Unsicherer Beziehungsstatus..

Dieses Thema im Forum "Affärenbeziehung" wurde erstellt von Lilaa, 15. Februar 2021.

  1. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Danke :herz::herz::herz:
     
  2. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    darauf nochmal zu fragen, ob heute klappt und dann das
    zu schreiben, ist echt eine Nummer für sich..
     
  3. Silverager

    Silverager Aktives Mitglied

    Beiträge:
    250
    Liebe Lilaa,

    Ich möchte dir nichts zu deiner Geschichte schreiben, nur, dass mir auffällt, wie stark wir Frauen sind.

    Unfassbar, dass wir uns (mich eingeschlossen ) an einen Mann hängen und leiden.
    Wie stark sind wir doch und doch machen wir uns abhängig.

    Ich wünsche dir von Herzen den richtigen Weg.

    Silver
     
  4. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Hallo liebe Silver,

    ich gebe dir da recht. Wobei ich mir versuche immer vor Augen zu halten, woher mein Leid kommt und dass ich diese Gefühle sehr, sehr lang schon in mir trage. Mein AM hat nur ganz weit die Tür zu diesen Gefühle in mir geöffnet.

    Ich sehe das als Chance, endlich zu einer neuen und besseren Version zu mir zu finden.

    Vielen lieben Dank :herz::herz::herz:
     
  5. MariaAntonia

    MariaAntonia Aktives Mitglied

    Beiträge:
    3.123
    Hallo liebe Lilaa :herz:

    Ja das wird der insgeheime Wunsch gewesen sein. Das ist der innere Schweinehund, den man zu bändigen hat :lach:

    Es wäre schön, wenn du darauf vertrauen könntest, DASS er dich sehr sehr gern hat, sein Leben aber einen anderen Plan für ihn bereithält und er diesem Plan folgen möchte.
    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

    Das ist ein Satz mit Bedeutung und diese Einstellung, wenn du sie möchtest, kannst du verteidigen.

    Das ist - nüchtern betrachtet - ja auch nicht schlimm.
    Jeder für sich hat Wünsche und Ziele. Und die passen bei den beiden nunmal nicht zusammen.
    Dass er Lilaa "nur" als Affäre möchte, heißt deshalb nicht, dass er ihre Wünsche nicht respektiert. Das tut er sicherlich, nur kann und will er sie nicht erfüllen.
    Es wäre jetzt an Lilaa, das zu akzeptieren und die Konsequenzen zu ziehen.
    Sie ist nicht verpflichtet, den Affärendeal anzunehmen. Kann sie aber machen.
    Die Karten liegen offen auf dem Tisch :smile:

    Das verstehe ich sehr gut. Habe ich ja auch erlebt :smile:
    :brav:
    Ich würde mal tippen, für ihn ist der Verlust aktuell noch nicht spürbar. So wie er weiterschreibt, geht er weiter von der Affäre aus. Er ist sich da sehr sicher.
    Du spürst den Verlust, weil du dich schon gut darauf eingestellt hast.
    Bei ihm wird das kommen (sehe ich bei meinem gerade) und dann wird das für dich nochmal heftig ()

    Das meine ich.
    Für ihn ist noch nicht Schluss. Er denkt, du muckst nur gerade etwas und bist bald wieder die Alte.


    Wirst du reagieren?


    LG. Toni
     
  6. DonCamilla

    DonCamilla Aktives Mitglied

    Beiträge:
    557
    Hallo Lilaa, das seh ich genau wie Toni.
    Er schickt dir so ne dumme Nachricht, als ob du nur für das eine gut bist und er nur schnippen braucht und du bist da. Im Grunde respektiert er deine Meinung nicht. Du hast gesagt du willst das nicht und er fragt trotzdem weiter nach.
     
  7. Admina Felis

    Admina Felis Administrator

    Beiträge:
    32.113

    man kann das dem AM hier nicht einseitig vorwerfen, dass er ganz einfach die Affäre versucht am Laufen zu halten, denn es wurde kein klares Nein kommuniziert. Durch solche Aussagen , zum Beispiel - das waren ja mehrere ähnliche - fühlt er sich doch weiter ermuntert, denn er wird den verborgenen Wunsch dahinter lesen, sehr deutlich sogar.


    Falls man wirklich nicht mehr möchte, dann sagt man am besten klar '' Nein, ich will nicht' , und er würde sich sehr vermutlich nicht so verhalten. Verwickelt man sich aber selbst immer wieder, deutet Geschichten an, die hätten erzählt werden können usw. spielt auf seine Beziehung an, die dem im Wege stünde ( und eben nicht das eigene Nicht-wollen) geht es eben weiter. Das ist dann halt so, aber man kann es doch nicht an ihm festmachen, wie unmöglich er wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2021
  8. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Hallo liebe Toni,

    das war ja am Mittwoch und heute habe ich innerlich wieder einen gewissen Abstand zu ihm :herz:

    Das sehe ich auch so, aber er sagt selbst, dass man die Zukunft nicht planen kann. Das aktuell geht nicht, denn ich bin nicht glücklich damit, nur mit ihm zu schlafen. Ich habe davon nichts. Ich möchte aber keine Entscheidung treffen und eine klare Ansage machen, denn es reicht für mich, dass ich ihn nicht treffe und es eben nicht zum Se* kommen kann.

    Genau. Ich möchte das zum jetzigen Stand nicht, denn ich gehe ja aktuell einige Baustellen an und kann mir diesen Stress mit ihm in der Form nicht leisten. Auch diese Kontrollverluste nach den Treffen sind besorgniserregend. Wäre ich in der Lage, mich trotz Kummer zusammenzureißen und eine Affäre zu führen, dann würde ich es machen. Ich muss aber so ehrlich zu mir selbst sein und mir eingestehen, dass ich die Stunden/Tage danach durch meine persönliche Hölle gehe.

    Alles bricht über mich ein und ich bin ein anderer Mensch.

    Gestern hat ein Bekannter einen Satz gesagt: "Lila, im Laufe der nächsten Wochen wird sich dein Leben entscheiden." Ich bin gerade an einem Punkt, an dem ich nie vorher war: Ich denke vorsichtig an mich und nicht zuerst an alle anderen. Das ist das Wichtige und er ist halt - wie schon oft in meinem Strang erwähnt - nur eins von vielen Symptomen meiner tief verwurzelten Ängste.

    Er wird immer wieder kommen. Ich werde ihn niemals als Menschen verlieren. Vielleicht sind wir eines Tages sogar zusammen, aber ich muss heilen, damit ich überhaupt in der Lage bin, eine gesunde Beziehung zu führen. Egal, ob mit ihm oder einem anderen Mann.

    Er tut der verletzten und traurigen Seele von mir nicht gut. Vielleicht bin ich irgendwann stark genug für ihn und lächle seine dummen Kommentare sexy weg, nehme mir, was ich möchte und lasse ihn sich kümmern. Aktuell kann ich das nicht und alles an meiner Ausstrahlung zeigt ihm, dass ich gerade mit mir selbst nicht glücklich bin.

    Ich lese die Nachricht nicht und lasse sie einfach einige Wochen stehen. Ich mag gerade nicht antworten, aber das muss er verstehen, nachdem ich die letzten Male wirklich emotional war. Da bringt es auch nichts, dass er "Liebe" machen will.

    Das habe ich ihm ja beigebracht, weil ich nie zu einem "nein" stand.


    Das tut er definitiv..

    Er ist unmöglich, aber ich sehe, dass ich ihn unmöglich sein lasse. Ich lasse mich leicht um den Finger wickeln und nach dem 4x Nein, sage ich meistens Ja.

    Es wurde unzählige Male darüber geredet, dass ich keine Affäre sein werde und er hat mir immer versichert, dass das auch keine ist.. Das Thema haben wir ordentlich durchgekaut, aber ich habe mich nicht so verhalten. Ich habe mich nicht wie eine erwachsene Frau benommen, sondern wie ein Kind, das sich einfach die Augen zuhält.. Irgendwann in den letzten Wochen/Monate hat er seine Aussagen dem etwas angepasst und sich alle Türen offen gehalten...

    Mein Termin gestern hat mir sehr gut getan und der nächste ist auch bald. Ich habe Aufgaben, um die ich mich kümmern muss und das genießt jetzt Priorität.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2021
  9. MariaAntonia

    MariaAntonia Aktives Mitglied

    Beiträge:
    3.123
    Liebe Lilaa, das hört sich alles trotz deinem Stress sehr gut an :smile:
    Du weißt, was dir gut tut und was nicht. Und du schaust auf dich und weißt auch um deinen eigenen Anteil an der aktuellen Situation.
    Du klingst reflektiert und ich wünsche dir starke Nerven, weiter auf dich allein zu achten. Ein gesunder Egoismus kann nicht schaden.
     
  10. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    vielen Dank :herz::herz::herz:

    Ich hab gerade gemerkt, dass er mich Samstagabend, Sonntag, Mittwoch, Donnerstag und morgen sehen wollte/will.

    früher wäre ich an jedem Tag gesprungen und hätte anderen abgesagt.
     
  11. Mod Goldstück

    Mod Goldstück Moderator

    Beiträge:
    4.508
    Liebe Lilaa
    Ich sehe es wie Felis. Für mich ist es Deinerseits absolut kein klares Nein und deshalb kann ich jedes seiner Worte nachvollziehen. Indem Du so etwas schreibst, legst Du Dein Schicksal scheinbar komplett in seine Hände, ohne eigenverantwortlich aus der Opferrolle zu kommen und in dieser ganzen Geschichte den notwendigen Punkt zu setzen. Wenn er schreibt, dass er Liebe machen will, was mich ehrlich stark wundert nach allem, was passiert ist (sollte ja auch eventuell seine Freundin involviert werden), dann wäre eigentlich die adäquate Antwort gewesen, dass er gerne mit seinem Schniedel Liebe machen kann, Du aber kein Teil mehr davon sein möchtest. :coolwink:

    Das ist eh etwas, was man als AF bedenken darf und sollte. Ja, die AMs handeln zum Teil vielleicht ziemlich grenzüberschreitend, egoistisch und daneben, aber es ist absolut an der AF sich nicht dauerhaft in die Opferrolle zu begeben und auf den AM zu schimpfen, wie gemein und böse er doch ist. Machen und machen lassen. Die AF kann eigenverantwortlich Grenzen setzen und solange sie selber sich sogar als nicht stabil empfindet und bemerkt hat, dass sie erst einmal eine Therapie machen muss, um zu heilen (was ich toll finde), sollte der Kontakt zu gerade diesem AM hier komplett unterbunden sein, und zwar von Seiten der AF und voll durchgezogen, bis sie durch die Therapie auf des Pudels Kern gestoßen ist. Wenn dies geschehen ist und Du ganz allein für Dich Deinen Wert und Deine Wichtigkeit in dieser Welt erkannt hast und leben darfst, Lilaa, wirst Du automatisch dieses Konstrukt nicht mehr aufleben lassen wollen, davon gehe ich jetzt einmal stark aus.

    Der AM mag Dich auf Deine wunden Punkte gestoßen haben, bei deren Verarbeitung sollte er aber nicht Teil Deines Lebens bzw. Deiner Kommunikation (und seine Freundin schon gar nicht) sein, weil es Dich immer wieder zurückwerfen wird. Wie beim Entzug. Man versucht sich von dem Mittelchen fernzuhalten, was einen wieder in die Sucht treiben würde/könnte.

    Ich freue mich sehr, dass Dir die Sitzungen gut tun und Du so Schritt für Schritt die Königin in Dir kennenlernen und erleben darfst, ganz für Dich. :smile::herz:


    *zum Teil geschrieben in der dritten Person, weil diese Sätze für mich Allgemeingültigkeit haben
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2021
  12. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Liebe Goldstück,

    ich möchte mich vor ihm auch nicht klar positionieren, weil ich das schon häufiger gemacht habe und nicht durchziehen konnte. Ich habe seine Nachrichten ungelesen gelöscht. Seine Nummer habe ich auch nicht mehr. Ich sehe nichts von ihm und er nichts von mir. Mehr kann und möchte ich gerade auch nicht machen. Nach all unseren Gesprächen und meinem letzten Kontrollverlust, der für ihn auch echt nicht lustig war und noch so frisch ist, kann er sich das Ganze eigentlich denken. Es ist für mich irrsinnig, dass er von "Liebe machen" spricht und mich in 7 Tagen 5x einlädt..

    Umgekehrt schäme ich mich etwas, ihm in die Augen zu schauen und habe gar kein Bedürfnis nach Kontakt - weder schriftlich noch persönlich. Ich wüsste gar nicht, wie man nach den letzten Gesprächen den Übergang zum Sex überhaupt schaffen sollte. Ich weiß gar nicht, wie er sich das vorstellt..

    Das letzte Mal dachte er schon, ich möchte ihm drohen und ich war WIRKLICH mit dem Gedanken beschäftigt, seiner Freundin alles zu schreiben. Ihr wisst ja, wie heftig es war. Für mich war ich da eine andere Person und auch dafür schäme ich mich.

    Wie kommt er drauf, dass es nach diesem Treffen anders sein wird? Wie kommt er drauf, dass ich diesmal nach dem Treffen ruhiger sein werde? Das Risiko für ihn sollte klar erkennbar sein. Ich habe nichts zu verlieren. Er kann aber nicht wissen, dass ich an mir arbeite und nicht vorhabe, ihm zu schaden.

    Er hat beim letzten Mal schon gemerkt, wie unwohl ich mich plötzlich gefühlt habe, denn Sex ohne dass ich die Aussicht auf mehr habe, will ich nicht.

    Aktuell überwiegt(leider) auch die Liebe, die ich für ihn als meinen Freund empfinde. Ich bin nicht sauer oder enttäuscht... ich denke an die schönen Momente.. Das ist nicht so gut, denn ich bin offen für einen (freundschaftlichen) Neuanfang in einigen Wochen/Monaten. Ob das in einigen Wochen/Monaten noch genauso ist, werde ich dann ja sehen. Da ist keine Wut mehr, kein Hass, keine Frustration, keine Verzweiflung. Nur ein leichtes Vermissen gemischt mit etwas Wehmut. Seine letzten Nachrichten und das Verlangen, mich unbedingt sehen zu wollen, haben mich etwas verwirrt... wobei ich beim Tippen gerade daran denke, dass er mich aus Angst vielleicht umbringen möchte :lach:

    Das ergibt für mich leider mehr Sinn als nach allem, was vor kurzem passiert ist, mit mir schlafen zu wollen.

    Ich arbeite aber weiter an mir und verliere mein Ziel nicht aus den Augen. Er spielt aktuell nur eine kleine Nebenrolle. Ich bin dankbar für all die Optionen, die ich habe und dass ich es ohne Tabletten schaffe/ geschafft habe. Ich bin relativ stabil und die negativen Gedanken werden gesehen und nicht mehr verdrängt. Ich habe auch verstanden, woher sie kommen. Ich muss nur einen Weg finden, wie ich mit ihnen umgehe, aber das muss ich nicht mehr alleine machen :herz:

    Mir gehts wirklich gut und ich spüre wieder ganz stark das Feuer in mir. Es tut weh, so tief in meinen Erinnerungen zu graben, aber dieser Kontrollverlust hat mir gezeigt, dass es so wie es vorher lief auf keinen Fall weitergehen wird.

    Wird er auch nicht sein, wobei mich der Gedanke nicht mehr zurückwirft. Dann hält er eben an seiner Beziehung fest. Das ist vollkommen ok und ich kann mich auch für ihn freuen. Die Kombination aus Sex mit mir und seine Distanz wirft mich zurück. Soll er doch mit ihr schlafen. Ich habe kein Verlangen danach, denn mir fehlt viel, aber kein Sex.

    Der Kontakt muss aktuell auch nicht sein, denn es muss Gras über die Sache wachsen.

    Ich habe auch neue Sportkurse angefangen und ich merke, dass ich da auch echt an mir arbeiten muss, obwohl ich seit Jahren Kraftsport mache :blush: Ich habe gar keine Zeit mehr für ihn, aber ich denke an ihn und ich liebe ihn. Ich hoffe, er bleibt gesund und hat ein schönes Leben :herz:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2021
  13. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Mir geht es von Tag zu Tag besser und meine Gedanken werden trotz des Stresses, den ich aktuell habe, immer klarer. Ich würde sogar sagen, dass ich eigentlich gar keine Hilfe mehr brauche, aber das wäre ein Fehler. Ich zieh das durch, denn der nächste Trigger kann hinter der nächsten Ecke auf mich warten :PP :herz:

    Mein AM hat sich auch schon wieder gemeldet:

    Ich muss gerade daran denken, wie du mit dem unschuldigsten Lächeln zu spät in die Vorlesungen kamst und wie in den kitschigsten Filmen alle kurz aufgehört haben zu atmen und dich anstarren mussten *Herz**Smliey mit Herz-Küsschen*

    Du bist von innen und außen ein wunderschöner und wertvoller Mensch. Das musste ich dir jetzt auch mal sagen damit du nicht denkst es ginge mir nur um Sex. Ich habe sehr starke Gefühle für dich und hatte sie schon immer. Ich habe immer daran geglaubt, dass wir beide zusammenkommen und ich glaube immernoch daran.

    Du bist stärker als du dir vorstellen kannst. Ich sehe das Feuer in deinen Augen aber du hältst dich noch an Dingen fest die nicht gut für dich sind. Ich will dich wachsen sehen *Herz*

    Bitte setz dir größere Ziele, denn ich weiß immernoch nicht was du im Leben überhaupt willst. Du hast mehr Potenzial als die meisten Menschen die ich kenne aber du hältst dich stark zurück. Es muss endlich um dich gehen.

    Ich kann darauf nicht antworten, denn ich will dazu gar nichts sagen und hab immer nur sein "Du willst aber viel mehr" in meinem Hinterkopf. Ich brauch noch ein wenig den Abstand, denn mir geht es sehr gut.

    Bald möchte ich es aber wieder versuchen und dann an öffentlichen Plätzen bei 0 anfangen und ihm zeigen, dass dieser unschuldige, naive Engel auch anders kann.

    Noch habe ich nichts vorzuweisen oder zu erzählen, das er ernst nehmen würde.

    Das würde mich nur zurückwerfen, denn ich bin stolz auf meine aktuellen Ergebnisse.
     
  14. Mod Sleepy

    Mod Sleepy Moderator

    Beiträge:
    5.343
    Ich weiß nicht, Lilaa....
    Die ersten zwei Absätze lesen sich ja ganz nett wenn man das leere Affärenblabla mal wegdenkt... (ist ja schön, wenn der AM meint zu glauben, mit dir zusammenzukommen aber eine Trennung von seiner Freundin keine Option ist)...

    aber der Rest liest sich für mich irgendwie seltsam.
    So oberwässrig und erhaben.
    Der Mann hat weder zu entscheiden, was für Dinge für dich gut sind, noch woran du festhalten solltest, noch was du dir für Ziele setzen sollst. Das ist allein deine Baustelle.

    Das ist doch nicht dein Vater?

    Kürzlich hat er sich noch von dir bedroht gefühlt weil du sein Doppelleben auffliegen lassen wolltest und jetzt bist du der naive, unschuldige Engel?
    Ich will dir nicht zu nahe treten... aber kein Mann hält eine Frau für einen unschuldigen Engel nach der Diskussion hier neulich im Strang mit diesem Brief etc.

    Irgendwas stimmt da nicht.

    Ich schließe mich ansonsten auch der Admina und Goldstück zu 100 % an und finde deren Posts richtig gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2021
  15. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Liebe Sleepy, auch mich verwirrt das im ersten Moment sehr stark. Als hätte es das gar nicht gegeben. Denn er hat dann plötzlich auch gelogen. Das passt für mich auch nicht zusammen und verwirrt mich.

    Ich lasse mich aber nicht verwirren und stoppe diese Gedanken dann sehr schnell.
    Ich dachte sogar daran, dass er sich rechtliche Hilfe holt, um mich zum Schweigen zu bringen. Ich habe sogar davon geträumt, dass er mich dazu bringt, einen Vertrag zu unterschreiben.. Ich würde es aber für ihn auch tun, damit er ruhig schlafen kann.

    Ich halte mich auf jeden Fall erstmal von ihm fern.
     
  16. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Ich schreibe hier zwar rein, aber der Schmerz ist weg. Ich weine und leide nicht.

    Ich denke nur an die schönen Momente und hege absolut keinen Groll gegen ihn. Jeder Mensch ist anders und er hat eben seine Eigenarten. Ich kann ihm so frisch nach meinem Kontrollverlust noch nicht in die Augen schauen.

    Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, im August mit ihm in einem Café zu sitzen, um ihm zu erzählen, was ich geschafft habe. Auf seine leeren Worte falle ich jedoch nicht mehr rein. Denn dann hätte ich nach all dem Leid wirklich nichts gelernt.
     
  17. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Ich habe auch diese Nachrichten von ihm unkommentiert gelöscht. Von ihm kam auch nichts mehr, aber ich fange an, ihn zu vermissen. Nicht die Affäre, die Nähe oder den Sex, nur ihn als Menschen. Die Zeit vor der Affäre, als es nur ein Flirten war, aber wir auch ohne Corona einen Sicherheitsabstand eingehalten haben.

    Das ist aber unmöglich, denn sobald ich ihn sehe und er mich in den Arm nimmt, dann bleib ich auch da. Heute vor 4 Wochen war unser letztes Treffen. Wenn ich mich bei ihm melden will, dann taucht direkt eine Präsentation in meinem Kopf auf, in der ich mir selbst erkläre, warum das keine gute Idee ist.

    Allen voran wollte ich einige Schritte ohne ihn gehen. Ich wollte von Herzen glücklich strahlen und keine Unsicherheit mehr erkennen lassen. Es darf nicht um Sex gehen und muss in der Öffentlichkeit stattfinden.

    Ein Bekannter, in den ich vor einiger Zeit echt stark verknallt war, will sich morgen mit mir treffen. Ich habe gar keine Gefühle mehr für ihn, obwohl ich ihn damals sooo gern öfter gesehen hätte. Ich habe sehr um ihn gekämpft und alles akzeptiert. Jetzt überlege ich, wie ich absagen kann.. In ihn war ich ähnlich verliebt wie in meinen AM. Ich hätte damals nicht gedacht, dass ich heute an gar keinem Treffen mehr interessiert sein würde, denn meine Gedanken kreisten Tag und Nacht um ihn. Er war damals so ehrlich, mir ganz deutlich zu sagen, dass er sich keine Zukunft mit mir vorstellen kann und mich nicht mehr treffen möchte. Es hat eine Weile weh getan, aber ich bin ihm heute sehr dankbar für seine Ehrlichkeit. Jetzt möchte ich ihn nicht mehr treffen, denn selbst für eine Freundschaft war ihm das mit mir zu wenig.

    Er bemüht sich wieder sehr stark, aber auch hier gibt es eine Präsentation in meinem Kopf :lach: Er hat zum Schluss gesagt, dass er weder eine Beziehung noch eine Freundschaft zu mir möchte. Er hat mir das Gefühl gegeben, nicht gut genug zu sein - auf gar keiner Ebene. Dabei habe ich mich bei ihm sehr, sehr wohl gefühlt. Er sich bei mir auch. Ganz plötzlich war er nicht mehr der süße Mann, sondern knallhart, denn er hat nichts mehr meiner Fantasie überlassen und es höflich beendet, nachdem ich wissen wollte, was das mit uns denn jetzt wäre..

    Es ist vorbei, verarbeitet und abgeschlossen. Ich brauch kein Treffen.
     
  18. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Warum ich das schreibe: Man kennt die Zukunft nicht. Man weiß nicht, wie sich die eigenen Gefühle entwickeln, wie sich die Gedanken/Gefühle des anderen entwickeln. Man weiß nicht, wo man in einigen Monaten ist. Was man aber weiß: Es lässt sich nichts erzwingen. Es ist nicht möglich, einem anderen Menschen zu erklären, warum man besonders liebenswert ist - zumindest nicht mit langen Nachrichten.
     
  19. Lilaa

    Lilaa Aktives Mitglied

    Beiträge:
    544
    Es sind immer die paar Tage vor meiner Periode, da werde ich besonders emotional.

    Ich hab meinen AM wieder eingespeichert (er sieht das nicht) und prompt lädt er ein Bild von sich in seinen Status hoch. Er ist wohl gerade im Urlaub... das hat ganz kurz weh getan, aber ich war schon auf seinem Bild und hab ihm eine schöne Zeit gewünscht, denn er hat sich das sehr verdient. Der Kerl arbeitet extrem viel.

    Er: Vielen Dank, aber komm doch einfach nach :D Was treibst du schönes?
    Ich: Ach, räume etwas auf und sortiere einiges aus, also nicht so spannend wie bei dir :)
    Er: Ich hätte dich mitgenommen, wenn ich gewusst hätte, dass du sonst nur aufräumen musst, aber aussortieren muss ja auch manchmal sein ;)
    Ich: Das stimmt *peace*
    Wann bist du zurück?
    Er: In einer Woche
    Wann sehen wir uns?

    Heute vermisse ich ihn wirklich sehr. Ich möchte aber wieder cooler ihm gegenüber werden und die emotionale Lila abschaffen. Sie ist wirklich ein großer Schatz, aber das geht auf Dauer nicht gut. Sobald ich einen Mann mag, wars das mit meiner Coolness. Ich gebe ihm alles von mir. Take it und gib mir nichts zurück, denn ich hab es gar nicht verdient.

    Mir ist es auch aufgefallen, dass wir beide schon innerhalb kurzer Zeit wieder so miteinander reden, als wäre vorher nie etwas passiert. Nichts ist passiert und nichts wurde gesagt. Muss ich mir darüber Gedanken machen, denn das scheint auch nicht richtig..

    Mann, verlass doch einfach deine Freundin und geh mit mir ein Eis essen... aber will ich das wirklich?

    Edit: Ich weiß, dass ich ihm da keine deutliche Grenze gesetzt habe und er mich deswegen sehen will. Er will schauen, wie viel noch möglich ist.

    Ich lasse aktuell aber keine Treffen zu. Da brauche ich noch etwas Zeit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2021 um 23:57 Uhr