft doch, zerdenk nicht alles - genieße die Dinge die da kommen werden. Affairen sind oft wie Wellen - mal ist das Meer grandios und man surft eine Welle nach der anderen und mal ist es Spielglatt und man hat das Gefühl, hier geht heute gar nichts mehr. In diesem Fall setzt man sich gemütlich an den Strand, macht ein Bier auf und genießt die Ruhe. Der nächste Sturm kommt bestimmt :coolwink:
     
  19. Sista

    Sista Aktives Mitglied

    Beiträge:
    127
    Liebe Clara:herz:

    Vielen Dank für deine tollen Gedanken und Worte...vorallem die hier
    Das klingt natürlich sehr schön und erstrebenswert. Klar möcht ich dahin kommen...wie wahrscheinlich alle hier:herz:

    Noch fehlt mir aber dazu diese "Sicherheit" (da isse wieder:PP. Wirkt das spiegelglatte Meer irgendwie beunruhigend, unheilvoll. Und statt dem Bier isses mir eher nach Baldriantee:lach:-
    Die "Sicherheit" dass er wirklich wieder kommt und sich nicht gerade doch innerlich verabschiedet.
    Die, dass so ein Verhalten "normal" ist und nicht Anzeichen für eine manisch-depressive Auffälligkeit:lach:
    Die, dass es echt nix mit mir zu tun hat, ich was falsch gemacht hab.
    Die, dass es höchstens in so weit mit mir zu tun hat, dass er einfach nach den intensiven Wochen ein bisschen Abstand braucht, um sich zu sortieren.
    Die, dass er Dinge, die er gesagt hat, auch so gemeint hat.
    Die, dass solche Phasen mit dem heißen Geschreibe, mit unserem tollen Spiel auch wiederkommen...

    ich glaube Sicherheit ist das falsche Wort...eher: ein Gefühl dafür bekommen...
    Ich kenn ihn zu wenig, kann ihn schlecht einschätzen...

    Irgendwann-nach ein paar weiteren Runden - und nach mehr getauschten Wörtern und Taten:herz: Und mehr erlebten Situationen gelingt mir das hoffentlich auch...

    Das ist mir vorhin, beim Lesen meines Strangs aufgefallen: dass vor ziemlich genau einem Monat in mir das gleiche Chaos herrschte, ich mir und euch die gleichen Fragen gestellt hab...

    Da steckt wohl ein Muster dahinter und ich muss immer wieder mit diesen Einbrüchen rechnen...und noch oft am spiegelglatten Wasser sitzen:zwinkern:
    Ich weiß. Ich geh da auch tatsächlich viel von mir selbst aus.
    Die Frage ist halt, ob ich meine Ansprüche diesbezüglich runterschrauben kann oder will:zwinkern:.
    Eine Woche nix vom AM hören und das vollkommen in Ordnung finden hört sich für mich sehr krass an, unvorstellbar momentan. Keine Ahnung, ob ich da hinkomme...

    Das ist wohl so, ja...
    Mal sehen, ob ich davon runterkomme...dann, wenn ich ein "besseres Gefühl" für ihn habe...:smile:

    Vielen Dank, liebe Clara, das war sehr hilfreich für mich...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2021 um 23:43 Uhr
  20. Silverager

    Silverager Aktives Mitglied

    Beiträge:
    181
    Liebe Sista,

    Dir wurde schon so viel geschrieben und geraten, getröstet und bestätigt, aber irgendwie habe ich das Gefühl, du zerpflückst alles.

    Eine Affäre ist eine völlig unverbindliche Geschichte, in der weder er noch du eine verbriefte Sicherheit bekommen. Was mich extrem triggert: Es geht immer nur um dich, wie du es siehst, empfindest, gerne anders hättest....
    Warum der andere es anders sieht, interessiert dich scheinbar nicht.

    Du wirst in einer Affäre (und ich denke auch nicht in einer Beziehung) die Sicherheit bekommen, die du dir wünschst. Immer hat jeder Mensch das Recht, eine Situation zu verlassen, die für ihn nicht mehr stimmig ist.

    Solange du nicht in der Lage bist, zurückzutreten und auch die Position des anderen anzuschauen, wirst du scheitern - meine ganz persönliche Meinung

    Silver