Was kann ich erwarten? 5 jährige Beziehung ist vorbei.

Pascal25

Aktives Mitglied
Registriert
4 Apr. 2023
Beiträge
338
Da würde ich gern nochmal einhaken :smile:
Abwarten ob von ihr was kommt auf jeden Fall! Hinterher laufen hat keiner von uns nötig!
Aber bitte, auch wenn es so wahnsinnig schwer ist, nicht dieses abwarten als warten auf sie sehen! Dein Leben geht weiter, ob sie dabei ist oder nicht. Und wenn sie sich meldet, perfekt, dann schaut man was sie zu sagen hat und sieht dann weiter wie man reagiert.

Meiner Erfahrung nach, fangen die Exen erst das nachdenken an, wenn sie das Gefühl haben du stehst nicht mehr sofort parat wenn sie pfeifen! Gerade weiß sie, dass du da noch in der Warteposition stehst.

Also:

hab einen Blick für diese Momente! :coolwink:


Unglücklich ausgedrückt. Ich warte nicht darauf, dass sie mir schreibt, garantiert nicht. Ich werde mich jetzt ansträngen um mir ein paar gute Sozial Skills anzueigenen. Um schnell mit neuen Leuten ins Gespräch zu kommen und auch Leute auf der Straße in ein kleines Gespräch zu verwickeln, wenn ich den Lust habe. Und ganz bestimmt warte ich nicht auf eine Person zu erkennen, was sie verloren hat. Ich werde aufjedenfall wenn anders finden, wenn die Zeit reif ist.

Ich glaube du hast recht, mit dem Melden habe ich einfach nur nochmal ihr zu verstehen gegeben, dass ich noch da bin. Aber eigentlich will ich es garnicht mehr sein.
Naja sei es drum, ist passiert und kann ich jetzt nicht mehr ändern. Das war für mich jetzt der Pling und das wars.
Also bisher hat sich glaube ich keine EX mehr bei mir gemeldet. Mal sehen, ob sich das noch ändert. :)

Erstmal weiter meinen Prozess und Selbstentwicklung vorantreiben. Jetzt kommt der Winter, ich kann Pullys tragen und ordentlich fressen um meine Muskeln eskalieren zu lassen. :D
 

Pascal25

Aktives Mitglied
Registriert
4 Apr. 2023
Beiträge
338
Mal wieder ein Update.
Das Wochenende war ziemlich aufregend würd ich sagen.
Am Samstag hab ich mich mit meiner Arbeitskollegin getroffen. Hab dann aber recht schnell festgestellt, dass sie zwar hübsch ist, ich sie aber nicht anziehend finde. Wir hatten dann einfach einen coolen Tag, wo ich nicht wusste, ob es ein Date war oder einfach nur ein kennenlernen. Sie meinte auch, sie fand es cool und würde es schön finden sich nochmal zu treffen. Das denke ich, werde ich auch noch machen, aber für mich ist sie allgemein kein Beziehungsmaterial. Gibt da einige aneckende Punkte, die für mich wichtig sind. Aber für die Erfahrung ganz cool, sie ist ziemlich offen und macht Small Talk mit Leuten mit denen sie interagieren muss. Zum Beispiel waren wir auf einem Jahrmarkt, wo wir Bogenschießen gemacht haben. Sie hat dir Verläuferin nach einer Instruktion gefragt. Ich glaube ich hätte das nicht gemacht. Ich bin was sowas angeht, noch ein ziemlicher Klotz. Es wird aber besser. :)
Am selben Tag war ich dann miz meinem Kumpel in einer Billiard/Dart Bar. Da gabs dann auch ein wenig Small Talk mit der Besitzerin. Also hat mich meine Kollegin direkt ein wenig beeinflusst und ich glaube das ist auch gut so. Ich brauch sowas um mich zu bessern. Das macht keiner meiner Freunde. Ich will damit nicht übertrieben werden, aber ich will das generell können. Auf spontan mit Menschen bisschen zu Netzwerken. Am Sonntag war ich dann mit meinem Kumpel in seinem Gym, wo ich dann ein wenig mein Boxen geübt habe und da kam dann ein Trainer auf mich zu und hat bissl mit mir drüber gequatscht. Gleich ein wenig genetzwerkt. Er hat mich dann auch eingeladen, an einem Sonntag mal bei ihm mit zu trainieren. Da gabs dann noch eine Interaktion mit der Gymrezeption, was auch ziemlich cool war. Das ist bei meinem Gym noch nicht einmal passiert.

Generell war ich mal wieder sehr beeindruckt, dass man manchnal so schnell mit Menschen in ein Gespräch kommen kann. Ich bin leider noch etwas zu blöd und weiß noch nicht ganz wie, aber das kommt noch. :D
Wennnich mit Menschen gezwungen werde zu reden, wie Job oder Hobbys, dann geht das einfach für mich, aber nur dann wenn ich auch mit denen für längere Zeit interagieren muss. Im Gym muss ich das ja nicht wirklich. Beim Kickboxen aufjedenfall.
Manchmal finde ich manche Fragen einfach blöd oder weiß nicht, was ich am anfang sagen/fragen soll um ein Gespräch daraus werden zu lassen. Ich schätze mal, es muss mit Small Talk anfangen, aber ich weiß nicht, wie ich darüber komme.

Zusätzlich habe ich diese Woche Freitag einen Tattoo Termin. Hab ich richtig Bock drauf!
 

Vivere

Aktives Mitglied
Registriert
21 Aug. 2023
Beiträge
639
Schön das du viel Unternimmst. ich freue mich für dich, das du deinen Weg so gut gehst.
ps ja du schaust jetzt genauer hin bei Frauen, ich denke das ist gut so.
mit einer Arbeitskollegin sollte man aber auch nicht unbedingt etwas anfangen hörte ich mal so, wenn sie aber locker drauf ist, nimm mit, aber was festes würde ich nicht eingehen. nur mal genießen wenn es auch so abgesprochen ist, nicht das man dann unabsichtlich verletzt.
PS mich hat auch ne Bekannte zu sich eingeladen, ich werde es annehmen und mal schauen wie ich mich dann danach fühle.
 

Pascal25

Aktives Mitglied
Registriert
4 Apr. 2023
Beiträge
338
Also mit Arbeitskollegen würde ich nichts anfangen, das wäre mir zu anstrengend. Da haben wir derzeit ein Drama, das will ich nun wirklich nicht.

Mal kurz ein Update zu meiner Gefühlslage und Gedanken. Ich denke schon fast garnicht mehr an EX. Mittlerweile habe ich mich einfach damit abgefunden und trauere auch nicht mehr wirklich dem ganzen nach, den ich glaube das sie eine langzeit Beziehung nicht durchgehalten hätte. Sonst wäre es ja schließlich nicht so wie jetzt gekommen.
So wie ich es den meisten schon gesagt habe, denke ich es mir jetzt auch. Ich bin einer Kugel ausgewichen.

Ich muss aber ehrlich sagen, ich bin mir nicht sicher, ob ich mein Sport pensum so in einer Beziehung fortsetzen könnte. 9 mal die Woche Sport ist schon etwas extrem. Dann will ich ja noch ein wenig Karriere machen, sprich bin ich bald komplett dicht eigentlich. Aber ich sollte es wohl einfach auf mich zukommen lassen und weiter an mir arbeiten.


Cooles erlebnis. Ich bin ziemlich frech und mache viel Späße, allerdings bin ich letzte Woche für mein Empfinden über eine Linie getreten, die ein wenig zu krass war. Weiß nicht mehr genau den wortlaut, aber ich hab aus spaß sowas gesagt wie "damit sich wenigstens einer für dich Interessiert". Das Mädel hat es nicht für nicht so schlimm betrachtet, aber ich fand es hart. Ich hab mich bei ihr in und per Whatsapp nochmal Entschuldigt. Sie meinte, sie hat es ihrer Freundin gezeigt und beide meinten, krass dass es noch solche Männer gibt, die über sowas nachdenken. Normalerweise hätte ich auch nicht weiter darüber nachgedacht, aber ich möchte mich ja bessern. Aber an sich cool, dass es so Positiv an kam.
 

Pascal25

Aktives Mitglied
Registriert
4 Apr. 2023
Beiträge
338
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich öfter Dinge tuhe, die ich garnicht will. Ich tuhe sie nur um jemanden zu gefallen. Beispielsweise, habe ich bei meiner EX vor der aktuellen EX, das Wohnzimmer ihrer Mutter gestrichen. Im Endeffekt habe ich das nur gemacht um plus Punkte zu sammeln. Im nachhinein habe ich zwar gelernt wir man streicht, aber das stand bei mir nicht im Vordergrund. Das gleiche bei meiner aktuellen EX (komisch das ganze so zu formulieren), da habe ich ihren Eltern bei vielen Haushaltsdingen geholfen. Das war nie meine Aufgabe, aber ich habe geholfen, weil sonst ihr Stiefvater sauer war. Beispielsweise den Rasen mähen. Dann gab es noch einen Fanclub zu dem ich rein gegangen bin, nur um ihren Stiefvater zu gefallen und generell andere Dinge, auf die ich eigentlich keine Lust hatte und auch nicht meine Aufgabe waren. Jetzt Frage ich mich natürlich ob ich ein People pleaser bin oder besser war. Naja, bei meinen Freunden mache ich das nicht, bei meiner Familie auch nicht wirklich. Generell gehe ich anders an die Sache ran. Ich denke mir, habe ich daran Spaß oder lerne was dabei, dann mach ich es. Tuh ich es aber nur um jemanden zu gefallen, dann mache ich es nicht.


Ich weiß jetzt nur nicht in welcher Relation das steht. Ich habe für meinr EX ihren Lebenslauf überarbeitet und Bewerbungen geschrieben. Ob ich mir davon was erhofft habe weiß ich nicht mehr. Ich denke eher, ich wolltw ihr allgemein helfen und da ich ihr Freund war, war es für mich einfach eine Unterstützung habe nichts erwartet. Ich denke mal was kann ich bei allem anwenden was ich für sie getan habe. Ich habe damals gesagt, ich will unbedingt zu ihr ziehen. Das habe ich aber gemacht, weil ich meine alte Umgebung nicht mochte und zeit für etwas neues wurde. Mittlerweile weiß ich, dass das ein Fehler war. Nicht wegen ihr perse, sondern weil ich den Bezug zu meiner Familie und meinen Freunden verloren habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vivere

Aktives Mitglied
Registriert
21 Aug. 2023
Beiträge
639
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich öfter Dinge tuhe, die ich garnicht will. Ich tuhe sie nur um jemanden zu gefallen. Beispielsweise, habe ich bei meiner EX vor der aktuellen EX, das Wohnzimmer ihrer Mutter gestrichen. Im Endeffekt habe ich das nur gemacht um plus Punkte zu sammeln.
Das ist nix schlechtes und solltest du auch bitte nicht so sehen. du warst einfach nur hilfsbereit und das ist toll von dir und zeigt nur das du nett bist.
Wären mehrere Menschen gerade auch Frauen nicht so berechnend, dann wäre vieles friedlicher, aber leider scheint alles derzeit gegeneinander aufgerechnet zu werden, was echt traurig ist.
und wehe du zeigst mal mit dem Finger drauf, na dann bist du ein ganz böser, lächerlich.
Geh deinen Weg, du bist ein feiner Kerl.
 

Vivere

Aktives Mitglied
Registriert
21 Aug. 2023
Beiträge
639
Jetzt Frage ich mich natürlich ob ich ein People pleaser bin oder besser war.
nein warst du nicht. Du bist einfach nur ein loyaler auf das beste für ,, euch,, ausgerichteter Mann
du wolltest einfach nur das beste für euch, sehr ehrenwert.
die Frage bleibt trotzdem, wie wurde es dir gedankt ???
Ps genau darüber denke ich nämlich auch derzeit sehr verstärkt nach und sehe wenig Anerkennung und Dankbarkeit.
 

Vivere

Aktives Mitglied
Registriert
21 Aug. 2023
Beiträge
639
Ich weiß jetzt nur nicht in welcher Relation das steht. Ich habe für meinr EX ihren Lebenslauf überarbeitet und Bewerbungen geschrieben. Ob ich mir davon was erhofft habe weiß ich nicht mehr.
ja Anerkennung, die du aber nicht bekommen hast, traurig. sie sah es eben an, als wenn du das eben zu machen hast. egoistisch eben.
 

CrystalSnowWhite

Aktives Mitglied
Registriert
28 Okt. 2021
Beiträge
460
Hm, ich habe über 7 Jahre für meinen ExEx Bewerbungen in Größenordnungen geschrieben und (gegen seinen Widerstand) den Lebenslauf aktualisiert, weil der Herr einfach zu faul war und sich in Hartz4 gesuhlt hat. Ziemlich egoistisch von mir als Frau! Oder ist es so herum etwas, was ich eben zu machen habe als Frau?

Sorry Pascal, das Geschreibe von Vivere k**** mich einfach an!
 

Vivere

Aktives Mitglied
Registriert
21 Aug. 2023
Beiträge
639
Du must mich jetzt nicht angreifen, nur weil ich eine andere bzw mitlerweile härtere Sicht der Dinge einnehme und was du machst ist moppen, da dir meine Meinung nicht gefällt. Weißt du Meinungsfreiheit bedeutet eben auch eine andere Meinung zu aktzeptieren bzw tollerieren. Ließ doch bitte bei den anderen weiter, ich habe mich doch schon zurück gehalten mit ,,schreiben,,. Ok. Und noch etwas bitte. Ich schrieb jedesmal dazu das mein derzeitiges schreiben aus meiner derzeitigen wutphase herrührt. Wird gern übersehen, hauptsache es wird nicht über unangenehme themen geschrieben. Das ist ziemlich einseitig und nicht hilfreich für Lösungen. Pascal, sorry männlein, weiblein konkfikt tut mir Leid aber mehr wie mein Befinden überall noch dazu zu schreiben geht nicht und wenn das noch nicht mal angesprochen wird , na dann empfinde ich das als meinungs unterdrückend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vivere

Aktives Mitglied
Registriert
21 Aug. 2023
Beiträge
639
Crystal, toll das du so hilfsbereit warst. Bienchen. Find ich ehrlich gut und sollte in einer Beziehung auch so sein. Jeder bringt sein bestes ein und bietet Mehrwert. Sich eben ergänzen. Find ich super klasse. Naja ok 7 jahre lang ist natürlich schon echt lang zum schreiben. Aber he, das ist Liebe. Weiterhin alles gute und beste für Dich gewünscht. Du schaffst das.
 

CrystalSnowWhite

Aktives Mitglied
Registriert
28 Okt. 2021
Beiträge
460
Moppen! Das war dein bester bisher! Ich glaube allerdings, dass du nicht begreifen wirst, warum das so lächerlich ist. :grins::grins::grins: Dir noch ein schönes Leben! :happy_new_year:
 

La Belle

Aktives Mitglied
Registriert
6 Dez. 2021
Beiträge
481
Das ist nix schlechtes und solltest du auch bitte nicht so sehen. du warst einfach nur hilfsbereit und das ist toll von dir und zeigt nur das du nett bist
In diesem Punkt stimme ich dir zu - man macht aus Liebe solche Dinge, daran ist nichts verwerflich. Pascal, zerdenke deine vergangene Beziehung nicht allzu sehr. Du kannst das jetzt nicht mehr ändern. Und Hilfsbereitschaft ist per se ein guter Charakterzug und nichts, worüber man sich ärgern sollte.

Wären mehrere Menschen gerade auch Frauen nicht so berechnend, dann wäre vieles friedlicher, aber leider scheint alles derzeit gegeneinander aufgerechnet zu werden, was echt traurig ist.
Muss das schon wieder sein? Dein Sticheln gegen die Frauenwelt nervt. Als ob Pauschalisieren jemanden weiterbringt oder eine Meinung darstellt, das ist lediglich Hetze um Stimmung zu machen. Das wolltest du doch in deinem Strang (wenn überhaupt) ausdiskutieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pascal25

Aktives Mitglied
Registriert
4 Apr. 2023
Beiträge
338
Danke euch drei. Ich zieh mir natürlich die Informationen heraus, die ich für wichtig erachte. Ich glaube das Vivere sehr viel von Frauen in seinem Umfeld und deren Aussagen herausgezogen hat. Ich glaube seine Erfahrungen mit diesem Frauenabend, von dem er erzählt hat, etwas zu krass. Ich würde aber auch nicht pauschal denken, dass alle Frauen so sind oder der Großteil. Jeder Mensch ist individuell und ich merke gerade, wie sehr der eigene Charakter seinen inneren Kreis beeinflussen kann, bzw. Wie das mit Law of Attraction funktioniert. Ich habe sehr viele Leute von meinem alten Umfeld zurück gewohnnen, wo sich auch einige etwas verändert haben. Was über die Zeit normal ist. Aber dann kann ich auch sagen, verliere ich sie, weil wir zu verschieden geworden sind, dann finde ich auch wieder jemanden, der dann wieder zu mir passt. Ich Viveres Situation ist für ihn noch krasser, als wir uns das vorstellen können. Aber ich glaube auch ein Apell mal an dich, von meinem Strang hier. Nicht jeder Mensch ist wie eine Schablohne und ist im Kern gleich. Ich glaube auch nicht, dass jeder Junge Mensch nur noch schnell lebige Beziehungen haben will. Sondern auch Lebenslange. Es ist schwerer ja, aber nicht unmöglich.

Ich glaube das ist auch der springende Punkt. Man selbst oder der Partner haben sich wo anders hin entwickelt. Und dadurch hat man die Verbindung zu einander verloren. Wie bei meiner EX und mir. Ich denke mal, wenn ich auch keinen Sport gemacht hätte, angefangen hätte mit ihr TV zu schaun unf nicht gezockt hätte, wäre ich wohl noch mit ihr zusammen, aber das ist eben nicht mein Weg. Mein weg war es bereits, als Mensch weiter zu kommen. Spirituell, intelektuell und körperlich. Ihrer aber nicht. Ich habe versucht sie mit zu ziehen, sie wollte aber nicht. Das kann halt passieren. Jetzt ist es so, dass sie mir beim schreiben gesagt hat, dass sie genau die Dinge macht, die ich auch gerafe mache. Sehr komisch. Aber kein weiteres Interesse besteht. Noch komischer.

Aber was hilft es, ich weiß, dass ich jetzt so wie ich bin weit aus glücklicher bin als davor. Schade das es ohne sie ist, aber es geht nicht anders. Am Ende vom Leben liege ich in meinem Bett und frage mich, ob ich mein Leben gelebt habe, wie ich es wollte. Spielt dort an sich auch keine Rolle mehr, aber es ist jetzt gerade besser zu wissen, dass ich es so mache wie ich will, anstatt es jemanden gerecht zu machen.


Aber wirklich danke, ihr habt recht, ich brauche nicht meine Hilfsbereitschsft als schlecht darstellen. Andere helfen schließlich überhaupt nicht. Ich denke ich muss aber schon abtrennen, wann ich keine Lust drauf habe und wann schon.

Mittlerweile bereue ich eigentlich fast nichts mehr. Das was ich von mir schade fand, dass ich bei dem Schluss mach Gespräch, als der Satz kam "ich habe keine Gefühle mehr", mehr oder weniger weg gelaufen bin, anstatt da zu bleiben und die Diskussion zu nehmen. Natürlich bin ich nicht wirklich weg gelaufen, ich musste einfach meine Gedanken sortieren und habe ihr am nächsten Tag ein Gespräch vorgeschlagen. Ich will in Zukunft dennoch, meine Gefühle und Emotionen noch mehr unter Kontrolle bekommen um genau in solchen Situationen standhaft zu sein.
 

Heli001

Aktives Mitglied
Registriert
12 Mai 2023
Beiträge
225
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich öfter Dinge tuhe, die ich garnicht will. Ich tuhe sie nur um jemanden zu gefallen. Beispielsweise, habe ich bei meiner EX vor der aktuellen EX, das Wohnzimmer ihrer Mutter gestrichen. Im Endeffekt habe ich das nur gemacht um plus Punkte zu sammeln. Im nachhinein habe ich zwar gelernt wir man streicht, aber das stand bei mir nicht im Vordergrund. Das gleiche bei meiner aktuellen EX (komisch das ganze so zu formulieren), da habe ich ihren Eltern bei vielen Haushaltsdingen geholfen. Das war nie meine Aufgabe, aber ich habe geholfen, weil sonst ihr Stiefvater sauer war. Beispielsweise den Rasen mähen. Dann gab es noch einen Fanclub zu dem ich rein gegangen bin, nur um ihren Stiefvater zu gefallen und generell andere Dinge, auf die ich eigentlich keine Lust hatte und auch nicht meine Aufgabe waren. Jetzt Frage ich mich natürlich ob ich ein People pleaser bin oder besser war. Naja, bei meinen Freunden mache ich das nicht, bei meiner Familie auch nicht wirklich. Generell gehe ich anders an die Sache ran. Ich denke mir, habe ich daran Spaß oder lerne was dabei, dann mach ich es. Tuh ich es aber nur um jemanden zu gefallen, dann mache ich es nicht.

...

Also auf das will ich auch noch kurz eingehen - ich finde da gehst du zu hart mit dir ins Gericht bzw. glaube ich, dass du da gewisse Handlungen zu sehr zerdenkst ...
Ich glaube auch, das ist "Hilfsbereitschaft", die einfach (der eine mehr, der andere vlt. weniger) in sich hat - solche Dinge gehören doch auch in einer Beziehung dazu, dass man hilfsbereit ist, der Familie des Partners bei gewissen Dingen unter die Arme greift, da vlt. auch mal wo mithilft, was man gar nicht so gerne macht ...

Eine Beziehung sollte halt keine Einbahnstraße sein - sprich wenn nur du hilfsbereit bist, von der anderen Seite jedoch nichts kommt (warum auch immer), dann liegt wieder ein Ungleichgewicht in der (Macht)Balance vor.
Bzw. seh ich das so, dass man aus Gründen der Hilfsbereitschaft natürlich auch Sachen machen soll/kann, auf die man vlt. nicht so eine Lust hat - es kommt aus meiner Sicht dann halt darauf an, ob für einen mit dieser Tätigkeit gewisse rote Linien überschritten werden würden oder ob es einfach nur eine Tätigkeit/Hilfe oder Sonstiges ist, die zwar nervt, aber sonst kein Problem darstellt ...

Eine Beziehung ist auch in gewisser Weise ein Kompromiss zwischen 2 Personen, der sich für beide gut anfühlen soll/muss - zumindest ist das meine Sichtweise, dass man Kompromisse mittragen muss, die für einen vlt. nicht zu 100% passen - bin ich da gar nicht kompromissbereit, dann bleibt nur die Option Single zu bleiben.

Wie gesagt, mach dir deine "Hilfsbereitschaft" im Allgemeinen nicht schlecht bzw. rede dir diese nicht schlecht - auch das ist eine Eigenschaft von dir, deines Charakters, die dich prägt bzw. auszeichnet ....
es ist nur darauf Acht zu geben, dass aus Hilfsbereitschaft nicht "Ausnutzen" wird - aber ich denke, alle die sich hier tummeln, sind so sehr in einer Weiterentwicklung bzw. Bewusstseinsentwicklung drinnen, dass damit auch eine gewisse Menschenkenntnis miteinhergeht ....
 

Pascal25

Aktives Mitglied
Registriert
4 Apr. 2023
Beiträge
338
Also auf das will ich auch noch kurz eingehen - ich finde da gehst du zu hart mit dir ins Gericht bzw. glaube ich, dass du da gewisse Handlungen zu sehr zerdenkst ...
Ich glaube auch, das ist "Hilfsbereitschaft", die einfach (der eine mehr, der andere vlt. weniger) in sich hat - solche Dinge gehören doch auch in einer Beziehung dazu, dass man hilfsbereit ist, der Familie des Partners bei gewissen Dingen unter die Arme greift, da vlt. auch mal wo mithilft, was man gar nicht so gerne macht ...

Eine Beziehung sollte halt keine Einbahnstraße sein - sprich wenn nur du hilfsbereit bist, von der anderen Seite jedoch nichts kommt (warum auch immer), dann liegt wieder ein Ungleichgewicht in der (Macht)Balance vor.
Bzw. seh ich das so, dass man aus Gründen der Hilfsbereitschaft natürlich auch Sachen machen soll/kann, auf die man vlt. nicht so eine Lust hat - es kommt aus meiner Sicht dann halt darauf an, ob für einen mit dieser Tätigkeit gewisse rote Linien überschritten werden würden oder ob es einfach nur eine Tätigkeit/Hilfe oder Sonstiges ist, die zwar nervt, aber sonst kein Problem darstellt ...

Eine Beziehung ist auch in gewisser Weise ein Kompromiss zwischen 2 Personen, der sich für beide gut anfühlen soll/muss - zumindest ist das meine Sichtweise, dass man Kompromisse mittragen muss, die für einen vlt. nicht zu 100% passen - bin ich da gar nicht kompromissbereit, dann bleibt nur die Option Single zu bleiben.

Wie gesagt, mach dir deine "Hilfsbereitschaft" im Allgemeinen nicht schlecht bzw. rede dir diese nicht schlecht - auch das ist eine Eigenschaft von dir, deines Charakters, die dich prägt bzw. auszeichnet ....
es ist nur darauf Acht zu geben, dass aus Hilfsbereitschaft nicht "Ausnutzen" wird - aber ich denke, alle die sich hier tummeln, sind so sehr in einer Weiterentwicklung bzw. Bewusstseinsentwicklung drinnen, dass damit auch eine gewisse Menschenkenntnis miteinhergeht ....


Du hast recht und das wurde mir jetzt auch schon öfter hier gesagt. Ich zerdenke das einfach zu viel. Ich will meine lehre einfach zu genau aus der Situation herausfinden. Vielleicht sollte das alleine schon rine lehre sein. Ich war da eigentlich nie so, bei keiner EX, bei keiner Person die gestorben ist, bei keiner verhauenen Arbeit oder generell Unglücklssituation. Nur jetzt gerade. Ich ziehe auch sehr viele Fehler auf mich. Ich finde das auch gut, weil ich dadurch Wachse, aber es ist auch anstrengend muss ich sagen.

Ich hab vor zwei Tagen etwas cooles in einem Buch gelesen, gerade was Kompromisse eingeht. Es gibt Kompromisse und es gibt Win-Win-Situationen. Bei einem Kompromiss, sind in der Regel beide Parteien nicht glücklich. Bei einem Win-Win wiederum schon. Ich finde den Gedanken gang ziemlich cool. Eher Kompromisse aus dem Weg gehen und Win-Win-Situationen entstehen lassen. Da war als Beispiel, ein Pärchen plant einen Urlaub (ha wie ironisch das hier zu schreiben), die eine Seite will in der Sonne entspannen, die andere Seite will einen Kultur Urlaub. Anstatt einen Kompromiss einzugehen, wie wir fahren da hin und dann da hin, wurde etwas gesucht was beide Interessen abdeckte. Das ganze habe ich nichtmal aus eine Beziehungsbuch oder sonst was, sondern aus einem Buch, wie man richtig Verhandelt. Überall kleine lehren vorhanden.

Und ich glaube das ist ein guter Punkt. Nicht Kompromisse anzustreben wo beide so halb halb glücklich sind, sondern die Interessen des anderen zu Ergründen und diese versuchen zu Kombinieren.
 

Vivere

Aktives Mitglied
Registriert
21 Aug. 2023
Beiträge
639
Hi Pascal. Es ist kein ja kein böser Vorwurf wenn man einen vom Gefühl her netten Menschen darauf hin weißt nicht allzu hart zu sich selbst zu sein. Hat ja auch was mit Selbstwert zu tun. Bewahre es dir aber trotzdem, denn es ist eine gute Begabung und in bestimmten Situationen benötigst du die Begabung auch zb für Selbstmotivation, Ansporn, Führung ec. Nur wie überall, die Dosis macht es. Du bist jedenfalls auf einem guten Weg und dein heller Geist bringen dich auch im Berufsleben weiter. Denken und Zerdenken zeigt das sehr gut das du ein Mensch bist der gern Analysiert. Das ist sehr gut und wird dir auf deinem beruflichen und privaten Weg von guten Nutzen sein können. Ps ja diese Win Win Geschichte ist recht nett, aber meist schwer umzusetzen im Leben, da dein Gegenüber oft nicht so offen und direkt ist , wie du das bräuchtest . Da must du ein Gespür und einen Gleichgerechtigkeitssinn für entwickeln, um das du als Charakter stärkerer Mensch führen und diese Win Win situation herbei führen kannst. Das gildet auch im Arbeitsleben so. Aber ich denke das du das ganz gut hin bekommen wirst. Grüsse
 

Pascal25

Aktives Mitglied
Registriert
4 Apr. 2023
Beiträge
338
Meine Selbstreflektion behalte ich mir definitiv bei. Sie hat mir schon so einige Male verholfen meine Ziele zu erreichen. Vivere, vielen Dank für deine motivierenden Worte. Sie haben mich wirklich gefreut! Bin gespannt was noch so kommt. Derzeit habe ich ein paar Probleme mal kleinere und größere Risiken einzugehen. Bzw. Vorzubereiten. Geplant wäre ein Berufswechsel, den ich ein wenig vor mir her schiebe, weil ich noch nicht genau weiß wie, aber die Zeit darüber nachzudenken nehme ich mir auch nicht wirklich.

Mal wieder ein kleines Update. Ich hatte das Treffen mit meiner Arbeitskollegin, wo ich mir nicht ganz sicher war, ob ich da wirklich eine für mich gute/sichere Person anziehe. Sie sprach mal vom EX, mal das sie mit Arbeitskollegen nichts anfängt und sie tratscht viel über andere Menschen. Allgemein bin ich der Meinung, ein EX geplänkel hat bei einem kennenlernen nichts zu suchen. Das habe ich bisher bei jeder meiner EX gehand habt, dass ich nichts über EXen gesagt habe. Nur die Core Dinge, wie länge der Beziehung, Geschlechtspartner und wieso die letzte Beziehung zu bruch gegangen ist. Aber etwas schlechtes würde ich prinzipiell nicht über meine EXen sagen oder generell was von mir erzählen. Als sie dann beiläufig gesagt hat, sie würde nichts mit Arbeitskollegen anfangen war ich schon seeehr skeptisch. Was genau ist das dann? Werde ich jetzt zum Schoßhund gemacht? Ich gebe ihr Aufmerksamkeit und sie gibt mir nichts? Generell fand ich die herangehensweise auch etwas schwiwrig von ihr. Ich wurde mit Komplimenten überschüttet schon fast. Du bist so hübsch, so lustig, hast einen unfassbaren Charakter usw. usw. Vom Gefühl her habe ich innerlich schon gesagt, sie will dich manipulieren. Der absolute Aufhänger war dann, als sie das Lässtern/Reden über andere Leute, hauptsächlich Arbeitskollegen angefangen hat. Ich persönlich versuche das immer zu vermeiden. Es passiert mal, dass ich etwas über jemanden sage, aber das merke ich schnell und versuche das Thema zu wechseln oder sage direkt, dass ich lästern und tratschen nicht gut finde.
Letzten Sonntag hätten wir noch ein Treffen gehabt. Date will ich es nicht nennen. Welches ich am Samstag Nachmittag abgesagt habe, weil ich mich einfach nicht richtig wohlgefühlt habe. Sie hat mich gefragt, warum. Da war meine Ausformulierung etwas schwammig. Ich hab ihr nur geschrieben, dass ich allgemein nicht weiß was das zwischen uns sein soll. Weil ich hab wirklich keine ahnung. Zugeben, dass ich bissl kribbeln hatte wollte ich auch nicht, weil ich keine Hoffnung mehr machen wollte oder ihr das Gefühl geben wollte, dass sie noch was machen kann. Eine Beziehung mit dieser Person hätte ich nicht gewollt. Alleine schon, weil sie gesagt hat, sie möchte keine Kinder "derzeit". Was aber auch nur ein "eigentlich will ich keine Kinder, aber ich weiß du willst welche, deswegen sag ich mal derzeit, weil meine Ansichten können sich ja noch ändern" war. Das war bei meiner EX auch so.

Naja, das kurz ein Ausflug zu meinem komischen Treffen und Interaktionen mit meiner Arbeitskollegin.
 

Statistik des Forums

Themen
13.012
Beiträge
2.171.523
Mitglieder
10.969
Neuestes Mitglied
Sini91
Shoutbox
  1. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Capo di Capi!
  2. Mod bhreden @ Mod bhreden: Guten Tag
  3. Seele @ Seele: Currywurst mögen die doch auch wie verrückt
  4. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: @Seele Oder auch Auch Steak and BJ - Day am 14. März .... ich fand immer schon, dass die Kerle mehr Spaß im Leben haben und hing schn als Teenagermädchen gernhe mit den coolen Jungs ab
  5. Seele @ Seele: Folgt nicht bald der Schniblotag?
  6. Ramona_in_Love @ Ramona_in_Love: Nur noch knapp 50 Minuten durchhalten Leute, dann sind dieser endbescheuerte Valentinstag und das damit ggf. verbundene KK auch wieder vorbei ;-)
  7. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Hallo Leute z. Z. werde ich mal wieder überflutet mit Mails, PNs und SMSen. Ich kann nicht auf Dutzende von Messages jeden Tag antworten, das übersteigt meine Kapazität. Nur auf Organisatorisches bzw. nur auf wirklich Wichtiges sollte sich das beschränken. Und bitte haltet eure Texte möglichst kurz dabei. Danke für euer Verständis.
  8. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Leute denkt bitte dran: Ihr dürft im Forum nur bei anderen kommentieren, wenn ihr nen eigenen Strang habt oder hattet, in den Foren 1 bis 5. Ein Plaudereckenstrang reicht dafür nicht aus. Alle nicht genehmigte Posts werden vom Team wieder gelöscht.
  9. Honey Rider @ Honey Rider: Frohes neues Jahr
  10. Zebrafjord @ Zebrafjord: Ich wünsche auch ein Frohes Neues!
  11. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!
  12. Admin Wolfgang @ Admin Wolfgang: Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und natürlich auch den stillen Mitlesern hier.
  13. Leeloo @ Leeloo: Luke, wie schön! Gestern erst an dich gedacht ;-)
  14. Mod Luke @ Mod Luke: Viele liebe Grüße aus dem Off, Leute :-) Wünsche euch eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  15. Admina Hira Eth @ Admina Hira Eth: An alle Neumitglieder hier (oder die, die erwägen, es zu werden): bitte macht euch doch vorab mit den Forenregeln bekannt. Es wäre wirklich toll, würdet ihr berücksichtigen, dass ihr ohne eigenen aktiven Hilfestrang nicht in unseren Unterforen 1-5 kommentieren dürft. Außerdem wäre es toll, würdet ihr berücksichtigen, dass wir nicht in Affären hineinberaten - also euch weder sagen, ob ihr´s tun sollt oder wie oder euch in der Anfangsphase der Affäre begleiten oder betreuen. Lieben Dank! :-)
Oben